Artenvielfalt auf den Kanarischen Inseln entdecken

Der Drago Milenario-Drachenbaum ist in Icod de los Vinos und ist angeblich 1000 Jahre alt. - Artenvielfalt auf den Kanarischen Inseln entdecken

Ein Hoch auf die Biodiversität: Pünktlich zum Tag des Artenschutzes am 3. März 2024 präsentieren sich die Kanarischen Inseln von ihrer schönsten Seite: Angenehme Temperaturen, traumhafte Sandstrände und eine weltweit einzigartige Flora und Fauna machen den Archipel zu einem einzigartigen Reiseziel und einem begehrten Hotspot für die wissenschaftliche Forschung. Der Archipel verfügt über die höchste Biodiversität aller spanischen Regionen - und das auf nur 1,5 Prozent der Gesamtfläche des Staates. Neuesten Studien zufolge sind hier, mitten im Atlantik, 17.631 terrestrische und 7.888 marine Arten beheimatet.

Rund 4.000 der auf den Kanaren beheimateten Tier- und Pflanzenarten sind endemisch. Bezogen auf die Fläche des Archipels bedeutet dies, dass theoretisch alle 2 Quadratkilometer eine Art zu finden ist, die ausschließlich auf den Kanaren vorkommt. Die beeindruckende Artenvielfalt des Archipels kommt nicht von ungefähr: Als Teil der Region Makaronesien liegen die Inseln in der subtropischen Zone des Atlantiks und werden sowohl vom kühlenden Golfstrom als auch von den Passatwinden beeinflusst. Diese besonderen geographischen Bedingungen in Kombination mit der Abgeschiedenheit der Inseln und den vulkanischen Böden sorgen dafür, dass sich hier noch heute eine Vielzahl von Arten wohlfühlen, die anderswo längst ausgestorben sind.

Der Kanaren-Endemit (Cardón [Euphorbia canariensis]) mit dem kakteenhaften Aussehen schützt sich mit giftigem Michsaft und Stacheln.

So gibt es auf La Gomera zahlreiche beeindruckende Pflanzenarten wie Kakteen, Lorbeerbäume, Pinien und Palmen. In der Fauna sind die La Gomera-Rieseneidechse, die bis zu einem halben Meter lang werden kann, die kleine Kanareneidechse und verschiedene Fledermausarten die repräsentativsten Arten.

Auf Teneriffa fällt der Kanarische Drachenbaum, im Volksmund "Drago" genannt, sofort ins Auge. Diesem Baum aus der Familie der Spargelgewächse werden zahlreiche mystische Eigenschaften zugeschrieben und er gilt als eines der Symbole der Insel. Nicht weniger beeindruckend sind der Blauhäher, ein Vogel, der in den Kiefernwäldern des Inselinneren lebt, sowie die Tizón-Eidechse und die Langohr-Fledermaus.

Auch auf El Hierro, der geologisch jüngsten Kanareninsel, gibt es eine unvergleichliche Fülle an außergewöhnlichen Tieren und Pflanzen zu entdecken. Die zahlreichen Wacholderbäume begeistern mit ihren dramatisch gewundenen Stämmen, während die El-Hierro-Rieseneidechse mit ihren gigantischen Ausmaßen Tierfreunde ins Staunen versetzt.

Rieseneidechse Lagarto Gigante de El Hierro

Neue Beiträge sofort lesen? Folgen Sie dem Tambiente Urlaubsmagazin bei Google News.


Auf der immergrünen Insel La Palma finden sich eindrucksvolle Reste der tertiären Vegetation. Besonders auffällig sind die Bejeques, sukkulente Stauden aus der Familie der Dickblattgewächse. Hinzu kommen einige endemische Insekten wie der Schwimmkäfer und Vögel wie die Alpenkrähe und die Kanarentaube.

Die auf Lanzarote heimischen Arten haben sich perfekt an die wüstenartige, trockene Landschaft angepasst. Arten wie die Orchillaflechte, die Kristallmittagsblume und der Strauchdornlattich kommen nur hier vor. Mit der Kanarischen Spitzmaus ist auf Lanzarote auch das einzige einheimische Säugetier der Kanaren beheimatet. Ein ganz besonderes Tier ist auch die Albino-Blindkrabbe.

Was die Flora betrifft, so ist die Nachbarinsel Fuerteventura nicht ganz so üppig von der Natur bedacht worden, hier wachsen vor allem Flechten und Büsche. Interessant sind vor allem die verschiedenen Vogelarten, darunter der Gelbschnabelsturmtaucher und der Schmutzgeier, die einzige auf dem Archipel lebende Geierart.

Gran Canaria ähnelt in seiner Fauna sehr stark den westlichen Nachbarinseln, insbesondere Teneriffa. Darüber hinaus zeichnet sich die Insel durch eine Vielzahl von Tierarten aus, die sich perfekt an das bergige Höhenprofil der Insel angepasst haben. Zu den bekanntesten Exemplaren zählen der Boettger-Gecko, die Osorio-Spitzmaus und die Gran Canaria-Rieseneidechse.

