Der Hilchenbacher Windwanderweg

Windpark mit fünf Windkraftanlagen in Hilchenbach - Der Hilchenbacher Windwanderweg

Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die Einen Schutzmauern, die Anderen bauen Windmühlen!“ Mit diesem Sprichwort aus China kann der Hilchenbacher Windwanderweg nicht treffender beschrieben werden.

Jeder spricht inzwischen davon: der Klimawandel ist allgegenwärtig. Klimaschädigende Auswirkungen von Treibhausgasen und schwindende Ressourcen sind Grund genug, um auf erneuerbare Energien wie Sonnen- und Windkraft umzusteigen. Die Firma Rothaarwind GmbH hat dieses Problem frühzeitig erkannt und bereits im Jahr 2007 wurde in Hilchenbach ein Windpark mit fünf Windkraftanlagen gebaut, die 2007 und 2008 ans Netz angeschlossen wurden. Anteilseigner und somit Miteigentümer der Windkraftanlage sind 90 Gesellschafterinnen und Gesellschafter, überwiegend aus Hilchenbach und der Umgebung sowie die Stadt Hilchenbach.

Nach Fertigstellung des Windparks nutzte die Stadt Hilchenbach das ungebrochene Interesse an diesem Thema, um unmittelbar an den Windrädern entlang einen Themenwanderweg zu errichten: der Hilchenbacher Windwanderweg entstand.

Auf dem 4,7 km langen Rundwanderweg wird man umfangreich informiert. An jeder Anlage erläutert eine Schautafel, wie die Naturkraft „Wind“ mit modernster Technik genutzt wird – zum Vorteil der Region und der Umwelt. Auf jeder Informationstafel befindet sich zusätzlich eine Kinderecke“: dort werden Fragen rund um das Thema Wind kindgerecht beantwortet. Das ist nicht nur für die Kleinen interessant.

Ruhebänke, Picknickplätze und eine Schutzhütte mit Sitzmöglichkeiten sowie die herrlichen Aussichten machen den Windwanderweg zu einem gemütlichen Wandererlebnis.

Über 5 ausgewiesene Zugangswege ist der Windwanderweg als Wanderung von Hilchenbach sowie von der Oberndorfer Höhe aus individuell erreichbar. So kann aus dem kleinen Rundweg eine gemütliche Halbtages- oder Tagestour geplant werden.

Einkehrmöglichkeiten befinden sich in Hilchenbach-Zentrum. Auch das Hotel und Restaurant Haus Am Sonnenhang – direkt am Zugangsweg 2 gelegen - lädt auf seine Sonnenterrasse oder in das Abend-Restaurant ein (www.hotel-am-sonnenhang.de). An Sonn- und Feiertagen erwartet Sie Helmut Schwarzpaul in der Rothaarhütte am Start-/Endpunkt des Zugangsweges „Oberndorfer Höhe“ auf die Wanderer (0151 / 152 597 46) mit Getränken und kleinen Speisen.

Flyer des Hilchenbacher Windwanderwegs

Die Stadt Hilchenbach hat in Kooperation mit der Firma RothaarWind GmbH und der SGV Abteilung Hilchenbach einen Flyer entworfen, auf dem der Windwanderweg und die Zugangswege in einem Wanderkartenausschnitt 1:25.000 dargestellt sind. Darin erhalten interessierte Wanderer weitere Informationen zum Windwanderweg. Er steht unter http://ferien-urlaub.eu als Download-Dokument zur Verfügung.

Wer sich für die Windkraftanlagen im Detail interessiert, der sollte es nicht versäumen, eine Führung mit dem Betreiber RothaarWind GmbH zu vereinbaren. Diese Führungen sind unglaublich interessant. Sie erfahren darin alles über die Planung und Entstehung der Windkraftanlage in Hilchenbach, die technischen Details und Sie besichtigen ein Windrad von Innen. Kontakt über die RothaarWind GmbH: www.rothaarwind.de, per E-Mail an info@rothaarwind.de oder per Telefon unter 02764 / 7678.

