Ausstellung Eiskalte Emotionen. Werke aus der Sammlung Frank Brabant in der Kunsthalle Jesuitenkirche

Den expressiven Farbenrausch auf der einen Seite, der unterkühlte, gesellschaftskritisch geprägte neusachliche Stil auf der anderen Seite – beide Darstellungsformen scheinen sich diametral gegenüberzustehen und deuten doch die gestalterische Vielfalt der ersten vier Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts an. In dieser Ausstellung werden Expression und Kalkül miteinander konfrontiert. Dem Betrachter wird dadurch - einem Sittengemälde gleich – das Eintauchen in das Lebensgefühl zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts ermöglicht. Und noch etwas wird deutlich durch ausgewählte Werke aus der Sammlung Frank Brabant: Es gab viele expressionistische Maler, wie Otto Dix, George Grosz oder Rudolf Schlichter, die sich später einer zunehmend realistischeren Formensprache bedienten: die Übergänge sind fließend, die expressive Erfahrungswelt oft noch spürbar.

Zwei große Namen beider Stilrichtungen sind eng mit Aschaffenburg verbunden und auch Teil der Sammlung Brabant: Ernst Ludwig Kirchner und Christian Schad. Um sie herum wird sich ein einzigartiges Kaleidoskop „Eiskalter Emotionen“ entfalten.

Die Ausstellung wird ungefähr 165 Werke von ca. 85 Künstlerinnen und Künstlern umfassen, die das Lebensgefühl in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts widerspiegeln. Ein umfangreicher Katalog mit zahlreichen Farbabbildungen wird die Ausstellung begleiten.

Kurzer Exkurs zur Sammlung Frank Brabant
Nahezu über fünf Jahrzehnte Sammelleidenschaft des Wiesbadeners Frank Brabant haben ihn ein phantastisches Konvolut der wichtigsten künstlerischen Positionen des 20. Jahrhunderts zusammentragen lassen. Persönliche Begegnungen mit Künstlern der Klassischen Moderne wie Erich Heckel, Karl Schmidt-Rottluff, Ida Kerkovius, Emy Roeder und Ludwig Meidner, alle mit bedeutenden Werken auch in seiner Sammlung vertreten, haben die insgesamt ca. 400 Bildwerke für ihn über den reinen Kunstgenuss hinaus zu unverzichtbaren Wegbegleitern werden lassen.

Die Sammlung spannt einen stilistischen Bogen vom Impressionismus und Jugendstil, dem Expressionismus, der Neuen Sachlichkeit, dem Kritischen Realismus, der Kunst der Nachkriegszeit bis zur Kunst der Gegenwart – wir finden in nahezu allen klassischen Techniken und Gattungen das spannende Bild der Kunst des vergangenen Jahrhunderts widergespiegelt. Die Figuration, das Bild des Menschen in Selbstporträt, Porträt, Akt und Staffage bildet das Hauptthema der Sammlung Brabant. Aber auch Landschafts- und Architekturbilder sind ebenso wie Stillleben in dieser beeindruckenden Privatsammlung repräsentativ vertreten, so dass es ein Leichtes ist, fokussiert die (kultur-)geschichtlich bewegten Jahrzehnte der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts im Rahmen der Ausstellung „Eiskalte Emotionen“ in zahlreichen Kunstwerken wieder lebendig werden zu lassen.

Informationen zur Ausstellung

Öffnungszeiten
Di 14 – 20 Uhr
Mi – So 10 – 17 Uhr
Mo geschlossen
03.10., 01.11. (Allerheiligen), 26.12.2013 und 06.01.2014: 10 – 17 Uhr
24., 25., 31.12.2013, 01.01.2014: geschlossen

Eintritt
4,00 €
erm. 3,50 €

Öffentliche Führungen
Jeden Sonntag um 11 Uhr
jeden Dienstag um 19 Uhr
03.10., 01.11., 26.12.13 und 06.01.14 um 11 Uhr

Familienführungen: „Porträts – Eiskalt!“
Sonntag, 20.10., 17.11., 29.12.2013 und 26.01.2014 jeweils um 15 Uhr

Führungen - auch für Schulklassen - auf Anfrage
Tel. +49(0)60 21 – 3 86 88 66 oder fuehrungsnetz@vhs-aschaffenburg.de

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie unter der Adresse www.museen-aschaffenburg.de

Quelle: Kongress- und Touristikbetriebe der Stadt Aschaffenburg

Bis in den Herbst hoch hinaus – bis einschließlich 3. Oktober 2022 läuft die Sommersaison in der österreichischen Region St. Anton am Arlberg / Foto: © TVB St. Anton am Arlberg/Fotograf Patrick Bätz
05.08.2022

