Radfahren durch die Eifel auf dem RurUfer-Radweg

Wandern, Radfahren, Radwanderung - die Eifel bietet für jeden etwas. Am schönsten ist dabei der RurUfer-Radweg zwischen Quelle und Mündung der Rur.

Du bewegst Dich am Flussufer entlang von der Quelle im Hohen Venn in Belgien aus bis an die Maas in den Niederlanden. Auf Deinem Weg durch die Region führt Dich die Rur über Monschau bis nach Einruhr. Der RurUfer-Radweg führt am Rursee entlang durch die Region Rureifel. Beim Radfahren kommst Du an Düren und Jülich vorbei.

Für Familien und Gelegenheitsradler ist der RurUfer-Radweg im ersten Teilstück nicht so gut geeignet, denn hier musst Du einige Steigungen überwinden. Erst danach wird der Weg einfacher. Durch das Kerbtal bis in die Seenlandschaft von Rursee und Obersee führt der RurUfer-Radweg. Er bietet Dir an der Rurtalsperre zwei Möglichkeiten: Entweder kannst Du oben oder unten am Seeweg radfahren. Der weitere Streckenverlauf führt Dich an den Buntsandsteinfelsen bei Heimbach und Kreuzau vorbei, die Region ist von weiten Auenwäldern bis nach Düren durchsetzt.

Beim Radfahren lernst Du die Geschichte der Region kennen, denn Tuchherstellung, Talsperren und Papiergewinnung werden in den Museen auf dem Weg thematisiert. In Düren solltest Du eine Pause machen und vielleicht einen Tag nicht radfahren: Genieße die Architektur, den Markt, die Gastronomie und die Museen! Der RurUfer-Radweg ist durchgängig mit einem runden Zeichen in Blau und Grün markiert. Er führt Dich über insgesamt 160 Kilometern durch die Region zwischen Belgien, Deutschland und den Niederlanden.

Kostenlose Kataloge für den Radweg "RurUfer-Radweg"

Gästemagazin Nordeifel

Gästemagazin Nordeifel

Eifel

Traumpfade im Rhein-Mosel-Eifel-Land

Traumpfade im Rhein-Mosel-Eifel-Land

Ahr Rhein Eifel

Kostenlose Kataloge für Deinen nächsten Urlaub

Wähle aus Hunderten von Katalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Urlaubsziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Alle ansehen