Die schönsten Züge der Schweiz erleben - Mit Glacier und Bernina Express durch alpine Bergwelten

Sie stehen im Ruf, die schönsten Bahnstrecken der Welt zu befahren: der Glacier Express und der Bernina Express. Durchaus zu recht, denn Fahrten mit diesen komfortablen Panoramazügen bieten unvergessliche Impressionen der faszinierenden Schweizer Bergwelt. Für das kommende Jahr hat Ameropa-Reisen wieder einen Katalog aufgelegt, der auf 32 Seiten viele Urlaubsideen rund um diese besonderen Eisenbahnen versammelt, unter anderem Rund- und Standortreisen, geführte Gruppenreisen mit Reiseleitung sowie Schnupperangebote. Häufig enthalten die Pakete sogar die Bahnanreise ab Deutschland. Mit Hilfe des großen, flexiblen Bausteinprogramms können sich die Gäste zudem ganz individuell ihren Eisenbahnurlaub in der Schweiz zusammenstellen.

Es gibt viel zu erleben
Der Glacier Express verbindet in rund acht Stunden den Osten der Schweiz (St. Moritz) mit dem Westen (Zermatt). Dabei bewältigt der langsamste Schnellzug der Welt 291 Brücken, 91 Tunnel und den über 2.000 Meter hohen Oberalppass. Während der Fahrt genießen die Gäste in modernen Wagons die Aussicht auf faszinierende Landschaften wie die Rheinschlucht oder die mächtigen Viertausender Matterhorn und Piz Bernina – oder sie stärken sich mit frisch zubereiteten Schweizer Köstlichkeiten aus der Bordküche. Eine Fahrt im Bernina Express stellt eine der spektakulärsten Alpenüberquerungen dar, die es überhaupt gibt. Ein Teil der Strecke von St. Moritz nach Tirano/Italien wurde von der UNESCO sogar als Welterbe eingestuft. Der rote Zug erklimmt dabei eine Höhe von bis zu 2.253 Metern, durchquert einige der ursprünglichsten Alpenlandschaften der Schweiz und meistert sogar siebenprozentige Steigungen.

Neue Schweizer Entdeckungen in drei Tagen
Unter dem Motto „Kurz mal in die Schweiz“ kann man den Glacier Express im Rahmen einer neuen dreitägigen Schnupperreise entdecken. Bevor es an Bord des legendären Zuges für die Fahrt nach Zermatt geht, haben die Gäste die Möglichkeit Chur und seine rund 5.000 Jahre alte Siedlungsgeschichte zu erkunden. Inklusive zwei Hotelübernachtungen, der Anreise mit der Bahn ab jedem DB-Bahnhof und vielen weiteren Leistungen kostet diese Reise pro Person ab 554 Euro. Wer das Städtchen Chur und seine Umgebung genauer kennenlernen möchte, kann sich für die dreitägige Standortreise „Rund um Chur“ entscheiden.

Höhepunkt der Reise ist die Fahrt mit dem Bernina Express über die höchste Bahnstrecke der Alpen bis nach Italien (inklusive zwei Hotelübernachtungen und weiteren Leistungen ab 329 Euro pro Person).

Zweimal Glacier Express und zwei besondere Ferienorte
Gleich drei Höhepunkte in nur vier Tagen lassen sich auf der „kleinen Glacier-Reise“ entdecken, die ebenfalls neu im Ameropa-Reisen Programm zu finden ist: der kosmopolitisch elegante Ferienort St. Moritz, Zermatt nahe des berühmten Matterhorns und der Glacier Express. Beginn und Endpunkt dieser Reise ist jeweils St. Moritz im Oberengadin. Bei einem Ausflug inklusive einer Übernachtung lernen Gäste nicht nur den Glacier Express bei zwei Fahrten kennen, sondern auch Zermatt, dessen autofreie Innenstadt bis heute den Charme eines Walliser Bergdorfs bewahrt hat (inklusive drei Hotelübernachtungen und weiteren Leistungen ab 579 Euro pro Person).

