EifelSpur Soweit das Auge reicht zum beliebtesten Wanderweg 2024 gewählt

Die EifelSpur „Soweit das Auge reicht“  ist Wanderweg des Jahres 2024 - EifelSpur Soweit das Auge reicht zum beliebtesten Wanderweg 2024 gewählt

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr wurde auch im ersten Quartal 2024 wieder der beliebteste Wanderweg in der Nordeifel gesucht. Bei der von der Nordeifel Tourismus GmbH durchgeführten Online-Wahl konnten Interessierte jeweils eine Stimme für ihre Lieblings-EifelSchleife oder -EifelSpur abgeben. Insgesamt nahmen 801 Wanderfreunde an der Wahl teil.

Zum beliebtesten Wanderweg 2024 in der Nordeifel wurde mit über 18 % aller abgegebenen Stimmen die EifelSpur „Soweit das Auge reicht“ in Mechernich gewählt. Dicht gefolgt von der EifelSpur „Auf den Spuren der Raubritter“. Mit größerem Abstand folgen die beiden EifelSpuren „Wo die Ahr entspringt“ und „Silberschatz“ sowie die EifelSchleife „Fuchshöhle“. Im vergangenen Jahr unterlag die nun siegreiche EifelSpur noch der EifelSpur „Toskana der Eifel“, die in diesem Jahr nicht zur Wahl stand, da alle Siegerwege von der Wahl ausgeschlossen sind.

Die für die beliebte EifelSpur „Soweit das Auge reicht“ zuständige Ortsgruppe Mechernich des Eifelvereins um ihren Vorsitzenden und „Vater“ der EifelSpur, Horst Müller, und die Wegepaten Dr. Birgit Knauff, Dr. David Schäfer und Dr. Michael Schäfer. Birgit Knauff, David Rosenbaum und Michael Surbach erhielten jetzt für ihr Engagement und die gute Pflege des Weges aus den Händen von Landrat Markus Ramers, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der Nordeifel Tourismus GmbH, und Mechernichs Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick eine Siegerurkunde, eine Wanderbank aus der Serie „EifelSchleifen & EifelSpuren“ sowie eine Geldprämie in Höhe von 300 Euro für die Vereinskasse. Die feierliche Ehrung fand am Ausgangspunkt des Wanderweges im Bergbaumuseum in Mechernich statt. „Ehre, wem Ehre gebührt“. Deshalb wird die EifelSpur „Soweit das Auge reicht“ im weiteren Verlauf der Saison besonders gewürdigt.


Neue Beiträge sofort lesen? Folgen Sie dem Tambiente Urlaubsmagazin bei Google News.


Neben der Stimmabgabe erhielten die Verantwortlichen der Nordeifel Tourismus GmbH und des Kreises Euskirchen, der für das Wegemanagement der EifelSchleifen & EifelSpuren zuständig ist, im Zuge der Wahl wertvolle Informationen. So konnte im Rahmen des Online-Votings auch die Frage beantwortet werden, was sich die Wanderinteressierten für die Zukunft auf den Wegen wünschen bzw. was ihnen fehlt. Von vielen Teilnehmenden gab es großes Lob für die Wege. So äußerte sich eine Dame mit den Worten: „Ihr macht eine tolle Arbeit und eine hervorragende Werbung für unsere Heimat - DANKE!“. Wie bereits im Vorjahr berichtet, wünschte sich ein Teil der Befragten mehr Mobiliar wie Bänke und Rastplätze, andere sprachen sich für ein besseres gastronomisches Angebot aus.

Kostenlosen Urlaubskatalog bestellen
Gästemagazin Nordeifel

Gästemagazin Nordeifel

Eifel | Nordrhein-Westfalen | Deutschland

Das Magazin, das Inspiration für einen Tagesausflug oder Kurzurlaub in die Nordeifel bietet, besteht aus einem Imageteil und einem Gastgeberverzeichnis.

