Bad Mergentheim – klimafreundliche Ferien für Aktivurlauber, Weinliebhaber und Familien

Beliebtes Ausflugsziel und idealer Ausgangspunkt für Weinwanderungen ist der Bad Mergentheimer Teilort Markelsheim. Ein großes Abenteuer ist die Übernachtung im Trapperbus. - Bad Mergentheim – klimafreundliche Ferien für Aktivurlauber, Weinliebhaber und Familien

Zum Start in den Frühling radelte Bad Mergentheim drei Wochen für den Klimaschutz. Mit der gezielten Steuerung des Individualverkehrs zur CO2-Reduzierung bestätigte die für touristische Nachhaltigkeit ausgezeichnete Urlaubs- und Gesundheitsstadt beim „Stadtradeln“ ihr Ansehen als beliebter Ferienort für Rad-Reisende und Gäste, die einen klima- und umweltfreundlichen Urlaub verbringen möchten. Für kreative Konzepte und pfiffige Ideen ist Bad Mergentheim bekannt – die kunterbunt und blütenweiß beschirmte Innenstadt zur Verlangsamung der Verkehrsströme sorgte 2020 für internationale Beachtung. Wer die heimische Natur möglichst nah, intensiv und ursprünglich per Rad oder zu Fuß und einem Hauch Romantik erleben will, findet sein persönliches Aha-Erlebnis auf dem Radweg Liebliches Taubertal – der Klassiker“, dem Radfernweg D9 „RomantischeStraße“, dem Weitwanderweg „Romantische Straße“ oder bei verschiedenen Thementouren. Beliebter denn je sind Weinwanderungen – idealer Ausgangspunkt ist der baden-württembergische „Weinsüden Weinort“ Markelsheim.

„Zum Jubiläum '70 Jahre Liebliches Taubertal' haben wir die Angebote für Weinwanderungen und -proben sowie Kellerbesichtigungen ausgebaut. Die Online-Weinprobe zum Auftakt stieß bereits auf große Resonanz, Termine und Teilnehmerlisten für mögliche Folgeveranstaltungen in Stadt und Region liegen vor. Bis Ende Oktober können Gäste den Teilort Markelsheim und das malerische Tauber- und Vorbachtal erkunden und dabei heimische Spezialitäten verkosten“, sagt die neue Leiterin der Tourist-Information, Stefanie Imhof.

Wissenswertes liefert der mit Wetterhütten und Ruhebänken ausgestattete „Weinlehrpfad“, der auf 30 Informationstafeln die Geschichte des regionalen Weinbaus beleuchtet. Theorie und Praxis verknüpft die Wanderroute „Kur und Wein“ über 16 Kilometer und 167 Höhenmeter, die von Bad Mergentheim nach Markelsheim und retour führt. Markelsheim ist zugleich Startplatz für die Tour „Rund um den Tauberberg“ 15/190).

Das Weindorf blickt auf eine über 950 Jahre lange Weinbau-Tradition zurück und kann eine lebendige Weinbau-Kultur sowie ein breites weintouristisches Angebot vorweisen. Seit Jahrhunderten widmen sich Familienbetriebe dem Weinbau.

Heute werden über 190 Hektar Rebfläche bewirtschaftet. Die von 52 Weinbauern vor mehr als 120 Jahren gegründete Weingärtnergenossenschaft ist die drittälteste in Württemberg und ein Garant für erlesene Weine. Auf Muschelkalk und an sonnenverwöhnten Weinbergen gedeiht mit der alten Rotweinsorte „Tauberschwarz“ eine regionale Spezialität, die es bis weit über das liebliche Taubertal hinaus in die Weinregale geschafft hat. Den heimischen „Tauberschwarz“, ein Rotwein mit frisch-fruchtigem Geschmack, sowie weitere regionale Spitzenweine genießen Tagesgäste in gemütlichen Weinstuben und urigen Besenwirtschaften.

„Besucher lernen hier die große Gastfreundschaft des Kurorts kennen, der von einer sanften Hügellandschaft umgeben an der Kreuzung von Württemberger Weinstraße und Romantischer Straße liegt. Eine spannende Rundfahrt durch die Weinhistorie bietet die Panoramafahrt auf dem ‚Gelben Wagen’. Die mit Akkordeon-Musik begleitete Wein-Tour macht die Arbeit der Menschen in den Weinbergen, ihre Lebensart und Verbundenheit zur Natur erlebbar“, sagt die Leiterin der Tourist-Information, Stefanie Imhof.

Weinaffine Übernachtungsgäste wählen zwischen Abenteuer, Nervenkitzel und Spitzenküche, die Gäste und Einheimische bei den „Bad Mergentheimer Wildwochen“ im kommenden Herbst sogar an verschiedenen Standorten in der Stadt genießen können. Dazu wird ebenso regionaler Wein gereicht, wie bei den einzigartigen Abenteuerübernachtungen: Besondere Naturlebnisse garantieren die Übernachtungen in 8.000 Liter großen Weinfässern sowie dem „Trapperbus“, die zu liebevoll eingerichteten Pensionszimmern samt Schlaf-, Wohn- und Sanitärbereich ausgebaut wurden. Die kleine Dachterrasse des Wohn- und Weinmobils – ein gemeinsames Projekt von Jakobshof, Wildpark und Stadt – bietet einen großartigen Panoramablick auf die Weinregion des staatlich anerkannten Erholungsorts.

