Ein Kleinod zum Erwandern und Erleben

Das Fürstentum Liechtenstein gilt als Exot im Vier-Länder-Eck: Mit 160 Quadratkilometern Fläche und rund 36.000 Einwohnern ist es deutlich kleiner als Deutschland, Österreich oder die Schweiz. Eine facettenreiche Kultur und viel Natur prägen die kleine, edle Erbmonarchie. Bisher wenig bekannt und in nur rund 40 Minuten mit dem Auto vom Bodensee aus zu erreichen. Dabei warten 400 Kilometer fürstliche Wanderwege und faszinierende Touren für Radfahrer auf die Gäste…

Hochalpine BergTouren
Vom Alpenrhein bis zu den Hochgebirgsregionen des Rätikons: Das Fürstentum fasziniert mit unterschiedlichsten Landschaften, beispielsweise dem Naturschutzgebiet Ruggeller Riet auf 430 Meter Höhe direkt am Rhein bis zum Gipfel der 2.599 Meter hohen, oft Schnee-bedeckten Grauspitze. Für Wanderer und Biker resultiert daraus eine Fülle an Möglichkeiten - von der hochalpinen Bergtour bis zum beschaulichen Spazierweg, von der familienfreundlichen Radwanderung bis zur anspruchsvollen Mountainbike-Route.

Atemberaubende Rundblicke und blühende Bergblumen machen den Fürstin-Gina-Rundwanderweg zum einmaligen Naturerlebnis. Fernwanderer sind auf dem Liechtensteiner Panoramaweg drei bis vier Tage lang von Malbun im Süden bis Ruggell im Norden unterwegs. Ruhe und Gelassenheit stellen sich bald ein, denn hier - in Mitten der majestätischen Alpen - dominieren Landschaft, frische Luft und kristallklares Wasser.

Unter Bergfans sind Touren durch die fürstliche Gebirgswelt ein Geheimtipp: Einzigartige Gipfelerlebnisse, uriges Hüttenfeeling und grandiose Aussichten vom Bodensee bis zum Rätikon. Auch Steinböcke, Gämsen und Adler bekommt der Wanderer mit etwas Glück zu sehen. Trittsicherheit braucht es für den Fürstensteig, der sich durch die bizarren Felsformationen des Alpspitz schlängelt, oder den Drei-Schwestern-Steig durch die Felsflanken des zentralen Liechtensteiner Bergmassivs. Diese Steige sind legendär und atemberaubend zugleich.

WanderTouren
Einfacher zu begehen und mindestens genauso schön ist die Wanderung durch das Valünatal bei der man Liechtensteins höchste Gipfel im Blick hat. Saftig grüne Bergwiesen, der rauschende Valünabach und der romantisch gelegene Gänglesee säumen den Weg.

Im Winter dient der Talweg als Langlaufloipe, die für Skater und Läufer im klassischen Stil gespurt wird. Das Langlaufparadies Steg-Valüna auf 1.300 m Höhe ist ein echter Geheimtipp für Menschen, die die romantische Seite des Winters lieben. Drei der 15 Kilometer Loipe werden nachts für Mondscheinläufer beleuchtet. Wanderfreunde müssen im Winter übrigens nicht auf ihren Lieblingssport verzichten: Geführte Schneeschuhwanderungen werden von Dezember bis April im Liechtensteiner Alpengebiet wöchentlich angeboten. Tipp: Das Bergdorf Malbun ist ein kleines, alpines Wintersportgebiet mit 23 Kilometer Abfahrtspisten, das bisher nur wenige kennen.

Leichte, landschaftlich reizvolle Wanderungen bietet im Sommer das Rheintal, beispielsweise der historische Höhenweg über den Eschnerberg im Liechtensteiner Unterland, oder der Weg durch das Naturschutzgebiet "Ruggeller Riet", das sich im Frühsommer in ein blaues Blütenmeer aus Schwertlilien verwandelt.