Diese Ergebnisse bestärken die Tourismusverantwortlichen darin, die touristische Infrastruktur entlang der EifelSchleifen & EifelSpuren in den nächsten Jahren mit weiterem Mobiliar auszustatten. Damit verbunden ist die Motivation, das Qualitäts- und Serviceniveau in der AktivRegion Nordeifel weiter zu schärfen, entstehende Versorgungslücken durch fehlende Einkehrmöglichkeiten zu kompensieren und die Erlebnis- und Aufenthaltsqualität vor Ort zu erhöhen. Vor dem Hintergrund des Klimawandels und seiner Folgen ist zudem deutlich geworden, dass die touristische Infrastruktur in der Fläche deutlich angepasst werden muss, um Wandernde und Radfahrende besser vor den Auswirkungen wie Hitze, Trockenheit, Sturm, Starkregen und Unwetter zu schützen. In diesem Zusammenhang sind auch die neuen 16 EifelRadSchleifen zu sehen. Auf der Grundlage eines zunächst zu erstellenden Konzeptes soll in einem zweiten Schritt die begleitende Rad- und Wanderinfrastruktur ausgebaut werden. Hierzu wird der Kreis Euskirchen entsprechende Fördermittel beantragen.

Ein wesentlicher Erfolgsgarant der inzwischen fest etablierten wandertouristischen Themenmarke mit den EifelSchleifen & EifelSpuren ist das gut eingespielte Wegemanagement, das in enger Zusammenarbeit zwischen dem Kreis Euskirchen mit den Kommunen und den für die Pflege zuständigen Wegepaten des Eifelvereins agiert und bei auftretenden Problemen und Mängeln im Gelände direkt reagiert.

Die noch junge Wandersaison ist in vollem Gange. Wer sich alternativ zu einer individuellen Wanderung einen tieferen Eindruck von ausgewählten EifelSchleifen & EifelSpuren verschaffen möchte, ist herzlich eingeladen, an einer der geführten Erlebniswanderungen im weiteren Jahresverlauf teilzunehmen.

Die Wahl wird auch im Jahr 2025 und den Folgejahren durchgeführt. Dabei müssen alle Siegerwege pausieren und stehen nicht mehr zur Wahl, um anderen Wegen die Chance auf den Sieg zu geben.

Die Wahl zum „Wanderweg des Jahres“ wird mit freundlicher Unterstützung der e-regio GmbH & Co. KG und Bungard Tischlerwerkstätten GmbH & Co. KG.

Unterwegs auf der EifelSpur Soweit das Auge reicht bei Lorbach

Die EifelSpur „Soweit das Auge reicht“ im Kurzportrait

Weite Blicke über die Eifellandschaft und tiefe Einblicke in die Welt des Bergbaus. Das ist möglich bei einer Wanderung auf der 15 km langen EifelSpur im Stadtgebiet von Mechernich. Ausgangspunkt ist das Bergbaumuseum in Mechernich. Bei einem Besuch des Museums kann man in die Welt des Bergbaus eintauchen. Die Wanderung führt zunächst entlang eines militärischen Schießplatzes, dann durch das ehemalige Erzabbaugebiet und später durch das Naturschutzgebiet Kallmuther Berg.

Am Aussichtspunkt „Tagebau Kallmuther Berg“ bietet sich ein faszinierender Blick auf das stillgelegte Bleierzabbaugebiet und die dahinter liegende Landschaft. Im zweiten Teil des Weges warten weitere besondere Aussichten als Belohnung auf die Wanderer. Mehrere Aussichtspunkte, wie der „Eifel-Blick Galgenück“, bieten außergewöhnliche Panoramablicke nach Süden. Aufgrund von Bergbauschäden ist ein kurzes Teilstück des ursprünglichen Verlaufs der EifelSpur gesperrt, aber auf einer Alternativroute gut begehbar. Im Stadtzentrum von Mechernich gibt es zahlreiche Einkehrmöglichkeiten. Vom dortigen Rad- und Wanderbahnhof ist eine umweltfreundliche An- und Abreise möglich.

Quelle: Nordeifel Tourismus GmbH

Urkundenübergabe an das Romantik Hotel I Restaurant Hirsch: v.l.n.r. Sarah Reinhardt, Gerd Windhösel, Silke Windhösel, Ulrike Müller / Foto: © Mythos-Schwäbische-Alb
17.05.2024

Romantik Hotel | Restaurant Hirsch erneut als Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland rezertifiziert

Das Romantik Hotel | Restaurant Hirsch in Sonnenbühl-Erpfingen wurde erneut als Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland zertifiziert.
mehr erfahren
Robert Kürzinger (Geschäftsführer der Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald), Elke Ohland (Nationalpark Bayerischer Wald), Alois Grobauer (Vorsitzender der Nationalpark-Partner) und Josef Wanninger (Nationalpark Bayerischer Wald) präsentieren das neue Erlebnisangebot mit zahlreichen Führungen für die Sommersaison sowie die Gutscheine der Nationalpark-Partnerbetriebe, welche an Gäste und Kunden der Partnerbetriebe ausgegeben werden. / Foto: © FNBW, Lisa Schuster
14.05.2024

