Dem Sinn des Lebens auf der Spur im SalzburgerLand

Christophorus Kapelle beim Gasthof Bad Hochmoos in St. Martin bei Lofer - Dem Sinn des Lebens auf der Spur im SalzburgerLand

Das Pilgern hat eine lange Tradition. Es gibt wohl nur wenige Länder, durch die nicht der eine oder andere Pilgerweg führt - so auch im SalzburgerLand. Hier sind es sogar so viele, dass man von einer Pilgerlandschaft sprechen kann. Die Motive für eine Pilgerreise können vielfältig sein: aus Dankbarkeit, als Buße oder zur religiösen Vertiefung. Auch die Sehnsucht nach Entschleunigung, nach Entschleunigung, Einfachheit und Naturverbundenheit machen das Pilgern zum Ziel.

Schritt für Schritt geht es für viele um Selbstreflexion und die Überwindung eigener körperlicher und emotionaler Grenzen. Aus welchen Gründen auch immer sich Menschen damals wie heute auf den Weg machen, beim Pilgern ist man weit weg von den Anforderungen des Alltags und ganz nah bei sich selbst.

Auf pilgern.salzburgerland.com werden alle großen Pilgerwege vorgestellt, die in den letzten Jahren zunehmend touristische Bedeutung erlangt haben.
Eine umfassende, digitale Pilgerkarte auf pilgern.salzburgerland.com bietet detaillierte Informationen zu den Tagesetappen mit genauem Routenverlauf, Höhenprofil, GPS-Daten, druckbaren Karten und vielem mehr: Salzburger Jakobsweg und VIA NOVA sowie für St. Rupert Pilgerweg, Pinzgauer Marienweg, Leonhardsweg, WolfgangWeg oder Salzburger Mariazellerweg.

Salzburger Jakobsweg

Der Salzburger Jakobsweg führt in vier oder fünf Etappen auf rund 100 Kilometern von Oberhofen am Irrsee oder von Lochen am Mattsee bis zum Pass Strub an der Grenze zu Tirol. Dabei durchqueren die Pilger das Salzburger Seenland, passieren die Wallfahrtskirche Maria Plain und die Stadt Salzburg und wandern entlang der Saalach über Unken und Lofer nach Tirol. Ausgebildete Pilgerbegleiterinnen und Pilgerbegleiter bieten laufend geführte Pilgerwanderungen an. Übernachten kann man in den 40 Pilgerunterkünften entlang des Weges.

VIA NOVA

Die VIA NOVA (der neue Weg) ist ein europäischer Pilgerweg, der ständig erweitert wird und mittlerweile eine Gesamtlänge von 1.200 Kilometern hat. Die VIA NOVA führt bereits vom niederbayerischen Kloster Weltenburg an der Donau oder vom tschechischen Přibram bis nach St. Wolfgang im Salzkammergut. Die letzten Etappen führen durch das Salzburger Land. Vom Stift Michaelbeuern geht es zur Stiftskirche Mattsee und weiter durch das Salzburger Seenland zum Wolfgangsee. St. Wolfgang zählte im Mittelalter zu den bedeutendsten Wallfahrtsorten Europas. Noch heute erfrischen sich die Pilger am spätgotischen Pilgerbrunnen vor der Wallfahrtskirche.


Neue Beiträge sofort lesen? Folgen Sie dem Tambiente Urlaubsmagazin bei Google News.


St. Rupert Pilgerweg

Das gelbe Rupertuskreuz auf violettem Grund weist den Pilgern den rund 275 Kilometer langen Weg von Altötting zum Europakloster Gut Aich in St. Gilgen am Wolfgangsee und weiter nach Bischofshofen. Der Pilgerweg wird meist in zehn Tagesetappen begangen, zum Beispiel von Altötting nach St. Gilgen, von St. Gilgen nach Bischofshofen oder von Altötting über Bad Reichenhall nach Salzburg. Für die Wanderung durch voralpines Gelände vom Wolfgangsee über die Postalm, durch das Lammertal und über das Hochgründeck ist eine gute Grundkondition erforderlich. Der St. Rupert Pilgerweg ist nach dem Bischof Rupert benannt, der sich 650 n. Chr. auf den Weg machte, um das Christentum im heutigen Bayern und im SalzburgerLand neu zu beleben.

