Auf den Spuren von Simon Marius in Ansbach, dem Konkurrenten von Galileo Galilei

In der Markgräflichen Residenz arbeitete Simon Marius als Hofastronom. - Auf den Spuren von Simon Marius in Ansbach, dem Konkurrenten von Galileo Galilei

Im Auftrag der Markgrafen von Ansbach blickte der Hofastronom Simon Marius zu den Sternen. Als einer der ersten benutzte er das neu entwickelte Fernrohr und machte bereits 1610 eine sensationelle Entdeckung: Er beschrieb die Jupitermonde und die Venusphasen - und lieferte damit wichtige Argumente für das heliozentrische Weltbild, nach dem sich die Planeten um die Sonne drehen und nicht wie bisher angenommen um die Erde.

Simon Marius veröffentlichte seine Forschungen allerdings erst kurz nach Galileo Galilei, der ihn prompt des Plagiats bezichtigte. Längst ist erwiesen, dass der fränkische Mathematiker, Arzt und Astronom seine Entdeckung völlig unabhängig von seinem berühmten Konkurrenten gemacht hat. Dennoch geriet er weitgehend in Vergessenheit - außer in Ansbach, wo in diesem Jahr der 400.

Die Grüne Nacht taucht die Ansbacher Altstadt in einen mystischen Zauber.

Ausstellungen, Erlebnisführungen und Pop-up-Sternwarte

Mitte März beginnen die Veranstaltungen zu Ehren des Hofastronomen, zum Beispiel mit der Ausstellung „Herrscher und Himmelsdeuter am Markgrafenhof zu Ansbach“ im Markgrafenmuseum. Ab Mitte Mai 2024 ist „Astronomie heute - 400 Jahre nach Simon Marius“ im Rathaus zu sehen und im September eröffnet die Fotoausstellung „Himmelsbeobachtungen in Ansbach - damals und heute“ im Kunsthaus. Dazu gibt es Vorträge, Konzerte und Lesungen. Die poetische Kindererlebnisführung „Reise zu den Sternen“ führt entlang der Planeten des Sonnensystems zu Wissens- und Staunenswertem über Himmel, Erde, Mond, Sterne, Raumfahrt und natürlich Simon Marius. Bei der „Grünen Nacht“ am 28. September 2024, einer beliebten Veranstaltung in Ansbach, wird eine Pop-up-Sternwarte aufgebaut. Das Jubiläumsprogramm finden Sie unter www.tourismus-ansbach.de. Und hinter dem Schlosstor blickt der Besucher jederzeit auf eine Skulptur, die an Simon Marius erinnert: Die runde Scheibe auf dem Boden zeigt die vier Monde und ihre Bahnen um den Jupiter. Der Kopf stellt Simon Marius dar, der in den Himmel blickt.

Residenz, Hofgarten und Orangerie

Im Ansbacher Schloss kann man in die Zeit von Simon Marius eintauchen, auch wenn sein Arbeitszimmer heute nicht mehr existiert. Die prachtvolle Residenz der Hohenzollern, die hier fast 500 Jahre lang herrschten, ist in jedem Fall einen Besuch wert. In der Blütezeit des Rokoko im 18. Jahrhundert ließen sie ihr Schloss so prunkvoll ausstatten, dass ihr Stil als „Ansbacher Rokoko“ bekannt wurde. Nicht weniger als 27 Prunkräume sind im Original erhalten, darunter ein zweigeschossiger Festsaal, ein Spiegelkabinett mit Meißner Porzellan und ein Saal mit Ansbacher Fayencen. Gegenüber erstreckt sich der eindrucksvolle französisch-barocke Hofgarten, in dessen Mittelpunkt die prächtige Orangerie thront.

Quelle: Stadt Ansbach, Kultur & Tourismus c/o DJD deutsche journalisten dienste GmbH & Co. KG

Die einstige Residenzstadt Altenburg im Herzen Mitteldeutschlands erstrahlt zur herbstlichen Safranblüte in einem prachtvollen violetten Kleid. / Foto: © djd/Tourismusverband Altenburger Land/Katja Kipping
22.07.2024

Eine Region erstrahlt in zartem Lila: Safranblüte in Altenburg

Die alte Residenzstadt Altenburg im Herzen Mitteldeutschlands erstrahlt im Herbst in einem violetten Kleid. Ein süßer Duft zieht durch die Gassen: Seit 500 Jahren wächst hier Safran, das teuerste Gewürz der Welt.
mehr erfahren
Börde Therme Bad Sassendorf / Foto: © Volker Beushausen
18.07.2024

