Ein Stück vom weiß-blauen Himmel in Ostbayern

Ein Stück vom weiß-blauen Himmel mit bayerischer Genusskultur erlebt man im Kloster Aldersbach. - Ein Stück vom weiß-blauen Himmel in Ostbayern

Ein schöner Kinobesuch, das gesellige Treffen mit Freunden oder gar die Freude auf ein exotisches Urlaubsziel – all das, was unser Lebensgefühl ausmacht, leidet im Moment schmerzlich. Umso wichtiger ist es, für sich selbst Perspektiven zu schaffen und Glücksmomente zu finden. Das ist auch im kleinen Stil möglich. Also mal aus dem Alltag ausbrechen, neue Eindrücke gewinnen und wieder entspannte Leichtigkeit spüren. Wenn es ums Wohlfühlen und Genießen geht, steht Bayern ganz oben auf der Beliebtheitsskala. Die weiß-blaue Lebensart ist einfach charmant und überaus ansteckend.

Den Mönchen sei’s gedankt

Kostenlosen Urlaubskatalog bestellen
Wandertipps im Bayerischen Wald in Ostbayern

Wandertipps im Bayerischen Wald in Ostbayern

Bayerischer Wald | Bayern | Deutschland

Was mögen Sie am Wandern? Wie wäre es mit: Grenzenlose Natur erleben, die Landschaft genießen, Ruhe finden und trotzdem aktiv sein? Ob Sie eine mehrtägige Tour auf einem Fernwanderweg planen, dir Qualitätswege in Ostbayern erkunden möchten, Lust auf eine anspruchsvolle Gipfelwanderung oder eine entspannende Spazierrunde haben - In Ostbayern und dem Bayerischen Wald dürfen Sie wandern, wie sie wollen. Hier gibt es nämlich für jede Vorliebe den richtigen (Wander-)Weg.

Zurücklehnen, die Sonne im Gesicht spüren und ein kühles Getränk genießen: Wo könnte das stilvoller sein als an einem Ort mit einer über Jahrhunderte gewachsenen Braukultur? Die Brauerei Aldersbach etwa in der Ferienregion „Bayerisches Donautal & Klosterwinkel“ in Ostbayern führt eine Tradition fort, die die Mönche des gleichnamigen Klosters schon im 13. Jahrhundert begannen. Im Bräustüberl werden niederbayerische Hopfenspezialitäten ebenso wie kreative Craftbiere ausgeschenkt. Bevor man erfrischt zu neuen Taten aufbricht, sollte man einen Blick auf die prächtige Marienkirche gleich nebenan werfen. Die Klosterkirche zeigt sich von außen in zarten Pastelltönen und zählt zu den bedeutendsten Bauwerken des Spätbarocks in Süddeutschland. Per Fahrrad lassen sich zahlreiche weitere Kulturschätze und Naturschönheiten in der Region gut entdecken. Neben dem bekannten Donauradweg ermöglichen der Isar- und Vilstalradweg sowie der Wolfachradweg abwechslungsreiche Touren durch die malerische Landschaft. Unter www.donautal-klosterwinkel.de werden vielfältige Ausflugsziele vorgestellt. Gut geeignet für Familien ist der nur 19 Kilometer lange, steigungsarme Ohetal Radweg, der dem romantischen Bachtal der kleinen Ohe von Vilshofen bis Iggensbach folgt.

Beim Golfen lässt sich der Naturgenuss mit dem Körpertraining gut verbinden.

Aktiv entschleunigen und einlochen

Die Schönheit der Natur in sich aufnehmen und dabei zur Ruhe kommen – das gelingt vielen am besten beim Wandern. Lohnenswert ist beispielsweise ein Ausflug in das idyllische Naturschutzgebiet Vils-Engtal, einem besonders artenreichen Flussabschnitt. Hier fühlen sich Teichfrösche, Lurche und Eidechsen wohl. Weite Fernsichten zu den Ausläufern des Bayerischen Waldes und den offenen Blick über die Donauebene genießt man dagegen auf dem Donau-Panoramaweg, der als Fernwanderweg ein Stück weit durch die Region verläuft. Wer die Entspannung in der Natur mit sportlichem Training für den ganzen Körper verbinden möchte, kann sich auch einmal beim Golfen versuchen. In der Region gibt es viele Golfplätze, die mit attraktiven Fairways und anspruchsvollen 18-Loch-Bahnen locken.

Quelle: Tourismusgemeinschaft Bayerisches Donautal e. V. c/o