Das Rennradparadies Kufsteinerland

Rennradfahren im Kufsteinerland - Das Rennradparadies Kufsteinerland

Bei Rennradlern steht das Kufsteinerland hoch im Kurs. Vom Kufsteiner Stadtzentrum am Innufer starten viele und höchst unterschiedliche Touren von sanften Genusspartien bis zu selektiven Bergstraßen und legendären Wettkampfstrecken. Kein Wunder, dass in der Region am Tor zu den Alpen bereits die UCI Straßenweltmeisterschaften, die Tour of the Alps und die Österreich Rundfahrt gastierten.

Auch wenn die zurückgelegten Kilometer sowie die gesammelten Höhenmeter zählen und die Zeit im Fokus steht, das Auge fährt bei Rennradtouren dennoch mit. Zuerst ein kurzes Stück am Innufer entlang mit Blick hinüber zum steil aufsteigenden Gipfel des Pendling, dann geht es raus aus der Stadt auf ruhigen Straßen, entlang sanft geschwungene Almwiesen nach Schwoich und Bad Häring, wo im Hintergrund die Hohe Salve als markanter Gipfel in der Landschaft steht und die Antenne auf dem Kitzbüheler Horn silbrig glänzt. Die 149 km lange Tour auf ruhigen Nebenstraßen von Kufstein durch das Inntal bis nach Hall und zurück über Rattenberg, Schönau und Langkampfen mit 1400 Höhenmetern ist mittlerweile ein Klassiker, war sie doch in großen Teilen die Strecke beim Hauptrennen der UCI Radweltmeisterschaften 2018.

Kostenlosen Urlaubskatalog bestellen
Aktivurlaub im Kufsteinerland

Aktivurlaub im Kufsteinerland

Kufsteinerland | Tirol | Österreich

Kaum eine andere Feriendestination wie das Kufsteinerland in Tirol besticht mit derart vielen Möglichkeiten den Urlaubsgast. Gerade der abwechslungsreiche Mix aus Natur, Sport, Sehenswürdigkeiten, Events und Kultur macht das Ferienland zu einem derart beliebten Urlaubsziel.

Kostenlosen Urlaubskatalog bestellen
Kufsteinerland – Infobroschüre Familienurlaub Sommer

Kufsteinerland – Infobroschüre Familienurlaub Sommer

Kufsteinerland | Tirol | Österreich

Aus weiter Ferne sind Kuhglocken zu hören. Der Weg geht aufwärts. Stufe um Stufe. Die Bäume spenden angenehmen Schatten, werfen Muster auf den Weg. Der Blick wird frei. Die Festung thront stattlich über Kufstein. Ringsum Häuser, Wiesen, Felder. Das Panorama der Tiroler Bergwelt des Kufsteinerlandes im Hintergrund. Das Naturschutzgebiet Zahmer und Wilder Kaiser. Abtauchen und Eintauchen in das kühle Nass, in die sechs kristallklaren Naturseen und die sechs Erlebnisschwimmbädern des Kufsteinerlandes. Auf dem Rücken der Pferde das Kufsteinerland entdecken oder romantisch mit der Kutsche im Rhythmus der Natur unterwegs. Sommerliche Erlebnisse im Kufsteinerland.

Das ist aber nicht der einzige Rennradklassiker im Kufsteinerland. So war 2018 die Etappe von Kufstein zum Kitzbüheler Horn eine der spektakulärsten Touren bei der Österreich Rundfahrt, dem bedeutendsten österreichischen Radrennen. Den zuerst relativ flachen Abschnitten auf gut ausgebauten Straßen, folgen etliche kurze und abwechslungsreiche Bergauf- und Bergabpassagen und zum Schluss ein höchst anspruchsvoller Anstieg. Insgesamt 130 Kilometer und 1863 Höhenmeter, die Bergausrüstung am Velo und zähe Beine fordern. Diese beiden Strecken sind Beispiele für das vielseitige Rennradrevier Kufsteinerland. Innerhalb weniger Kilometer absolvieren Rennradler so ziemlich alle Streckenvarianten, die für Touren in den Bergen typisch sind und die diese einzigartige Faszination ausmachen.