Mit verschiedenen Bahnen auf hohe Gipfel
„Die Schweiz – Hoch hinaus!“ ist ein neues Angebot, bei dem echte Eisenbahnfreunde ebenso auf ihre Kosten kommen wie Liebhaber alpiner Naturerlebnisse. Die achttägige individuelle Reise führt die Gäste unter anderem nach Interlaken, Montreux und St. Moritz, aber auch auf den über 2.000 Meter hohen Rochers de Naye und den Corvatsch (3.451 Meter), wo sich herrliche Wanderungen anbieten. Neben dem Glacier Express und dem Bernina Express stehen auch Fahrten entlang der GoldenPass Line (Interlaken-Montreux) und mit einer Schmalspur-Zahnradbahn sowie wahlweise mit einer nostalgischen Standseilbahn oder einer Dampfeisenbahn auf dem Programm (inklusive sieben Übernachtungen und vielen weiteren Leistungen ab 1.255 Euro pro Person).

Eisenbahnromantik und Bergidylle
Daneben hat der Veranstalter auch einige besondere Eisenbahn-Reisen für Kenner durch die Schweiz ins Programm genommen, zum Beispiel „Berge hautnah erleben“ mit Übernachtungen in stimmungsvollen Berghotels. Bei dieser viertägigen individuellen Reise geht es zunächst mit einer Zahnradbahn, deren Inneres an die Zeiten der Belle Epoque erinnert, auf die Schynige Platte zwischen Jungfrau und Brienzersee. Nach einer nostalgischen Hotelübernachtung folgt die Fahrt zum Vierwaldstättersee und weiter mit der steilsten Zahnradbahn der Welt auf den 2.129 Meter hohen Hausberg von Luzern, den Pilatus. Höhepunkt am dritten Tag ist die Seilbahnfahrt auf den Muottas Muragl, der eine fantastische Aussicht auf die Seen des Oberengadins bietet (inklusive drei Übernachtungen, der Anreise mit der Bahn ab jedem DB-Bahnhof und weiteren Leistungen ab 859 Euro pro Person).

Bahnreisen mit allem Komfort
Gästen, die das Besondere suchen und echten Komfort zu schätzen wissen, bietet Ameropa-Reisen eine fünftägige geführte „First Class“-Reise an. Sie beinhaltet die Fahrten mit dem Bernina Express und dem Glacier Express (jeweils in der 1. Klasse) sowie je zwei Übernachtungen im 4-Sterne Hotel Steffani in St. Moritz-Dorf, nahe der herrlichen Seepromenade, und im 4-Sterne Superior Hotel La Ginabelle in Zermatt mit großer Vitalwelt. Von Chur bis Zermatt begleitet ein sachkundiger Schweizer Reiseleiter die Gruppe (inklusive vier Übernachtungen, der Anreise mit der Bahn in der 1. Klasse ab jedem DB-Bahnhof und zahlreichen weiteren Leistungen ab 1.320 Euro pro Person).

Beratung und Buchung im Reisebüro, im Bahnhof oder unter www.ameropa.de.

Quelle: Ameropa-Reisen GmbH, Claasen Communication

Reklassifizierung Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland für das Gasthaus Zum Jossatal, v.l.n.r.: Stefan Ziegler (Bad Soden-Salmünster), Egon und Sabine mit Sebastian Kröckel (Gasthaus „Zum Jossatal“) Bernhard Mosbacher (Spessart Tourismus und Marketing GmbH), Die Aufnahme erfolgte im Dezember 2022. / Foto: © Spessart Tourismus und Marketing GmbH
30.01.2023

Gasthaus Zum Jossatal in Mernes wird 2023 mit dem Siegel Wanderbares Deutschland rezertifiziert

Gasthaus Zum Jossatal in Mernes im Spessart wurde im Dezember 2022 wird mit dem Siegel Wanderbares Deutschland rezertifiziert.
mehr erfahren
Moselschleife in Kröv / Foto: © Dominik Ketz, Mosellandtouristik GmbH
26.01.2023

