Auf ins Grüne - Rügen-Urlaub im Zeichen von Wandern, Wipfeln und Welterbe

Dass Rügen-Urlauber statt einer Strandtasche immer häufiger auch ihren Wanderrucksack packen, erscheint nur auf den ersten Blick verwunderlich. Denn obwohl das vermeintlich platte Land an der Küste im Gegensatz zu vielen Bergregionen lange Zeit nicht unbedingt als Wanderziel im klassischen Sinne galt, so sprechen das rund 800 Kilometer umfassende Wanderwegenetz, das Interesse der Besucher und eine Auszeichnung vom Wandermagazin, das den Hochuferweg im vergangenen Jahr zu einem der schönsten Touren in ganz Deutschland wählte, doch eine deutliche Sprache. Rügen ist für Wanderer und Aktivurlauber längst kein Geheimtipp mehr. Besonders in der Vor- und Nachsaison suchen die Gäste der Insel nach attraktiven Angeboten jenseits von Strandkorb, Kleckerburg und Promenade. Während der Internationalen Tourismusbörse in Berlin stellte die Tourismuszentrale Rügen einige der Angebote für Aktivurlauber vor.

Erster Wanderfrühling Rügen
In diesem April können Rügen-Urlauber der Frühjahrsmüdigkeit mit viel Bewegung und frischer Luft ein Schnippchen schlagen: Denn beim ersten „Wanderfrühling Rügen“ vom 12. bis 21. April stehen mehr als 70 kostenfreie Wander- und Aktivangebote sowie mehrere weitere Touren zur Auswahl: thematische Wanderungen mit fachkundiger Führung, Nordic-Walking-Touren, Ausflüge auf Jasmund, Erkundungen in der Granitz, Ortsrundgänge durch die Seebäder oder Führungen am Kap Arkona. Außerdem stehen themengebundene Touren wie eine „sagen- und mythenreiche Wanderung in den Sonnenuntergang“, Wanderungen auf den Spuren von Caspar David Friedrich, eine „Land- und Leute-Wandertour“ sowie Lauftouren, Kräuterführungen und Radwanderungen auf dem Programm.

Wandern auf der Insel Rügen
Zu den beliebtesten Wanderungen zählen die Touren durch den Nationalpark Jasmund, dessen von Menschenhand weitgehend unversehrte Buchenwälder im Sommer 2011 in weiten Teilen zum UNESCO-Welterbe erklärt wurden. Durch eben jene urwüchsige Natur führt auch der Hochufer-Wanderweg entlang der Kreideküste. Die Tour zwischen Sassnitz und Lohme wählte eine Jury des Wandermagazins im vergangenen Jahr zu einer der schönsten in ganz Deutschland. Doch auch die Strecken in den anderen Teilen der Insel versprechen mit prähistorischen Hügelgräbern, idyllischen Fischerdörfern und weiten Landschaften abwechslungsreiche Wandererlebnisse.

Rügen auf vier Themenwegen entdecken
Auf vier Themenwegen können Wanderer und Radfahrer künftig die Natur, Kultur und Geschichte der Insel selbst aktiv erkunden: Prähistorische Gräber und Reste altertümlicher Burgwälle stehen im Mittepunkt des Themenwegs „Heilige Stätten“. Auf die Spuren der Maler, Dichter und Künstler der Romantik können sich Urlauber auf dem Themenweg „Romantisches Rügen“ begeben; beim „Silber des Meeres“ zeichnen die einzelnen Stationen den Weg des Herings und die Geschichte des Fischfangs und der Fischverarbeitung auf Rügen nach. Der Themenweg „Weißes Rügen“ schließlich die Orte, an denen die Kreide eine besondere Rolle spielt. Neben einem einheitlichen Leitsystem an den Wegen sind eine Übersichtskarte und je ein Informationsflyer pro Themenweg herausgegeben worden. Auf der ebenfalls im Rahmen des Projektes entstandenen Internetseite www.ruegenaktiv.de finden Wanderer und Radler neben einem Tourenplaner und einer interaktiven Karte mit den Routen auch Informationen zu Veranstaltungen, Gastronomie, Gastgebern und Sehenswertem sowie 360°-Panoramen und mehr.

