24 Stunden Donausteig pur rund um die Schlögener Schlinge

24h Wanderung am Donausteig 2018 - 24 Stunden Donausteig pur rund um die Schlögener Schlinge

Bei Kaiserwetter wurde am Donausteig von 6. bis 7. Oktober 2018 bereits zum 6. Mal 24 Stunden rund um die Schlögener Schlinge gewandert. Rund 90 Teilnehmer aus Österreich und Deutschland stellten sich der iVV (Internationaler Volkssportverband) gewerteten Herausforderung. 43 Teilnehmer sind der Wanderung treu geblieben und waren bereits mehrmals dabei. Und weitere 7 Wanderer waren sogar das sechste Mal am Start. Der älteste Teilnehmer war 71 Jahre, die jüngste Teilnehmerin 22 Jahre jung.

"24 Stunden auf dem Donausteig sind eine ganz besondere Herausforderung, daher ein großes Kompliment an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Auf rund 50 verschiedenen Rundrouten kann der Donausteig aber auch mit deutlich weniger Anstrengung und Zeit bewältigt werden. In den nächsten Wochen wird mit Unterstützung der Werbegemeinschaft Donau Oberösterreich eine eigene Broschüre für alle Pilgerwege in Oberösterreich erscheinen.", meint der Vorsitzende der Werbegemeinschaft Donau Oberösterreich Friedrich Bernhofer.

Bei der 24h Wanderung wurden 68 km mit 2.430 m Aufstieg, aufgeteilt auf eine Tages- und Nachttour, zurückgelegt. Gestartet wurde die Wanderung am 6. Oktober 2018 im Riverresort Donauschlinge.

Am Ausgangspunkt überquerten die Wanderer mit der Fähre die Donau. Danach wurde in die erste Etappe der anspruchsvollen Wanderung gestartet, welche auf dem wildromantischen Wandersteig des Naturlehrpfad "Donauschlinge" entlang der steilen Donauleiten nach Grafenau und wieder hinab nach Obermühl führte. Nach einer Stärkung in Obermühl (an der Mündung der Kleinen Mühl in die Donau) wurde auf einem herrlichen Fußweg durch den urigen Hangwald der Donauleiten bergauf zum Burgstall - der höchsten Erhebung am Donausteig - gewandert. Von der Aussichtsplattform eröffnete sich ein grandioser Weitblick über das Mühlviertel, das Donautal, den Sauwald bis hin zu den Alpen - einfach sagenhaft für jeden Wanderer! Nach der kurzen Verschnaufpause ging es über Kirchberg weiter bergab Richtung Donaustrom nach Untermühl. Dort wurde im Gasthof Ernst die Mittagsrast eingelegt. Gestärkt vom Mittagessen folgten die Wanderer, durch das bewaldete Tal, dem Flusslauf der Großen Mühl bis zur Ebenmühle. Von dort führte die Wanderung weiter hinauf ins Mühlviertler Hügelland und später wieder hinab nach Obermühl. In Obermühl wurde die Kleine Mühl überquert und über den Präsidentenstuhl nach Niederkappel gewandert. Der letzte Abschnitt der Tagestour führte auf dem Donauschlingenweg von Niederkappel zurück zur Donau. Über Wiesen und durch Wälder wurde bis zur Ruine Haichenbach gewandert. Das letzte Wegstück führt wieder die Donauleiten hinunter nach Au, dem Ausgangspunkt der Tagestour, wo die Fähre die Wanderer zurück zum Hotel Donauschlinge brachte.

Nach einem stärkenden Abendessen im Riverresort Donauschlinge starten alle Wanderer gemeinsam in die Nachttour. Über Mitterberg ging es die steilen Donauhänge bergauf bis nach Etzing. Der Weg führte weiter Richtung St. Agatha und durch ein Waldstück hinunter zur Nibelungen-Bundesstraße. Von da aus ging es hinauf ins Ortszentrum von Haibach ob der Donau, wo die letzte Stärkung im Gasthof Silvia auf die fleißigen Wanderer wartete. Über Linetshub und die Donauleiten hinunter führte die letzte Etappe zurück an die Donauschlinge - und somit war die 24 Stunden Wanderung am Donausteig geschafft.

Bei einem abschließenden gemeinsamen Frühstück konnte die Wanderung gemütlich ausklingen. Zur Erinnerung überreichten Friedrich Bernhofer, Vorsitzender der Donau Oberösterreich und Hotelchefin Eva Gugler vom Riverresort Donauschlinge jedem Wanderer eine Urkunde und ein eigenes 24 Stunden T-Shirt.