Mosel Reisebroschüren neu im Jahr 2023 aufgelegt

Antikes Weltkulturerbe, erhabene Burgen, moderne Weinarchitektur und genussvolle Weinkultur erwarten die Besucher an der Mosel.
mehr erfahren
Mit Alpakas im Schwarzwald unterwegs / Foto: © Wolftal Tourismus
20.01.2023

Mit Alpakas im Schwarzwald und dem Wolftal wandern

Das Wolftal In der Nationalparkregion Schwarzwald ist gleich mit mehreren, zündenden Ideen für seine Gäste ins neue Jahr 2023 gestartet, um diese erstmals auf der Urlaubsmesse CMT zu präsentieren.
mehr erfahren
One Night Camps im Schwarzwald / Foto: © MyCabin
19.01.2023

Neuigkeiten 2023 im Wanderparadies Schwarzwald

One-Night-Camps, neue Mehrtagestour im Albtal, prämierte Genießerpfade und der Westweg als Kinofilm erwarten die Besucher im Wanderparadies Schwarzwald.
mehr erfahren
CMT 2023: Der Deutsche Wanderverband (DWV) zeichnete die Qualitätswege und Qualitätsregionen Wanderbares Deutschland aus. / Foto: © Landesmesse Stuttgart GmbH
18.01.2023

Qualitätswege und Wanderregionen auf der CMT 2023 in Stuttgart ausgezeichnet

Deutscher Wanderverband vergibt auf der CMT 2023 allein 26 Urkunden für Wanderstrecken innerhalb Baden-Württembergs.
mehr erfahren
Burgruine Altenstein in den Haßbergen / Foto: © Folker Bergmann
16.01.2023

Erkundungstour 2023 auf Burgen, Schlösser und Ruinen in den Haßbergen

Für Wanderer und Radfahrer gibt es in den Haßbergen und der Tourismusregion Coburg.Rennsteig zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten zu entdecken.
mehr erfahren
Wahl zum Wanderweg des Jahres 2023 in der Nordeifel / Foto: © Paul Meixner
10.01.2023

Wahl Wanderweg des Jahres 2023 in der Nordeifel

Die Nordeifel ist wunderbar, wanderbar mit den Wanderwegen EifelSchleifen sowie EifelSpuren – und das im Frühling, Sommer, Herbst und Winter.
mehr erfahren
Weite atmen auf dem Trekkingplatz am Döbraberg / Foto: © Frankenwald Tourismus / Faltenbacher
21.12.2022

Vielfalt auf Fränkisch: Kultur, Natur und Genuss 2023 im Urlaubsland Franken

Vielfalt zeichnet das Reiseland Franken im Norden Bayerns mit seinen 16 unterschiedliche Ferienlandschaften mit seiner köstlicher Küche, Bier- und Weinspezialitäten, Sehenswürdigkeiten und lebendiger Kultur aus.
mehr erfahren
Die Burgruine Altenstein von oben gesehen / Foto: © Folker Bergmann, Haßberge Tourismus e.V.
16.12.2022

Von Burg zu Burg in den Haßberge bis ins Coburger Land

Die Haßberge bis ins Coburger Land sind als Land der Burgen, Schlösser und Ruinen bekannt und die Faltkarte Burgen erkunden & erleben ist nun neu erschienen.
mehr erfahren
Wer die Ranger Sabine und Hans begleitet, erfährt viel Wissenswertes über Flora und Fauna. / Foto: © LRA Bad Tölz-Wolfratshausen
16.12.2022

Winter-Wissen to-go: Neue Ranger-Angebote 2023 im Tölzer Land

Entlang der Isar oder auf den Berg – gerne auch mal mit Hund: Die neuen Touren im Tölzer Land versprechen interessante Streifzüge durch die Voralpenlandschaft mit Mehrwert.
mehr erfahren