Bühne frei heißt es 2023 für die Domstadt Köln

Diese Kölner Theater ziehen das Publikum in den Bann der darstellenden Künste

Köln ist eine Theaterstadt. Die Bandbreite ist enorm und reicht von der kleinen freien Bühne über das Kabarett bis zum renommierten Schauspiel Köln im Stadtteil Mühlheim. Die meisten Häuser überzeugen mit individuellem Charme und angenehmer Bodenständigkeit. Einige der außergewöhnlichsten Bühnen der Domstadt hat VisitKöln jetzt zusammengestellt:

Volksbühne am Rudolfplatz

Seit 1905 erstrahlt die Volksbühne am Rudolfplatz im Colonia Haus in prachtvollem Jugendstil. Das älteste noch erhaltene Theater Kölns wurde in den ersten 30 Jahren seines Bestehens als Lichtspielhaus und Ballsaal genutzt und besticht heute nicht nur durch seine Architektur, sondern auch durch sein abwechslungsreiches Programm. Veranstaltungen unterschiedlichster Genres, von Comedy und Kleinkunst über Literatur und Musik bis hin zu Kabarett und Theater, begeistern regelmäßig die Besucher*innen. Mit 450 Sitzplätzen gehört es zu den größeren Theatern der Stadt. In den Weltkriegen weitgehend unversehrt geblieben, fasziniert das Haus auch durch seine Geschichte. Von 1936 bis 2018 beherbergten die Räumlichkeiten das bekannte Volkstheater der Familie Millowitsch. Bundesweite Bekanntheit erlangte das Theater bereits vor 40 Jahren durch die Live-Übertragung von Aufführungen im Fernsehen.

Senftöpfchen-Theater

Einzigartig, vielfältig, verrückt - mit seinem Bühnenprogramm hat sich das Senftöpfchen weit über die Grenzen Kölns hinaus einen Namen gemacht. Seit 1959 erleben die Gäste hier renommierte, bunte Kleinkunst. Es war das erste Kabarett in Köln - und schon Alfred Biolek sendete seine berühmte Talkshow aus dem Senftöpfchen. Noch heute trifft im Herzen der Altstadt eine erfrischende Mischung aus Politik und Comedy auf Tiefgang und Satire - immer mit einem kritischen Blick auf das Zeitgeschehen.

Comedia Theater

Das Comedia-Theater in der Kölner Südstadt fasziniert Jung und Alt. Früher diente es als Feuerwache des Stadtteils und beeindruckt mit seiner imposanten Fassade. Mit zahlreichen Eigenproduktionen zieht es seine Zuschauer*innen in den Bann und setzt sich vor allem durch sein breites Angebot im Bereich des Kinder- und Jugendtheaters von anderen Theatern ab. Ob klassisches Schauspiel oder Inszenierungen in Richtung Tanz, Musik und Poesie - mit seinen hochkarätigen Gastspielen begeistert das Comedia-Theater in jeder Kategorie und achtet dabei stets darauf, dass für alle Altersgruppen etwas dabei ist.

studiobühneköln

Seit mehr als 100 Jahren bietet die Studiobühne eine Plattform für das kulturelle Leben der Studierenden in Köln sowie für weitere begeisterte Anhänger*innen der freien Theaterszene. Sie gilt als das am längsten bestehende Universitätstheater Deutschlands und fungiert seit den 1970er Jahren als Filmwerkstatt. Mit einer Mischung aus Eigen- und Koproduktionen, studentischen Projekten, Auftritten freier Gruppen sowie nationalen und internationalen Gastspielen überzeugt die Studiobühne sowohl den Nachwuchs als auch die „alten Hasen“ der Kulturszene.

Kölner Theater im Bauturm auf der Aachener Straße im Belgischen Viertel

Theater im Bauturm

Der Spielplan des Theaters im Bauturm zeugt von ständiger Weiterentwicklung und Ideenreichtum. Das experimentell geprägte Hinterhoftheater gilt als eines der innovativsten in Köln. Seinen Namen erhielt es durch seinen Sitz im Gebäude der Architektengruppe „Bauturm“. Ob bekannte Klassiker oder spannende Eigenproduktionen – jede der Vorstellungen wird mit reichlich Leidenschaft und Kreativität inszeniert und interpretiert. Im Jahre 1983 von Schauspieler*innen, Regisseur*innen und Kunstinteressierten gegründet, zeugt das Theater noch heute von großer Kultur-Expertise und Passion. Das angrenzende Café im Bauturm lädt als stilvoller Ausklang zum Revuepassieren der Vorstellung ein.

