Gera-Radweg verbindet Rennsteig und Unstrut

Als typischer Flussradweg ist der Gera-Radweg leicht bis mittel und damit zum Radfahren für die ganze Familie geeignet. Der Gera-Radweg führt auf 75 Kilometern und zu 73 Prozent auf Asphalt vom Rennsteig bis an die Unstrut, dabei machst Du nur 766 Meter Höhendifferenz wett.

Radfahren im UNESCO-Biosphärenreservat Thüringer Wald ist landschaftlich unglaublich interessant. Du kommst auf dem Gera-Radweg nicht nur durch die Region Rennsteig, sondern lernst die Geschichte der Region kennen, fährst durch die Städte Arnstadt und Erfurt und bewegst Dich entlang der Handelsstraßen aus alter Zeit. Radfahren auf den Spuren von Martin Luther und Johann Sebastian Bach ist reizvoll. Dein Weg führt Dich durch die bewaldete Bergkette des Thüringer Waldes und über die Gera-Aue. Charakteristisch für die Region im Vorland des Thüringer Waldes sind Höhenzüge mit zahlreichen Burgen und Ruinen. Das erste Wegstück auf dem Gera-Radweg bringt Dich an zahlreichen Ausflugslokalen und Aussichtspunkten vorbei, erst nach einer Weile fährst Du durch kleinere Ortschaften.

Die Städte Arnstadt und Erfurt sind weit über die Region hinaus bekannt: Hier solltest Du einen oder zwei Tage Pause einlegen, damit Du Dich vom Radfahren erholen und die Städte samt Sehenswürdigkeiten erkunden kannst. Verschiedene Fernradwege ermöglichen es Dir, den Gera-Radweg zu verlängern, wenn Du nach einigen Tagen Radfahren in der Region noch nicht genug davon hast. Im ersten Abschnitt stellt der Radweg noch eine Herausforderung dar, ansonsten ist er familienfreundlich.

Kostenlose Kataloge für den Radweg "Gera-Radweg"

Thüringer Wald – Ihre Gastgeber

Thüringer Wald – Ihre Gastgeber

Thüringer Wald

Infopaket Radfernweg Thüringer Städtekette

Infopaket Radfernweg Thüringer Städtekette

Thüringer Becken

Kostenlose Kataloge für Deinen nächsten Urlaub

Wähle aus Hunderten von Katalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Urlaubsziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Alle ansehen