Abwechslungsreiche Radtouren für Touren- und Gravelbike durch den Schwarzwald

Der Schwarzwald ist eine der attraktivsten Radregionen Deutschlands. Denn wo Berge sind, sind natürlich auch Täler. Und so lässt sich „Deutschlands schönste Genießerecke“ tatsächlich genussvoll erradeln. Mit der NULL-Etappe des Donauradwegs können Radbegeisterte das Quellgebiet der Donau nun auf einer abwechslungsreichen Rundtour mit dem Tourenrad oder E-Bike erkunden. Auf der ebenfalls neuen Naturpark-Radroute geht es auf 690 Kilometern einmal quer durch den Schwarzwald von Mannheim nach Basel. Und entlang des längsten Flusses Europas lädt der Rheinradweg zu einer Entdeckungstour im Dreiländereck Deutschland, Frankreich und Schweiz ein. Wer die schnellsten Radlerinnen und Radler live erleben möchte, hat dazu bei den Deutschen Radmeisterschaften in Donaueschingen und Bad Dürrheim Gelegenheit.

Etappe NULL verbindet Brigach und Breg mit dem Donauradweg

Brigachquelle in St. Georgen - Etappe NULL verbindet Brigach und Breg mit dem Donauradweg

„Brigach und Breg bringen die Donau zu Weg“, so lautet ein bekannter Spruch über den Ursprung der Donau. Entlang dieser beiden Quellflüsse, in der landschaftlich und kulturell abwechslungsreichen Region von Donaueschingen bis hoch in den Schwarzwald, gibt es nun einen neuen, 98 Kilometer langen Radrundweg. Sie führt vorbei an Wiesen und Wäldern des Schwarzwaldes auf aussichtsreiche Höhen und verbindet die Donauquelle in Donaueschingen mit der Brigachquelle beim Hirzbauernhof in St. Georgen-Brigach und der Bregquelle beim Kolmenhof in Furtwangen.

Als „NULL-Etappe Donauradweg“ knüpft sie an den bekannten 12-Etappen-Radweg von Donaueschingen nach Passau an und lädt Radbegeisterte ein, mit dem Tourenrad oder E-Bike die Quellregion der Donau zu erkunden, bevor es auf dem Donauradweg weiter Richtung Osten geht. Bis zum höchsten Punkt der Tour, dem Berggasthof Brend in Furtwangen auf 1.147 Metern, sind knapp 600 Höhenmeter zu überwinden. Zahlreiche Gasthäuser und Vesperstuben entlang der Strecke bieten die Möglichkeit zur Einkehr. Wer es etwas ruhiger angehen lassen möchte, den erwarten unterwegs reizvolle Ortschaften und Städtchen sowie spannende Sehenswürdigkeiten der Region. Im Schwarzwald kann man die Natur und Gastfreundschaft richtig genießen.Mehr Genießer-Tipps im Schwarzwald findet man unter www.schwarzwald-geniessen.de.

Neue Naturparke-Gravel-Crossing-Strecke durch Baden-Württemberg

Naturparke Gravel Crossing-Strecke im Schwarzwald - Neue Naturparke-Gravel-Crossing-Strecke durch Baden-Württemberg

Ob anspruchsvolle Bergstrecken, hügeliges Terrain zum Cruisen oder aussichtsreiche Passagen auf den Höhen - Gravelbiking passt perfekt in den Schwarzwald. Mit der neuen Naturpark-Gravel-Crossing-Strecke lässt sich nicht nur Deutschlands größtes und höchstes Mittelgebirge erkunden, sondern auch einige der schönsten Touren und Spots von Baden-Württemberg. Denn die Route führt auf 690 Kilometern und elf Etappen von Mannheim nach Basel und durchquert die Naturparke Neckartal-Odenwald, Stromberg-Heuchelberg sowie die beiden größten deutschen Naturparke Schwarzwald Mitte/Nord und Südschwarzwald.