Glückliche Kinder, entspannte Eltern
Spannende Themenwege machen das Wandern zum Abenteuer für Kinder und Junggebliebene: Sagen und Legenden begleiten auf dem "WalserSagenWeg“ die kleinen und großen Wanderer, der Planetenweg bei Vaduz veranschaulicht massstabsgetreu die Distanzen unseres Sonnensystems. Märchenhaft geht es im Bergdorf Malbun zu, das übrigens mit dem Schweizer Gütesiegel "Familien willkommen“ ausgezeichnet ist. Zum umfassenden Angebot für den Urlaub mit Kindern gehört der Märchenweg "Lisa und Max“, der ein aufregendes Abenteuer erzählt. In der „malbi-Rasselbande“ entdecken die Kinder - begleitet von professionellen Kinderbetreuerinnen - die Natur auf eigene Faust, beispielsweise beim Staudammbauen, Schatz suchen, Tiere beobachten und vielem mehr.

RadTouren
Vom Bodensee aus ist das Fürstentum in rund 50 Kilometern per Rad auf exzellent ausgebauten, ebenen Radwegen gut zu erreichen - die majestätische Kulisse der Alpen stets vor Augen.

Freizeitradler, Elektro- oder Mountainbiker: Die Radtouren in und um Liechtenstein bieten viele Möglichkeiten, das Drei-Länder-Eck zu erfahren. Je nach Kondition können Radfahrer die beliebten flachen Panoramarouten entlang des Alpenrheins erleben, Tagesausflüge in die Nachbarländer unternehmen oder anspruchsvolle Mountainbike-Touren mit knackigen Höhendifferenzen wählen. Neu ist übrigens das Genuss-Radeln quer durch das Fürstentum mit dem Besuch der fürstlichen Hofkellerei und vielen Sehenswürdigkeiten.Insgesamt stehen rund 90 Kilometer markierter Radwanderwege für Genussradler und Familien mit Kindern zur Verfügung.

Das Eldorado für Mountainbiker: Eine Herausforderung für konditionsstarke Biker sind zum Beispiel die 1.238 Höhenmeter, die auf der 29 km langen Triesenberg-Tour von Vaduz bis zum Maiensäss Silum zu meistern sind. Diese und neun weitere Top-Routen werden unter www.tourismus.li samt GPS-Daten, Höhenprofil und Kartenmaterial genau beschrieben. Liechtenstein ist ein idealer Ausgangspunkt zum Radeln und Wandern. Und egal für welche Tour man sich entscheidet: Drei Länder, eine faszinierende Bergwelt und einzigartige, fürstliche Augenblicke sind der Lohn für den Besuch.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie unter der Adresse www.tourismus.li

Quelle: Liechtenstein Marketing

Paula Müllmann, Chefin der Nationalpark-Region Hohe Tauern Kärnten, überzeugt sich selbst vom Angebot im BoW-Testcenter in Mallnitz. / Foto: © Verena Weiße
09.07.2024

Neues BoW-Magazin: Ein Stück Seele offenbaren

Die Best of Wandern-Regionen erzählen im neuen Best of Wandern-Magazin ihre ganz besonderen Geschichten. Jede gibt auf ihre Weise ein Stück ihrer Seele preis, was sie ausmacht, was sie einzigartig macht.
mehr erfahren
Nach einer schönen Wanderung darf eine Almjause nicht fehlen. / Foto: © djd/Tourismusverband Großarltal/Lorenz Masser
26.06.2024

Aktivurlaub im österreichischen Großarltal

In keinem Tal des Alpenlandes gibt es so viele urige Almhütten wie im Großarltal, rund 200 Kilometer von München entfernt, und Aktivurlauber können sich auf vielfältige Wanderwege freuen.
mehr erfahren
1. OutdoorWelt Ende August 2024 / Foto: © Yury Rymko auf Pixabay
26.06.2024

