Heidschnuckenweg - Die Lüneburger Heide erleben

Dieser von deutschen Wanderverband qualifizierte Wanderweg führt von Norden nach Süden durch die Lüneburger Heide. Auf einer Länge von 223 km kannst du beim Wandern in 13 Etappen die Vielfalt der Heide erleben.

Auf dem Heidschnuckenweg Natur pur erleben

Der Heidschnuckenweg startet am Bahnhof Hamburg Neugraben und verläuft parallel zum europäischen Fernwanderweg E1. Das Ziel beim Wandern ist das Schloss Celle. Bei diesem Wanderweg sind die 13 Etappen zwischen 7 und 27 km lang. Beim Wandern kommst du durch die Fischbeker Heide in die Harburger Berge. In dieser Region ist der archäologische Wanderpfad mit seinen Hügelgräbern beim Wandern ein interessanter Haltpunkt. Dieser Wanderweg hat Anschluss an viele andere Wege, wie zum Beispiel am Bahnhof in Buchholz, an den Heidepuzzleweg. Hier kreuzt der Heidschnuckenweg auch wieder den Fernwanderweg E1. Der Heidschnuckenweg führt nun zum Brunsberg durch das Büsenbachtal. Dieser Region schließt sich die Lüneburger Heide an. Der Wanderweg führt durch das Naturschutzgebiet Ehbläcksmoor, den Heidepark und dem Naturpark Südheide.

Besondere Plätze beim Heidschnuckenweg besuchen

Der Weg führt Dich auch zum Wilseder Berg. In dieser Region liegt das Heidemuseeum "Dat ole Huus". In Bispingen steht die Ole Kerk, eine evangelische Kirche aus dem 14.Jahrhundert. Der Heidschnuckenweg führt dich am Löns-Stein vorbei nach Müden zur St.Laurentius Kirche. Beim Wandern durch diese Region, vorbei an der Wassermühle, erreichst du Faßberg. Von hier geht es zum Segelflugplatz in Scheuen und dann weiter zum Schloss Celle, wo der Wanderweg endet.

Kostenlose Kataloge für den Wanderweg "Heidschnuckenweg"

Hamburg Ahoi 2022

Hamburg Ahoi Magazin

Kostenlose Kataloge für Deinen nächsten Urlaub

Wähle aus Hunderten von Katalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Urlaubsziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Alle ansehen