Der bewährte Laufsteg durch die Kitzbüheler Alpen: Zehn Jahre KAT Walk Alpin

Auf dem richtigen Weg: Der KAT Walk Alpin verläuft quer durch die Kitzbüheler Alpen. - Der bewährte Laufsteg durch die Kitzbüheler Alpen: Zehn Jahre KAT Walk Alpin

Leichtfüßig, mit freiem Kopf und kleinem Rucksack wandern. Schritt für Schritt den Reiz der Kitzbüheler Alpen, ihre charakteristische Landschaft und ihren enormen Abwechslungsreichtum erleben. Das war die Grundidee, als der Kitzbüheler Alpen Trail - kurz KAT - vor zehn Jahren als Weitwanderweg ins Leben gerufen wurde. Mit seinem Rundum-Sorglos-Paket inklusive Übernachtung und Gepäcktransport, mit persönlicher Beratung und individueller Angebotserstellung gilt er bis heute als richtungsweisend. Prototyp und Vater aller Wanderwege ist der KAT Walk Alpin, der nun Jubiläum feiert. Auch wenn in den letzten Jahren weitere Varianten hinzugekommen sind, ist er nach wie vor der Star.

Sechs Tagesetappen, insgesamt 113 Kilometer Strecke, 6300 Höhenmeter im Auf- und Abstieg: Das sind die nüchternen Zahlen des legendären Laufstegs, der quer durch die Kitzbüheler Alpen führt, die gesamte Region verbindet und ihre Gegensätze erlebbar macht. Von Hopfgarten im Westen der Kitzbüheler Alpen führt die Route immer auf der Sonnenseite durch unberührte Bergwelten und kaum besiedelte Gebiete wie die Kelchsau und das Windautal, über erschlossene Gipfel und durch belebte Orte, allen voran das mondäne Kitzbühel. Die charmanten Orte der Kitzbüheler Alpen sind so vielfältig und charakterstark wie der zertifizierte KAT Walk selbst.

Kostenlose Kataloge für Deinen nächsten Urlaub

Wähle aus Hunderten von Katalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Urlaubsziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Alle ansehen

Wer unterwegs ist, lernt schnell zu schätzen, dass er sich auf den Moment konzentrieren kann und sich um nichts kümmern muss. Der Weg ist vorbildlich beschildert, die KAT-Walk-Wanderkarte aus dem Starterpaket ist daher ein wertvolles Souvenir. Alle Unterkünfte (einmal auf einer Alm, sonst in gemütlichen Gasthäusern und guten Hotels) sind im Voraus mit Frühstück oder Halbpension gebucht, das Gepäck steht bei der Ankunft schon bereit. Nur duschen, umziehen und essen. Besonders empfehlenswert sind die "KochArt"-Betriebe, die Produkte von ausgewählten heimischen Bauern verwenden und von denen es entlang der Strecke einige gibt.

Obwohl sich seine Attraktivität längst herumgesprochen hat, bleibt der KAT Walk im wahrsten Sinne des Wortes ein exklusives Erlebnis. Denn vor allem auf den ersten Etappen durch die unberührten Seitentäler sind auch die Übernachtungsmöglichkeiten begrenzt. Wer mit Freunden unterwegs sein möchte, sollte früh buchen.

Da sich der KAT Walk Alpin mit seinen sechs Etappen im Praxistest als konditionell recht anspruchsvoll erwiesen hat, wurde als Alternative die verkürzte Kompaktvariante eröffnet: Sie hat einen Wandertag weniger im Gepäck und bietet zwischendurch die Möglichkeit, sich für entspanntes Schweben statt Gehen zu entscheiden. Der KAT Walk Alpin schließt diese Möglichkeit auf den ersten drei Etappen aus: Zunächst führt er durch Gebiete, in denen es schlichtweg keine Lifte und Gondeln gibt.

