Das Schwäbische Donautal greift nach den Sternen

Der Premiumradweg DonauTäler offiziell vom ADFC mit 4 Sternen ausgezeichnet - Urkundeübergabe auf der ITB in Berlin mit den Vertretern aus dem Schwäbischen Donautal - Das Schwäbische Donautal greift nach den Sternen

„Unsere Radregion hat Premium-Qualität“, da sind sich die Vorsitzenden von Donautal-Aktiv Leo Schrell und Hubert Hafner einig, „und jetzt ist es auch offiziell“, freuen sich die beiden Landräte. Im Rahmen der Internationalen Tourismusbörse - ITB in Berlin wurde der neue Radrundweg DonauTäler vom ADFC Deutschland mit 4 Sternen ausgezeichnet. Stellvertretend für die Projektpartner aus dem Schwäbischen Donautal nahm Axel Egermann von der Regionalmarketing Günzburg zunächst die Urkunde entgegen, bevor er bei deren anschließender Präsentation mit Angelika Tittl aus dem Dillinger Land, der Projektmanagerin Manuela Sing von Donautal-Aktiv, der Projekteiterin Tourismus Carina Huch (ebenfalls Regionalmarketing Günzburg) und Anja Müllegger vom Tourismusverband Bayerisch-Schwaben um die Wette strahlte. Sie alle waren nach Berlin gereist, um den krönenden Abschluss des Kooperationsprojektes der Landkreise Neu-Ulm, Günzburg, Dillingen und Heidenheim sowie der Stadt Langenau nach einem Jahr intensiver Vorarbeit gemeinsam zu feiern.

Krönung einer intensiven regionalen Zusammenarbeit

Seit vielen Jahren bietet der Regionalentwicklungsverein Donautal-Aktiv eine Plattform für nachhaltige Entwicklung der Donauregion in Schwaben. „Das landkreisübergreifende Qualitätsmanagement der Rad- und Wanderwege, der Donautal-Radelspaß, aber auch viele weitere Kooperationsprojekte, sind Ausdruck dafür, dass wir alle am gleichen Strang ziehen“, begründet der Dillinger Landrat Leo Schrell den Erfolg. „Der nun ausgezeichnete Premium-Rad-Rundweg DonauTäler, der durch zahlreiche Flusstäler in fünf Landkreisen und zwei Bundesländern führt, ist der Lohn dieser intensiven Kooperation“ fügt Günzburgs Landrat Hafner erfreut hinzu. Diese überzeugende gemeinsame Zielsetzung gab, laut Dr. Christian Blümm vom Exklusivpartner erdgas schwaben, den Ausschlag, sich hier finanziell zu engagieren.

Mit der Blütenkrone auf dem Weg ins Reich der Königin

Passend zum Titel des Weges: „Grünes Palais der Flüsse“, weist eine stilisierte Blütenkrone den Radfahrern auf rund 300 Kilometern durch 14 Nebentäler der Donau den richtigen Weg zu den Naturhighlights der Region. Erhabene Ausblicke und das Eintauchen in die Wasserlandschaften des Schwäbischen Donautals sind den Radlern garantiert.

„Storytelling“ im Tourismus immer wichtiger

Hinter dem Weg steht die emotionale Geschichte um die mächtige Donau, die majestätische Herrscherin unter den Flüssen. Dies ist die Grundlage des Leitmotives für die sieben unterschiedlichen Naturräume, durch die der neue Weg führt. Jeder Abschnitt hat seine eigene Story und gemeinsam bilden sie die sieben Episodenräume, die zwischen 16 und knapp 100 Kilometer lang sind. Titel wie „Grüner Thronsaal“, „Hofmühlen“ und „Kinderstube“ sollen die Fantasie der Radler beflügeln. Die Vertreter der beteiligten Tourismusorganisationen folgen damit dem Trend zum „Storytelling“ und zur regionalen Authentizität im Tourismus. Die erstellten Materialien lassen einen mit einer unverwechselbaren Bildsprache bereits zuhause in die herrliche Natur des Schwäbischen Donautals eintauchen. Vertieft werden die Geschichten und Bildstrecken auf der neuen Homepage www.donautäler.com. Das großzügig gestaltete 7-teilige Radkarten-Set kann ab sofort unter info@donautaeler.com bestellt werden. Radler, die auf dem DonauTäler unterwegs sind, können zukünftig ihre Erlebnisse auf der Fanpage www.facebook.com/donautaeler mit der Öffentlichkeit teilen und ihre eigene „Story“ erzählen.

Neues Rad-Highlight in Bayerisch-Schwaben

Den ersten ADFC-zertifizierten Radrundweg in Bayerisch-Schwaben einzurichten war das Ziel der Landkreise Neu-Ulm, Günzburg und Dillingen mit ihren Partnern aus dem Landkreis Heidenheim und der Stadt Langenau. Neben den bereits bestehenden zertifizierten Radwegen an Iller und Donau, die den DonauTäler tangieren, gibt es durch die direkte Verbindung mit dem 4-Sterne zertifizierten Premium-Radweg Albtäler einen Brückenschlag nach Baden-Württemberg. „Dieses Zusammentreffen bietet ein ganz neues Radfahrerlebnis zwischen Bayerisch-Schwaben und der Schwäbischen Alb und ein dichtes sowie kombinierbares Netz an Premiumradwegen, das seines Gleichen sucht“ sind sich Schrell und Hafner einig. Sie freuen sich schon auf die bevorstehende Radsaison, um die Routen selbst zu testen.

erdgasschwaben wird Premiumpartner

Mit dem Hauptsponsor des Donautal-Radelspaß, erdgas schwaben, wurde zudem ein exklusiver Premium-Partner gewonnen. Mit dessen Unterstützung soll der DonauTäler das Sterne-Niveau an den Markt transportieren. Denn Sterne haben eine magische Anziehungskraft, nicht nur bei Unterkünften, sondern auch bei Radwegen.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie unter der Adresse www.donautal-aktiv.de

Quelle: Donautal-Aktiv e.V.