St. Anton am Arlberg verlängert den Sommer bis 3. Oktober 2022

Bis einschließlich 3. Oktober 2022 sind alle Leistungen der St. Anton Sommer-Karte inklusive des Wochenprogramms und der Bergbahnen nutzbar.
mehr erfahren
Kurz vor Sonnenaufgang ziehen ihn die Fischer in die Boote: den Wildfang des Tages. / Foto: © REGIO Konstanz-Bodensee-Hegau e.V.
03.08.2022

Wilder Fisch frisch auf dem Tisch am Bodensee - die BodenseefischWochen 2022

Vom 12. September bis 9. Oktober 2022 zaubert jedes der teilnehmenden 21 Restaurants seine ganz eigene Interpretation des perfekten Bodensee-Fischmenüs bei den BodenseefischWochen 2022.
mehr erfahren
Das Team der Avocadobar verwendet viele Biozutaten aus der Region / Foto: © Wertheim Village
02.08.2022

Wenn die Shopping-Pause zum Genuss wird

In der Luxus-Shoppingdestination Wertheim Village können angesagte Fashion- und Beauty-Trends in über 100 Boutiquen, aber auch zahlreiche Restaurants und Pop-up Food-Konzepte entdeckt werden.
mehr erfahren
Das ehemalige Römerkastell Abusina ist heute Bestandteil des UNESCO Welterbe Limes. / Foto: © TI Bad Gögging | Foto Mayer
02.08.2022

Eintauchen in römische Geschichten - 2022 in Bad Gögging möglich

Zwischen Regensburg und Ingolstadt bietet Bad Gögging Wellness und Gesundheit in und mitsamt römischem Ambiente.
mehr erfahren
Pause auf dem Radweg R1 in Ferch / Foto: © PMSG André Stiebitz
01.08.2022

Von der Welterbestadt Potsdam in die Spargelstadt Beelitz radeln

Brandenburgs Landeshauptstadt und Beelitz trennen etwa 30 sehr sehenswerte Kilometer und da die Spargelstadt in diesem Jahr zur Landesgartenschau lädt, empfiehlt sich ein kleiner Abstecher in den Fläming.
mehr erfahren
HUK COBURG Open-Air-Sommer in Coburg / Foto: © Coburg Marketing
01.08.2022

Zwischen Unterwelt und Lichtgestalten - Außergewöhnliche Stadterlebnisse in Franken

Frankens Städte sind immer eine Reise wert und überraschen bei jedem Besuch mit ungewöhnlichen Erlebnissen. Wir stellen wir Euch einige Tipps vor, bei denen ihr die Städte aus einer neuen Perspektive erleben könnt.
mehr erfahren
Pünktlich zur Blauen Stunde wird der Altenburger Markt zum Konzertsaal im Freien. / Foto: © djd/Kulturbetrieb der Stadt Arnstadt/Ronny Ristok
01.08.2022

Städtereisen 2022 nach Thüringen für jeden Geschmack

Thüringens Städte sind einen Besuch wert: ob Erfurt und Weimar oder eine der kleineren Städte wie Arnstadt, Meiningen, Sondershausen und Altenburg.
mehr erfahren
Die Römische Villa Borg in der Moselgemeinde Perl  ist die einzige vollständig rekonstruierte antike Villenanlage. / Foto: © Yannik Planta, Tourismus Zentrale Saarland (TZS)
27.07.2022

Saarland-Erlebnis-Kalender für den August 2022

Was ist los im August 2022 im Saarland. Die Tourismus Zentrale Saarland stellt acht besondere Veranstaltungen für einen Trip ins Saarland vor.
mehr erfahren
289. Arolser Kram- und Viehmarkt vom 4. – 7. August 2022 / Foto: © Stadt Bad Arolsen
27.07.2022

289. Arolser Kram- und Viehmarkt vom 4. – 7. August 2022

Nach zweijähriger Zwangspause wird in der Zeit vom 4. bis 7. August 2022 das traditionelle Arolser Kram- und Viehmarkt zum 289. Mal auf dem Königsberg in Bad Arolsen gefeiert.
mehr erfahren
Die frisch restaurierte Löwenburg ist einer der Gründe, warum sich eine Reise nach Kassel auch jenseits der documenta lohnt. / Foto: © djd/Museumslandschaft Hessen Kassel/Mirja van IJken
27.07.2022

Die nordhessische Stadt Kassel hat sehr viel zu bieten

Städtereisen boomen: Bei einem Kurztrip kommen Kulturliebhaber ebenso auf ihre Kosten wie Shoppingfans. In diesem Jahr sollte man einen Ausflug nach Kassel einplanen.
mehr erfahren