Der Kleine mit den großen Attraktionen im Fichtelgebirge

Die Burgruine Weißenstein ist eine spektakuläre Felsenburg und gehörte zu den bedeutendsten Burganlagen in Ostbayern. - Der Kleine mit den großen Attraktionen im Fichtelgebirge

Von der Nordsee bis zu den Alpen kann Deutschland mit einer Vielzahl bemerkenswerter Naturräume glänzen. Doch die bekannten Reiseziele sind ebenso schön wie beliebt und so kann es in Ferienzeiten schon mal voll werden. Für den nächsten Urlaub soll es deshalb mal eine Destination sein, die noch als Geheimtipp gelten kann? Im Naturpark Steinwald im Fichtelgebirge beispielsweise lässt sich die ursprünglich anmutende Landschaft mit individuellem Freiraum erleben.

Heimat für scheue Bewohner

Der zweitkleinste Naturpark Bayerns wird auf dem Weg in den Süden oft links liegengelassen. Dabei sticht sein 900 Meter hoher Granitrücken als markantes Landschaftsbild der nördlichen Oberpfalz hervor. Das Gestein ist charakteristisch für die Region; zu den beeindruckenden Felsformationen gehören unter anderem der Räuberfelsen, der bei Hobby-Kletterern beliebt ist, oder der Saubadfelsen, dessen Granitblockmeer sich als „steinerner Gletscher“ langsam talwärts bewegt. Daneben prägen Basaltkuppen, Fischteiche und ausgedehnte Wälder das wildromantische Landschaftsbild. Zwei Drittel der Naturparkfläche sind als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen, in dem sich seltene Tier- und Pflanzenarten wie Schwarzstorch, Flussperlmuschel, Gartenschläfer, Fischadler und Arnika wohlfühlen. Seit einigen Jahren ist sogar der Luchs wieder hier beheimatet.

Durch den Oberpfälzer Grand Canyon

Die ursprüngliche Region lädt Naturfreunde zum aktiven Erleben ein. Wer zum ersten Mal zu Besuch ist, kann sich an den Top 10 Sehenswürdigkeiten orientieren, die unter www.steinwald-urlaub.de beschrieben werden. Viele Wanderwege führen an der Burgruine Weißenstein und dem 33 Meter hohen Oberpfalzturm vorbei. Beide gelten als Wahrzeichen des Steinwalds und bieten atemberaubende Fernblicke über das größte zusammenhängende Waldgebiet Mitteleuropas. Im Kemnather Land lohnt sich der Aufstieg zur Burgruine Waldeck, die zu den ältesten Burgen der Oberpfalz zählt und auf einem rund 640 Meter hohen Basaltkegel thront.

Ein weiteres Highlight ist der zwölf Kilometer lange „Oberpfälzer Grand Canyon": Zwischen Falkenberg und Windischeschenbach hat die Waldnaab ein spektakuläres Naturschutzgebiet geschaffen, das zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkundet werden kann. Das Flusstal säumt eine außergewöhnliche Flora und Fauna mit bis zu 50 Meter hohen Granitfelsen am Wegesrand und im Flussbett. Für gut trainierte Tourenradler oder E-Biker eignet sich der Steinwald-Radweg, der auf 63 Kilometern einmal rund um den Naturpark verläuft. Der fast komplett asphaltierte Weg führt mit einigen Steigungen durch Teichlandschaften, Wälder und Wiesen und streift dabei kleine Ortschaften, alte Mühlen und idyllische Bauernhöfe.

Quelle: Zweckverband Steinwald-Allianz c/o djd deutsche journalisten dienste GmbH & Co. KG

Die Bergischen Wanderwochen im Herbst laden mit ihren über 100 Touren zum geselligen Wandern durch die facettenreiche bergische Natur- und Kulturlandschaft ein. / Foto: © Holger Hage für Das Bergische
23.07.2024

Bergische Wanderwochen 2024 gehen in die zweite Runde

Vom 21. September bis 6. Oktober 2024 lädt Das Bergische wieder alle Wanderfreunde ein, die schöne Landschaft des Bergischen Landes auf geführten Touren zu entdecken.
mehr erfahren
23.07.2024

Entdecken Sie das Große Lautertal mit der neuen Auflage des beliebten Lautertal-Flyers

