Ein Kleinod zum Erwandern und Erleben

Das Fürstentum Liechtenstein gilt als Exot im Vier-Länder-Eck: Mit 160 Quadratkilometern Fläche und rund 36.000 Einwohnern ist es deutlich kleiner als Deutschland, Österreich oder die Schweiz. Eine facettenreiche Kultur und viel Natur prägen die kleine, edle Erbmonarchie. Bisher wenig bekannt und in nur rund 40 Minuten mit dem Auto vom Bodensee aus zu erreichen. Dabei warten 400 Kilometer fürstliche Wanderwege und faszinierende Touren für Radfahrer auf die Gäste…

Hochalpine BergTouren
Vom Alpenrhein bis zu den Hochgebirgsregionen des Rätikons: Das Fürstentum fasziniert mit unterschiedlichsten Landschaften, beispielsweise dem Naturschutzgebiet Ruggeller Riet auf 430 Meter Höhe direkt am Rhein bis zum Gipfel der 2.599 Meter hohen, oft Schnee-bedeckten Grauspitze. Für Wanderer und Biker resultiert daraus eine Fülle an Möglichkeiten - von der hochalpinen Bergtour bis zum beschaulichen Spazierweg, von der familienfreundlichen Radwanderung bis zur anspruchsvollen Mountainbike-Route.

Atemberaubende Rundblicke und blühende Bergblumen machen den Fürstin-Gina-Rundwanderweg zum einmaligen Naturerlebnis. Fernwanderer sind auf dem Liechtensteiner Panoramaweg drei bis vier Tage lang von Malbun im Süden bis Ruggell im Norden unterwegs. Ruhe und Gelassenheit stellen sich bald ein, denn hier - in Mitten der majestätischen Alpen - dominieren Landschaft, frische Luft und kristallklares Wasser.

Unter Bergfans sind Touren durch die fürstliche Gebirgswelt ein Geheimtipp: Einzigartige Gipfelerlebnisse, uriges Hüttenfeeling und grandiose Aussichten vom Bodensee bis zum Rätikon. Auch Steinböcke, Gämsen und Adler bekommt der Wanderer mit etwas Glück zu sehen. Trittsicherheit braucht es für den Fürstensteig, der sich durch die bizarren Felsformationen des Alpspitz schlängelt, oder den Drei-Schwestern-Steig durch die Felsflanken des zentralen Liechtensteiner Bergmassivs. Diese Steige sind legendär und atemberaubend zugleich.

WanderTouren
Einfacher zu begehen und mindestens genauso schön ist die Wanderung durch das Valünatal bei der man Liechtensteins höchste Gipfel im Blick hat. Saftig grüne Bergwiesen, der rauschende Valünabach und der romantisch gelegene Gänglesee säumen den Weg.

Im Winter dient der Talweg als Langlaufloipe, die für Skater und Läufer im klassischen Stil gespurt wird. Das Langlaufparadies Steg-Valüna auf 1.300 m Höhe ist ein echter Geheimtipp für Menschen, die die romantische Seite des Winters lieben. Drei der 15 Kilometer Loipe werden nachts für Mondscheinläufer beleuchtet. Wanderfreunde müssen im Winter übrigens nicht auf ihren Lieblingssport verzichten: Geführte Schneeschuhwanderungen werden von Dezember bis April im Liechtensteiner Alpengebiet wöchentlich angeboten. Tipp: Das Bergdorf Malbun ist ein kleines, alpines Wintersportgebiet mit 23 Kilometer Abfahrtspisten, das bisher nur wenige kennen.

Leichte, landschaftlich reizvolle Wanderungen bietet im Sommer das Rheintal, beispielsweise der historische Höhenweg über den Eschnerberg im Liechtensteiner Unterland, oder der Weg durch das Naturschutzgebiet "Ruggeller Riet", das sich im Frühsommer in ein blaues Blütenmeer aus Schwertlilien verwandelt.

Glückliche Kinder, entspannte Eltern
Spannende Themenwege machen das Wandern zum Abenteuer für Kinder und Junggebliebene: Sagen und Legenden begleiten auf dem "WalserSagenWeg“ die kleinen und großen Wanderer, der Planetenweg bei Vaduz veranschaulicht massstabsgetreu die Distanzen unseres Sonnensystems. Märchenhaft geht es im Bergdorf Malbun zu, das übrigens mit dem Schweizer Gütesiegel "Familien willkommen“ ausgezeichnet ist. Zum umfassenden Angebot für den Urlaub mit Kindern gehört der Märchenweg "Lisa und Max“, der ein aufregendes Abenteuer erzählt. In der „malbi-Rasselbande“ entdecken die Kinder - begleitet von professionellen Kinderbetreuerinnen - die Natur auf eigene Faust, beispielsweise beim Staudammbauen, Schatz suchen, Tiere beobachten und vielem mehr.

RadTouren
Vom Bodensee aus ist das Fürstentum in rund 50 Kilometern per Rad auf exzellent ausgebauten, ebenen Radwegen gut zu erreichen - die majestätische Kulisse der Alpen stets vor Augen.

Freizeitradler, Elektro- oder Mountainbiker: Die Radtouren in und um Liechtenstein bieten viele Möglichkeiten, das Drei-Länder-Eck zu erfahren. Je nach Kondition können Radfahrer die beliebten flachen Panoramarouten entlang des Alpenrheins erleben, Tagesausflüge in die Nachbarländer unternehmen oder anspruchsvolle Mountainbike-Touren mit knackigen Höhendifferenzen wählen. Neu ist übrigens das Genuss-Radeln quer durch das Fürstentum mit dem Besuch der fürstlichen Hofkellerei und vielen Sehenswürdigkeiten.Insgesamt stehen rund 90 Kilometer markierter Radwanderwege für Genussradler und Familien mit Kindern zur Verfügung.