Mehr als 1.000 Wanderkilometer stehen für Gäste und Einheimische bereit. Für kulturell bewanderte Menschen lohnt der Blick an den Wegesrand, der von Statuen, Wegkreuzen und kleinen Denkmälern wie Madonnen-Bildstöcken gesäumt ist. Die weltbekannte „Stuppacher Madonna“ gibt es in der Pfarrkirche Mariä Krönung im Ortsteil Stuppach zu bestaunen. Das Marienbild von Matthias Grünewald (Mathias Gotthardt Nidhard) zählt zu den bedeutendsten Werken mittelalterlicher Tafelmalerei.

Die Wege ins Bad Mergentheimer Rad-Glück sind ebenfalls kurz, die Touren durch das liebliche Taubertal nach der langen Zeit zu Hause für alle Generationen geradezu eine Wohltat für Körper, Geist und Seele.

Die „Nordöstliche Entdeckungstour“ führt ab Bad Mergentheim über 30 Kilometer durch die Region und ist mit einer Dauer von etwa zweieinhalb Stunden gut für Familien geeignet.

Ein Urlaub in Bad Mergentheim ist ein Erlebnis für die ganze Familie. Großen Spaß verspricht eine Kanufahrt auf dem Fluss Tauber

„Weil wir seit Jahren sehen, wie begeistert Eltern und Kinder von einem Aktiv- und Erlebnisurlaub in Bad Mergentheim sind, bauen wir unser Angebot für Familien gezielt aus“, sagt Verkehrsdirektor Kersten Hahn. Für eine positive Außenwirkung sorgen könnte bald ein Gütesiegel, für das sich Bad Mergentheim jetzt beworben hat. Mit in der Bewertung sind der Wildpark und das Residenzschloss. Hahn: „Beide Freizeiteinrichtungen stehen bei Familien auf der Prioritätenliste ganz weit oben.“

Im Wildpark Bad Mergentheim, der mehr als 70 Tierarten beheimatet, können Familien in Sichtweite zum wohl größten Wolfsrudel Europas oder einer großen Koboldburg übernachten und ganz nebenbei lernen, wie wichtig es ist, die Vielfalt und Fülle von Tieren und Pflanzen in einem Landschaftsraum zu erhalten. Im „Residenzschloss Mergentheim“, das Mittelalter und Moderne in einer Geschichte über die 800-jährige Präsenz des Deutschen Ordens im Taubertal verbindet, erhalten Familien 2021 besondere Sonderführungen zur Schloss-Historie und erfahren bis Mitte September in der Sonderausstellung zu Micky Maus & Donald Duck sowie den Zeichenkünstlern Carl Barks, Floyd Gottfredson und Al Taliaferro spannende Hintergründe zur Entstehung der Disney-Kultfiguren. Am 21./22. August 2021 erleben Familien im Residenzschloss die Premiere des Fantasy-Festivals „Annotopia“.

Im Klanggarten des Schloss- und Kurparks veranstaltet der Verbund „Literatur im Schloss“ ab Juli 2021erneut ein Open-Air-Sommerfestival, an dem 2021 sieben bekannte Autorinnen aus beliebten Büchern rezitieren. Der Schloss- und Kurpark zeigt auf 224.000 Quadratmetern Blütenmeere und duftende Gärten. Gesundheitsförderndes Trinkwasser zutage fördern drei Heilquellen, die ein Symbol für fast 200 Jahre Gesundheits-Fachkompetenz der Stadt sind.

Der Weg heraus aus einer der schönsten Kurparkanlagen Deutschlands führt direkt hinein in die charmante Altstadt, aus der zahlreiche Fachwerkhäuser und der Marktplatz herausragen. Eine nostalgische Stadt, die Geschichte und Gegenwart, Natur und Kultur sowie Gesundheit und Genuss gekonnt miteinander verbindet und insbesondere Gäste begeistert, die ein Auge für architektonisch schöne Dachgauben haben.

