Deutschland sucht den schönsten Wanderweg 2014

Europas größtes Felsenlabyrinth, Deutschlands älteste Naturbühne, kuriose Gesteinsformation, dichte Wälder und das Kräuterdorf Nagel - mit der elften Etappe des "Fränkischen Gebirgswegs" ist das Fichtelgebirge nominiert für Deutschlands schönsten Wanderweg 2014. Ab sofort stimmen Wanderfreunde und Outdoor-Fans im Internet unter den zehn Finalisten der Kategorie "Touren" für ihren persönlichen Favorit. Das "Wahllokal" schließt am 31. Juli 2014 um 24 Uhr und gibt damit noch ausreichend Zeit den Wanderweg zwischen der Luisenburg und Fichtelberg selbst zu testen. Zur direkten Abstimmung für das Fichtelgebirge geht es auf der Seite der Tourismuszentrale unter www.tz-fichtelgebirge.de/wandern.

Von Wunsiedel aus gelangen Wanderer über einen Zuweg auf den "Fränkischen Gebirgsweg", der sich auf insgesamt 425 Kilometern vom Frankenwald bis ins Nürnberger Land erstreckt. Bei der Luisenburg treffen sie gleich auf die ersten Highlights der nominierten elften Etappe und entdecken neben der ältesten Naturbühne Deutschlands Europas größtes Felsen-Labyrinth. Die mystischen Formationen beindruckten einst schon Johann Wolfgang von Goethe - "Die ungeheure Größe der, ohne Spur von Ordnung und Richtung, über einander gestürzten Granitmassen gibt einen Anblick, dessen Gleichen mir auf allen Wanderungen niemals wieder vorgekommen" - und sind auch heute noch einen Abstecher wert. Weiter geht es in Richtung Kräuterdorf Nagel, wo verschiedene Themengärten zu einer kurzen Rast einladen. Mit der Initiative "Essbares Fichtelgebirge" holen Köche, Metzger und Bäcker der ganzen Region die Wildkräuter in genüsslichen Kreationen wieder zurück auf die Speisekarten. Vorbei am Prinzenfelsen erklimmen Wanderer dann über einen Waldweg die Platte mit freiem Blick bis nach Tschechien. Nach insgesamt 19 Kilometern erreichen sie das Seehaus. Das ehemalige Zechenhaus für den Zinnbergbau liegt mitten im Schneebergmassiv und gehört zu den Partnern des "Gepäckfreien Wanderns" im Fichtelgebirge. Hier kreuzt der "Fränkische Gebirgsweg" den "Höhenweg", der auf 48 Kilometer über die höchsten Berge des Fichtelgebirges führt.

Am zweiten Tag folgt der Anstieg zum Schneeberg, der mit 1.051 Metern der höchste Punkt Frankens ist. Vom Backöfele, einem fast hundertjährigen Aussichtsturm aus Eichenstämmen, blicken die Gipfelstürmer in die Ferne. Vorbei am "1.000 Meter-Stein" geht es bergab in Richtung Haberstein. Bereits seit 1939 als Naturschutzgebiet ausgewiesen, entdecken Naturfreunde hier im größten natürlichen Blockmeer des Fichtelgebirges seltene Moose, Flechten und Tiere. In der Senke zwischen Schneeberg und dem Ochsenkopf schimmert der Fichtelsee. Am Wegesrand zeigen die "gefällten" Bäume, dass hier der Biber heimisch ist. Einladend warten am Ufer Tret- und Ruderboote für eine kleine Schleife auf dem Wasser bevor es für die Wanderer weiter nach Fichtelberg geht. Dort erfahren Besucher im einzigen öffentlich zugänglichen Silbereisen- und Goldbergwerk der Welt Interessantes zum Bergmannsleben früherer Zeiten.

Ideal für alle Testwanderer und "Wiederholungstäter" sind bei der Tourismuszentrale Fichtelgebirge e.V. zwei Übernachtungen mit Frühstück im Doppelzimmer in einem Fichtelgebirgsgasthof inklusive Lunchpaket, Kartenmaterial und Gepäcktransfer ab 129 Euro pro Person buchbar.

