Ausgezeichneter Wander-Klassiker - der Frankenweg - vom Rennsteig zur Schwäbischen Alb bleibt Qualitätsweg

Schloss Greifenstein am Frankenweg - Ausgezeichneter Wander-Klassiker - der Frankenweg - vom Rennsteig zur Schwäbischen Alb bleibt Qualitätsweg

Als erste Route in Franken ist der „Frankenweg – vom Rennsteig zur Schwäbischen Alb“ als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ ausgezeichnet worden. Diese Zertifizierung wurde nun Anfang September 2021 erneuert.

Die „Qualitätswege“ müssen einer Reihe von Kriterien entsprechen und abwechslungsreiche Landschaften, verlässliche Markierungen und naturbelassenen Untergrund bieten.

Auf 520 Kilometern führt der Weg zwischen Untereichenstein und Harburg durch sechs fränkische Urlaubslandschaften und deren Vielfalt: durch die urwüchsige Mittelgebirgslandschaft des Frankenwalds und das sanfte Obermain•Jura, durch die Fränkische Schweiz mit ihren Felsen und Höhlen sowie die Burgenwelt des Nürnberger Landes. Kurz streift der Weg auch die Wasserlandschaften des Fränkischen Seenlandes, bevor er im Naturpark Altmühltal endet.

Unterwegs begeistern Natur und Kultur gleichermaßen: So liegen beispielsweise die Festung Rosenberg in Kronach, die Plassenburg über Kulmbach, die Wallfahrtsbasilika Vierzehnheiligen, Schloss Greifenstein oder die Bergfestung Rothenberg auf der Route.

Ideal für die Tourplanung ist die Website des Qualitätswegs www.frankenweg.de. Hier können Wanderer auch die kostenlose Broschüre zur Route bestellen oder als Blätterkatalog lesen.

Wanderdrehkreuz im Naturpark Frankenwald

Traumstrecke für Naturgenießer - eine Tour auf dem Fränkischen Gebirgsweg

Als Wanderparadies gilt Untereichenstein im Frankenwald: Neben dem „Frankenweg – vom Rennsteig zu Schwäbischen Alb“ beginnt hier mit dem Fränkischen Gebirgsweg gleich noch ein zweiter „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“, der sich auf rund 428 Kilometern als wundervolle und abwechslungsreiche Strecke erweist.

Gleich zu Anfang fasziniert das „Grüne Band“, der besondere Naturraum an der ehemaligen innerdeutschen Grenze, mit außergewöhnlicher Fauna und Flora. Auf der Route geht es zwischen riesigen Blöcken vulkanischen Diabas-Gesteins dem Fichtelgebirge entgegen. Aktive durchqueren geheimnisvolle Landschaften mit Granitblockmeeren und bizarren Felstürmen.

Mit dem 1.051 Meter hohen Schneeberg und dem Ochsenkopf (1.024 m) liegen anschließend Frankens höchste Gipfel am Weg. Felsen und Höhlen prägen den Abschnitt durch die Fränkische Schweiz, bevor die Tour im Nürnberger Land zwischen sanften Hügeln ausklingt. Belohnt werden die Aktiven nicht nur mit Naturgenuss, sondern auch mit kulturellen Höhepunkten wie die Porzellanstadt Selb und die Festspielstadt Bayreuth im Fichtelgebirge sowie romantische Burgen.
www.fraenkischer-gebirgsweg.de

Quelle: Tourismusverband Franken e.V.

