Breisach am Rhein - Grenzenlos vielfältig

Marktplatz von Breisach am Rhein / Foto: © Breisach-Touristik
Blick auf den Breisacher Münsterberg / Foto: © Breisach-Touristik, I Andrejic
Radfahrer am Rhein bei Breisach / Foto: © Breisach-Touristik
Rebhisli im Tuniberg / Foto: © Breisach-Touristik
Genießen und entdecken Sie Breisachs Vielfältigkeit durch den Gaumen / Foto: © Breisach-Touristik
Deutsch-französische Kulturforum Art’Rhena direkt auf der Rheininsel bei Breisach / Foto: © Breisach-Touristik, P. Kerber
Breisach am Rhein - Grenzenlos vielfältig

Lassen Sie Ihren Blick weit in die Ferne schweifen und Ihren Gedanken freien Lauf, denn wenn Sie Breisachs Münsterberg, den ältesten Teil der Stadt, erklommen haben, überrascht Sie ein einzigartiges Panorama: Vor Ihnen erheben sich östlich Tuniberg und Schwarzwald, auf der westlichen Seite des Rheins die Vogesen, im Süden das Schweizer Juragebirge und schließlich der Kaiserstuhl im Nordosten. Malerische Weinberge säumen die Stadt. Geographisch gesehen ist Breisach einmalig, denn nirgendwo sonst am Oberrhein finden Sie eine besiedelte Erhebung direkt am Wasser.

Lebendige Vergangenheit

Schon von weitem sichtbar thront es als Wahrzeichen Breisachs wie eine Burg über der Stadt: Das St. Stephansmünster, dessen Bau Ende des 12. Jahrhunderts begonnen und im 15. Jahrhundert vollendet wurde. Besonders sehenswert sind die Monumental-Wandmalereien von Martin Schongauer und der aus Lindenholz geschnitzte Hochaltar. Von der strategisch günstigen Lage Breisachs an einem Rheinübergang profitierten in über 3.000 Jahren viele verschiedene Völker und prägten so die Geschichte der Stadt. So wechselte Breisach oft die territoriale Zugehörigkeit. Trotz zweimaliger Zerstörung in den Jahren 1793 und 1945 lässt sich bei einem Spaziergang über den Münsterberg von der bewegten Vergangenheit noch vieles erahnen. Das Museum für Stadtgeschichte im historischen Rheintor nimmt Sie anhand zahlreicher Exponate, archäologischer Funde, Bilder und Modelle mit auf eine Reise in frühere Jahrhunderte. Auch heute noch schreibt die Stadt Breisach lebendige Geschichte: Als erste Stadt in Europa hat sich Breisach bereits 1950 in einer denkwürdigen Abstimmung zu einem vereinten Europa bekannt.

Kultur erleben, Feste feiern

Das ganze Jahr hindurch kann man in Breisach Kultur erleben und Feste feiern. Die Kunstwerke des berühmten Breisacher Künstlers Helmut Lutz bereichern schon lange das Stadtbild. Seit 2021 werden in der Freilicht-Galerie am Münsterberg und Eckartsberg Werke von regionalen Künstlern unterschiedlicher Stilrichtungen präsentiert. Kunst zum Anfassen gibt es auf dem internationalen Töpfermarkt.

Direkt auf der Rheininsel bei Breisach bietet das deutsch-französische Kulturforum Art’Rhena seit Oktober 2021 ein breit gefächertes Kulturprogramm für die Menschen beiderseits des Rheins. Gemeinsam gefeiert wird zur Fasent beim Gauklertag, beim Weinfest Kaiserstuhl + Tuniberg, bei der längsten Weinprobe auf dem Tuniberg oder bei der Glühwein-Nacht im Badischen Winzerkeller. Ein Höhepunkt im Jahr sind auch die Breisacher Festspiele mit Freilichttheater.

Breisach-Touristik
Marktplatz 16, 79206 Breisach am Rhein zur Routenplanung

Kostenlose Kataloge für Deinen nächsten Urlaub

Wähle aus Hunderten von Katalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Urlaubsziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Alle ansehen
Traumurlaube - jetzt planen