Quelle: piroth.kommunikation GmbH & Co. KG

Der Zollernblickweg integriert Deutschlands höchsten barrierefreien Holzaussichtsturm Himmelsglück mit Waldfluganlage. / Foto: © Alex Kijak
01.03.2024

Zollernblickweg repräsentiert Nordschwarzwald bei der Publikumswahl Deutschlands Schönster Wanderweg 2024

Der romantische Zollernblickweg in Schömberg vertritt bei der Wahl von Deutschlands schönstem Wanderweg 2024 die Region Nordschwarzwald unter den nominierten Tagestouren.
mehr erfahren
Am Ammersee werden Träume Wirklichkeit / Foto: © Birgit auf Pixabay
28.02.2024

Region Landsberg Ammersee Lech – wo Träume Wirklichkeit werden

Stadt, Land, Fluss und See liegen in der Urlaubsregion Landsberg Ammersee Lech ganz nah beieinander und ermöglichen einen abwechslungsreichen Urlaub
mehr erfahren
28.02.2024

Hausbootferien in Frankreich - einzigartig mit Locaboat

Ganz nach dem Motto: Der Weg ist das Ziel. Zu den beliebtesten Revieren von Locaboat in Frankreich gehören das Burgund, der Canal du Midi und die Camargue in Südfrankreich und der Canal du Nivernais im Burgund.
mehr erfahren
Unterwegs auf den Spessartwege 1, 2 und 3, die 2024 erneut das Zertifikat Qualitätsweg Wanderbares Deutschland erhielten. / Foto: © Pexels auf Pixabay
27.02.2024

Spessartwege erneut als Qualitätsweg Wanderbares Deutschland ausgezeichnet

Auf CMT in Stuttgart 2024 hat der Deutsche Wanderverband die Spessartwege 1, 2 und 3 erneut als "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland" ausgezeichnet.
mehr erfahren
Deutschlands flachster Premiumwanderweg der DonAUwald-Wanderweg beendet die Winterpause / Foto: © Donautal-Aktiv e.V., Heiko Grandel
27.02.2024

Eröffnung der fünften Wandersaison am DonAUwald-Wanderweg

Pünktlich zum meteorologischen Frühlingsanfang startet 2024 offiziell die neue Wandersaison auf dem DonAUwald-Wanderweg zwischen Günzburg und Schwenningen.
mehr erfahren
Wanderer finden im Romantischen Franken eine bunte Palette an kurzen und längeren Strecken / Foto: © TV Romantisches Franken, F. Trykowski
26.02.2024

Neue Wanderkarte für das Romantische Franken 2024 erschienen

Im Romantischen Franken gibt es in den vielen schönen Wandergebieten reichlich Gelegenheiten die Natur zu genießen und um hier einen Überblick zu geben hat der Tourismusverband eine Karte herausgegeben.
mehr erfahren
Ausblicke genießen im Bergischen Land / Foto: © Holger Hage für Das Bergische
26.02.2024

Zehnte Bergische Wanderwochen 2024 im Frühjahr und Herbst

Anlässlich ihres zehnjährigen Bestehens veranstaltet die Touristische Arbeitsgemeinschaft Das Bergische in diesem Jahr gleich zweimal die Bergischen Wanderwochen - im Frühjahr und im Herbst 2024.
mehr erfahren
Spatenstich für das Explorer Hotel Stubaital v. links: Katja Leveringhaus (Gründerin der Explorer Hotels), Ing. Thomas Kernbichler (Projektleiter, Bodner Bau), Markus Schöpf (Bereichsleiter GU Tirol, Bodner Bau), Alexandra Eberle (Geschäftsführerin der Explorer Hotels), Andreas Gleirscher (Bürgermeister Gemeinde Neustift), Roland Volderauer (Geschäftsführer TVB Stubai) / Foto: © Explorer Hotels
23.02.2024

Nachhaltigkeit auf Erfolgskurs: Explorer Hotel entsteht im Stubaital

Auf ihren ökologischen Fußabdruck achten immer mehr Menschen auch im Urlaub. Maßstäbe für nachhaltigen Tourismus im Alpenraum setzen weiterhin die Explorer Hotels und bauen in Neustift im Stubaital ein neues Hotel.
mehr erfahren
Genießen Sie paradiesische Natur beim Radfahren / Foto: © Leonie Lorenz
23.02.2024

Bad Füssing – unvergessliche aktive Auszeit in Europas beliebtesten Thermen

Bad Füssing begeistert seine jährlich rund 1,6 Millionen Gäste mit der Kraft seines legendären Thermalwassers: Der natürliche, heilkräftige Schatz, der 56 Grad heiß aus 1.000 Metern Tiefe emporsprudelt.
mehr erfahren
Unterwegs auf dem Traumpfädchen Löfer Rabenlaypfad / Foto: © Klaus-Peter Kappest
22.02.2024

Premium-Wanderregion Traumpfade im Rhein-Mosel-Eifel-Land

Im Norden von Rheinland-Pfalz führen insgesamt 27 Rundwanderwege und 14 Spazierwanderwege zu den besonderen Plätzen der Region Rhein-Mosel-Eifel.
mehr erfahren