10-jähriges Jubiläum der Biolectra 24h Trophy im Berchtesgadener Land

Zieleinlauf der Biolectra 24h Trophy in Berchtesgaden - 10-jähriges Jubiläum der Biolectra 24h Trophy im Berchtesgadener Land

Was zwischen Watzmann und Königssee mit der Liebe zu den Bergen und zum kollektiven Wandern begann, hat sich mittlerweile zu Europas größter Eventreihe für Langzeitwanderungen gemausert. Vom 11. bis 12. September 2020 findet das 10. Wander-Festival im Berchtesgadener Land statt, aus dem die Biolectra 24h Trophy entstanden ist. Zum großen Jubiläum warten noch nie dagewesene Aktionen.

Zum allerersten Mal starten die Wandergruppen der beiden 24h Touren schon am Freitagabend, die beiden 12h Wanderungen beginnen jeweils am Samstagmorgen. So vereinen sich am Tagesende alle vier Gemeinschaften in einem großen, kollektiven Zieleinlauf. Völlig neu im Jubiläumsjahr ist auch die 12-stündige Genusstour mit regionalen Köstlichkeiten, auf der die Rodellegende Georg „Schorsch“ Hackl den Wanderern einen besonderen Besuch abstatten wird. Klar, dass eine zünftige Finisher-Party für alle Teilnehmer am Samstagabend nicht fehlen darf. Mit vier individuellen Strecken, motivierenden Tour-Guides und einer Rundum-Sorglos-Betreuung ist wieder für jedes Level, jedes Alter und jeden Geschmack das passende Wandererlebnis dabei. Gut zu wissen: Natürlich werden alle behördlichen Hygiene- und Schutzmaßnahmen eingehalten.

Die Anmeldungen und der Ticketverkauf haben schon auf www.biolectra24h-trophy.de/tickets begonnen. Auf www.berchtesgaden.de erhalten Interessierte vorab schöne Einblicke ins Berchtesgadener Land.

12h Wanderung „Bergerlebnis Watzmann“

Auf entspannten 29 Kilometern und über 1.430 Höhenmeter gibt es rund um den König der Berchtesgadener Alpen einiges zu bestaunen: Los geht es am Samstagmorgen beim Weihnachtsschützenplatz im Ortszentrum von Berchtesgaden. Auf der 12h Strecke liegen zunächst der tiefblaue Königssee, die 1.220 m hohe Grünsteinhütte und die 1420 m hohe Kührointhütte. Über den schmalen Falzsteig geht es bei Panoramaweitblicken weiter auf das 1.930 m hohe Watzmannhaus. Hier wartet schon ein warmes Mittagessen und ein lauschiges Plätzchen zum Kräfte sammeln. Über die Stubenalm und den Ortsteil Engedey wandern die Trophy-Fans zurück zum Ausgangspunkt in Berchtesgaden. Hier treffen sich etwa zeitgleich alle vier Wandergruppen zum großen Zieleinlauf mit anschließender Finisher-Party.

12h Wanderung „Genussvolles Bergerlebnis“

Was ist schöner als wandern? Richtig, wandern und genießen. Für die Feinschmecker unter den Trophy-Fans gibt es im Jubiläumsjahr erstmals eine Tour, die Auge und Gaumen gleichermaßen überzeugt. Los geht es in Berchtesgaden: Auf 20 Kilometern und über 1.500 Höhenmeter liegen auf der Genusstour die schönsten Aussichtspunkte rund um den Jenner. Dazu werden den Wanderern regionale Köstlichkeiten, beispielsweise von der Molkerei Berchtesgadener Land und der Enzianbrennerei Grassl, gereicht. Die Mittagspause wird in der Jenner Bergstation eingenommen. Danach folgt der Abstieg zum Beckhaus. Hier warten Kaffee, Kuchen und ein Zirchspieler auf die Gemeinschaft: Als besonderes Highlight trifft Rodellegende Georg „Schorsch“ Hackl auf die Gruppe und begleitet sie auf dem entspannten Weg zurück. Nach all den schönen Eindrücken und Gaumenfreuden steht nach einem 5-minütigen Marsch die moderne Jennerbahn parat und bringt die Genusswanderer bequem zur Talstation. Da wird es beim großen Zieleinlauf mit anschließender Finisher-Party am Abend einiges zu berichten geben.