Quelle: Stadt Hilchenbach

Wandern im Landschaftspark Bettenburg in Hofheim im Naturpark Haßberge / Foto: © Andrea Gaspar-Klein/VGN GmbH
19.05.2022

Unterwegs mit der Rangerin im Naturpark Haßberge

Spannende Tierbegegnungen, faszinierende Blütenvielfalt, atemberaubende Ausblicke, geheimnisvolle Sagenorte, artenreiche Streuobstwiesen und vieles mehr gibt es im Naturpark Haßberge in Franken zu entdecken.
mehr erfahren
An der Donau rund um Passau kommen Radurlauber und Wanderer Natur und Kultur ganz nah. / Foto: © djd/Tourismus Passauer Land/Maximilian Semsch
16.05.2022

Wandern und Radeln am Donaulimes

Im Passauer Land bewegen sich Wanderer und Radfahrer auf Schritt und Tritt in einer artenreichen Naturlandschaft und zugleich auf geschichtsträchtigem Boden.
mehr erfahren
Auf Nepomuk's Weg der Sinne kommt man dem tosenden Hirzbach Wasserfall ganz nahe. / Foto: © djd/TVB Bruck Fusch/Matthias Kendler
12.05.2022

Aufregend, erfrischend und belebend

Die Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern in Österreich mit dem knapp 3.800 Meter hohen Großglockner, dem höchsten Berg Österreichs, steht für unberührte Natur und viel Platz fernab vom Massentourismus.
mehr erfahren
Auf dem Badeplatz in Bad Bibra können sich Wanderer im Kneippbecken abkühlen. / Foto: © Saale-Unstrut-Tourismus e.V., Transmedial
11.05.2022

Wandern mit Kneipp Effekt in der Wein- und Kulturregion Saale Unstrut

Am 17. Mai jährt sich Sebastian Kneipps Geburtstag zum 201. Mal. Saale-Unstrut präsentiert zum Anlass wohltuende Kneipp-Spaziergänge und Wanderungen zu kühlen Quellen.
mehr erfahren
Am Hübichenstein über Bad Grund erwartet die Wanderer eine atemberaubende Aussicht. / Foto: © djd/TOURISTAG Bad Grund/Fotoweberei/Luca Weber
10.05.2022

Nachhaltige Wandertouren im Harz

Die Harzer Bergstadt Bad Grund wurde als nachhaltiges Reiseziel ausgezeichnet, denn die schönsten Wanderwege starten hier direkt vor der Tür.
mehr erfahren
Auf dem Trekkingplatz Döbraberg im Frankenwald / Foto: © Frankenwald Tourismus / Faltenbacher / Tourismusverband Franken e.V.
06.05.2022

Aktive Freiheit für den Frühling 2022 in Franken

Gerade jetzt im Frühling ist die ideale Zeit, um die einzigartigen Landschaften im Urlaubsland Franken in Bayern beim Wandern und Radeln zu entdecken.
mehr erfahren
Eine fordernde Bergtour, die Schwindelfreiheit und Trittsicherheit voraussetzt, führt Bergsportler hinauf auf den Bettelwurf. / Foto: © djd/Tourismusverband Region Hall-Wattens/Moritz Klee
06.05.2022

Vielseitige Wandererlebnisse in Tirol

Die Ferienregion Hall-Wattens im Herzen Tirols glänzt im Sommer wie Herbst mit einem Wanderparadies am Berg und im Tal.
mehr erfahren
Trailrunning in Mittersill / Foto: © Trailrun Austria, Mittersill Plus GmbH
06.05.2022

Über Stock und Stein laufen in der Region Mittersill-Hollersbach-Stuhlfelden

Im Laufschritt erkunden Trailrunner*innen, ausgehend von Mittersill im SalzburgerLand, die Hohen Tauern und die Kitzbüheler Alpen.
mehr erfahren
Sound of Seefeld - Echt weitläufig - Seefelder Spitze im Herbst / Foto: © Region Seefeld, Mathias Obmascher
05.05.2022

Griass di, Tirols Hochplateau

Seefelds langjähriger Vorname Olympiaregion ist ab sofort Schnee von gestern. Die Vielfalt auf 1.200 Metern zu jeder Jahreszeit sowie die besondere Lage zwischen Berg und Tal bestimmen die Identität der Region. Deshalb trägt sie ab sofort einen neuen Namen: Region Seefeld – Tirols Hochplateau.
mehr erfahren
Der Bayerische Wald lockt mit einer Vielzahl von Lieblingsplätzen, die dazu einladen, zu verweilen und neue Energie zu sammeln / Foto: © Woidlife, Tourismusverband Ostbayern
05.05.2022

Weite Blicke über das Grüne Dach Europas

Der Bayerische Wald lockt mit einer Vielzahl von Lieblingsplätzen, die dazu einladen, zu verweilen und neue Energie zu sammeln.
mehr erfahren