Auf Wegen von Kelten, Schmugglern und Rötelkrämern

Vom 2. – 9. Oktober 2016 führt die Tourist-Information Sankt Wendeler Land eine Premiumwanderwoche mit einem zertifizierten Wanderführer durch.

Premiumwandern in netter Gesellschaft und ausgezeichneten Hotels - diese Kriterien werden häufig von Wanderern in Ihrem Urlaub erwartet. Zertifizierte Wanderhotels und ausgebildete Wanderführer sowie gute Wanderausstattung runden das Angebot ab. Das Erlebnis „Premiumwandern“ wird im Sankt Wendeler Land auf vielfältige Weise geboten.

Mit 11 von insgesamt 63 Premiumwanderwegen im Saarland zählt das Sankt Wendeler Land zu einer beliebten Wanderregion. Eine der bekanntesten Wege aus dem Sankt Wendeler Land ist wohl der „Tiefenbach-Pfad“. Ausgezeichnet mit beachtenswerten 80 von insgesamt 100 Erlebnispunkten zählt der „Tiefenbach-Pfad“ in St. Wendel zu den Top-Wegen deutschlandweit. Durch kleine Kerbtälchen mit urigen Stegen führt der pfadige Weg entlang den Hängen des 485 m hohen Bosenbergs. Eine bedeutende Historie der Region zeigt der „Schmugglerpfad“ auf. Der Weg überschreitet einige Male historische Grenzen, die seit dem Mittelalter bis nach dem 2. Weltkrieg bestanden. Schmuggler beförderten „heiße Ware“ über die Grenzen. Zuletzt blühte der Schmuggel an der Grenze zwischen dem „Deutschen Reich“ unddem „Saargebiet“. Berühmt ist die Region außerdem auch durch eines der seltenen Vorkommen: Rötel. Nur drei Fundstellen dieses Steins sind auf der Welt bekannt. Bereits Mitte des 15. Jahrhunderts wurde Rötel schon als Malwerkstoff bevorzugt. Leonardo da Vinci malte sein berühmtes Selbstbildnis mit Rötel und er erstellte die Vorzeichnungen in der Sixtinischen Kapelle mit diesem Material. Im Sankt Wendeler Land wurde der Rötel im Dreieck Schaumberg, Hofeld-Mauschbach und besonders in Oberthal im Mittelalter an zahlreichen Stellen abgebaut. So kam es, dass auch ein Premiumwanderweg nach dieser alten Tradition benannt wurde, der „Rötelsteinpfad“ bei Güdesweiler.

Alle Touren bieten einen absoluten Hochgenuss an Naturerlebnis und Ursprünglichkeit. Begleitet werden die geführten Wanderungen durch einen zertifizierten Gästeführer. Der Wanderspaß ist ab 443,- € pro Person buchbar und beinhaltet sieben Übernachtungen in einer der ausgewählten Hotelklasse der „Gastgeber Wanderbares Deutschland“ mit kräftigem Frühstück, sechsmal Abendessen als 3-Gang-Schlemmer-Menu oder vom Buffet, einen saarländischen Grillabend, fünf geführte Wanderungen mit einem zertifizierten Gästeführer, Lunchpakete für Ihre Wanderungen, ein Wandersitzkissen sowie Kartenmaterial der Region. Die Mindestteilnehmerzahl für die Premiumwanderwoche sind 20 Personen.

Rötel im Sankt Wendeler Land

Berühmt ist die Region auch durch eines der seltenen Vorkommen: Rötel. Nur drei Fundstellen dieses Steins sind auf der Welt bekannt. Er kommt in Nestern vor und wurde im Tagebau abgetragen. Bereits Mitte des 15. Jahrhunderts wurde Rötel schon als Malwerkstoff bevorzugt. Leonardo da Vinci malte sein berühmtes Selbstbildnis mit Rötel und er erstellte die Vorzeichnungen in der Sixtinischen Kapelle mit diesem Material. Weitere große Maler, die Rötel als Zeichenmaterial nutzten, waren: Michaelangelo, Raffael und Cennini sowie der niederländische Maler Rubens. In den letzten Jahren wurde der Toneisenstein für künstlerische Zwecke wiederentdeckt. Charakteristisch für Rötel ist die durch den hohen Eisenoxidgehalt bedingte, warme rötliche Farbe sowie die natürliche Fettigkeit. Die speziellen Maltechniken mit Rötel können in Kursen gelernt werden. Im Sankt Wendeler Land wurde der Rötel im Dreieck Schaumberg, Hofeld-Mauschbach und besonders in Oberthal im Mittelalter an zahlreichen Stellen abgebaut. So kam es, dass auch ein Premiumwanderweg nach dieser alten Tradition benannt wurde. Beim Wandern genießen Sie herrliche Blicke in das junge Nahetal, in die unter Naturschutz stehende Moorlandschaft „Oberthaler Bruch“ und über das Sankt Wendeler Land.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie unter der Adresse www.sankt-wendeler-land.de