Orangerie Theater

Einst als Gärtnerei genutzt, dient die Orangerie inmitten des Volksgartens heute als romantische Kulisse für regelmäßige neue, einzigartige Inszenierungen. In Kooperation mit rund 25 Kölner Künstlergruppen und -netzwerken entstand dabei ein interdisziplinäres und abwechslungsreiches Programm aus Tanz, Schauspiel und Kunst. Die Vorstellungen sind meist schnell ausverkauft – mit dem sogenannten Orangerie-Pass, der jeweils drei oder sechs Veranstaltungen jährlich umfasst, lässt sich die ganz persönliche Reise durch die Welt des Theaters bereits frühzeitig planen.

Horizont Theater

Im Horizont Theater treffen Klassik und Zeitgenössisches aufeinander und sorgen für eine angenehme Abwechslung im Spielplan. Das Theater gilt als einer der Spitzenreiter bei Preisnominierungen im Kinder- und Jugendtheaterbereich. Auch einige der Schauspieler*innen selbst durften sich hier bereits über Auszeichnungen der Theaterbranche freuen. Eine Besonderheit ist das Krabbeltheater, in dem bereits die Allerkleinsten spielerisch an die Theaterkunst herangeführt werden. Vor dem Hintergrund seiner interkulturellen Arbeit und zweisprachigen Produktionen legt das Horizont Theater großen Wert auf internationale Inklusion.

Theater Der Keller

Als ältestes Privattheater Kölns wurde das Theater Der Keller 1955 von den Schauspielern Marianne Jentgens und Heinz Opfinger in einem ehemaligen Luftschutzbunker eröffnet. Zwischenzeitlich in einer ehemaligen Entbindungsstation in der Kölner Südstadt untergebracht, befindet es sich heute in den Spielstätten der TanzFaktur in Köln Deutz. Auf dem Spielplan stehen aktuelle gesellschaftspolitische Themen, die in Eigenproduktionen und zahlreichen Ur- und Erstaufführungen sehenswert in Szene gesetzt werden. Ein Höhepunkt jeder Spielzeit ist traditionell die Abschlussinszenierung des letzten Jahrgangs der Schauspielschule Der Keller.

Hänneschen Theater

Alles außer gewöhnlich: Seit 1802 begeistert das Hänneschen Theater am Eisenmarkt im südlichen Martinsviertel mit einzigartigem Puppenspiel und ist damit seit Jahrhunderten untrennbar mit der Stadt Köln verbunden. Mit rund 25 festangestellten Mitarbeitenden, darunter 14 Puppenspielende, gilt das Theater als mitarbeiterstärkstes Puppentheater Deutschlands. Alle Stücke - pro Spielzeit gibt es sechs Uraufführungen - werden auf Kölsch geschrieben und gespielt, auch die Musik wird selbst produziert. Besonders sehenswert ist die „Britz“, die Balustrade, hinter der die Puppenspieler*innen stehen und die einzelnen Figuren auf der Bühne zum Leben erwecken. Wer schon immer einmal einen Blick auf „Hinger d’r Britz“ werfen wollte, kann dies an ausgewählten Terminen tun.

Quelle: KölnTourismus GmbH c/o Wilde & Partner Communications GmbH

Die St.Galler Bratwurst gehört zu den populärsten der Schweiz. (Hier von der Bechinger Spezialitäten-Metzgerei) / Foto: © Gabriele Griessenböck
16.04.2024

St.Gallen ist die kulinarische Genussregion der Schweiz

Die kulinarischen Genussorte bieten Feinschmeckern die Möglichkeit, eine authentische Schweiz abseits der üblichen Klischees zu entdecken und seit 2024 darf sich St.Gallen auch Kulinarischer Genussort der Schweiz nennen.
mehr erfahren
Neustädter Havelbucht / Foto: © PMSG I Andre Stiebitz
16.04.2024