Notrufsystem für Radfahrer
Rad- und E-Bike-Fahrer dürfen sich ab dieser Saison außerdem auf einen neuen Service freuen: Mit dem SOS-24h-Fahrradnotrufsystem der Veloneum GmbH aus Stralsund sind Radler sicherer unterwegs: Hat ein Fahrradfahrer oder E-Biker eine Panne, einen Sturz oder einen leeren Akku, garantiert dieser Service innerhalb von 20 bis 40 Minuten schnelle Hilfe vor Ort. Der Fahrer und sein Rad werden im Notfall zurück zum Hotel oder zur Werkstatt transportiert. Über Hoteliers, Kurverwaltungen, Tourist-Informationen und Fahrradverleiher werden „SOS-24h-Finder“ an die Kunden ausgegeben, der ein Hilfe-Signal auslöst, das die Notruf-Zentrale informiert. Der Radler wird samt Drahtesel zu seiner Unterkunft oder zum Fahrradverleih zurückgebracht.

Naturerbezentrum mit Baumwipfelpfad
Ganz neue Ausblicke auf die Insel sollen sich Mitte des Jahres mit der Eröffnung des Naturerbezentrums Rügen in Prora bei Binz ergeben. Neben einem Informationszentrum entsteht dort derzeit ein 1.200 Meter langer und bis zu 17 Meter hoher Baumwipfelpfad. Der Weg durch die Bäume ist barrierefrei und endet in einem Turm, der einem Adlerhorst nachempfunden ist und in 40 Metern Höhe einen beeindruckenden Ausblick über weite Teile der Insel Rügen und die nahe Ostsee verspricht.

Was es sonst noch Neues auf der Urlaubsinsel Rügen gibt
Der Geschichte der Insel Rügen auf den Grund gehen: Im Mai starten am ehemaligen slawischen Burgwall am Kap Arkona – einer der wichtigsten Ausgrabungsstätten im südlichen Ostseeraum – wieder archäologische Arbeiten. Bei zweimal wöchentlich stattfindenden Führungen und Begehungen des Grabungsfeldes können Urlauber unter sach- und fachkundiger Anleitung dabei selbst Hand anlegen und archäologische Schätze bergen.

Ihre Rügen-Premiere feiern in diesem Jahr die Ostseefestspiele des Theaters Vorpommern: Auf einer Freilichtbühne im Selliner Seepark erwarten die Zuschauer eine 12 mal 14 Meter große überdachte Bühne, auf der das Musical „Die Abrafaxe“ und die musikalische Komödie „Glückliche Reise“ gespielt werden und verschiedene Konzerte stattfinden sollen.

Mit einer ganzen „Osterfeuermeile“ lockt das Ostseebad Binz am Ostersamstag: Entlang des Binzer Strandes - vom Fischerstrand bis nach Prora - brennen viele kleine Osterfeuer und laden zum Strandspaziergang ein.

Sportlich geht es im Sommer in Binz weiter: mit dem ersten Binzer Beach-Polo-Turnier am 24. und 25. Mai, das neben dem Selliner Beach-Polo-Turnier im Herbst das zweite seiner Art an Rügens Stränden ist. Beim „smart Beach Tour Supercup“ am 19. oder 20. Juli geben sich internationale Beachvolleyball-Stars ein Stelldichein.

Ein rundes Jubiläum feiert die Stadt Bergen auf Rügen: Vor genau 400 Jahren erhielt der Ort, in dem eine der ältesten Kirchen der Insel Rügen steht, das Stadtrecht. Veranstaltungen zur Stadtgeschichte gibt es das ganze Jahr über; Höhepunkt der Feierlichkeiten ist eine Festwoche im Juni: Vom 21. bis 23. Juni findet ein Stadtfest mit den ersten „Schwedentagen“ statt; geplant sind außerdem die Ausstellung der Stadterhebungsurkunde aus dem Jahr 1613, Filmnächte, ein „400-Jahre-Bergen-Open-Air“, Vorträge und mehr.

In den 2011 zum Weltnaturerbe erklärten Buchenwäldern des Nationalparks Jasmund entsteht derzeit ein neuer Anlaufpunkt für Wanderer: In der sogenannten Waldhalle, einem ehemaligen Gasthaus mitten im Nationalpark, eröffnet 2014 das UNESCO-Welterbeforum. Es soll als Basislager für Naturinteressierte dienen, über das Welterbe „Alte Buchenwälder“ informieren und Schutz vor Wind. Geplant sind außerdem eine Ausstellung sowie gastronomische und sanitäre Einrichtungen.

