Außergewöhnliche Plätze in der Natur Österreichs

Nationalpark Neusiedler See - Außergewöhnliche Plätze in der Natur Österreichs

Von Flussauen bis zu Gletschern, von Steppenlandschaften bis zu Obstgärten und Weinbergen, von Bergseen bis zu Wasserfällen: Österreich vereint eine erstaunliche Landschaftsvielfalt. Welche Plätze in der Natur sind besonders außergewöhnlich? Eine Rundschau.

Unterwegs in Nationalparks

Wo sich die Natur frei entfalten kann, gibt es viel zu entdecken: Zu individuellen Erkundungen oder Exkursionen, begleitet von Ranger*innen, laden die sechs Nationalparks in Österreich ein.

Der Großglockner (3.798 Meter), der höchste Berg Österreichs, und viele weitere Dreitausender sowie Gletscher, eiszeitlich geformte Täler, Naturbesonderheiten wie die Krimmler Wasserfälle: Sie alle liegen im Nationalpark Hohe Tauern. Der Lebensraum von zahlreichen Pflanzen und Tieren erstreckt sich über die drei Bundesländer Kärnten, SalzburgerLand und Tirol. Mit einer Fläche von rund 1.800 km² ist der Nationalpark das größte Schutzgebiet und zugleich das älteste. Er besteht seit 1981. www.hohetauern.at

Im Norden der Steiermark liegt der Nationalpark Gesäuse. Seinen Namen verdankt das „Gesäuse“ der wild rauschenden Enns. Optisch fallen besonders die in den Himmel ragenden Felswände der Buchstein-, Hochtor- und Reichensteingruppe auf. Sie bilden den Lebensraum für viele weltweit einzigartige Tier- und Pflanzenarten, die sogenannten Endemiten. Das sind Relikte der letzten Eiszeit, ihre Verbreitung ist auf ein kleines Gebiet beschränkt. www.nationalpark-gesaeuse.at

Nationalpark Gesäuse in der Steiermark

Der Nationalpark Kalkalpen in Oberösterreich schützt das größte zusammenhängende Waldgebiet in Österreich. Einzigartig sind dabei die alten Buchenwälder, seit 2017 UNESCO-Welterbe und Österreichs erstes Weltnaturerbe. Die Berge und Wälder sind der Lebensraum der einzigen Luchspopulation in Österreichs Alpen. In das Reich der scheuen Tiere können sich Interessierte bei Führungen aufmachen. Auf ihre Spuren führt auch der Luchs-Trail, ein Weitwanderweg mit 11 Etappen. www.kalkalpen.at

Ganz anders präsentiert sich die Landschaft im Nationalpark Neusiedler See – Seewinkel, der mit 230 km² im Burgenland und 90 km² in Ungarn liegt. Bekannt ist er für seine reiche Vogelwelt. Im einzigen Steppen-Nationalpark Österreichs beeindrucken Schilfgürtel, Salzlacken, Grassteppen und der flache Neusiedler See – seine mittlere Tiefe beträgt rund einen Meter. Exkursionen, vor allem zur Vogelbeobachtung, finden rund ums Jahr statt. Der Nationalpark ist der Lebensraum für rund 300 Vogelarten. www.nationalparkneusiedlersee.at

An der Grenze zu Tschechien, wo die Thaya ein urwüchsiges Tal gebildet hat, erstreckt sich der grenzüberschreitende Nationalpark Thayatal in Niederösterreich. Die eindrucksvolle Waldwildnis und das Flusstal sind unter anderem der Lebensraum für die Europäische Wildkatze. Neben zahlreichen Wanderwegen führt ein Abschnitt des europäischen Radfernweges EuroVelo13, auch als „Iron Curtain Trail“ bekannt, durch den Nationalpark. www.np-thayatal.at

Zu Fuß, per Rad, mit dem Kanu oder dem Nationalpark-Boot lässt sich der Nationalpark Donau-Auen entdecken. Er erstreckt sich zwischen Wien und der Grenze zur Slowakei. Vogelgezwitscher begleitet Besucher*innen bei ihren Touren an den Altarmen, die vom Hauptstrom der Donau abzweigen. Neben zahlreichen Vogelarten leben auch Europäische Sumpfschildkröten und viele Fische im Nationalpark Donau-Auen. www.donauauen.at

