Kulturerlebnis Oberlausitz

Neben außergewöhnlichen Landschaften und freundlichen Gastgebern überzeugt die Oberlausitz vor allem auch durch eine faszinierende Kultur, bereichert durch ihre sächsischen, sorbischen, schlesischen und böhmischen Wurzeln. Veranstaltungshöhepunkte erwarten im gesamten Jahreslauf begeisterte Gäste. Die Oberlausitz bietet attraktive Angebote für Städte- und Kulturreisende auf den Spuren des Oberlausitzer Sechsstädtebundes, der sakralen Kulturroute Via Sacra im Dreiländereck Deutschland-Polen-Tschechien und des einzigartigen Gartenkulturpfads beiderseits der Neiße. Sie bietet vielfältige Kulturerlebnisse: Konzerte von Jazz bis Klassik, Musikfeste und-festtage, Straßentheater, Licht- Klang-Inszenierungen und die einzigartigen Aufführungen der Sommertheater in Görlitz, Bautzen und Jonsdorf im Naturpark Zittauer Gebirge.

Die Sorben – Serbja

Kultur und Geschichte der Oberlausitz ist in besonderem Maße mit den Sorben verbunden. Sorbische Kultur mit ihrem Brauchtum und ihren Traditionen wird in der zweisprachigen Region zwischen Bautzen, Kamenz, Hoyerswerda und Schleife gepflegt. Im Deutsch-Sorbischen Volkstheater in Bautzen, dem deutschlandweit einzigen zweisprachigen Theater, finden regelmäßig Aufführungen in deutscher und sorbischer Sprache statt. Das Sorbische Nationalensemble ist auf vielen internationalen Bühnen zu Gast. Die Sorben sind eine nationale Minderheit, die im Osten Sachsens und in Südbrandenburg zu Hause ist.

Wer mehr über das kleinste slawische Volk erfahren will, sollte den Themenweg „Sorbische Impressionen“ nutzen. Er verbindet zahlreiche Stationen, um Besuchern authentische Eindrücke zu bereiten, Traditionen und Bräuche lebendig werden zu lassen und Kunst, Handwerk und Geschichte zu präsentieren.

Via Sacra

Die Glaubensvielfalt im Dreiländereck Deutschland-Polen-Tschechien zeigt sich entlang der Via Sacra, die unter dem Titel „Begegnungen, die berühren“ 17 Sakrale Orte in Sachsen, Böhmen und Niederschlesien verbindet. Sie sind bedeutende Zeugnisse für Gemeinsamkeiten in Geschichte, Kultur und Geistestradition der Region, die sich beiderseits der Neiße erstreckt.

Gartenkulturpfad beiderseits der Neiße

Über 600 historische Parks und Gärten gibt es beiderseits der Neiße, die seit 1945 die Grenze zwischen Deutschland und Polen markiert. Mit dieser Dichte an gartenkünstlerischen Anlagen gilt die Region Oberlausitz-Niederschlesien als touristischer Geheimtipp. Berühmte Architekten und Landschaftsgestalter wie Fürst Pückler, Karl Friedrich Schinkel oder Peter Joseph Lenné hinterließen ihre Spuren.

Oberlausitzer Sechsstädtebund

Der Oberlausitzer Sechsstädtebund wurde im Jahr 1346 gegründet. Fortan schützten die Städte Bautzen, Görlitz, Kamenz, Löbau, Lauban (Luban) und Zittau gemeinsam ihre Handelswege und sorgten für Recht und Ordnung. Das war ein Garant für die wirtschaftliche und kulturelle Blütezeit, die Städte wurden reich und mächtig, was heute auch in der Architektur vieler imposanter Gebäude zu bestaunen ist.

Weitere Kataloge zum Thema alle ansehen

Historische Städte im romantischen Franken

Historische Städte im romantischen Franken

Romantisches Franken

Tambiente Magazin Kultur & Kulinarik 2022

Tambiente Magazin Kultur & Kulinarik

Dein Potsdam-Reisemagazin – Ausgabe Sommer/ Herbst 2022

Potsdam - Reisemagazin

Havelland

Wolfsburg - Reisekatalog

Wolfsburg - Reisekatalog

Städte Niedersachsen

Info-Paket Graz #visitgraz

Info-Paket Graz #visitgraz

Graz

Frankfurt Kurzreisen

Frankfurt Kurzreisen

Städte Hessen

Karlsruhe auf einen Blick

Karlsruhe auf einen Blick

Mittlerer Oberrhein

Lörrach – Lebendiges Lörrach

Lörrach – Lebendiges Lörrach

Schwarzwald

alle ansehen

Kostenlose Kataloge für Deinen nächsten Urlaub

Wähle aus Hunderten von Katalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Urlaubsziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Alle ansehen
Traumurlaube - jetzt planen