Das Schwäbische Donautal greift nach den Sternen

Der Premiumradweg DonauTäler offiziell vom ADFC mit 4 Sternen ausgezeichnet - Urkundeübergabe auf der ITB in Berlin mit den Vertretern aus dem Schwäbischen Donautal - Das Schwäbische Donautal greift nach den Sternen

„Unsere Radregion hat Premium-Qualität“, da sind sich die Vorsitzenden von Donautal-Aktiv Leo Schrell und Hubert Hafner einig, „und jetzt ist es auch offiziell“, freuen sich die beiden Landräte. Im Rahmen der Internationalen Tourismusbörse - ITB in Berlin wurde der neue Radrundweg DonauTäler vom ADFC Deutschland mit 4 Sternen ausgezeichnet. Stellvertretend für die Projektpartner aus dem Schwäbischen Donautal nahm Axel Egermann von der Regionalmarketing Günzburg zunächst die Urkunde entgegen, bevor er bei deren anschließender Präsentation mit Angelika Tittl aus dem Dillinger Land, der Projektmanagerin Manuela Sing von Donautal-Aktiv, der Projekteiterin Tourismus Carina Huch (ebenfalls Regionalmarketing Günzburg) und Anja Müllegger vom Tourismusverband Bayerisch-Schwaben um die Wette strahlte. Sie alle waren nach Berlin gereist, um den krönenden Abschluss des Kooperationsprojektes der Landkreise Neu-Ulm, Günzburg, Dillingen und Heidenheim sowie der Stadt Langenau nach einem Jahr intensiver Vorarbeit gemeinsam zu feiern.

Krönung einer intensiven regionalen Zusammenarbeit

Seit vielen Jahren bietet der Regionalentwicklungsverein Donautal-Aktiv eine Plattform für nachhaltige Entwicklung der Donauregion in Schwaben. „Das landkreisübergreifende Qualitätsmanagement der Rad- und Wanderwege, der Donautal-Radelspaß, aber auch viele weitere Kooperationsprojekte, sind Ausdruck dafür, dass wir alle am gleichen Strang ziehen“, begründet der Dillinger Landrat Leo Schrell den Erfolg. „Der nun ausgezeichnete Premium-Rad-Rundweg DonauTäler, der durch zahlreiche Flusstäler in fünf Landkreisen und zwei Bundesländern führt, ist der Lohn dieser intensiven Kooperation“ fügt Günzburgs Landrat Hafner erfreut hinzu. Diese überzeugende gemeinsame Zielsetzung gab, laut Dr. Christian Blümm vom Exklusivpartner erdgas schwaben, den Ausschlag, sich hier finanziell zu engagieren.

Mit der Blütenkrone auf dem Weg ins Reich der Königin

Passend zum Titel des Weges: „Grünes Palais der Flüsse“, weist eine stilisierte Blütenkrone den Radfahrern auf rund 300 Kilometern durch 14 Nebentäler der Donau den richtigen Weg zu den Naturhighlights der Region. Erhabene Ausblicke und das Eintauchen in die Wasserlandschaften des Schwäbischen Donautals sind den Radlern garantiert.

„Storytelling“ im Tourismus immer wichtiger

Hinter dem Weg steht die emotionale Geschichte um die mächtige Donau, die majestätische Herrscherin unter den Flüssen. Dies ist die Grundlage des Leitmotives für die sieben unterschiedlichen Naturräume, durch die der neue Weg führt. Jeder Abschnitt hat seine eigene Story und gemeinsam bilden sie die sieben Episodenräume, die zwischen 16 und knapp 100 Kilometer lang sind. Titel wie „Grüner Thronsaal“, „Hofmühlen“ und „Kinderstube“ sollen die Fantasie der Radler beflügeln. Die Vertreter der beteiligten Tourismusorganisationen folgen damit dem Trend zum „Storytelling“ und zur regionalen Authentizität im Tourismus. Die erstellten Materialien lassen einen mit einer unverwechselbaren Bildsprache bereits zuhause in die herrliche Natur des Schwäbischen Donautals eintauchen. Vertieft werden die Geschichten und Bildstrecken auf der neuen Homepage www.donautäler.com. Das großzügig gestaltete 7-teilige Radkarten-Set kann ab sofort unter info@donautaeler.com bestellt werden. Radler, die auf dem DonauTäler unterwegs sind, können zukünftig ihre Erlebnisse auf der Fanpage www.facebook.com/donautaeler mit der Öffentlichkeit teilen und ihre eigene „Story“ erzählen.

Neues Rad-Highlight in Bayerisch-Schwaben

Den ersten ADFC-zertifizierten Radrundweg in Bayerisch-Schwaben einzurichten war das Ziel der Landkreise Neu-Ulm, Günzburg und Dillingen mit ihren Partnern aus dem Landkreis Heidenheim und der Stadt Langenau. Neben den bereits bestehenden zertifizierten Radwegen an Iller und Donau, die den DonauTäler tangieren, gibt es durch die direkte Verbindung mit dem 4-Sterne zertifizierten Premium-Radweg Albtäler einen Brückenschlag nach Baden-Württemberg. „Dieses Zusammentreffen bietet ein ganz neues Radfahrerlebnis zwischen Bayerisch-Schwaben und der Schwäbischen Alb und ein dichtes sowie kombinierbares Netz an Premiumradwegen, das seines Gleichen sucht“ sind sich Schrell und Hafner einig. Sie freuen sich schon auf die bevorstehende Radsaison, um die Routen selbst zu testen.

erdgasschwaben wird Premiumpartner

Mit dem Hauptsponsor des Donautal-Radelspaß, erdgas schwaben, wurde zudem ein exklusiver Premium-Partner gewonnen. Mit dessen Unterstützung soll der DonauTäler das Sterne-Niveau an den Markt transportieren. Denn Sterne haben eine magische Anziehungskraft, nicht nur bei Unterkünften, sondern auch bei Radwegen.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie unter der Adresse www.donautal-aktiv.de

Quelle: Donautal-Aktiv e.V.

