Barbarossastadt Gelnhausen

Wer durch die verwinkelten, kopfsteingepflasterten Gassen der Gelnhäuser Altstadt wandelt, atmet die Geschichte einer einst prächtigen mittelalterlichen Freien Reichsstadt an nahezu jeder Häuserfassade, jedem Brunnen und jedem Turm, den er passiert. Von den Bombenteppichen des Zweiten Weltkriegs verschont, präsentiert sich die im Jahr 1170 vom Stauferkaiser Friedrich I., genannt Barbarossa, neu gegründete Stadt am Fluss Kinzig heute mit bestens erhaltenen Teilen der alten Stadtbefestigung wie dem Hexenturm und dem Halbmond, mit der Marienkirche samt ihrer romanischen und frühgotischen Bauelemente und mit der Kaiserpfalz, dem alten Palast des Stadtgründers. Doch Gelnhausen ist kein Freilicht-Museum: Die prächtig sanierten Fachwerkund Steinhäuser, einst von reichen Kaufleuten, Händlern und Adligen erbaut, beherbergen heute Geschäfte, Wohnungen, Restaurants und Cafés.

Auf Tuchfühlung mit der bewegten Stadtgeschichte gehen die Besucher Gelnhausens seit 15 Jahren bei den Erlebnisführungen, die jederzeit bei der Tourist-Info für Gruppen buchbar sind. Aus zahlreichen historischen Figurenpaaren aus der Zeit zwischen dem 12. bis zum 19. Jahrhundert können sie dabei wählen, um dann beispielsweise mit der Kräuterfrau Katharina, dem Tuchhändlerehepaar Linnweber, den Abortgruben-Leerern Luckard und Bechtold Goltgreber, dem Mönch Gerlach de Acie oder der Seifensiederin Mechthild Nuwmann auf Spurensuche in der jeweiligen Epoche zu gehen. Hinzu kommen kulinarische Themenführungen und Gästeführungen, die ebenfalls jederzeit für Gruppen buchbar sind. Das gesamte Repertoire finden Interessierte im Internet unter www.gelnhausen.de.

Für Kurzentschlossene besonders interessant: Zwischen Mai und Oktober finden an jedem ersten Freitag im Monat öffentliche Erlebnisführungen statt. Wer daran teilnehmen möchte, findet sich einfach ab 19.30 Uhr am Obermarkt, dem oberen Marktplatz Gelnhausens, ein. Jeden Sonntag um 14 Uhr beginnt dort vor dem Rathaus zudem eine öffentliche Stadtführung.

Übrigens

Speziell für Kinder gibt es in Gelnhausen mittlerweile 20 eigens konzipierte Führungen. Die Mädchen und Jungen erfahren dabei, wie man einst Ritter, Knappe oder Edelfräulein wurde, lernen im „Hexeneinmaleins“ alles rund um angebliche Hexen und Zauberer in Gelnhausen oder gehen auf spannende Exkursion zu den noch erhaltenen Türmen der alten Stadtbefestigung. Für die Jüngsten ab fünf Jahren bietet sich die Führung „Gelnhausen be-greifen“ an. Sie lernen bei der zweistündigen Tour durch die Barbarossastadt viel über das Leben in den vergangenen Jahrhunderten und können Dinge des täglichen Lebens an Ort und Stelle ausprobieren, also regelrecht begreifen, und somit selbst aktiv werden.

Die Attraktion im Museum Gelnhausen: Das „Begehbare Ohr“

Das „Begehbare Ohr“ im Museum Gelnhausen erfreut sich riesiger Beliebtheit. Ob Schülergruppen, Vereine oder Kindergärten: Fast täglich verfolgen staunende Gesichter bei spannenden Klangexperimenten, interessanten Filmen und schließlich im überdimensionalen Ohr, wie sich der anno 1834 in Gelnhausen geborene Philipp Reis an seine große Erfindung, das Telefon, herangetastet hat. Nach den Experimenten krabbeln die Besucher durch die riesige Ohrmuschel sowie den Gehörgang und erforschen das Mittelohr. Der Clou: Nachdem die Gäste im Ohr eine riesige Membran in Schwingung versetzt haben, erleben sie die Entstehung eines Tones und seine Verarbeitung im menschlichen Hörorgan hautnah mit. Eine ausgeklügelte Mechanik macht das möglich.

Jeden Sonntag um 14 Uhr bietet das Museum Gelnhausen eine öffentliche Führung durch das „Begehbare Ohr“ an. Da gleichzeitig maximal 20 Personen darin Platz finden, ist eine Anmeldung unter 06051/830300 oder 06051/830305 unbedingt erforderlich. Unter diesen Telefonnummern können Interessierte auch jederzeit Sonderführungen für Gruppen buchen. Weitere Infos unter www.gelnhausen.de oder www.facebook.de/gelnhausen.erleben.

Weitere Kataloge zum Thema alle ansehen

Romantisches Franken – Historische Städte

Historische Städte im romantischen Franken

Romantisches Franken

Tambiente Magazin Kultur & Kulinarik 2022

Tambiente Magazin Kultur & Kulinarik

Dein Potsdam-Reisemagazin – Ausgabe Sommer/ Herbst 2022

Potsdam – Dein Potsdam Reisemagazin

Havelland

Wolfsburg - Reisekatalog

Wolfsburg - Reisekatalog

Städte Niedersachsen

Frankfurt Kurzreisen

Frankfurt Kurzreisen

Städte Hessen

EdelSteinLand – Erleben-Magazin

EdelSteinLand – Erleben-Magazin - kulturell erleben

Hunsrück

Karlsruhe auf einen Blick

Karlsruhe auf einen Blick

Mittlerer Oberrhein

Lörrach – Lebendiges Lörrach

Lörrach – Lebendiges Lörrach

Schwarzwald

alle ansehen

Kostenlose Kataloge für Deinen nächsten Urlaub

Wähle aus Hunderten von Katalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Urlaubsziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Alle ansehen
Traumurlaube - jetzt planen