BRÜCKE-Besuch aus der Schweiz - Erich Heckel, E.L. Kirchner,Otto Mueller, Max Pechstein, Karl Schmidt-Rottluff

Mit einem aus rund 40 Papierarbeiten bestehenden Sammlungs-Ausschnitt von Werken der BRÜCKE-Mitglieder Erich Heckel, Ernst Ludwig Kirchner, Otto Mueller, Max Pechstein und Karl Schmidt-Rottluff erweitert der Verein nach der Ausstellungspremiere im vergangenen Herbst sein Ausstellungsspektrum um die maßgeblichen Künstler im Umfeld von E. L. Kirchner, und zwar im Wesentlichen im Zeitraum zwischen der Gründung der BRÜCKE 1905 und dem Ersten Weltkrieg.

Ernst Ludwig Kirchner lebte bereits acht Jahre in der Schweiz, als er nach der Rückkehr von seinem einzigen Deutschland-Besuch das monumentale und hintergründige Gemälde „Eine Künstlergruppe“ schuf. Er stellt sich dort selbst neben den Mitbegründern der BRÜCKE, Erich Heckel und Karl Schmidt-Rottluff, dar, während vor ihm das Brücke - Mitglied Otto Mueller kauert, dem Kirchner sehr verbunden war.

Das 1926 entstandene Gemälde, welches eindrucksvoll die komplizierten psychologischen Beziehungen der Künstler untereinander auslotet, ist ein Zeugnis dafür, dass sich Kirchner noch in der Schweiz intensiv mit seiner ehemaligen Kunst- und Lebensgemeinschaft BRÜCKE auseinandersetzte, und dass seine Biographie und sein Werk von jenem der ehemaligen Freunde nicht zu trennen sind.

Als nach Kirchners Tod der größte Teil seines Nachlasses in der Schweiz verblieb, gelangten dort einzelne Teile daraus zu verschiedenen Privatsammlern, die ihr Kirchner-Konvolut mit Arbeiten der Brücke-Künstler zu ergänzen suchten. Daher wurde die Schweiz geradezu ein Hort für Privatsammlungen der BRÜCKE.

So erhält nun auch das Kirchnerhaus in Aschaffenburg seinen „BRÜCKE-Besuch aus der Schweiz“. Neben einem kleinen Bereich von Zeichnungen sind die Exponate überwiegend in den graphischen Techniken des von den BRÜCKE-Künstlern wiederbelebten Holzschnitts, aber auch der Lithographie und der Radierung gearbeitet.

Sie wurden von ihnen nicht als Mittel der Vervielfältigung genutzt, sondern als individuelle künstlerische Ausdrucksformen betrachtet und in meist sehr kleinen Auflagen gedruckt, die oftmals in verschiedenen „Zuständen“ nochmals variiert wurden. Das gibt ihnen heute einen besonderen Seltenheitswert.

Die Arbeiten der BRÜCKE-Künstler wurden dem KirchnerHAUS Aschaffenburg e.V. von einem Schweizer Sammler-Ehepaar zur Präsentation in Kirchners Geburtshaus zur Verfügung gestellt. Die Durchführung des Projektes wurde besonders durch eine großzügige Spende der RNK Stiftung Vaduz ermöglicht.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie unter der Adresse www.info-aschaffenburg.de

Quelle: Kongress- und Touristikbetriebe der Stadt Aschaffenburg

Besucherweg im Weltkulturerbe Völklinger Hütte / Foto: © Oliver Dietze / Weltkulturerbe Völklinger Hütte
23.05.2024

2. Juni: UNESCO-Welterbetag 2024 in Deutschland

Am 2. Juni 2024 laden die Deutsche UNESCO-Kommission und der Verein UNESCO-Welterbestätten Deutschland dazu ein, das Welterbe im ganzen Land vor Ort und digital zu erkunden.
mehr erfahren
Besucherweg im Weltkulturerbe Völklinger Hütte / Foto: © Oliver Dietze / Weltkulturerbe Völklinger Hütte
23.05.2024

