(E-)Biken im Land vor den Bergen im Rupertiwinkel

Sanfte Hügel und voralpiner Charakter machen den Rupertiwinkel, Teil der UNESCO-Biosphärenregion Berchtesgadener Land, zum idealen Terrain für genussvolle (E-)Bike-Touren - (E-)Biken im Land vor den Bergen im Rupertiwinkel

Im oberbayerischen Berchtesgadener Land finden (E-)Biker nicht weniger als 565 Kilometer Radstrecke. Insgesamt 15 ausgeschilderte Routen sowie vier grenzüberschreitende Radwege nach Salzburg und drei in die Alpenstadt Bad Reichenhall durchziehen die Region zwischen dem Königssee im Süden und dem Rupertiwinkel im Norden. Dabei beweist sich vor allem Letzterer mit seinem voralpinen Charakter als Revier für alle Leistungslevel. Radler dürfen sich auf sanfte Hügel und weitläufige Seenlandschaften, dazu geschichtsträchtige Orte und jede Menge bäuerliches Brauchtum freuen. Marterl und Kapellen säumen die Wege, ist der Rupertiwinkel doch damit europaweit am besten bestückt. Wer länger bleiben will, findet in gastfreundlichen Bauernhöfen die passenden Zimmer und Ferienwohnungen. Übrigens: Die meisten Touren sind bequem per Bahn erreichbar, die Fahrradmitnahme ist in den Nahverkehrszügen des Berchtesgadener Lands kostenlos.

Familientour mit Abkühlung auf der Badeseen-Radweg

Wenn die Temperaturen im goldenen Herbst nochmals nach oben klettern, gibt es im Rupertiwinkel kaum eine schönere Tour: Der Badeseen-Radweg mit Start in Freilassing führt auf verkehrsarmen Nebenstraßen und Radwegen über einen Höhenrücken nach Petting am Waginger See. Im Uhrzeigersinn umradeln Genussbiker diesen und den Tachinger See. Eindrucksvolle Wasserlandschaften und ein immer wieder durchblitzendes Alpenpanorama sind ständige Wegbegleiter. Über den Abtsdorfer See, dessen warmes Moorwasser bis in den Herbst hinein auf ein Bad einlädt, geht’s zurück nach Freilassing. Dank ihrer nur mäßigen Steigungen ist die Route bestens für Familien geeignet. Mit einer Länge von knapp 65 Kilometern sollte die Strecke jedoch nicht unterschätzt werden, der gesamte Rundkurs dauert etwa fünf Stunden.

Anspruchsvolle Panoramatour auf dem Radweg rund um den Högl

„… das schönste Dorf in meinem Königreich!“ So bezeichnete König Ludwig I. einst den kleinen Ort Anger im Rupertiwinkel. Er ist Startpunkt für eine Panoramatour rund um den freistehenden Högl (827 Meter). Von der spätgotischen Pfarrkirche St. Maria Himmelfahrt radeln (E-)Biker auf Nebenstraßen nach Thundorf. Etwas schweißtreibend ist die anschließende Auffahrt zur Kirche am Ulrichshögl, umso mehr beeindruckt dafür der dortige Ausblick auf Salzburg. Ohnehin belohnt die Strecke im Berchtesgadener Land immer wieder mit reizvoller Landschaft. Im weiteren Verlauf passieren Radfahrer die kleine Kirche von Ainring sowie die Gemeinde Piding. Nach rund 25 Kilometern ist Anger wieder erreicht, wo der von Häusern gesäumte Dorfplatz zu einer finalen Rast einlädt. Aufgrund ihrer anspruchsvollen Steigungen ist die Tour nur bedingt familientauglich. Für sportlich Ambitionierte gibt es eine Leistungsvariante über die verkehrsarme Högelstraße (9,5 Kilometer).

Auf E-Biker zugeschnitten – der grenzüberschreitende Slow-Bike-Radweg verbindet mit sanftem Streckenverlauf Salzburg, Bad Reichenhall und den Rupertiwinkel/Berchtesgadener Land

Genussradeln zwischen Bayern und Salzburg auf dem Slow-Bike-Radweg

Der Slow-Bike-Radweg im Rupertiwinkel verbindet die radfahrerfreundlichen Gipfel Gaisberg (1.287 Meter), Högl (827 Meter) und Buchberg (801 Meter) mit der bayerischen Alpenstadt Bad Reichenhall und der Mozartmetropole Salzburg. Entlang der speziell für E-Biker konzipierten Strecke finden sich neun movelo-Verleih- und acht Ladestationen. Rund 50 Thementafeln informieren über Sehenswürdigkeiten sowie kulturgeschichtliche und naturkundliche Besonderheiten. Am Buchberg bei Mattsee erfahren interessierte Radfahrer alles über die eiszeitliche Geschichte des Salzachgletschers, am Högl laden zahlreiche Biotope zur naturnahen Verschnaufpause ein. Bad Reichenhall ist idealer Ausgangspunkt für die Tour, insgesamt erstrecken sich die vier Etappen über 165 Kilometer durch das bayerisch-österreichische Grenzland. Freizeitradler freuen sich auf sanfte Steigungen und Weitblicke ins Berchtesgadener und Salzburger Land.