Aus dem Veranstaltungskalender der Insel Rügen
Dem Komponisten Johannes Brahms, der 1876 seine 1. Sinfonie in Sassnitz vollendete, und seinen Zeitgenossen widmet sich er zweite Festspielfrühling Rügen: in 19 Konzerten und weiteren Veranstaltungen an 14 außergewöhnlichen Spielstätten. Der Festspielfrühling Rügen findet in diesem Jahr vom 15. bis 24. März statt.
50 historische Fahrzeuge bis Baujahr 1977 werden zur 12. Rügenclassics, der fast schon traditionelle Oldtimer-Rallye am Himmelfahrtswochen, erwartet. „On the road“ und an der Stopp- und Präsentationsstandorten in Binz, Sassnitz und andernorts können Urlauber die historischen Schmuckstücke bewundern.
Dem Thema „Blues & Hippies“ widmet sich in diesem Jahr das Blue Wave Festival. Zum 18. Mal findet das bereits zweimal mit dem German Blues Award ausgezeichnete Festival auf der Ostseeinsel statt. Vom 20. bis 23. Juni finden 19 Konzerte statt.

Außergewöhnliche Spielorte und hochklassige Konzerte zeichnen die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern aus. Auf der Insel Rügen finden im Rahmen des Klassik-Festivals in diesem Jahr zwischen dem 21. Juni und dem 5. September neun Konzerte statt. Gespielt wird in der Kapelle des Gutshauses Boldevitz, in der Kirche in Landow, auf der Seebrücke Sellin, im Marstall Putbus, im Jagdschloss Granitz und in der Kunstscheune Vaschvitz.
Mit einem neuen Zyklus, einem neuen Regisseur und einem neuen Hauptdarsteller starten die Störtebeker Festspiele am 22. Juni in die neue Saison. „Beginn einer Legende“ heißt das Stück, das auf der Naturbühne Ralswiek inszeniert wird, in diesem Jahr. Über 150 Mitwirkende, 4 Schiffe, 30 Pferde, Spezialeffekte und ein Abschlussfeuerwerk über dem Großen Jasmunder Bodden sorgen bis zum 7. September täglich außer sonntags für ein unvergessliches Theater-Erlebnis. +++ Mit Kunst, Kultur und Kulinarischem lockt das Duckstein Festival im September nach Binz. Kurplatz, Seebrückenvorplatz, Hauptstraße und die Promenade am Schmachter See werden wieder zur Bühne für Musik, Design, internationales Straßentheater und gehobene Gastronomie.

Urlaubsinsel Rügen
Mit rund 1.000 Quadratkilometern landschaftlicher Vielfalt und überdurchschnittlichen 2.000 Sonnenstunden pro Jahr gehören die Ostseeinseln Rügen und Hiddensee zu den beliebtesten deutschen Urlaubszielen. Im Sommer zieht es die Feriengäste vor allem an die kilometerlangen Ostseestrände, die idyllischen Badebuchten der Bodden und zu den Wahrzeichen und Sehenswürdigkeiten der Insel: Die Kreideküste, das Kap Arkona mit seinen beiden Leuchttürmen, die Seebäder mit ihrer typischen Architektur, urige Fischerdörfer und versteckte Herrenhäuser locken ebenso wie die facettenreiche Natur. 1.264.141 Gäste und 5.867.720 Übernachtungen und verzeichneten die gewerblichen Beherbergungsbetriebe im Jahr 2012.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie unter der Adresse www.ruegen.de

Quelle: Tourismuszentrale Rügen GmbH

Reklassifizierung Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland für das Gasthaus Zum Jossatal, v.l.n.r.: Stefan Ziegler (Bad Soden-Salmünster), Egon und Sabine mit Sebastian Kröckel (Gasthaus „Zum Jossatal“) Bernhard Mosbacher (Spessart Tourismus und Marketing GmbH), Die Aufnahme erfolgte im Dezember 2022. / Foto: © Spessart Tourismus und Marketing GmbH
30.01.2023