Start in die Sommersaison 2024 in der Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald

Gäste und Kunden der Nationalpark-Partner erhalten in diesem Sommer Gutscheine für kostenlose Führungen aus dem Erlebnisprogramm des Nationalparks Bayerischer Wald.
mehr erfahren
Gruppenwanderung in Oberwiesenthal / Foto: © TVE, Dirk Rueckschloss
07.05.2024

Zum Tag des Wanderns am 14. Mai 2024 im Erzgebirge unterwegs

Zum Tag des Wanderns am 14. Mai 2024 laden neun geführte Touren im Erzgebirge dazu ein, die Wanderschuhe zu schnüren und die herrliche Natur im Frühling zu erkunden.
mehr erfahren
Schluchting im Murgtal / Foto: © TMBW / Lengler
06.05.2024

Wildes Wasserreich: Erfrischende Mikroabenteuer in Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg ist es nie weit zum nächsten Wassererlebnis. Ob Flusshöhlenexpedition auf der Schwäbischen Alb, Canyoning im Schwarzwald oder SUP-Yoga am Bodensee.
mehr erfahren
Von Kartitsch in Osttirol/Österreich aus laufen Wanderer über einen Grat bis zur Öfenspitze. / Foto: © TVB Osttirol/Elias Bachmann
06.05.2024

Raus, rauf, glücklich: Wandern in Osttirol

Osttirol zieht mit seiner Ursprünglichkeit Familien, Abenteurer und Erholungssuchende gleichermaßen an und liegt inmitten der markanten Gipfel südlich des Alpenhauptkammes.
mehr erfahren
Sieben Hütten gibt es am Sattel vor dem Roß- und Buchstein. / Foto: © Lenggries Tourismus, Adrian Greiter
29.04.2024

Geführte Almwanderungen und Kulinarische Vielfalt: Der Sommer 2024 in Lenggries

Bei den geführten Almwanderungen zur Seiboldsalm und Feichtenalm ist dies vom 19. Juni bis 11. September 2024 jeden Mittwoch in Lenggries im Tölzer Land möglich.
mehr erfahren
An den Weihern im Romantischen Franken lässt es sich auch gut rasten. / Foto: © djd/Touristinformation Feuchtwangen/Andreas Strunz
25.04.2024

Per Rad und zu Fuß durch eines der Teichparadiese Deutschlands

Südwestlich von Nürnberg hat sich das Romantische Franken ganz den Süßwasserfischen verschrieben. Wie Perlenketten ziehen sich die Teiche durch die Region und prägen seit Jahrhunderten das Landschaftsbild.
mehr erfahren
Unterwegs auf dem Kammweg Erzgebirge-Vogtland im Frühling / Foto: © TVE I Dirk Rückschloss
24.04.2024

Kammweg Erzgebirge-Vogtland: Offizielle Saisoneröffnung und Anwandern am 1. Mai 2024

Der Kammweg Erzgebirge-Vogtland gilt als einer der schönsten Fernwanderwege Deutschlands und traditionell wird am 1. Mai an verschiedenen Orten im Erzgebirge das Anwandern am Kammweg gefeiert.
mehr erfahren
Die Verantwortlichen der Qualitätswanderregion präsentieren die neue Wanderbroschüre am Aussichtspunkt Fünfseenblick in Edertal-Bringhausen und Kellerwald-Juwel Daudenberg-Route. / Foto: © Edersee Marketing GmbH
23.04.2024

Kellerwald-Juwelen in der Qualitätswanderregion Edersee

Die Qualitätswanderregion Edersee entwickelt sich weiter: 16 Kellerwald-Kleinodien bieten ein besonderes Wandererlebnis und eine neue Wanderbroschüre ist erschienen.
mehr erfahren
Seen, Berge und unberührte Natur, soweit das Auge reicht: Im österreichischen Osttirol brauchen Liebhaber des Authentischen und Ursprünglichen nicht mehr zum Glücklichsein. / Foto: © TVB Osttirol/Philipp Eder
19.04.2024

Sommer 2024 in Osttirol: Ankommen, abschalten und auftanken in der Natur

Osttirol ist ursprünglich und beschaulich. Die Region südlich des Alpenhauptkammes, eingebettet zwischen den Lienzer Dolomiten und den Hohen Tauern, vereint vieles auf kleinstem Raum.
mehr erfahren