Quelle: Berchtesgadener Land Tourismus GmbH c/o Angelika Hermann-Meier PR

Der Fünf-Flüsse-Radweg im Bayerischen Jura gehört zu den zehn beliebtesten Radrouten in Deutschland. / Foto: © djd/Tourismusverband Ostbayern/Florian Trykowski
16.01.2023

Treidelpfade, Tropfsteinhöhle und Tatzlwurm auf dem Fünf-Flüsse-Radweg entdecken

Eine reizvolle Alternative zum üblichen Von-der-Quelle-zur-Mündung bietet der 300 km lange Fünf-Flüsse-Radweg im Bayerischen Jura.
mehr erfahren
Prospektfamilie 2023 von Ostfriesland Tourismus / Foto: © Ostfriesland Tourismus GmbH
16.01.2023

Neue Urlaubskataloge geben Inspirationen für einen Urlaub in Ostfriesland 2023

Die Ostfriesland Tourismus GmbH (OTG) hat ihre neuen Urlaubsmagazine für 2023 veröffentlicht und die Magazine enthalten Tipps und Empfehlungen für Ausflüge in Ostfriesland.
mehr erfahren
Fahrrad-Camper i-woody aus Holz / Foto: © Erich Zeller & Naid Deliu
12.01.2023

Camping kann grün, bunt und spannend sein

i-woody ist der Name eines Campers aus Holz in einem fast noch unbekannten Markt: Der Fahrrad-Camper, oder auch Fahrrad-Wohnwagen.
mehr erfahren
Mit der Kraft heißer Thermen und entspanntem Flussradeln im Bayerischen Golf- und Thermenland / Foto: © dae jeung kim auf Pixabay
10.01.2023

Willkommen lieber Frühling 2023 beim Flussradeln im Bayerischen Golf- und Thermenland

Das Bayerische Golf- und Thermenland hüllt sich in sein schönstes Frühlingsgewand im Frühling 2023 und lädt ein, die Landschaft per Rad zu entdecken.
mehr erfahren
Weite atmen auf dem Trekkingplatz am Döbraberg / Foto: © Frankenwald Tourismus / Faltenbacher
21.12.2022

Vielfalt auf Fränkisch: Kultur, Natur und Genuss 2023 im Urlaubsland Franken

Vielfalt zeichnet das Reiseland Franken im Norden Bayerns mit seinen 16 unterschiedliche Ferienlandschaften mit seiner köstlicher Küche, Bier- und Weinspezialitäten, Sehenswürdigkeiten und lebendiger Kultur aus.
mehr erfahren
Radfahrer unterwegs am DonauTäler / Foto: © Heiko Grandel
15.12.2022

DonAUwald-Wanderweg und DonauTäler Radweg 2022 erneut als Premiumwege ausgezeichnet

Im Sommer und Herbst 2022 wurden die beiden Premiumweg in der Region Schwäbiwsche Donautal – der DonAUwald-Wanderweg und der DonauTäler Radweg – erfolgreich als Premiumweg rezertifiziert.
mehr erfahren
Fahrradausleihe schnell und einfach via Smartphone / Foto: © VVV-Stadt- und Citymarketing Nordhorn e.V.
09.11.2022

Fahrradausleihe schnell und einfach via Smartphone in Nordhorn möglich

Der VVV startet Pilotphase seines digitalen Fahrradverleihs in Nordhorn mit der stadtbekannten App Chayns.
mehr erfahren
Den Unstrutradweg mit dem Smartphone erkunden / Foto: © Unstrutradweg e.V.
09.11.2022

Unstrutradweg mit neuer Webseite

Die Webseite www.radweg-unstrut.de kommt ab sofort mit einem frischen Layout und einigen Funktionserweiterungen daher für den Unstrutradweg.
mehr erfahren
Hohenwarte Stausee / Foto: © Willfried Wende auf Pixabay
17.10.2022

Saaleradweg - über 403 Kilometer Natur, Kultur und Genuss

Die Broschüre Erlebnis Saaleradweg in der 5. Auflage erschienen und der Saaleradweg e.V. verstärkt sich weiter.
mehr erfahren
Titelbild der neuen Radbroschüre: Radfahrer unterwegs / Foto: © Schwäbische Alb Tourismus, Foto: Gregor Lengler
05.10.2022

Die schönsten Radtouren auf der Mittleren Schwäbischen Alb zusammengefasst in einer neuen Broschüre - 14 Auflage erschienen

Die Tourismusgemeinschaft Mythos Schwäbische Alb veröffentlichte ihre neue Radbroschüre im Herbst 2022 mit vielen abwechslungsreichen Touren für einen Radurlaub.
mehr erfahren