Von der frisch restaurierten Löwenburg geht der Blick auf den im Hintergrund zu sehenden Herkules, das Wahrzeichen Kassels. / Foto: © djd/Museumslandschaft Hessen Kassel/Bernd Schoelzchen
01.08.2022

Und hoch über der Stadt thront die Löwenburg

Für die meisten Wanderfreunde sind Spätsommer und Herbst die liebsten Jahreszeiten: Die Hitze des Hochsommers ist verflogen, die Natur zeigt sich in ihrem schönsten Kleid, so auch Kassel in Nordhessen.
mehr erfahren
Die Region Teutoburger Wald zeichnet sich durch viele naturbelassene Wanderwege aus. / Foto: © djd/Teutoburger Wald Tourismus/F. Grawe
01.08.2022

Wanderglück zwischen Natur und Kultur

Eine herrliche Natur und großartige Aussichten genießen, durch historische Städte und schöne Parks spazieren: Die Wanderregion Teutoburger Wald zwischen Weser, Ems und Lippe bietet tolle Ausflugsmöglichkeiten.
mehr erfahren
Mit etwas Glück oder kundiger Führung lassen sich die Rothirsche im Morgennebel bei der Brunft beobachten. / Foto: © djd/TourismusMarketing Niedersachsen/Dieter Damschen
29.07.2022

Wild auf Wild - Urlaub in Niedersachsen

Im Herbst ist die Hirschbrunft in den niedersächsischen Wäldern ein beeindruckendes Naturschauspiel: Weithin ist das Röhren der Rothirsche zu hören.
mehr erfahren
Die atemberaubende Seilbrücke des 1. Sagen-Klettersteigs Österreichs am Glungezer. Die Aussicht auf das gegenüberliegende Karwendelgebirge ist fantastisch. / Foto: © hall-wattens.at
29.07.2022

Atemberaubender 1. Sagen-Klettersteig Österreichs am Glungezer eröffnet

Auf dem neuen 1. Sagen-Klettersteig Österreichs am Glungezer eröffnet sich der Blick auf über 400 Alpengipfel, gleichzeitig taucht man in die magische Sagen- und Märchenwelt der Berge ein.
mehr erfahren
Der Skywalk Sonnenstein bietet einzigartige Ausblicke über die Landschaft im Eichsfeld bis hin zum südlichen Harz, zum Kyffhäuser, zum Ohmgebirge und zur Goldenen Mark Duderstadt. / Foto: © djd/HVE Eichsfeld Touristik/Iris Blank
26.07.2022

Die besten Tipps für einen Urlaub 2022 im Herzen Deutschlands

Eine einzigartige Landschaft, sagenumwobene Burgen, geschichtsträchtige Städte, weite Felder und Naturdenkmäler: Es gibt viele Gründe für einen Urlaub in Eichsfeld im Herzen Deutschlands.
mehr erfahren
Ob per Bike, zu Fuß oder in Kombination – nicht viele Urlauber wissen, wie weitläufig, hochalpin und dabei unberührt die Tiroler Region St. Anton am Arlberg ist. / Foto: © TVB St. Anton am Arlberg/Fotograf Patrick Bätz
25.07.2022

Mehr vom Berg dank (E-)Bike & Hike

Ob Anfänger, Hobby- oder Profiathlet: St. Anton am Arlberg in Tirol ist international bekannt für seinen sportlichen Charakter mit Aktivitäten und Routen für jeden Anspruch.
mehr erfahren
Das Wandern im Wolftal ist ein besonderes Erlebnis. / Foto: © Wolftal Tourismus
25.07.2022

Wander-Dreierlei 2022 im Schwarzwald - Urlaub in Nationalparkregion

Bei drei sagenhaften, von erfahrenen Schwarzwald-Guides geführten Touren im Rahmen der Wander-Dreierlei können die Wandernden das wunderschöne Wolftal mit seinen magischen Orten erkunden.
mehr erfahren
Oberhalb des Zeller Sees genießen Wanderer gute Aussichten auf die Gipfel der Hohen Tauern und auf die Pinzgauer Grasberge. / Foto: © djd/Tourismusverband Maishofen/Gruber Michael
20.07.2022

Berge, Rad und Badespaß in Maishofen

Hohe Berge und glasklares Wasser – diese aktiv-erfrischende Kombination sorgt auch im Salzburger Pinzgau für abwechslungsreiche Urlaubserlebnisse.
mehr erfahren
Sonnenaufgang über dem Digelfeld in der Schwäbischen Alb / Foto: © Mythos Schwäbische Alb; Steffen Steinhäusser
18.07.2022

Rad- und Wanderkarte Mittlere Schwäbische Alb – Traumtouren 2022 durch malerische Landschaften

Mit der aktuellen Rad- und Wanderkarte von Mythos Schwäbische Alb können natur- und kulturbegeisterten Urlauber individuelle Touren planen und die Region auf eigene Faust zu erkunden.
mehr erfahren
Bundsandstein Erlebnisweg im Spessart-Mainland / Foto: © Holger Leue
18.07.2022

Steinige Genusstour am Mainviereck

Für Wanderer bietet das Spessart-Mainland mit dem Buntsandstein Erlebnisweg einen neuen Höhepunkt, der auf 40 Kilometern zwischen Miltenberg und Faulbach auf beiden Seiten des Mains verläuft.
mehr erfahren