Stadtteilführungen in Potsdam - unterwegs in den Kiezen

Potsdam steht nicht nur für Schlösser und Gärten, sondern auch für spannende Architektur und Filmgeschichte. Bei den Stadtteilführungen entdecken Gäste und Potsdamer die Stadt neu. Neue Termine für das Jahr 2024.
mehr erfahren
Oberes Belvedere in Wien / Foto: © Leonhard Niederwimmer auf Pixabay
15.04.2024

Aufblühen in Wien: 5 Tipps, wie Sie den Frühling in der österreichischen Metropole am besten genießen können

In Wien, mit einem Naturflächenanteil von fast 50 Prozent eine der grünsten Städte der Welt, zeigt sich der Frühling ab April von seiner schönsten Seite.
mehr erfahren
Inszenierung Upside Down vom Theater Titanick / Foto: © metaorange, Luca Migliore
12.04.2024

12. Naumburger Straßentheatertage vom 10. bis 12.05.2024

Naumburgs historische Straßen und Plätze verwandeln sich vom 10. bis 12. Mai 2024 im Rahmen der Straßentheatertage in bunte Bühnen.
mehr erfahren
Der Reinhold-Forster-Erbstolln in Siegen ist ein eindrucksvolles Denkmal der regionalen Bergbaugeschichte. / Foto: © djd/Touristikverband Siegen-Wittgenstein/Achim Meurer
12.04.2024

In Siegen-Wittgenstein hat der Bergbau eine lange Geschichte

Bergbausiedlung, Wodanstollen, Stahlbergmuseum und EisenZeitReiseWeg - das ist nur eine kleine Auswahl der Möglichkeiten, die sich in Siegen-Wittgenstein für eine spannende Zeitreise in die jahrtausendealte Bergbaugeschichte bieten.
mehr erfahren
Autor Stefan Kämpfen hat die besten 246 "signs" aus fast 140.000 Fotos ausgewählt. / Foto: © Stefan Kämpfen
11.04.2024

Signs, Signs, Signs: Mit Stefan Kämpfens Buch auf eine Weltreise durch das Schilder-Universum

Mehr als 20 Jahre, fast 70 bereiste Länder und rund 140.000 Fotos später hat sich der Journalist und Weltenbummler Stefan Kämpfen entschieden, die 246 besten Bilder in seinem dritten Buch festzuhalten.
mehr erfahren
Die Fassade des Karlsruher Schlosses bietet eine prächtige Leinwand für die Schlosslichtspiele. / Foto: © djd/KTG Karlsruhe Tourismus/Jürgen Rösner
11.04.2024

Kultursommer 2024 in Karlsruhe

Kultur hat in Karlsruhe schon immer einen hohen Stellenwert. Doch im Sommer 2024 erobert sie auch Straßen und Plätze und macht die ganze Stadt zu einem Highlight.
mehr erfahren
Die auf der Insel Reichenau am 20. April 2024 neu eröffneten Klostergärten, die sich an mittelalterlicher Gartengestaltung orientieren, laden zu Führungen oder Entdeckungstouren auf eigene Faust ein. / Foto: © Achim Mende
11.04.2024

Ins Reich der Sinne laden die Kräuterwochen am westlichen Bodensee ein

Kräuter sind in der Region allgegenwärtig - ob als Wildkräuter, in blühenden Gärten oder in der heimischen Küche. Diesen Reichtum feiern die Kräuterwochen am westlichen Bodensee vom 11. Mai bis 16. Juni 2024.
mehr erfahren
Panoramaansicht von Rothenburg ob der Tauber / Foto: © Rothenburg Tourismus Service I W. Pfitzinger
11.04.2024

Rothenburg ob der Tauber feiert 2024 750 Jahre Reichsstadt

Am 15. Mai 1274 bestätigte König Rudolf von Habsburg Rothenburg das Privileg einer Reichsstadt. Im Jahr 2024 sind es also 750 Jahre und die Stadt Rothenburg ob der Tauber feiert dieses Jubiläum mit einem besonderen Programm.
mehr erfahren
Aussicht vom Baumwipfelpfad an der Saarschleife / Foto: © Lukas Huneke
11.04.2024

Kleines Land, große Freizeit: Zwölf Gründe für einen Besuch im Saarland

Das Saarland, das flächenmäßig kleinste Bundesland Deutschlands, überrascht mit einer Fülle von Erlebnissen, die Erholungssuchende, Kulturinteressierte und Aktivurlauber gleichermaßen begeistern.
mehr erfahren