Flow Potential und Bikechallenge

Insgesamt 19 Touren bietet die interaktive Kufsteinerland-Radkarte inklusive Streckenbeschreibung und GPS-Track. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei: von der Kurztour zum Einradeln mit wenigen, dafür aber sportlichen Kilometern bis zur Tour mit viel Flow Potential, die auf 124,2 km und 1350 Höhenmetern quer durchs Chiemgau führt. Zudem warten noch einige andere Klassiker mit perfekter Bergkulisse inklusive - wie etwa die 95 Kilometer lange Runde um die Hohe Salve und den Wilden Kaiser mit 850 Höhenmetern.

Eine Augenweide ist auch der Sprint von Ebbs auf einer ruhigen Panoramastraße hinauf zur Aschinger Alm. Auf dieser Strecke kann man sich mit der App „Bikechallenge Tirol“ ganz individuell mit anderen Radlern messen und ein virtuelles Zeitfahren absolvieren. Wie im Kufsteinerland üblich, gibt es auch bei den Rennradtouren kulinarische Tipps. Auf der kleinen Chiemgaurunde zum Beispiel kommen genussvolle Sportler nach der Tour auf den Niederndorferberg in der Bio-Sennerei auf ihre Kosten.

Das Highlight der Saison: der Radmarathon am 5. September 2021

Das Highlight der Saison: der Radmarathon am 5. September 2021

Eine gute Gelegenheit dieses exzellente Rennradrevier näher kennen zu lernen, ist der Kufsteinerland Radmarathon. Der Klassiker ist natürlich „die Marathonstrecke“ mit 124 Kilometern und 2000 Höhenmetern. Wer es nicht ganz so sportlich herausfordernd mag, entdeckt bei der Panoramarunde mit 48 Kilometern und 400 Höhenmetern oder der Seenrunde mit 99 Kilometern und 1400 Höhenmetern viele Schönheiten des Kufsteinerlands. Der nächste Kufsteinerland Radmarathon findet am 5. September 2021 mit einem attraktiven Rahmenprogramm statt. Bis dahin bleibt noch genügend Zeit, sich im Kufsteinerland warm zu fahren und sich einen herrlichen Radurlaub zu gönnen. ​

Service, Service, Service

Bereits ab 169,00 Euro kann das Paket „Mit dem Rennrad durchs Kufsteinerland“ pro Person gebucht werden. Enthalten sind 3 Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück, die Ortstaxe, täglich wechselnde Aktivitäten, wie geführte Radrunden, Stadtführungen, Gesundheits- und Naturprogramme sowie die KufsteinerlandCard. Auf Anfrage kann gegen einen Aufpreis ein Bike-Guide gebucht werden.

Professionellen Service bietet zudem der Radspezialist Schuler in Schwoich, Charly’s Bikeshop in Ebbs und der Radshop Inn-Bike in Kufstein. Weil man im Kufsteinerland in jedem Bereich auf Qualität setzt, ist es nur naheliegend, dass es in der Region nun auch sechs Betriebe mit dem Zertifikat Bett & Bike vom Allgemeinen Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) gibt. Damit sich Radurlauber in diesen Häusern besonders wohl fühlen, stehen Sportlerfrühstück, Einstellraum sowie Waschplatz für Fahrräder und ein spezieller Bike-Infobereich auf der Kriterienliste. Weitere Informationen und die Rad- und Bikekarte sind auf www.kufstein.com zu finden.