In der Ferienregion Schwarzwald verläuft die Tour auf der rund 440 Kilometer langen, anspruchsvollen Bike-Crossing-Route von Pforzheim über die Höhenzüge bis nach Bad Säckingen an der Schweizer Grenze. Unterwegs gibt es neben Hotels und Gasthöfen auch naturnahe Übernachtungsmöglichkeiten wie Trekkingcamps. Im Sinne der Nachhaltigkeit sind die gewählten Start- und Zielpunkte Mannheim und Basel gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen, zudem gibt es entlang der Strecke keine Wegweiser, die Navigation erfolgt rein digital. Initiiert wurde die neue Tour durch Baden-Württemberg von den vier genannten Naturparken sowie der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg, Kraichgau-Stromberg Tourismus, Heilbronner Land und Schwarzwald Tourismus.

Der südliche Rheinradweg – von Konstanz bis Mannheim

Rheinradweg bei Bad Säckingen - Der südliche Rheinradweg – von Konstanz bis Mannheim

Der Rheinradweg oder Eurovelo 15 ist einer der beliebtesten Radfernwege Europas. Von den Schweizer Alpen bis zur Nordsee fördert der Rhein seit über 2000 Jahren den kulturellen und wirtschaftlichen Dialog zwischen dem Alpenraum und Nordeuropa.

Zu den Höhepunkten des südlichen Rheinradweges von Konstanz bis Mannheim zählen mittelalterliche Städte wie Laufenburg und Bad Säckingen, der Rheinfall bei Schaffhausen, die Weinberge am Westrand des Schwarzwaldes und die imposanten Schlösser in Karlsruhe, Heidelberg und Mannheim. Die 520 Kilometer lange Strecke führt vorbei an Naturschutzgebieten und Wasserkraftwerken und kann von Radfahrern aller Konditionsstufen bequem in sechs bis sieben Tagen bewältigt werden.

Deutsche Radmeisterschaft in Donaueschingen und Bad Dürrheim

Die hügelige Hochebene der Baar am Ostrand der Ferienregion Schwarzwald bietet vom 23. bis 25. Juni 2023 zahlreiche Herausforderungen für die schnellsten Radsportlerinnen und Radsportler Deutschlands: Die Elite und der U23-Nachwuchs gehen bei den Deutschen Meisterschaften im Radsport an den Start. Von Donaueschingen nach Bad Dürrheim führt eine zuschauerfreundliche Strecke mit zahlreichen Steigungen, die die Athletinnen und Athleten in ihren Rennen mehrfach meistern müssen.

Am 23. Juni 2023 gilt es, beim Einzelzeitfahren gute Rollerqualitäten unter Beweis zu stellen. Am 24. Juni 2023 wird nach 125 Kilometern die Deutsche Meisterin gekürt, am 25. Juni 2023 folgen die Männer, die nach 200 Kilometern und rund 2.500 Höhenmetern das Ziel in der Kurstadt erreichen.

Quelle: Schwarzwald Tourismus GmbH

Herzschaukel auf dem Goethe-Erlebnissweg / Foto: © Mario Hochhaus I Weimarer Land Tourismus
13.06.2024

Weimarer Land: Sehnsuchtsort für Träumer, Denker und Genießer

Im Herzen Thüringens liegt das Weimarer Land. Es ist eine der vielfältigsten Regionen des Freistaates und ein Sehnsuchtsort für Träumer, Denker und Genießer.
mehr erfahren
Mit dem Gravelbike unterwegs durch das schöne Erzgebirge. / Foto: © Martin Donath, Lifecycle Magazin
06.06.2024

Erstes Globetrotter Gravel Camp 2024 im Erzgebirge

Vom 30. August bis 1. September 2024 findet das erste Globetrotter Gravel Camp im Erzgebirge statt und ein idealer Wochenendstandort und bester Ausgangspunkt ist der Campingplatz am Galgenteich in Altenberg.
mehr erfahren
Rennradfahrer finden in ganz Österreich traumhaft schöne Strecken / Foto: © Franz W. auf Pixabay
29.05.2024