Arnoweg

Der Rundwanderweg, der den Namen des ersten Salzburger Erzbischofs trägt, führt Wanderer auf 1.200 Kilometern und 63 Etappen durch das SalzburgerLand. Der Arnoweg folgt auf seinen Etappen den Spuren der Salzburger Kirchengeschichte und verbindet zahlreiche landschaftliche und kulturhistorische Höhepunkte des Landes. Darunter die Wallfahrtskirchen Maria Kirchental, Maria Alm und St. Leonhard bei Tamsweg, die Krimmler Wasserfälle oder das Zittelhaus am Sonnblick - mit 3.106 Metern der höchste Punkt am Arnoweg. Zahlreiche Einstiegspunkte ermöglichen auch gemütliche Tages- und Mehrtagestouren.

Leonhardsweg

Die Kirche St. Leonhard bei Tamsweg zählte im Spätmittelalter zu den bedeutendsten Wallfahrtsorten Österreichs. Vom Salzburger Dom über Hallein, Annaberg, Filzmoos, Forstau und Mariapfarr führt der 135 Kilometer lange Pilgerweg über Wanderwege, Almen und wenig befahrene Straßen nach St. Leonhard bei Tamsweg. Ziel der Pilger und Wanderer ist die Wallfahrtskirche St. Leonhard, ein kunsthistorisches Juwel.

Jetzt kostenlos Urlaubskataloge aus dem SalzburgerLand bestellen! alle ansehen

Familienurlaub in St. Johann in Salzburg

Familienurlaub in St. Johann in Salzburg

SalzburgerLand

Mittersill im Nationalpark Hohe Tauern - Magazin

Mittersill im Nationalpark Hohe Tauern - Magazin

SalzburgerLand

Urlaubsfreude-Magazin von Wald-Königsleiten

Urlaubsfreude-Magazin von Wald-Königsleiten

Pinzgau

Bischofshofen – Die Stadt mit Schwung

Bischofshofen – Die Stadt mit Schwung

SalzburgerLand

Aktivurlaub in St. Johann in Salzburg

Aktivurlaub in St. Johann in Salzburg

SalzburgerLand

Wald-Königsleiten – Urlaubsinfo für Familienurlaub

Wald-Königsleiten – Urlaubsinfo für Familienurlaub

Pinzgau

Pinzgauer Marienweg

Der Pinzgauer Marienweg erschließt über zahlreiche Marienwallfahrtsorte fast den gesamten Pinzgau für Pilger. Vier verschiedene Routen stehen den Pilgern zur Verfügung. Die „klassische“ Route mit einer Länge von ca. 125 km führt vom Pass Thurn über Mittersill, entlang der Salzach nach Embach, über den Filzensattel nach Maria Alm und über die Einsiedelei bei Saalfelden nach Kirchental. Insgesamt fünf Marienkirchen liegen an diesem Weg.

Wolfgangweg

Was die Pilger damals staunend erlebten, kann auch für den Menschen von heute eine Quelle der Inspiration sein. Der Weg des heiligen Wolfgang, Bischof von Regensburg, zu seiner Einsiedelei am Wolfgangsee, dem seit dem Mittelalter Scharen von Pilgern folgten, hat bis heute nichts von seiner Anziehungskraft verloren. Im Gegenteil, er ist etwas Besonderes, weil er auch mit dem Fahrrad befahren werden kann. Der WolfgangWeg beginnt in Regensburg am Grab des Heiligen und führt durch stille, besinnliche Landschaft, vorbei an einigen Gedenkstätten des heiligen Wolfgang, über Mallersdorf, Landshut, Altötting und schließlich von Straßwalchen über das Benediktinerkloster Gut Aich und den Falkenstein nach St. Wolfgang am Mondsee.