Sie wissen noch nicht, was Sie in den Sommerferien machen wollen? Erfahren Sie mehr über das schöne Große Lautertal, das mit seinen Highlights darauf wartet, von Ihnen entdeckt zu werden, im neuen kostenlosen Flyer Großes Lautertal.
mehr erfahren
Paula Müllmann, Chefin der Nationalpark-Region Hohe Tauern Kärnten, überzeugt sich selbst vom Angebot im BoW-Testcenter in Mallnitz. / Foto: © Verena Weiße
09.07.2024

Neues BoW-Magazin: Ein Stück Seele offenbaren

Die Best of Wandern-Regionen erzählen im neuen Best of Wandern-Magazin ihre ganz besonderen Geschichten. Jede gibt auf ihre Weise ein Stück ihrer Seele preis, was sie ausmacht, was sie einzigartig macht.
mehr erfahren
Nach einer schönen Wanderung darf eine Almjause nicht fehlen. / Foto: © djd/Tourismusverband Großarltal/Lorenz Masser
26.06.2024

Aktivurlaub im österreichischen Großarltal

In keinem Tal des Alpenlandes gibt es so viele urige Almhütten wie im Großarltal, rund 200 Kilometer von München entfernt, und Aktivurlauber können sich auf vielfältige Wanderwege freuen.
mehr erfahren
1. OutdoorWelt Ende August 2024 / Foto: © Yury Rymko auf Pixabay
26.06.2024

Veranstaltungstipp für Köln: 1. OutdoorWelt Ende August 2024

Anlässlich des 40-jährigen Jubiläums des Wandermagazins sowie des 25-jährigen Jubiläums des Urlaubsmagazins Tambiente findet vom 24. bis 25. August 2024 die 1. OutdoorWelt in Köln statt.
mehr erfahren
Mehrere hundert Kilometer markierte Nordic-Walking-Strecken machen die Heilbäder des Bayerischen Thermenlands zu einer Hochburg für die beliebte Trendsportart mit zwei Stöcken. / Foto: © Tourismusverband Ostbayern
24.06.2024

Bayerisches Thermenland: Sommer 2024 aktiv und entspannt genießen

Das Bayerische Thermenland ist ein Eldorado für Radfahrer, Wanderer, Nordic Walker, Golfer und alle, die den Kraftort Wald ganz neu erleben wollen - gerade jetzt im Sommer.
mehr erfahren
Möserer See im Frühling bei Morgenstimmung - Drohnenaufnahme Möserer Seestube / Foto: © Andreas Lienert I Region Seefeld
24.06.2024

Sausen & Schmausen - 5 leichte Wanderungen mit Jausen-Stopp in der Region Seefeld

Der Sommer ist in der Region Seefeld angekommen und die Wandersaison ist in vollem Gange! Deshalb möchten wir Ihnen heute die Top 5 der leichten Wanderungen mit Jauseneinkehr vorstellen.
mehr erfahren
Der Gemeine Holzbock ist die am häufigsten in Deutschland vorkommende Zeckenart. Er kann unter anderem FSME-Viren übertragen. / Foto: © Erik Karits auf Pixabay
19.06.2024

Zeckenstich mit fatalen Folgen: Die FSME-Gefahr ernst nehmen

Zeckenstiche können gefährliche Krankheitserreger wie das Frühsommer-Meningoenzephalitis-Virus (FSME) auf den Menschen übertragen.
mehr erfahren
Damit das Wandervergnügen nicht getrübt wird, sollte man trinken, bevor sich der erste Durst meldet. / Foto: © congerdesign auf Pixabay
19.06.2024

Richtig trinken und essen auf der Wandertour

Wandern ist eine wunderbare Art, die Natur zu genießen, die Kondition zu verbessern und die Seele baumeln zu lassen. Doch damit das Wandervergnügen nicht auf der Strecke bleibt, ist die richtige Verpflegung wichtig.
mehr erfahren
Horst Frese, Heimat- und Verkehrsverein Düdinghausen präsentiert stolz die Urkunden. / Foto: © Touristik Medebach
17.06.2024

Wandern auf Qualitätswegen in Düdinghausen in der Ferienregion Medebach

Die Ferienregion Medebach bietet eine Vielzahl abwechslungsreicher und naturnaher Wanderwege auf hohem Niveau und der Geologische Rundweg und der Naturpfad Kahler Pön wurden erneut als Premiumwege rezertifiziert.
mehr erfahren