Quelle: WGD Donau Oberösterreich Tourismus GmbH

Der Bodanrück wird zum Wanderrevier - Vier neue Wanderwege werden im Herbst am westlichen Bodensee unter dem Namen Radolfzeller Runden eröffnet. / Foto: © TSR GmbH / Kuhnle+Knödler
16.08.2022

Radolfzell - Paradies für Wanderer am Bodensee

Eine herrliche Naturlandschaft umgibt Radolfzell am Bodensee. Die historische Stadt schmiegt sich ans Ufer des Untersees, etwas dahinter ragt der Bodanrück auf.
mehr erfahren
Wandern in der Region Müllerthal – Kleine Luxemburger Schweiz / Foto: © Christof Weber www.cwphoto.lu; Luxemburgische Jugendherbergen VoG
10.08.2022

Quer durch den Geopark Mëllerdall wandern

Vom 24. bis 25. September 2022 steht die Carlo Hemmer-Wanderung in der Region Müllerthal – Kleine Luxemburger Schweiz auf dem Programm.
mehr erfahren
Markus Glöckler und Peter Ritzel / Foto: © Michael Boegle, Kur und Bäder GmbH Bad Krozingen
09.08.2022

Kulinarische Highlights im Sommer 2022: Genusswandern und SummerWine

Der Sommer hält weitere Genussevents und Highlights bereit. Vom 4. Juli bis 15. Oktober 2022 können Wanderfans die Natur genießen und die Region schmecken bei der neuen „Genusswanderung“ in Bad Krozingen.
mehr erfahren
Von der frisch restaurierten Löwenburg geht der Blick auf den im Hintergrund zu sehenden Herkules, das Wahrzeichen Kassels. / Foto: © djd/Museumslandschaft Hessen Kassel/Bernd Schoelzchen
01.08.2022

Und hoch über der Stadt thront die Löwenburg

Für die meisten Wanderfreunde sind Spätsommer und Herbst die liebsten Jahreszeiten: Die Hitze des Hochsommers ist verflogen, die Natur zeigt sich in ihrem schönsten Kleid, so auch Kassel in Nordhessen.
mehr erfahren
Die Region Teutoburger Wald zeichnet sich durch viele naturbelassene Wanderwege aus. / Foto: © djd/Teutoburger Wald Tourismus/F. Grawe
01.08.2022

Wanderglück zwischen Natur und Kultur

Eine herrliche Natur und großartige Aussichten genießen, durch historische Städte und schöne Parks spazieren: Die Wanderregion Teutoburger Wald zwischen Weser, Ems und Lippe bietet tolle Ausflugsmöglichkeiten.
mehr erfahren
Mit etwas Glück oder kundiger Führung lassen sich die Rothirsche im Morgennebel bei der Brunft beobachten. / Foto: © djd/TourismusMarketing Niedersachsen/Dieter Damschen
29.07.2022

Wild auf Wild - Urlaub in Niedersachsen

Im Herbst ist die Hirschbrunft in den niedersächsischen Wäldern ein beeindruckendes Naturschauspiel: Weithin ist das Röhren der Rothirsche zu hören.
mehr erfahren
Die atemberaubende Seilbrücke des 1. Sagen-Klettersteigs Österreichs am Glungezer. Die Aussicht auf das gegenüberliegende Karwendelgebirge ist fantastisch. / Foto: © hall-wattens.at
29.07.2022

Atemberaubender 1. Sagen-Klettersteig Österreichs am Glungezer eröffnet

Auf dem neuen 1. Sagen-Klettersteig Österreichs am Glungezer eröffnet sich der Blick auf über 400 Alpengipfel, gleichzeitig taucht man in die magische Sagen- und Märchenwelt der Berge ein.
mehr erfahren
Der Skywalk Sonnenstein bietet einzigartige Ausblicke über die Landschaft im Eichsfeld bis hin zum südlichen Harz, zum Kyffhäuser, zum Ohmgebirge und zur Goldenen Mark Duderstadt. / Foto: © djd/HVE Eichsfeld Touristik/Iris Blank
26.07.2022

Die besten Tipps für einen Urlaub 2022 im Herzen Deutschlands

Eine einzigartige Landschaft, sagenumwobene Burgen, geschichtsträchtige Städte, weite Felder und Naturdenkmäler: Es gibt viele Gründe für einen Urlaub in Eichsfeld im Herzen Deutschlands.
mehr erfahren
Ob per Bike, zu Fuß oder in Kombination – nicht viele Urlauber wissen, wie weitläufig, hochalpin und dabei unberührt die Tiroler Region St. Anton am Arlberg ist. / Foto: © TVB St. Anton am Arlberg/Fotograf Patrick Bätz
25.07.2022

Mehr vom Berg dank (E-)Bike & Hike

Ob Anfänger, Hobby- oder Profiathlet: St. Anton am Arlberg in Tirol ist international bekannt für seinen sportlichen Charakter mit Aktivitäten und Routen für jeden Anspruch.
mehr erfahren
Das Wandern im Wolftal ist ein besonderes Erlebnis. / Foto: © Wolftal Tourismus
25.07.2022

Wander-Dreierlei 2022 im Schwarzwald - Urlaub in Nationalparkregion

Bei drei sagenhaften, von erfahrenen Schwarzwald-Guides geführten Touren im Rahmen der Wander-Dreierlei können die Wandernden das wunderschöne Wolftal mit seinen magischen Orten erkunden.
mehr erfahren