Auch in den Gewässern rund um die Kanaren leben Tausende von Tier- und Pflanzenarten. Verschiedene Algenarten und Seegräser verwandeln den sandigen Meeresboden in wahre Oasen und schaffen ideale Lebensbedingungen für unzählige Meeresbewohner, darunter vier Schildkrötenarten und sieben Thunfischarten. Zu den beeindruckendsten Bewohnern der Region zählen auch die großen Wal- und Delfinpopulationen, die die Kanarischen Inseln zu einem der weltweit besten Hotspots für die Walbeobachtung machen.

Mehr Inspiration gesucht? Tipps für alle Top-Reiseziele findest du beim Tambiente Urlaubsmagazin.

Quelle: C.O. M. B.O. Communications

Schifffahrtsmuseum in Haren an der Ems / Foto: © Anja Poker
15.04.2024

Haren - ein Juwel an der Ems

Haren (Ems) ist eine charmante Stadt, die ihre Besucher mit einer harmonischen Mischung aus Geschichte, Natur und modernem Flair verzaubert.
mehr erfahren
Wanderprogramm hochgehberge  hochgehberge_Foto Angela Hammer
12.04.2024

Hoch gehen führt uns zusammen - Wanderprogramm 2024 der hochgehberge

Auch 2024 gibt es wieder ein Wanderprogramm mit geführten Wanderungen auf und entlang der Premiumwanderwege hochgehberge für den Zeitraum von April bis Oktober.
mehr erfahren
Wandergenuss beim Alten Almhaus / Foto: © Region Graz | Mias Photoart
12.04.2024

Erlebnisregion Graz – Kopf aus, Urlaub an

Die Erlebnisregion Graz wird zu Recht als Wanderparadies bezeichnet denn kaum eine Region bietet so eine Vielfalt an unterschiedlichsten Landschaftstypen und attraktive Naturerlebnisse.
mehr erfahren
Hängebrücke am neuen Sunnenseite’n Weg / Foto: © TVB Stubai Tirol
11.04.2024

Tiroler Sommer 2024 mit neuen Sportangeboten und Ausflugszielen

Mit einer Vielzahl an neuen Angeboten und Ausflugszielen warten die Tiroler Regionen auch in diesem Sommer auf. Die Neuheiten für den Sommer 2024 im Überblick.
mehr erfahren
Aussicht vom Baumwipfelpfad an der Saarschleife / Foto: © Lukas Huneke
11.04.2024

Kleines Land, große Freizeit: Zwölf Gründe für einen Besuch im Saarland

Das Saarland, das flächenmäßig kleinste Bundesland Deutschlands, überrascht mit einer Fülle von Erlebnissen, die Erholungssuchende, Kulturinteressierte und Aktivurlauber gleichermaßen begeistern.
mehr erfahren
Neue Sichtpunkte zu entdecken, tut der Seele gut. / Foto: © djd/Tourismusverband Region Hall-Wattens
08.04.2024

Energie tanken in den Bergen: An besonderen Kraftorten komplett vom Alltag abschalten

Die Ferienregion Hall-Wattens in der Tiroler Bergwelt eignet sich hervorragend zum Wandern und Mountainbiken - vor allem aber zum Kraft tanken und Neues entdecken.
mehr erfahren
Premiumwandern auf dem SeeGang am Bodensee / Foto: © MTK, Ulrike Klumpp
05.04.2024

NaturErlebnisse für alle Sinne am westlichen Bodensee

Einzigartige SinnesImpulse für Wanderfreunde: Zu inspirierenden Entdeckungstouren in Konstanz und am westlichen Bodensee laden die Premiumwanderwege SeeGang und Hegauer Kegelspiel ein.
mehr erfahren
Einzigartige Erlebnisse im Tiroler Sommer / Foto: © Vera Syhre auf Pixabay
05.04.2024

Einzigartige Erlebnisse im Tiroler Sommer - von magisch bis sinnlich

Ein Sommer in Tirol hält magische und bedeutungsvolle Erlebnisse bereit: diese fünf Highlights garantieren einen Sommer 2024, der lange in Erinnerung bleibt.
mehr erfahren
24-Stunden Wanderabenteuer Edersee: Die Organisatoren freuen sich auf die zehnte Ausgabe der Wanderveranstaltung, die bereits in den letzten Jahren sehr gut angenommen wurde. / Foto: © Markus Balkow
04.04.2024

24-Stunden Wanderabenteuer Edersee feiert im September 2024 10-jähriges Jubiläum

Die Qualitätswanderregion Edersee lädt am 13. und 14. September 2024 zum 24-Stunden-Wanderabenteuer ein und gewandert wird auf den Qualitätswanderwegen Urwaldsteig Edersee, Kellerwaldsteig und Lichtenfelser Panoramaweg.
mehr erfahren
Luftbild Marienberg im Erzgebirge / Foto: © TVE, Uwe Meinhold
04.04.2024

Wander- und Pilgerakademie wird drei Jahre alt und lockt im April 2024 nach Marienberg

Unter dem Motto Wanderschuh trifft Pilgerstab - auf Tour durch die sächsische Heimat finden am 12. und 13. April 2024 alle Wander- und Pilgerbegeisterten ein abwechslungsreiches Programm in Marienberg.
mehr erfahren