Erst kurz vor der Ehrenbachhöhe (1802 m) ist die Strecke wieder für alle gleich. Man kehrt im Hahnenkamm Stüberl ein (eines von mehreren Bergrestaurants, aber schon dem Namen nach muss es dieses sein) - und beginnt die Abfahrt über die Streif hinunter nach Kitzbühel. Mit einem Gefälle von bis zu 85 Prozent flößt die Weltcupstrecke selbst vorsichtigen Fußgängern Respekt ein. Entlang des Weges gibt es Informationen zur Strecke und zu den Schlüsselstellen.

Am Horizont der Wilde Kaiser: Er ist stiller Begleiter auf dem legendären Weitwanderweg.

Tags darauf lockt das Kitzbüheler Horn, das mit seinem markanten Sendemast auch KAT-Walkern Orientierung bietet, die sonst gerne mal einen Gipfel mit dem anderen verwechseln. Übrigens: Der Wilde Kaiser - das Felsmassiv, das sich deutlich von den typischen Grasbergen der Kitzbüheler Alpen abhebt - ist eigentlich immer irgendwo am Horizont zu sehen.

Über den spektakulären Ludwig-Scheiber-Steig (an steileren Stellen mit Stahlseilen gesichert) geht es nach einem Erinnerungsfoto am Kitzbüheler Horn hinunter zum Harschbichl und weiter zur Unterkunft im belebten St. Johann in Tirol. Der Abendspaziergang durch das Zentrum mit seinen Bars, Cafés und Restaurants bietet einen wunderbaren Kontrast zum Bergerlebnis.

Noch einmal schlafen, dann geht es auf die letzte Etappe nach St. Ulrich im Pillerseetal: Zum Abschied führt der Weg noch einmal durch eine ursprüngliche Alpenlandschaft mit einigen Almen, auf denen die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Daher empfiehlt es sich, für diese Etappe eine ordentliche Brotzeit einzupacken, um auf der sicheren Seite zu sein.

Die Kitzbüheler Alpen - das sind die vier Regionen Hohe Salve, Brixental, St. Johann in Tirol und PillerseeTal rund um Kitzbühel mit 20 Orten, die sich ihren Tiroler Charme bewahrt haben. Darunter so bekannte Namen wie Hopfgarten, Kirchberg, St. Johann in Tirol und Fieberbrunn.

Gästekarte gilt als Zug- und S-Bahn-Ticket: Alle Urlaubsgäste der vier Kitzbüheler Alpen Regionen können mit einer gültigen Gästekarte den öffentlichen Nahverkehr nutzen. Sie gilt für Züge (REX) und S-Bahnen auf der Strecke von Wörgl bis Hochfilzen.

Quelle: Kitzbüheler Alpen Management GmbH c/o Kunz PR

Urkundenübergabe an das Romantik Hotel I Restaurant Hirsch: v.l.n.r. Sarah Reinhardt, Gerd Windhösel, Silke Windhösel, Ulrike Müller / Foto: © Mythos-Schwäbische-Alb
17.05.2024

Romantik Hotel | Restaurant Hirsch erneut als Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland rezertifiziert

Das Romantik Hotel | Restaurant Hirsch in Sonnenbühl-Erpfingen wurde erneut als Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland zertifiziert.
mehr erfahren
Die EifelSpur „Soweit das Auge reicht“  ist Wanderweg des Jahres 2024 / Foto: © Nordeifel Tourismus GmbH
15.05.2024

EifelSpur Soweit das Auge reicht zum beliebtesten Wanderweg 2024 gewählt

Beliebtester Wanderweg 2024 in der Nordeifel ist mit über 18% aller Stimmen die EifelSpur Soweit das Auge reicht in Mechernich.
mehr erfahren
Robert Kürzinger (Geschäftsführer der Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald), Elke Ohland (Nationalpark Bayerischer Wald), Alois Grobauer (Vorsitzender der Nationalpark-Partner) und Josef Wanninger (Nationalpark Bayerischer Wald) präsentieren das neue Erlebnisangebot mit zahlreichen Führungen für die Sommersaison sowie die Gutscheine der Nationalpark-Partnerbetriebe, welche an Gäste und Kunden der Partnerbetriebe ausgegeben werden. / Foto: © FNBW, Lisa Schuster
14.05.2024