Veranstaltungstipp für Köln: 1. OutdoorWelt Ende August 2024

Anlässlich des 40-jährigen Jubiläums des Wandermagazins sowie des 25-jährigen Jubiläums des Urlaubsmagazins Tambiente findet vom 24. bis 25. August 2024 die 1. OutdoorWelt in Köln statt.
mehr erfahren
Mehrere hundert Kilometer markierte Nordic-Walking-Strecken machen die Heilbäder des Bayerischen Thermenlands zu einer Hochburg für die beliebte Trendsportart mit zwei Stöcken. / Foto: © Tourismusverband Ostbayern
24.06.2024

Bayerisches Thermenland: Sommer 2024 aktiv und entspannt genießen

Das Bayerische Thermenland ist ein Eldorado für Radfahrer, Wanderer, Nordic Walker, Golfer und alle, die den Kraftort Wald ganz neu erleben wollen - gerade jetzt im Sommer.
mehr erfahren
Möserer See im Frühling bei Morgenstimmung - Drohnenaufnahme Möserer Seestube / Foto: © Andreas Lienert I Region Seefeld
24.06.2024

Sausen & Schmausen - 5 leichte Wanderungen mit Jausen-Stopp in der Region Seefeld

Der Sommer ist in der Region Seefeld angekommen und die Wandersaison ist in vollem Gange! Deshalb möchten wir Ihnen heute die Top 5 der leichten Wanderungen mit Jauseneinkehr vorstellen.
mehr erfahren
Der Gemeine Holzbock ist die am häufigsten in Deutschland vorkommende Zeckenart. Er kann unter anderem FSME-Viren übertragen. / Foto: © Erik Karits auf Pixabay
19.06.2024

Zeckenstich mit fatalen Folgen: Die FSME-Gefahr ernst nehmen

Zeckenstiche können gefährliche Krankheitserreger wie das Frühsommer-Meningoenzephalitis-Virus (FSME) auf den Menschen übertragen.
mehr erfahren
Damit das Wandervergnügen nicht getrübt wird, sollte man trinken, bevor sich der erste Durst meldet. / Foto: © congerdesign auf Pixabay
19.06.2024

Richtig trinken und essen auf der Wandertour

Wandern ist eine wunderbare Art, die Natur zu genießen, die Kondition zu verbessern und die Seele baumeln zu lassen. Doch damit das Wandervergnügen nicht auf der Strecke bleibt, ist die richtige Verpflegung wichtig.
mehr erfahren
Horst Frese, Heimat- und Verkehrsverein Düdinghausen präsentiert stolz die Urkunden. / Foto: © Touristik Medebach
17.06.2024

Wandern auf Qualitätswegen in Düdinghausen in der Ferienregion Medebach

Die Ferienregion Medebach bietet eine Vielzahl abwechslungsreicher und naturnaher Wanderwege auf hohem Niveau und der Geologische Rundweg und der Naturpfad Kahler Pön wurden erneut als Premiumwege rezertifiziert.
mehr erfahren
Sächsische Schweiz – Bastei bei schönstem Sonnenschein / Foto: © Alfred Lichtenauer auf Pixabay
17.06.2024

Top 7 Wanderwege in Sachsen

Ob das faszinierende Elbsandsteingebirge, das Zittauer Gebirge, das Erzgebirge oder das Vogtland: Die Mittelgebirge in Sachsen bieten Wanderern viel Abwechslung.
mehr erfahren
Naturnaher, sanfter und ökologischer Tourismus bietet der Nationalpark Hohe Tauern / Foto: © Susanne auf Pixabay
14.06.2024

Spannende und Neue Naturerlebnisse 2024 rund um Österreich

Spannende und neue Naturerlebnisse rund um Österreich für den Sommer 2024 präsentieren wir Ihnen heute. Tiefenentspannt und gestärkt: Erholsam Wohlfühlen ist in Österreich ganz einfach.
mehr erfahren