Spatenstich für das Explorer Hotel Stubaital v. links: Katja Leveringhaus (Gründerin der Explorer Hotels), Ing. Thomas Kernbichler (Projektleiter, Bodner Bau), Markus Schöpf (Bereichsleiter GU Tirol, Bodner Bau), Alexandra Eberle (Geschäftsführerin der Explorer Hotels), Andreas Gleirscher (Bürgermeister Gemeinde Neustift), Roland Volderauer (Geschäftsführer TVB Stubai) / Foto: © Explorer Hotels
23.02.2024

Nachhaltigkeit auf Erfolgskurs: Explorer Hotel entsteht im Stubaital

Auf ihren ökologischen Fußabdruck achten immer mehr Menschen auch im Urlaub. Maßstäbe für nachhaltigen Tourismus im Alpenraum setzen weiterhin die Explorer Hotels und bauen in Neustift im Stubaital ein neues Hotel.
mehr erfahren
Genießen Sie paradiesische Natur beim Radfahren / Foto: © Leonie Lorenz
23.02.2024

Bad Füssing – unvergessliche aktive Auszeit in Europas beliebtesten Thermen

Bad Füssing begeistert seine jährlich rund 1,6 Millionen Gäste mit der Kraft seines legendären Thermalwassers: Der natürliche, heilkräftige Schatz, der 56 Grad heiß aus 1.000 Metern Tiefe emporsprudelt.
mehr erfahren
Unterwegs auf dem Traumpfädchen Löfer Rabenlaypfad / Foto: © Klaus-Peter Kappest
22.02.2024

Premium-Wanderregion Traumpfade im Rhein-Mosel-Eifel-Land

Im Norden von Rheinland-Pfalz führen insgesamt 27 Rundwanderwege und 14 Spazierwanderwege zu den besonderen Plätzen der Region Rhein-Mosel-Eifel.
mehr erfahren
Burgruine Wegelnburg / Foto: © Kurt Groß
21.02.2024

Dahner Felsenland veröffentlicht neues Gastgeberverzeichnis 2024-2025

Das Dahner Felsenland, die Premium Wanderregion der Pfalz, zeigt sich gedruckt von seinen besten Seiten: Das neue Gastgeberverzeichnis für 2024/2025 ist erschienen.
mehr erfahren
Der Drago Milenario-Drachenbaum ist in Icod de los Vinos und ist angeblich 1000 Jahre alt. / Foto: © Turismo de Islas Canarias
20.02.2024

Artenvielfalt auf den Kanarischen Inseln entdecken

Angenehme Temperaturen, traumhafte Sandstrände und eine weltweit einzigartige Flora und Fauna machen die Kanarischen Inseln zu einem einzigartigen Reiseziel und einem begehrten Hotspot für die wissenschaftliche Forschung.
mehr erfahren
Radfahrer vor dem Denkmal des Ludwig-Donau-Main-Kanals in Neumarkt / Foto: © Thomas Linkel
20.02.2024

Neumarkt in der Oberpfalz - ein bunter Erlebnismix

Starke Kultur und überraschende Geschichte(n) erwarten Sie in Neumarkt, der Pfalzgrafenstadt zwischen Nürnberg und Regensburg im Bayerischen Jura.
mehr erfahren
Blick vom Seekarkreuz / Foto: © Tourismus Lenggries, A. Greiter
20.02.2024

Sport, Spaß und Erholung im Outdoor-Paradies Lenggries

Erleben Sie Ihren Urlaub beim Wandern, Bergsteigen und Radfahren im Tölzer Land. Auch Urlaub mit der Familie wird in Lenggries ganz Groß geschrieben.
mehr erfahren
Auf dem DonAUwald-Wanderweg das blaue Band der Donau entdecken / Foto: © Thorsten Günthert
20.02.2024

Dillinger Land - eine Auszeit zwischen Donautal und Alb

Fernab von Stress und Großstadthektik genießen Sie in der einzigartigen Naturlandschaft rund um das blaue Band der Donau Bewegung an der frischen Luft, intensives Naturerlebnis, innere Ruhe und Entspannung.
mehr erfahren
Soweit das Auge reicht kann man die Landschaft auf den EifelSpuren genießen / Foto: © Eifel Tourismus GmbH, Dominik Ketz
16.02.2024

Wenn Sie eine Auszeit vom Alltag benötigen, dann sind Sie #eifelreif

Unweit der großen Städte im Rheinland können Sie in der Nordeifel in eine andere Welt mit unberührte Natur, besondere Schätze, ein oftmals funkelnder Sternenhimmel und die deutschlandweit sauberste Luft eintauchen.
mehr erfahren
Hedwigsturm bei Bad Marienberg im Westerwald. / Foto: © Tourist-Information Bad Marienberg
16.02.2024

Im Westerwald ganz oben - Bad Marienberg

Bad Marienberg ist eine kleine Stadt mit großem Charme, mitten im Westerwald, und mitten durch die Innenstadt verläuft der WesterwaldSteig.
mehr erfahren