Dort wird im Jahr 2024 der 1.100. Geburtstag des Heiligen Wolfgang mit vielen Festen, Veranstaltungen und Gedenktagen gefeiert. Als Höhepunkt wird das mystische Musical „WOLF ¬ Das Mystical“ auf der neuen, komplett überdachten Salzkammergut Seebühne am Wolfgangsee mit 10 Vorstellungen von 23. Mai bis 22. Juni 2024 präsentiert. Das Kulturereignis bildet den krönenden Abschluss des Pilgerweges.

Salzburger Mariazellerweg

Alle Wege führen nach Mariazell - zumindest gibt es von jedem österreichischen Bundesland aus einen Weg zum berühmten Wallfahrtsort Mariazell in der Steiermark. Der Salzburger Mariazellerweg führt von Salzburg auf der Voralpenstraße über den Gaisberg (1287 m) - Faistenau - Fuschlsee - St. Gilgen nach St. Wolfgang. Von dort verläuft der Weg auf oberösterreichischem Gebiet bis in den Bereich des Willeitenberges, wo er in den von Linz kommenden Mariazellerweg einmündet.

Weg des Buches

Von Passau bis an die slowenische Grenze nach Agoritschach bei Arnoldstein führt der „Weg des Buches“ auf bestehenden Wanderwegen und alten Schmugglerpfaden. Im 17. und 18. Jahrhundert, zur Zeit der Gegenreformation und des „Geheimprotestantismus“, trieben Händler Vieh aus den Alpentälern nach Deutschland. Von dort brachten sie neben Stoffen und Gewürzen aller Art auch deutschsprachige Bibeln, Gesang- und Gebetbücher in die entlegensten Gebiete Österreichs. Im SalzburgerLand führt der Weg des Buches durch den Lungau. Auf der Burg Finstergrün bei Ramingstein ist die evangelische Jugendkultur bis heute lebendig.

Geführte Pilgerwanderungen

Wer sich einer geführten Pilgerwanderung anschließen möchte, findet aktuelle Termine und Informationen im Veranstaltungskalender unter www.salzburgerland.com/de/shop/pilger-jahrsprogramm. Vor allem um Ostern herum finden jedes Jahr Pilgerwanderungen statt. Traditionell finden die „Vorösterlichen Pilgerwanderungen“ in der Karwoche statt. Aber auch nach Ostern gibt es auf fast allen Pilgerwegen zu bestimmten Terminen geführte Pilgerwanderungen.

Am 24. August 2024 treffen sich die Pilger zur „Almer Wallfahrt“ - auch Bartholomä-Wallfahrt genannt - in Maria Alm, um über das Steinerne Meer nach St. Bartholomä am Königssee zu wandern. Im Jahr 1688 kenterte eines der Boote, das die Pilger über den See brachte, und 71 Menschen ertranken im Königssee. Seit dieser Tragödie endet die Wallfahrt offiziell in St. Bartholomä. Zum Gedenken an die Toten wird jedes Jahr ein Kranz an der Falkensteiner Wand, die steil in den See abfällt, aufgehängt.

Mehr Inspiration gesucht? Tipps für alle Top-Reiseziele findest du beim Tambiente Urlaubsmagazin.

Quelle: SalzburgerLand Tourismus

Urkundenübergabe an das Romantik Hotel I Restaurant Hirsch: v.l.n.r. Sarah Reinhardt, Gerd Windhösel, Silke Windhösel, Ulrike Müller / Foto: © Mythos-Schwäbische-Alb
17.05.2024

Romantik Hotel | Restaurant Hirsch erneut als Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland rezertifiziert

Das Romantik Hotel | Restaurant Hirsch in Sonnenbühl-Erpfingen wurde erneut als Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland zertifiziert.
mehr erfahren
Die EifelSpur „Soweit das Auge reicht“  ist Wanderweg des Jahres 2024 / Foto: © Nordeifel Tourismus GmbH
15.05.2024

EifelSpur Soweit das Auge reicht zum beliebtesten Wanderweg 2024 gewählt

Beliebtester Wanderweg 2024 in der Nordeifel ist mit über 18% aller Stimmen die EifelSpur Soweit das Auge reicht in Mechernich.
mehr erfahren
Robert Kürzinger (Geschäftsführer der Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald), Elke Ohland (Nationalpark Bayerischer Wald), Alois Grobauer (Vorsitzender der Nationalpark-Partner) und Josef Wanninger (Nationalpark Bayerischer Wald) präsentieren das neue Erlebnisangebot mit zahlreichen Führungen für die Sommersaison sowie die Gutscheine der Nationalpark-Partnerbetriebe, welche an Gäste und Kunden der Partnerbetriebe ausgegeben werden. / Foto: © FNBW, Lisa Schuster
14.05.2024