XXL-Bank auf der Eifelspur Toskana der Eifel / Foto: © Eifel Tourismus GmbH, Dominik Ketz
25.11.2022

Gästemagazin der Nordeifel 2023 ab sofort erhältlich

Zur Einstimmung auf die Urlaubssaison 2023 hat die Nordeifel Tourismus GmbH jetzt das 72-seitige Gästemagazin Nordeifel veröffentlicht und dieses ist ab sofort erhältlich.
mehr erfahren
Éislek Pad Boulaide, Houfëls / Foto: © Visit Éislek
03.11.2022

Region Éislek erhält Prädikat Leading Quality Region – Best of Europe

Region Éislek erhält Prädikat Leading Quality Region – Best of Europe für 1.900 km hochqualitative Wanderwege in der luxemburgischen Region.
mehr erfahren
Im historischen Gebäude Kesslerstadel in Matrei in Osttirol wird Denkmalpflege und Beherbergung sanft miteinander verbunden. / Foto: © Gertraud Brugger/Miriam Raneburger
21.10.2022

Außen voller Geschichten, innen voller Leben - der Kesslerstadel in Matrei in Osttirol

Die Historie des traditionsreichen Osttiroler Anwesens Kesslerstadel im Ortskern von Matrei in Österreich reicht bis ins 16. Jahrhundert zurück.
mehr erfahren
Wandern bei Altdorf im Nürnberger Land / Foto: © Nürnberger Land Tourismus/Thomas Geiger
17.10.2022

Langstrecke für Genießer - Der Frankenweg – vom Rennsteig zur Schwäbischen Alb

Der 520 Kilometer lange Frankenweg – vom Rennsteig zur Schwäbischen Alb ist eine Einladung an alle, die das Reiseland auf entspannte Art erkunden möchten.
mehr erfahren
Am Fränkischen Gebirgsweg bei Betzenstein in der Fränkischen Schweiz / Foto: © FrankenTourismus/FRS/Hub
17.10.2022

Eine Tour voller Höhepunkte - Unterwegs auf dem Fränkischen Gebirgsweg

Der Fränkische Gebirgsweg verbindet zahlreiche Höhepunkte in vier unterschiedlichen Urlaubslandschaften in Franken und beginnt ebenfalls wie der Frankenweg in Untereichenstein im Frankenwald.
mehr erfahren
Entlang der Premiumwanderwege hochgehberge bieten sich herrliche Fernsichten wie hier am Aussichtsturm Rossberg / Foto: © hochgehberge, Angela Hammer
10.10.2022

Sieben Wandertouren der hochgehberge erneut ausgezeichnet

Sieben Wanderwege der hochgehberge wurden erneut mit dem Wandersiegel Premiumwanderweg des Deutschen Wanderinstituts ausgezeichnet und damit erfolgreich rezertifiziert.
mehr erfahren
Wanderin im herbstlichen DonAUwald / Foto: © Beate Wand
04.10.2022

Herbstwandern 2022 auf dem DonAUwald-Wanderweg

Noch bis zum 31. Oktober 2022 können Wanderbegeisterte den Premiumweg DonAUwald-Wanderweg zwischen Günzburg und Schwenningen unter die Sohlen nehmen.
mehr erfahren
Auf dem SeeGang öffnen sich immer wieder sagenhafte Ausblicke auf das weite Blau des Bodensees. / Foto: © Ulrike Klumpp
21.09.2022

Premiumwanderweg SeeGang lädt zum Genusswandern mit Bodenseeblick ein

Beim Genusswandern auf dem SeeGang am 16. Oktober 2022 treffen atemberaubende Blicke über den Bodensee auf herzhaft-feine Kostproben.
mehr erfahren
Roßköpfleweiher bei Monheim im Altmühltal / Foto: © Tourismusverband Naturpark Altmühltal
15.09.2022

Wegevielfalt für Wanderer im Naturpark Altmühltal

Im Naturpark Altmühltal findet sich eine Vielfalt an spannenden Routen, das Angebot reicht vom kurzen Nachmittagsspaziergang über Tages- und Halbtagestouren bis hin zu mehrtägigen Mikroabenteuern.
mehr erfahren
Eichstätt im Herbst / Foto: © Stefan Schramm
15.09.2022

Eichstätter Wanderwochen 2022 mit geführten Touren

Wenn die Blätter sich rot und golden färben und die säulenartigen Büsche auf den Wacholderheiden lange Schatten im milden Sonnenschein werfen, gehen Wanderer im Naturpark Altmühltal besonders gern auf Tour.
mehr erfahren