Start in die Sommersaison 2024 in der Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald

Gäste und Kunden der Nationalpark-Partner erhalten in diesem Sommer Gutscheine für kostenlose Führungen aus dem Erlebnisprogramm des Nationalparks Bayerischer Wald.
mehr erfahren
Gruppenwanderung in Oberwiesenthal / Foto: © TVE, Dirk Rueckschloss
07.05.2024

Zum Tag des Wanderns am 14. Mai 2024 im Erzgebirge unterwegs

Zum Tag des Wanderns am 14. Mai 2024 laden neun geführte Touren im Erzgebirge dazu ein, die Wanderschuhe zu schnüren und die herrliche Natur im Frühling zu erkunden.
mehr erfahren
Schluchting im Murgtal / Foto: © TMBW / Lengler
06.05.2024

Wildes Wasserreich: Erfrischende Mikroabenteuer in Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg ist es nie weit zum nächsten Wassererlebnis. Ob Flusshöhlenexpedition auf der Schwäbischen Alb, Canyoning im Schwarzwald oder SUP-Yoga am Bodensee.
mehr erfahren
Von Kartitsch in Osttirol/Österreich aus laufen Wanderer über einen Grat bis zur Öfenspitze. / Foto: © TVB Osttirol/Elias Bachmann
06.05.2024

Raus, rauf, glücklich: Wandern in Osttirol

Osttirol zieht mit seiner Ursprünglichkeit Familien, Abenteurer und Erholungssuchende gleichermaßen an und liegt inmitten der markanten Gipfel südlich des Alpenhauptkammes.
mehr erfahren
Sieben Hütten gibt es am Sattel vor dem Roß- und Buchstein. / Foto: © Lenggries Tourismus, Adrian Greiter
29.04.2024

Geführte Almwanderungen und Kulinarische Vielfalt: Der Sommer 2024 in Lenggries

Bei den geführten Almwanderungen zur Seiboldsalm und Feichtenalm ist dies vom 19. Juni bis 11. September 2024 jeden Mittwoch in Lenggries im Tölzer Land möglich.
mehr erfahren
An den Weihern im Romantischen Franken lässt es sich auch gut rasten. / Foto: © djd/Touristinformation Feuchtwangen/Andreas Strunz
25.04.2024

Per Rad und zu Fuß durch eines der Teichparadiese Deutschlands

Südwestlich von Nürnberg hat sich das Romantische Franken ganz den Süßwasserfischen verschrieben. Wie Perlenketten ziehen sich die Teiche durch die Region und prägen seit Jahrhunderten das Landschaftsbild.
mehr erfahren
Unterwegs auf dem Kammweg Erzgebirge-Vogtland im Frühling / Foto: © TVE I Dirk Rückschloss
24.04.2024

Kammweg Erzgebirge-Vogtland: Offizielle Saisoneröffnung und Anwandern am 1. Mai 2024

Der Kammweg Erzgebirge-Vogtland gilt als einer der schönsten Fernwanderwege Deutschlands und traditionell wird am 1. Mai an verschiedenen Orten im Erzgebirge das Anwandern am Kammweg gefeiert.
mehr erfahren
Die Verantwortlichen der Qualitätswanderregion präsentieren die neue Wanderbroschüre am Aussichtspunkt Fünfseenblick in Edertal-Bringhausen und Kellerwald-Juwel Daudenberg-Route. / Foto: © Edersee Marketing GmbH
23.04.2024

Kellerwald-Juwelen in der Qualitätswanderregion Edersee

Die Qualitätswanderregion Edersee entwickelt sich weiter: 16 Kellerwald-Kleinodien bieten ein besonderes Wandererlebnis und eine neue Wanderbroschüre ist erschienen.
mehr erfahren