Kostenlose Urlaubskataloge aus Österreich alle ansehen

Info-Paket Graz #visitgraz

Info-Paket Graz #visitgraz

Graz

Wanderkarte der Region Hall-Wattens

Wanderkarte der Region Hall-Wattens

Hall in Tirol

Mittersill im Nationalpark Hohe Tauern

Mittersill im Nationalpark Hohe Tauern

SalzburgerLand

Salzburg - Pauschalangebote

Salzburg - Pauschalangebote

Salzburg

Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern

Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern

SalzburgerLand

Aktivurlaub in der Naturparkregion Reutte

Aktivurlaub in der Naturparkregion Reutte

Naturparkregion Reutte

UNESCO-Biosphärenparks in Österreich

Mit dem Prädikat „Biosphärenpark“ zeichnet die UNESCO international repräsentative Land-, Wasser- oder Küstenregionen aus, in denen nachhaltige Entwicklung gelebt wird. Die ausgezeichneten Gebiete stehen für ein Zusammenleben von Menschen und Natur. Weltweit gibt es derzeit, Stand März 2022, 686 UNESCO-Biosphärenparks in 122 Ländern, 4 davon befinden sich in Österreich.

Der Biosphärenpark Großes Walsertal in Vorarlberg besteht seit dem Jahr 2000. Das alpine V-Tal besteht aus 6 Dörfern, in denen rund 3.400 Menschen leben. Das Tal ist ein Paradebeispiel für eine lebendige Kulturlandschaft, in der seit ihrer Besiedelung durch die Walser im 13. und 14. Jahrhundert ein System von hochmoderner Berglandwirtschaft, Weide- und ausgedehnter Forstwirtschaft entstanden ist. www.grosseswalsertal.at

Der Wienerwald, geprägt von Wäldern und Weinbergen, umgibt die Stadt Wien im Süden und Westen. Die Region, in der fast eine Million Menschen lebt, trägt seit dem Jahr 2005 das Prädikat „Biosphärenpark“. Typisch ist die wellenförmige Landschaft des Wienerwaldes zwischen den nördlichen Alpen und dem Pannonischen Becken. An den Osthängen des Wienerwaldes befindet sich eine geologische Bruchzone mit heißen Quellen und beeindruckenden Terrassen eines ehemaligen Meeres. Hier liegt beispielsweise die Kurstadt Baden bei Wien. www.bpww.at

Familie am See im Salzburger Lungau

Seit 2012 besteht der Biosphärenpark Salzburger Lungau und Kärntner Nockberge. Seine Besonderheit sind die tiefen Täler und die bis zu 3.000 Meter hohen, rundlich geformten, grasbewachsenen Nockberge. In acht Etappen führt beispielsweise der 128 Kilometer lange Nockberge-Trail durch die außergewöhnliche Landschaft. Die Wanderung beginnt am Katschberg und endet am Millstätter See. Lungau: www.biosphaerenpark.eu und Kärnten: www.biosphaerenparknockberge.at

Im Süden der Steiermark liegt der Biosphärenpark Unteres Murtal, der dieses Prädikat seit 2019 trägt. Seine beeindruckende Flusslandschaft, die sich laufend verändert, ist der Lebensraum von vielen Tier- und Pflanzenarten. Der Biosphärenpark Unteres Murtal ist Teil der geplanten Einreichung „Biosphärenpark Mur-Drau-Donau“, einer fünf Länder umfassenden Flusslandschaft, die sich von Österreich über Slowenien, Kroatien, Ungarn und Serbien erstreckt. www.unesco.at/presse/artikel/article/neuer-unesco-biosphaerenpark-unteres-murtal-in-der-steiermark

Naturpark Karwendel: Echt beeindruckende Bergwelten

Geschützte Naturräume

Neben sechs Nationalparks und vier UNESCO-Biosphärenparks zählt Österreich 48 Naturparks. Naturparks erfüllen vier Funktionen: Schutz, Erholung, Bildung und Regionalentwicklung. Mit einer Fläche von 739 km² ist der Naturpark Karwendel in Tirol der größte in Österreich. Auf den Plätzen zwei und drei liegen der Naturpark Steirische Eisenwurzen (584 km²) und der Naturpark Ötztal in Tirol (500 km²). www.naturparke.at

Darüber hinaus gibt es in Österreich 350 Natura-2000-Gebiete, davon sind 272 als Europaschutzgebiete rechtlich verordnet. Das Schutzgebietsnetz Natura 2000 soll die natürlichen Lebensräume Europas dauerhaft sichern. www.umweltbundesamt.at/umweltthemen/naturschutz/schutzgebiete/natura2000

Quelle: Österreich Werbung

Wandern im Landschaftspark Bettenburg in Hofheim im Naturpark Haßberge / Foto: © Andrea Gaspar-Klein/VGN GmbH
19.05.2022