Quelle: Tourist-Information Sankt Wendeler Land

Die Erlebnistour Die Rückkehr des Luchses in den Pfälzerwald. / Foto: © djd/www.wwf.de/Robert Günther
25.05.2022

Große und kleine Schätze der Natur mit dem WWF Deutschland entdecken

Auch 2022 führen die Erlebnistouren wie des WWF Deutschland zu den schönsten Naturschätzen vor der eigenen Haustür. Angeboten werden 21 Touren in ganz Deutschland und Österreich.
mehr erfahren
Ausblick über den Kalvarienberg / Foto: © Nordeifel Tourismus GmbH, Paul Meixner
24.05.2022

echt.gut.wandern! heißt es auf insgesamt 95 EifelSchleifen & 18 EifelSpuren in der Nordeifel

Lernen Sie die Nordeifel bei ausgewählten EifelSchleifen & EifelSpuren bei einer geführten Erlebniswanderung kennen.
mehr erfahren
Am 22 Mai fand die feierliche Einweihung des M3 Trails in Schengen statt / Foto: © Office Régional du  Tourisme - Région Moselle Luxembourgeoise
23.05.2022

Moselle³-Trail - 33km in 3 Ländern und keine Grenzen

Am Sonntag, den 22. Mai 2022, wurde der M³-Trail im Beisein von politischen und organisatorischen Vertretern aus Deutschland, Frankreich und Luxemburg feierlich eingeweiht.
mehr erfahren
Wandern im Landschaftspark Bettenburg in Hofheim im Naturpark Haßberge / Foto: © Andrea Gaspar-Klein/VGN GmbH
19.05.2022

Unterwegs mit der Rangerin im Naturpark Haßberge

Spannende Tierbegegnungen, faszinierende Blütenvielfalt, atemberaubende Ausblicke, geheimnisvolle Sagenorte, artenreiche Streuobstwiesen und vieles mehr gibt es im Naturpark Haßberge in Franken zu entdecken.
mehr erfahren
An der Donau rund um Passau kommen Radurlauber und Wanderer Natur und Kultur ganz nah. / Foto: © djd/Tourismus Passauer Land/Maximilian Semsch
16.05.2022

Wandern und Radeln am Donaulimes

Im Passauer Land bewegen sich Wanderer und Radfahrer auf Schritt und Tritt in einer artenreichen Naturlandschaft und zugleich auf geschichtsträchtigem Boden.
mehr erfahren
Auf Nepomuk's Weg der Sinne kommt man dem tosenden Hirzbach Wasserfall ganz nahe. / Foto: © djd/TVB Bruck Fusch/Matthias Kendler
12.05.2022

Aufregend, erfrischend und belebend

Die Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern in Österreich mit dem knapp 3.800 Meter hohen Großglockner, dem höchsten Berg Österreichs, steht für unberührte Natur und viel Platz fernab vom Massentourismus.
mehr erfahren
Auf dem Badeplatz in Bad Bibra können sich Wanderer im Kneippbecken abkühlen. / Foto: © Saale-Unstrut-Tourismus e.V., Transmedial
11.05.2022

Wandern mit Kneipp Effekt in der Wein- und Kulturregion Saale Unstrut

Am 17. Mai jährt sich Sebastian Kneipps Geburtstag zum 201. Mal. Saale-Unstrut präsentiert zum Anlass wohltuende Kneipp-Spaziergänge und Wanderungen zu kühlen Quellen.
mehr erfahren
Am Hübichenstein über Bad Grund erwartet die Wanderer eine atemberaubende Aussicht. / Foto: © djd/TOURISTAG Bad Grund/Fotoweberei/Luca Weber
10.05.2022

Nachhaltige Wandertouren im Harz

Die Harzer Bergstadt Bad Grund wurde als nachhaltiges Reiseziel ausgezeichnet, denn die schönsten Wanderwege starten hier direkt vor der Tür.
mehr erfahren
Auf dem Trekkingplatz Döbraberg im Frankenwald / Foto: © Frankenwald Tourismus / Faltenbacher / Tourismusverband Franken e.V.
06.05.2022

Aktive Freiheit für den Frühling 2022 in Franken

Gerade jetzt im Frühling ist die ideale Zeit, um die einzigartigen Landschaften im Urlaubsland Franken in Bayern beim Wandern und Radeln zu entdecken.
mehr erfahren
Eine fordernde Bergtour, die Schwindelfreiheit und Trittsicherheit voraussetzt, führt Bergsportler hinauf auf den Bettelwurf. / Foto: © djd/Tourismusverband Region Hall-Wattens/Moritz Klee
06.05.2022

Vielseitige Wandererlebnisse in Tirol

Die Ferienregion Hall-Wattens im Herzen Tirols glänzt im Sommer wie Herbst mit einem Wanderparadies am Berg und im Tal.
mehr erfahren