UNESCO-Welterbetag und Festwochenende 30 Jahre Welterbe Völklinger Hütte

Als Höhepunkt des Jubiläumsjahres 30 Jahre Weltkulturerbe Völklinger Hütte feiert das ehemalige Eisenwerk um den UNESCO-Welterbetag mit zahlreichen Gästen am 1. und 2. Juni 2024 ein großes Festwochenende.
mehr erfahren
Bad Kösen feiert sein Brunnenfest mit einem großen historischen Festumzug / Foto: © T.Biel
23.05.2024

Hier liegt Salz in der Luft - Brunnenfest 2024 in Bad Kösen

Bad Kösen feiert die Entdeckung seiner Solequellen, die die Flößerstadt zum beliebten Kur- und Badeort machten, vom 31. Mai bis 2. Juni 2024.
mehr erfahren
v.l.n.r: Andreas Bilo, Geschäftsführer Kassel Marketing GmbH Hubert Henselmann, Bereichsleiter Tourist Service Kassel Marketing GmbH Dr. Norbert Wett, Tourismusdezernent und Aufsichtsratsvorsitzender der Kassel Marketing GmbH / Foto: © Kassel Marketing GmbH, Foto: Mario Zgoll
23.05.2024

Erfolgreicher Saisonstart 2024 auf dem Kasseler Camping- und Wohnmobilplatz

Auf sonnige Tage an der Fulda können sich die Gäste des Camping- und Reisemobilstellplatzes Kassel freuen - und auf attraktive Neuerungen
mehr erfahren
Markgräfliches Opernhaus in Bayreuth / Foto: Michael Sander [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons
22.05.2024

Markgräfliches Opernhaus in Bayreuth: Welterbe & Museum

Das Markgräfliche Opernhaus in Bayreuth, seit 2012 UNESCO-Weltkulturerbe, ist das bedeutendste und besterhaltene Beispiel barocker Theaterkultur.
mehr erfahren
Saarschleife im Nebel / Foto: © Günther Schneider auf Pixabay
21.05.2024

Genuss und Kultur im Saarschleifenland

Das Saarschleifenland ist ein Genießerland. Die Nähe zu Frankreich und Luxemburg beeinflusst seit Generationen die Küche und schafft in Kombination mit den zahlreichen regionalen Produkten spannende kulinarische Kreationen.
mehr erfahren
Die weitläufige Gartenanlage des ehemaligen Kartäuserklosters Kartause Ittingen ist frei zugänglich. Dort findet sich unter anderem die umfangreichste Sammlung historischer Rosensorten in der Schweiz. / Foto: © Kartause Ittingen
21.05.2024

SinnesImpulse beim Grenzenlosen GartenRendezvous 2024 am westlichen Bodensee

Es grünt und blüht in den Gärten und Parks am westlichen Bodensee. 69 dieser üppigen Paradiese können im Rahmen des Grenzenlosen GartenRendezvous 2024 besucht werden.
mehr erfahren
Am Freitag, den 17. Mai 2024, wurde die Ausstellung im Rathaus eröffnet. / Foto: © Stadt Freudenberg
21.05.2024

Kunstausstellung Menschenbilder- eine Reise durch die Vielfalt der Portraitmalerei in Freudenberg

Die Freudenberger Kunstausstellung Menschenbilder wurde am Freitag, 17.05.2024 von Bürgermeisterin Nicole Reschke eröffnet und ist vom 20.05. bis 21.06.2024 zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen.
mehr erfahren
17.05.2024

17 Millionen Gäste in den Swarovski Kristallwelten und Re-Zertifizierung als Green Museum

Der 17-millionste Besucher seit der Eröffnung im Oktober 1995 wurde am 16. Mai 2024 in den Swarovski Kristallwelten begrüßt.
mehr erfahren
Schloss Sanssouci in Potsdam / Foto: © neufal54 auf Pixabay
16.05.2024

Wolle, Wein, Visionen – eine Reise durch Europas Handwerk in Potsdam

Wer Potsdam besucht, begibt sich auf eine Reise durch Europa. Die Schlösser und Gärten erzählen von der Sehnsucht ihrer Erbauer – nach italienischer Leichtigkeit, französischer Eleganz und englischer Erhabenheit.
mehr erfahren