Quelle: Tourismusverband Kufsteinerland c/o FEUER & FLAMME. DIE AGENTUR

Der Fünf-Flüsse-Radweg im Bayerischen Jura gehört zu den zehn beliebtesten Radrouten in Deutschland. / Foto: © djd/Tourismusverband Ostbayern/Florian Trykowski
16.01.2023

Treidelpfade, Tropfsteinhöhle und Tatzlwurm auf dem Fünf-Flüsse-Radweg entdecken

Eine reizvolle Alternative zum üblichen Von-der-Quelle-zur-Mündung bietet der 300 km lange Fünf-Flüsse-Radweg im Bayerischen Jura.
mehr erfahren
Prospektfamilie 2023 von Ostfriesland Tourismus / Foto: © Ostfriesland Tourismus GmbH
16.01.2023

Neue Urlaubskataloge geben Inspirationen für einen Urlaub in Ostfriesland 2023

Die Ostfriesland Tourismus GmbH (OTG) hat ihre neuen Urlaubsmagazine für 2023 veröffentlicht und die Magazine enthalten Tipps und Empfehlungen für Ausflüge in Ostfriesland.
mehr erfahren
Fahrrad-Camper i-woody aus Holz / Foto: © Erich Zeller & Naid Deliu
12.01.2023

Camping kann grün, bunt und spannend sein

i-woody ist der Name eines Campers aus Holz in einem fast noch unbekannten Markt: Der Fahrrad-Camper, oder auch Fahrrad-Wohnwagen.
mehr erfahren
Mit der Kraft heißer Thermen und entspanntem Flussradeln im Bayerischen Golf- und Thermenland / Foto: © dae jeung kim auf Pixabay
10.01.2023

Willkommen lieber Frühling 2023 beim Flussradeln im Bayerischen Golf- und Thermenland

Das Bayerische Golf- und Thermenland hüllt sich in sein schönstes Frühlingsgewand im Frühling 2023 und lädt ein, die Landschaft per Rad zu entdecken.
mehr erfahren
Weite atmen auf dem Trekkingplatz am Döbraberg / Foto: © Frankenwald Tourismus / Faltenbacher
21.12.2022

Vielfalt auf Fränkisch: Kultur, Natur und Genuss 2023 im Urlaubsland Franken

Vielfalt zeichnet das Reiseland Franken im Norden Bayerns mit seinen 16 unterschiedliche Ferienlandschaften mit seiner köstlicher Küche, Bier- und Weinspezialitäten, Sehenswürdigkeiten und lebendiger Kultur aus.
mehr erfahren
Radfahrer unterwegs am DonauTäler / Foto: © Heiko Grandel
15.12.2022

DonAUwald-Wanderweg und DonauTäler Radweg 2022 erneut als Premiumwege ausgezeichnet

Im Sommer und Herbst 2022 wurden die beiden Premiumweg in der Region Schwäbiwsche Donautal – der DonAUwald-Wanderweg und der DonauTäler Radweg – erfolgreich als Premiumweg rezertifiziert.
mehr erfahren
Fahrradausleihe schnell und einfach via Smartphone / Foto: © VVV-Stadt- und Citymarketing Nordhorn e.V.
09.11.2022

Fahrradausleihe schnell und einfach via Smartphone in Nordhorn möglich

Der VVV startet Pilotphase seines digitalen Fahrradverleihs in Nordhorn mit der stadtbekannten App Chayns.
mehr erfahren
Den Unstrutradweg mit dem Smartphone erkunden / Foto: © Unstrutradweg e.V.
09.11.2022

Unstrutradweg mit neuer Webseite

Die Webseite www.radweg-unstrut.de kommt ab sofort mit einem frischen Layout und einigen Funktionserweiterungen daher für den Unstrutradweg.
mehr erfahren
Hohenwarte Stausee / Foto: © Willfried Wende auf Pixabay
17.10.2022

Saaleradweg - über 403 Kilometer Natur, Kultur und Genuss

Die Broschüre Erlebnis Saaleradweg in der 5. Auflage erschienen und der Saaleradweg e.V. verstärkt sich weiter.
mehr erfahren
Titelbild der neuen Radbroschüre: Radfahrer unterwegs / Foto: © Schwäbische Alb Tourismus, Foto: Gregor Lengler
05.10.2022

Die schönsten Radtouren auf der Mittleren Schwäbischen Alb zusammengefasst in einer neuen Broschüre - 14 Auflage erschienen

Die Tourismusgemeinschaft Mythos Schwäbische Alb veröffentlichte ihre neue Radbroschüre im Herbst 2022 mit vielen abwechslungsreichen Touren für einen Radurlaub.
mehr erfahren