Quelle: Tourist-Information Bad Mergentheim c/o Denkinger Kommunikation

Mehrere hundert Kilometer markierte Nordic-Walking-Strecken machen die Heilbäder des Bayerischen Thermenlands zu einer Hochburg für die beliebte Trendsportart mit zwei Stöcken. / Foto: © Tourismusverband Ostbayern
24.06.2024

Bayerisches Thermenland: Sommer 2024 aktiv und entspannt genießen

Das Bayerische Thermenland ist ein Eldorado für Radfahrer, Wanderer, Nordic Walker, Golfer und alle, die den Kraftort Wald ganz neu erleben wollen - gerade jetzt im Sommer.
mehr erfahren
Deutschlands beliebtestes Gesundheitsreiseziel Bad Füssing in Niederbayern profitiert besonders davon, dass medizinische Vorsorgemaßnahmen wieder Pflichtleistungen der Krankenkassen sind. / Foto: © Kur- & GästeService Bad Füssing
24.06.2024

Erfolgreiches Comeback der Kur

Deutschlands beliebtester Gesundheitsurlaubsort Bad Füssing in Niederbayern profitiert besonders davon, dass medizinische Vorsorgemaßnahmen wieder Pflichtleistungen der Krankenkassen sind.
mehr erfahren
Enstpannung an der Isar und dabei Aufatmen, Runterkommen und Genießen: Urlaub in Bad Tölz. / Foto: © Stadt Bad Tölz
17.06.2024

Gesunde Lifestyle-Angebote aus Bad Tölz

Rein in die Turnschuhe statt aufs Sofa: Mit ausgebildeten Trainern und neuen Fitnesserlebnissen will Bad Tölz Gäste und Einheimische zu einem gesünderen Lebensstil animieren.
mehr erfahren
Yoga im Park: Yoga stärkt die Koordinationsfähigkeit, die Flexibilität, die Kraft und Ausdauer, bringt den Stoffwechsel in Schwung. / Foto: © Kur- & GästeService Bad Füssing/Leonie Lorenz
11.06.2024

Wohlfühl- und Aktivsommer 2024 zwischen den Thermen in Bad Füssing

Bad Füssing in Niederbayern, mit zwei Millionen Übernachtungen pro Jahr Deutschlands beliebtester Gesundheitsurlaubsort, hat auch in den warmen Sommermonaten Hochsaison und begeistert mit einer großen Urlaubsvielfalt.
mehr erfahren
Klang und Meditation: Neue Workshops in Lenggries. / Foto: © Barbara Gerg
10.06.2024

Waldwandern, Klangreise und Kreativworkshop: Entspannte Momente in Lenggries

Mit drei neuen Angeboten zum Thema Klang & Meditation bietet Lenggries Tourismus 2024 seinen Gästen entspannende Urlaubspausen.
mehr erfahren
v.l.: Christel Bücker, Michael Hoeper, Ingrid Mathis, Boris Machiedo und Rolf Rubsamen vor der Vitrine für das Johann-Strauß-Ensemble / Foto: © Kur und Bäder GmbH Bad Krozingen
24.05.2024

Wandeln und Lächeln in der Wandelhalle der Vita Classica

Im Wandelgang der Vita Classica gibt es dank vieler Helfer einige Neuerungen zu entdecken. Neben zwei neuen Aquarien wurde die Vitrine für das Johann-Strauß-Ensemble fertiggestellt und eine Fotoserie zeigt Bad Krozingen im Wandel der Jahrhunderte.
mehr erfahren
Bestnoten für die Luft in Bad Füssing / Foto: © Kur- & GästeService Bad Füssing
21.05.2024

Bestnoten für die Luft in Bad Füssing

Bürger und Gäste können sich freuen: Messungen des Deutschen Wetterdienstes bestätigen eine hervorragende Luftqualität mit geringen Schadstoff- und Feinstaubwerten im Zentrum von Bad Füssing.
mehr erfahren
Einen energiereichen Start in den Tag bietet Ramona Mühlbacher beim Morgenyoga im Strandbad Tengling. / Foto: © djd/Waging am See/Axel Effner
21.05.2024

Rund um den Waginger See sorgen Natur und Mensch für Wohlbefinden und Entspannung

Wie geschaffen, um den Geist zur Ruhe und den Körper sanft in Bewegung zu bringen, scheint die sanft hügelige Bilderbuchlandschaft rund um den oberbayerischen Waginger See.
mehr erfahren
Beflügelt von der heilkräftigen Wirkung des Thermalwassers haben sich die fünf Orte Bad Füssing, Bad Griesbach, Bad Birnbach, Bad Gögging und Bad Abbach in den vergangenen Jahrzehnten zu vielfach ausgezeichneten Zentren der Spitzen-Balneologie entwickelt. / Foto: © Tourismusverband Ostbayern
16.05.2024

Bayerisches Staatsbad: Wie Versicherte von ihrem Recht auf Kur Gebrauch machen

Deutsche Heilbäder und Kurorte, wie die fünf Heilbäder des Bayerischen Thermenlandes, sind für die Gesundheitsvorsorge eine hervorragende Anlaufstelle.
mehr erfahren
Höchste Gesundheitskompetenz in bayerischer Urlaubsqualität bieten die bayerischen Heilbäder und Kurorte / Foto: © gesundes-bayern.de I Jan Greune
25.04.2024

Atemwegserkrankungen in Bayern auskurieren

Besonders rein, d.h. pollen-, feinstaub- und allergenarm, ist die Luft in den heilklimatischen Kurorten Bayerns.
mehr erfahren