Unterwegs mit der Rangerin im Naturpark Haßberge

Spannende Tierbegegnungen, faszinierende Blütenvielfalt, atemberaubende Ausblicke, geheimnisvolle Sagenorte, artenreiche Streuobstwiesen und vieles mehr gibt es im Naturpark Haßberge in Franken zu entdecken.
mehr erfahren
An der Donau rund um Passau kommen Radurlauber und Wanderer Natur und Kultur ganz nah. / Foto: © djd/Tourismus Passauer Land/Maximilian Semsch
16.05.2022

Wandern und Radeln am Donaulimes

Im Passauer Land bewegen sich Wanderer und Radfahrer auf Schritt und Tritt in einer artenreichen Naturlandschaft und zugleich auf geschichtsträchtigem Boden.
mehr erfahren
Auf Nepomuk's Weg der Sinne kommt man dem tosenden Hirzbach Wasserfall ganz nahe. / Foto: © djd/TVB Bruck Fusch/Matthias Kendler
12.05.2022

Aufregend, erfrischend und belebend

Die Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern in Österreich mit dem knapp 3.800 Meter hohen Großglockner, dem höchsten Berg Österreichs, steht für unberührte Natur und viel Platz fernab vom Massentourismus.
mehr erfahren
Auf dem Badeplatz in Bad Bibra können sich Wanderer im Kneippbecken abkühlen. / Foto: © Saale-Unstrut-Tourismus e.V., Transmedial
11.05.2022

Wandern mit Kneipp Effekt in der Wein- und Kulturregion Saale Unstrut

Am 17. Mai jährt sich Sebastian Kneipps Geburtstag zum 201. Mal. Saale-Unstrut präsentiert zum Anlass wohltuende Kneipp-Spaziergänge und Wanderungen zu kühlen Quellen.
mehr erfahren
Am Hübichenstein über Bad Grund erwartet die Wanderer eine atemberaubende Aussicht. / Foto: © djd/TOURISTAG Bad Grund/Fotoweberei/Luca Weber
10.05.2022

Nachhaltige Wandertouren im Harz

Die Harzer Bergstadt Bad Grund wurde als nachhaltiges Reiseziel ausgezeichnet, denn die schönsten Wanderwege starten hier direkt vor der Tür.
mehr erfahren
Auf dem Trekkingplatz Döbraberg im Frankenwald / Foto: © Frankenwald Tourismus / Faltenbacher / Tourismusverband Franken e.V.
06.05.2022

Aktive Freiheit für den Frühling 2022 in Franken

Gerade jetzt im Frühling ist die ideale Zeit, um die einzigartigen Landschaften im Urlaubsland Franken in Bayern beim Wandern und Radeln zu entdecken.
mehr erfahren
Eine fordernde Bergtour, die Schwindelfreiheit und Trittsicherheit voraussetzt, führt Bergsportler hinauf auf den Bettelwurf. / Foto: © djd/Tourismusverband Region Hall-Wattens/Moritz Klee
06.05.2022

Vielseitige Wandererlebnisse in Tirol

Die Ferienregion Hall-Wattens im Herzen Tirols glänzt im Sommer wie Herbst mit einem Wanderparadies am Berg und im Tal.
mehr erfahren
Trailrunning in Mittersill / Foto: © Trailrun Austria, Mittersill Plus GmbH
06.05.2022

Über Stock und Stein laufen in der Region Mittersill-Hollersbach-Stuhlfelden

Im Laufschritt erkunden Trailrunner*innen, ausgehend von Mittersill im SalzburgerLand, die Hohen Tauern und die Kitzbüheler Alpen.
mehr erfahren
Sound of Seefeld - Echt weitläufig - Seefelder Spitze im Herbst / Foto: © Region Seefeld, Mathias Obmascher
05.05.2022

Griass di, Tirols Hochplateau

Seefelds langjähriger Vorname Olympiaregion ist ab sofort Schnee von gestern. Die Vielfalt auf 1.200 Metern zu jeder Jahreszeit sowie die besondere Lage zwischen Berg und Tal bestimmen die Identität der Region. Deshalb trägt sie ab sofort einen neuen Namen: Region Seefeld – Tirols Hochplateau.
mehr erfahren
Der Bayerische Wald lockt mit einer Vielzahl von Lieblingsplätzen, die dazu einladen, zu verweilen und neue Energie zu sammeln / Foto: © Woidlife, Tourismusverband Ostbayern
05.05.2022

Weite Blicke über das Grüne Dach Europas

Der Bayerische Wald lockt mit einer Vielzahl von Lieblingsplätzen, die dazu einladen, zu verweilen und neue Energie zu sammeln.
mehr erfahren