Tipps und Termine für den August 2024 in Bad Sassendorf

Im August 2024 erwartet Besucher von Bad Sassendorf ein vielfältiges Programm mit Veranstaltungen wie dem A(H)RTE Vino-Fest im Kurpark, dem 24-Stunden-Event in der Börde Therme und der Open-Air-Aufführung von Giuseppe Verdis Oper NABUCCO.
mehr erfahren
Alte Oper in Frankfurt / Foto: © #visitfrankfurt I Isabela Pacini
17.07.2024

Entdecken Sie den Zauber Frankfurts: Vom Spätsommerglanz zum Kulturherbst 2024

Genießen Sie die einzigartige Mischung aus sommerlicher Leichtigkeit und herbstlicher Kulturvielfalt in Frankfurt am Main. Tauchen Sie ein in die Welt der Kunst, Musik und Literatur und lassen Sie sich vom Charme Frankfurts verzaubern.
mehr erfahren
Nächtliche Schifffahrten auf der Havel / Foto: © PMSG André Stiebitz
14.07.2024

Nächtliche Schlösserimpressionen: Romantisches Spektakel auf der Havel

Vom 12. Juli bis 10. August 2024 bietet die Weisse Flotte Potsdam die Nächtliche Schlösserimpressionen-Schifffahrt an, eine dreistündige Korsofahrt durch die märchenhaft beleuchtete Park- und Schlösserlandschaft Potsdams.
mehr erfahren
Open Air Kultursommer in Bad Aibling / Foto: © Kur- und Touristinformation AIB-KUR GmbH
12.07.2024

Sommer in Bad Aibling: Mit allen Sinnen genießen

Bad Aibling bietet diesen Sommer zahlreiche kulturelle und sportliche Aktivitäten, darunter den Open Air Kultursommer, das Bürgerfest am 13. Juli und die Schlagernacht am 10. August 2024.
mehr erfahren
Mit 193 Bett+Bike-zertifizierten Betrieben erwartet Radreisende im Ruhrgebiet eine hervorragende Infrastruktur für mehrtägige Touren im radrevier.ruhr. / Foto: © Dennis Stratmann, Ruhr Tourismus GmbH, Lizenz: CC-BY-SA
11.07.2024

Radfahren im Revier: radrevier.ruhr ist Top-Radreiseregion

Radreisende finden im Ruhrgebiet eine hervorragende Infrastruktur vor, denn es gibt 193 Bett+Bike-zertifizierte Betriebe in der Metropole Ruhr.
mehr erfahren
291. Arolser Kram- und Viehmarkt vom 8. bis 11. August 2024 / Foto: © Stadt Bad Arolsen - Touristik-Service und Kultur
09.07.2024

291. Arolser Kram- und Viehmarkt vom 8. bis 11. August 2024

Zum 291. Mal findet in der Zeit vom 8. bis 11. August 2024 das traditionelle Arolser Kram- und Viehmarkt auf dem Königsberg in Bad Arolsen statt.
mehr erfahren
In Chemnitz treffen vielfältigste architektonische Stile aufeinander / Foto: © Bruno auf Pixabay
09.07.2024

Chemnitz – Kulturhauptstadt-Motto 2025 C the Unseen

2025 ist Chemnitz Kulturhauptstadt Europas. Doch schon jetzt lohnt es sich, die Kulturregion zu erkunden und die Menschen kennenzulernen, die mit ihrer Macher-Mentalität Stadt und Region prägen.
mehr erfahren
Adjiri Odametey und Band / Foto: © Adjiri Odametey
05.07.2024

Weltmusikreihe Naumburger Nächte startet am 13.07.2024

In den lauen Sommernächten im Juli und August können die Besucherinnen und Besucher im Naumburger Domgarten afrikanische, finnische, kubanische, mediterrane und irische Klänge sowie Klezmer-Musik genießen.
mehr erfahren
DER DEUTSCHE FILM, Ausstellungsansicht / Foto: © Hans-Georg Merkel / Weltkulturerbe Völklinger Hütte
04.07.2024

Großausstellung DER DEUTSCHE FILM geht in die Verlängerung

Der deutsche Film zeigt sich derzeit im Weltkulturerbe Völklinger Hütte in Bestform und geht in die Verlängerung: Die Großausstellung DER DEUTSCHE FILM läuft nun einen Monat länger bis zum 15. September 2024.
mehr erfahren