Wander Festival Watzmann Extrem

24h Wanderung „Watzmann alpin“

Am Freitagabend starten die Wanderfreunde ebenfalls am Weihnachtsschützenplatz in Berchtesgaden. Das für seinen Wintersport bekannte Gebiet Götschen und der 1.392 m hohe Berg Toter Mann sind die beiden ersten Etappen zur beginnenden Abenddämmerung. Bei der Berggaststätte Hirschkaser erfolgt in 1.400 Metern eine erste Nachtpause mit Andacht und traditionellen Weisenbläsern. Auf der Mordau Alm wartet ein prasselndes Lagerfeuer auf die Nachtwanderer. Vorbei am Taubensee, über den Hintersee und mitten durch den Zauberwald, eines der schönsten Geotope Bayerns, gibt es in der Dunkelheit allerhand zu erlauschen. Doch keine Bange, das zünftige Frühstück im Gasthaus Waldquelle im Bergsteigerdorf Ramsau vertreibt am Morgen die Waldgeister der Nacht. Gut so, denn über die Stubenalm geht es im Anschluss hoch hinauf auf das 1.930 m hohe Watzmannhaus mit einer leckeren Stärkung zur Mittagspause. Über den schmalen Falzsteig erfolgt der Abstieg zur Kührointhütte. Am tiefblauen Königssee kann nochmals durchgeatmet werden, bevor die Wandergruppe den großen Zieleinlauf mit anschließender Finisher-Party in Berchtesgaden erreicht. Mal schauen, wer nach diesem Erlebnis als Erstes in die Federn möchte

24h Wanderung „Watzmann extrem“

Bei der 24h Wanderung „Watzmann extrem“ geht es hoch und höher: So wird direkt nach dem 1.930 m hohen Watzmannhaus (siehe vorherige Beschreibung) das 2.651 m hohe Watzmann Hocheck bestiegen. Der atemberaubende Ausblick ist es mehr als Wert. Jetzt bloß keine Müdigkeit vortäuschen, denn zurück am Watzmannhaus wartet schon eine stärkende Mittagspause auf die Bergabenteurer. Mit 65 Kilometern und über 3.700 Höhenmeter hat es diese 24h Tour wirklich in sich. Darum nicht vergessen: Nur, wer dabei war, kann auch mitreden.

Tickets und Preise

Wer sich eine der vier Wanderungen mit gemeinschaftlichem Zieleinlauf und großer Finisher-Party zum 10. Jubiläum nicht entgehen lassen möchte: Alle Tickets und weiteren Infos sind bereits auf www.biolectra24h-trophy.de/tickets abrufbar. Und auf alle, die vom Wandern einfach nicht genug bekommen, warten mit dem „Trophy König“ noch zwei preisgünstige Überraschungen.

Aktuelle Informationen finden Sie auch auf www.biolectra24h-trophy.de, www.facebook.com/Biolectra24hTrophy und www.instrgram.com/biolectra24htrophy.

Quelle: grassl event & promotion services gmbh

Reklassifizierung Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland für das Gasthaus Zum Jossatal, v.l.n.r.: Stefan Ziegler (Bad Soden-Salmünster), Egon und Sabine mit Sebastian Kröckel (Gasthaus „Zum Jossatal“) Bernhard Mosbacher (Spessart Tourismus und Marketing GmbH), Die Aufnahme erfolgte im Dezember 2022. / Foto: © Spessart Tourismus und Marketing GmbH
30.01.2023

Gasthaus Zum Jossatal in Mernes wird 2023 mit dem Siegel Wanderbares Deutschland rezertifiziert