Gasthaus Zum Jossatal in Mernes wird 2023 mit dem Siegel Wanderbares Deutschland rezertifiziert

Gasthaus Zum Jossatal in Mernes im Spessart wurde im Dezember 2022 wird mit dem Siegel Wanderbares Deutschland rezertifiziert.
mehr erfahren
Moselschleife in Kröv / Foto: © Dominik Ketz, Mosellandtouristik GmbH
26.01.2023

Mosel Reisebroschüren neu im Jahr 2023 aufgelegt

Antikes Weltkulturerbe, erhabene Burgen, moderne Weinarchitektur und genussvolle Weinkultur erwarten die Besucher an der Mosel.
mehr erfahren
Mit Alpakas im Schwarzwald unterwegs / Foto: © Wolftal Tourismus
20.01.2023

Mit Alpakas im Schwarzwald und dem Wolftal wandern

Das Wolftal In der Nationalparkregion Schwarzwald ist gleich mit mehreren, zündenden Ideen für seine Gäste ins neue Jahr 2023 gestartet, um diese erstmals auf der Urlaubsmesse CMT zu präsentieren.
mehr erfahren
One Night Camps im Schwarzwald / Foto: © MyCabin
19.01.2023

Neuigkeiten 2023 im Wanderparadies Schwarzwald

One-Night-Camps, neue Mehrtagestour im Albtal, prämierte Genießerpfade und der Westweg als Kinofilm erwarten die Besucher im Wanderparadies Schwarzwald.
mehr erfahren
CMT 2023: Der Deutsche Wanderverband (DWV) zeichnete die Qualitätswege und Qualitätsregionen Wanderbares Deutschland aus. / Foto: © Landesmesse Stuttgart GmbH
18.01.2023

Qualitätswege und Wanderregionen auf der CMT 2023 in Stuttgart ausgezeichnet

Deutscher Wanderverband vergibt auf der CMT 2023 allein 26 Urkunden für Wanderstrecken innerhalb Baden-Württembergs.
mehr erfahren
Burgruine Altenstein in den Haßbergen / Foto: © Folker Bergmann
16.01.2023

Erkundungstour 2023 auf Burgen, Schlösser und Ruinen in den Haßbergen

Für Wanderer und Radfahrer gibt es in den Haßbergen und der Tourismusregion Coburg.Rennsteig zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten zu entdecken.
mehr erfahren
Wahl zum Wanderweg des Jahres 2023 in der Nordeifel / Foto: © Paul Meixner
10.01.2023

Wahl Wanderweg des Jahres 2023 in der Nordeifel

Die Nordeifel ist wunderbar, wanderbar mit den Wanderwegen EifelSchleifen sowie EifelSpuren – und das im Frühling, Sommer, Herbst und Winter.
mehr erfahren
Weite atmen auf dem Trekkingplatz am Döbraberg / Foto: © Frankenwald Tourismus / Faltenbacher
21.12.2022

Vielfalt auf Fränkisch: Kultur, Natur und Genuss 2023 im Urlaubsland Franken

Vielfalt zeichnet das Reiseland Franken im Norden Bayerns mit seinen 16 unterschiedliche Ferienlandschaften mit seiner köstlicher Küche, Bier- und Weinspezialitäten, Sehenswürdigkeiten und lebendiger Kultur aus.
mehr erfahren
Die Burgruine Altenstein von oben gesehen / Foto: © Folker Bergmann, Haßberge Tourismus e.V.
16.12.2022

Von Burg zu Burg in den Haßberge bis ins Coburger Land

Die Haßberge bis ins Coburger Land sind als Land der Burgen, Schlösser und Ruinen bekannt und die Faltkarte Burgen erkunden & erleben ist nun neu erschienen.
mehr erfahren
Wer die Ranger Sabine und Hans begleitet, erfährt viel Wissenswertes über Flora und Fauna. / Foto: © LRA Bad Tölz-Wolfratshausen
16.12.2022

Winter-Wissen to-go: Neue Ranger-Angebote 2023 im Tölzer Land

Entlang der Isar oder auf den Berg – gerne auch mal mit Hund: Die neuen Touren im Tölzer Land versprechen interessante Streifzüge durch die Voralpenlandschaft mit Mehrwert.
mehr erfahren