Das Eldorado für Mountainbiker: Eine Herausforderung für konditionsstarke Biker sind zum Beispiel die 1.238 Höhenmeter, die auf der 29 km langen Triesenberg-Tour von Vaduz bis zum Maiensäss Silum zu meistern sind. Diese und neun weitere Top-Routen werden unter www.tourismus.li samt GPS-Daten, Höhenprofil und Kartenmaterial genau beschrieben. Liechtenstein ist ein idealer Ausgangspunkt zum Radeln und Wandern. Und egal für welche Tour man sich entscheidet: Drei Länder, eine faszinierende Bergwelt und einzigartige, fürstliche Augenblicke sind der Lohn für den Besuch.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie unter der Adresse www.tourismus.li

Quelle: Liechtenstein Marketing

Reklassifizierung Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland für das Gasthaus Zum Jossatal, v.l.n.r.: Stefan Ziegler (Bad Soden-Salmünster), Egon und Sabine mit Sebastian Kröckel (Gasthaus „Zum Jossatal“) Bernhard Mosbacher (Spessart Tourismus und Marketing GmbH), Die Aufnahme erfolgte im Dezember 2022. / Foto: © Spessart Tourismus und Marketing GmbH
30.01.2023

Gasthaus Zum Jossatal in Mernes wird 2023 mit dem Siegel Wanderbares Deutschland rezertifiziert

Gasthaus Zum Jossatal in Mernes im Spessart wurde im Dezember 2022 wird mit dem Siegel Wanderbares Deutschland rezertifiziert.
mehr erfahren
Moselschleife in Kröv / Foto: © Dominik Ketz, Mosellandtouristik GmbH
26.01.2023

Mosel Reisebroschüren neu im Jahr 2023 aufgelegt

Antikes Weltkulturerbe, erhabene Burgen, moderne Weinarchitektur und genussvolle Weinkultur erwarten die Besucher an der Mosel.
mehr erfahren
Mit Alpakas im Schwarzwald unterwegs / Foto: © Wolftal Tourismus
20.01.2023

Mit Alpakas im Schwarzwald und dem Wolftal wandern

Das Wolftal In der Nationalparkregion Schwarzwald ist gleich mit mehreren, zündenden Ideen für seine Gäste ins neue Jahr 2023 gestartet, um diese erstmals auf der Urlaubsmesse CMT zu präsentieren.
mehr erfahren
One Night Camps im Schwarzwald / Foto: © MyCabin
19.01.2023

Neuigkeiten 2023 im Wanderparadies Schwarzwald

One-Night-Camps, neue Mehrtagestour im Albtal, prämierte Genießerpfade und der Westweg als Kinofilm erwarten die Besucher im Wanderparadies Schwarzwald.
mehr erfahren
CMT 2023: Der Deutsche Wanderverband (DWV) zeichnete die Qualitätswege und Qualitätsregionen Wanderbares Deutschland aus. / Foto: © Landesmesse Stuttgart GmbH
18.01.2023

Qualitätswege und Wanderregionen auf der CMT 2023 in Stuttgart ausgezeichnet

Deutscher Wanderverband vergibt auf der CMT 2023 allein 26 Urkunden für Wanderstrecken innerhalb Baden-Württembergs.
mehr erfahren
Burgruine Altenstein in den Haßbergen / Foto: © Folker Bergmann
16.01.2023

Erkundungstour 2023 auf Burgen, Schlösser und Ruinen in den Haßbergen

Für Wanderer und Radfahrer gibt es in den Haßbergen und der Tourismusregion Coburg.Rennsteig zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten zu entdecken.
mehr erfahren
Wahl zum Wanderweg des Jahres 2023 in der Nordeifel / Foto: © Paul Meixner
10.01.2023

Wahl Wanderweg des Jahres 2023 in der Nordeifel

Die Nordeifel ist wunderbar, wanderbar mit den Wanderwegen EifelSchleifen sowie EifelSpuren – und das im Frühling, Sommer, Herbst und Winter.
mehr erfahren
Weite atmen auf dem Trekkingplatz am Döbraberg / Foto: © Frankenwald Tourismus / Faltenbacher
21.12.2022

Vielfalt auf Fränkisch: Kultur, Natur und Genuss 2023 im Urlaubsland Franken

Vielfalt zeichnet das Reiseland Franken im Norden Bayerns mit seinen 16 unterschiedliche Ferienlandschaften mit seiner köstlicher Küche, Bier- und Weinspezialitäten, Sehenswürdigkeiten und lebendiger Kultur aus.
mehr erfahren
Die Burgruine Altenstein von oben gesehen / Foto: © Folker Bergmann, Haßberge Tourismus e.V.
16.12.2022

Von Burg zu Burg in den Haßberge bis ins Coburger Land

Die Haßberge bis ins Coburger Land sind als Land der Burgen, Schlösser und Ruinen bekannt und die Faltkarte Burgen erkunden & erleben ist nun neu erschienen.
mehr erfahren
Wer die Ranger Sabine und Hans begleitet, erfährt viel Wissenswertes über Flora und Fauna. / Foto: © LRA Bad Tölz-Wolfratshausen
16.12.2022

Winter-Wissen to-go: Neue Ranger-Angebote 2023 im Tölzer Land

Entlang der Isar oder auf den Berg – gerne auch mal mit Hund: Die neuen Touren im Tölzer Land versprechen interessante Streifzüge durch die Voralpenlandschaft mit Mehrwert.
mehr erfahren