Gasthaus Zum Jossatal in Mernes im Spessart wurde im Dezember 2022 wird mit dem Siegel Wanderbares Deutschland rezertifiziert.
mehr erfahren
Moselschleife in Kröv / Foto: © Dominik Ketz, Mosellandtouristik GmbH
26.01.2023

Mosel Reisebroschüren neu im Jahr 2023 aufgelegt

Antikes Weltkulturerbe, erhabene Burgen, moderne Weinarchitektur und genussvolle Weinkultur erwarten die Besucher an der Mosel.
mehr erfahren
Mit Alpakas im Schwarzwald unterwegs / Foto: © Wolftal Tourismus
20.01.2023

Mit Alpakas im Schwarzwald und dem Wolftal wandern

Das Wolftal In der Nationalparkregion Schwarzwald ist gleich mit mehreren, zündenden Ideen für seine Gäste ins neue Jahr 2023 gestartet, um diese erstmals auf der Urlaubsmesse CMT zu präsentieren.
mehr erfahren
One Night Camps im Schwarzwald / Foto: © MyCabin
19.01.2023

Neuigkeiten 2023 im Wanderparadies Schwarzwald

One-Night-Camps, neue Mehrtagestour im Albtal, prämierte Genießerpfade und der Westweg als Kinofilm erwarten die Besucher im Wanderparadies Schwarzwald.
mehr erfahren
CMT 2023: Der Deutsche Wanderverband (DWV) zeichnete die Qualitätswege und Qualitätsregionen Wanderbares Deutschland aus. / Foto: © Landesmesse Stuttgart GmbH
18.01.2023

Qualitätswege und Wanderregionen auf der CMT 2023 in Stuttgart ausgezeichnet

Deutscher Wanderverband vergibt auf der CMT 2023 allein 26 Urkunden für Wanderstrecken innerhalb Baden-Württembergs.
mehr erfahren
Burgruine Altenstein in den Haßbergen / Foto: © Folker Bergmann
16.01.2023

Erkundungstour 2023 auf Burgen, Schlösser und Ruinen in den Haßbergen

Für Wanderer und Radfahrer gibt es in den Haßbergen und der Tourismusregion Coburg.Rennsteig zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten zu entdecken.
mehr erfahren
Wahl zum Wanderweg des Jahres 2023 in der Nordeifel / Foto: © Paul Meixner
10.01.2023

Wahl Wanderweg des Jahres 2023 in der Nordeifel

Die Nordeifel ist wunderbar, wanderbar mit den Wanderwegen EifelSchleifen sowie EifelSpuren – und das im Frühling, Sommer, Herbst und Winter.
mehr erfahren
Weite atmen auf dem Trekkingplatz am Döbraberg / Foto: © Frankenwald Tourismus / Faltenbacher
21.12.2022

Vielfalt auf Fränkisch: Kultur, Natur und Genuss 2023 im Urlaubsland Franken

Vielfalt zeichnet das Reiseland Franken im Norden Bayerns mit seinen 16 unterschiedliche Ferienlandschaften mit seiner köstlicher Küche, Bier- und Weinspezialitäten, Sehenswürdigkeiten und lebendiger Kultur aus.
mehr erfahren
Die Burgruine Altenstein von oben gesehen / Foto: © Folker Bergmann, Haßberge Tourismus e.V.
16.12.2022

Von Burg zu Burg in den Haßberge bis ins Coburger Land

Die Haßberge bis ins Coburger Land sind als Land der Burgen, Schlösser und Ruinen bekannt und die Faltkarte Burgen erkunden & erleben ist nun neu erschienen.
mehr erfahren
Wer die Ranger Sabine und Hans begleitet, erfährt viel Wissenswertes über Flora und Fauna. / Foto: © LRA Bad Tölz-Wolfratshausen
16.12.2022

Winter-Wissen to-go: Neue Ranger-Angebote 2023 im Tölzer Land

Entlang der Isar oder auf den Berg – gerne auch mal mit Hund: Die neuen Touren im Tölzer Land versprechen interessante Streifzüge durch die Voralpenlandschaft mit Mehrwert.
mehr erfahren