Bike-Neuheiten 2024 in Österreich

Für Radfahrer gibt es 2024 in Österreich eine Reihe neuer Trails, Radwege und -touren zu entdecken.
mehr erfahren
In der Biosphärenstadt Blieskastel im Südosten des Saarlandes. / Foto: © Tourismus Zentrale Saarland GmbH I Marcus Gloger
27.05.2024

Ungetrübte Urlaubsfreuden 2024 im Saarland

Glücklicherweise sind nicht alle Regionen des Saarlandes vom aktuellen Hochwasser betroffen. Ausgewählte Radrouten, sehenswerte Ausstellungen zum Thema Urban Art und besondere Kulturtipps empfiehlt die Tourismus Zentrale Saarland.
mehr erfahren
Tom Oehler in Action auf den Singletrails in Davos Klosters / Foto: © Destination Davos Klosters/Martin Bissig
23.05.2024

Filmpremiere Bike Harder an der Cycle Week 2024 in Zürich

Der Red Bull-Athlet Tom Oehler feiert am 24. Mai 2024 zusammen mit der Destination Davos Klosters die Premiere seines neusten Bikefilms Bike Harder, der Fortsetzung von Bike Hard.
mehr erfahren
Einen energiereichen Start in den Tag bietet Ramona Mühlbacher beim Morgenyoga im Strandbad Tengling. / Foto: © djd/Waging am See/Axel Effner
21.05.2024

Rund um den Waginger See sorgen Natur und Mensch für Wohlbefinden und Entspannung

Wie geschaffen, um den Geist zur Ruhe und den Körper sanft in Bewegung zu bringen, scheint die sanft hügelige Bilderbuchlandschaft rund um den oberbayerischen Waginger See.
mehr erfahren
Bad Aibling mit dem Fahrrad entdecken / Foto: © AIB-KUR GmbH & Co. KG
17.05.2024

Aktiv in Bewegung: Bad Aibling mit dem Rad erkunden

Bad Aibling bietet die ideale Kulisse für Bewegung an der frischen Luft mit dem Fahrrad, eingebettet in die idyllische bayerische Voralpenlandschaft.
mehr erfahren
Auf neuen Radpilgerrouten durch den Pfaffenwinkel. / Foto: © Velontour
14.05.2024

Einen Gang zurückschalten: Auf neuen Radwegen durch den Pfaffenwinkel

Zwischen Starnberger See, Lech und Voralpenland pilgert man im Sommer vom Fahrradsattel aus. Mit neu ausgearbeiteten Routen für jeden Geschmack punktet der Pfaffenwinkel.
mehr erfahren
Europas größtes Trail-Netz entsteht in Nordhessen / Foto: © Tourist-Information Diemelsee I SABRINITY
08.05.2024

Trails für jedermann: Baubeginn der Green Trails Diemelsee

Die Green Trails in Korbach sind gut frequentiert, die Bauarbeiten in Willingen schon weit fortgeschritten - und seit Februar 2024 laufen auch in der Gemeinde Diemelsee die Arbeiten auf Hochtouren.
mehr erfahren
Radtouren in unterschiedlichen Längen, Schwierigkeitsgraden und Höhenlagen führen durch Osttirols ursprüngliche Landschaften. / Foto: © TVB Osttirol/Erwin Haiden
06.05.2024

Durch Berg und Tal bis ans Meer: Grenzüberschreitend Radfahren in Osttirol

So nah und doch so fern: Nur wenige Autostunden von München und Innsbruck entfernt taucht der Reisende in eine ganz andere Welt ein - in Osttirol erwartet ihn ein Urlaub in der Natur pur.
mehr erfahren