Start in die Sommersaison 2024 in der Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald

Gäste und Kunden der Nationalpark-Partner erhalten in diesem Sommer Gutscheine für kostenlose Führungen aus dem Erlebnisprogramm des Nationalparks Bayerischer Wald.
mehr erfahren
Gruppenwanderung in Oberwiesenthal / Foto: © TVE, Dirk Rueckschloss
07.05.2024

Zum Tag des Wanderns am 14. Mai 2024 im Erzgebirge unterwegs

Zum Tag des Wanderns am 14. Mai 2024 laden neun geführte Touren im Erzgebirge dazu ein, die Wanderschuhe zu schnüren und die herrliche Natur im Frühling zu erkunden.
mehr erfahren
Schluchting im Murgtal / Foto: © TMBW / Lengler
06.05.2024

Wildes Wasserreich: Erfrischende Mikroabenteuer in Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg ist es nie weit zum nächsten Wassererlebnis. Ob Flusshöhlenexpedition auf der Schwäbischen Alb, Canyoning im Schwarzwald oder SUP-Yoga am Bodensee.
mehr erfahren
Von Kartitsch in Osttirol/Österreich aus laufen Wanderer über einen Grat bis zur Öfenspitze. / Foto: © TVB Osttirol/Elias Bachmann
06.05.2024

Raus, rauf, glücklich: Wandern in Osttirol

Osttirol zieht mit seiner Ursprünglichkeit Familien, Abenteurer und Erholungssuchende gleichermaßen an und liegt inmitten der markanten Gipfel südlich des Alpenhauptkammes.
mehr erfahren
Sieben Hütten gibt es am Sattel vor dem Roß- und Buchstein. / Foto: © Lenggries Tourismus, Adrian Greiter
29.04.2024

Geführte Almwanderungen und Kulinarische Vielfalt: Der Sommer 2024 in Lenggries

Bei den geführten Almwanderungen zur Seiboldsalm und Feichtenalm ist dies vom 19. Juni bis 11. September 2024 jeden Mittwoch in Lenggries im Tölzer Land möglich.
mehr erfahren
An den Weihern im Romantischen Franken lässt es sich auch gut rasten. / Foto: © djd/Touristinformation Feuchtwangen/Andreas Strunz
25.04.2024

Per Rad und zu Fuß durch eines der Teichparadiese Deutschlands

Südwestlich von Nürnberg hat sich das Romantische Franken ganz den Süßwasserfischen verschrieben. Wie Perlenketten ziehen sich die Teiche durch die Region und prägen seit Jahrhunderten das Landschaftsbild.
mehr erfahren
Unterwegs auf dem Kammweg Erzgebirge-Vogtland im Frühling / Foto: © TVE I Dirk Rückschloss
24.04.2024

Kammweg Erzgebirge-Vogtland: Offizielle Saisoneröffnung und Anwandern am 1. Mai 2024

Der Kammweg Erzgebirge-Vogtland gilt als einer der schönsten Fernwanderwege Deutschlands und traditionell wird am 1. Mai an verschiedenen Orten im Erzgebirge das Anwandern am Kammweg gefeiert.
mehr erfahren
Die Verantwortlichen der Qualitätswanderregion präsentieren die neue Wanderbroschüre am Aussichtspunkt Fünfseenblick in Edertal-Bringhausen und Kellerwald-Juwel Daudenberg-Route. / Foto: © Edersee Marketing GmbH
23.04.2024

Kellerwald-Juwelen in der Qualitätswanderregion Edersee

Die Qualitätswanderregion Edersee entwickelt sich weiter: 16 Kellerwald-Kleinodien bieten ein besonderes Wandererlebnis und eine neue Wanderbroschüre ist erschienen.
mehr erfahren