Eine Ode an alles Lebende: Weltkulturerbe Völklinger Hütte feiert das zweite Paradiesfest

Blick auf den Leoparden-Pfad im Paradies - Eine Ode an alles Lebende: Weltkulturerbe Völklinger Hütte feiert das zweite Paradiesfest

Neuer Dschungelpfad ermöglicht kompletten Rundweg in der Garten-Wildnis auf dem Gelände der ehemaligen Kokerei

Die Einladung auf den neuen Leoparden-Pfad, der endlich wieder einen Rundweg im Paradies ermöglicht, Begegnungen mit Musiker:innen, Schauspieler:innen und Tänzer:innen zwischen Birken, Gräsern, Koksbatterien und Schmetterlingsflieder, eine Hütte für die Zukunft, Kinder-Programm sowie eine echte Weltpremiere – das alles bietet das zweite Paradiesfest im Weltkulturerbe Völklinger Hütte. Es startet am Samstag, den 16. Juli 2022 um 21.30 Uhr mit der künstlerischen Tanz-Performance CLIMAX von Ali Salmi und seiner Compagnie OSMOSIS. Am Sonntag, den 17. Juli 2022 von 10 bis 19 Uhr sind Kinder und Erwachsene eingeladen, sich auf eine Expedition in die Garten-Wildnis der ehemaligen Kokerei zu begeben: Es warten außergewöhnliche Erlebnisse zwischen Natur, Industriekultur und Kunst.

„Gerade erst war der französische Gartenarchitekt und Verfechter des „jardin planetaire“ bei uns zu Besuch und hat uns die besondere Qualität, ja Einzigartigkeit der Paradiesnatur zwischen Kokereirelikten und wildem Grün aus allen Erdteilen attestiert“ so Dr. Ralf Beil, Generaldirektor des Weltkulturerbes Völklinger Hütte.

Die Kokerei war einer der schwersten Arbeitsplätze der Völklinger Hütte, wo Hitze, Staub und Feuer regierten. Mehr als 20 Jahre lagen weite Teile des Terrains unbetreten hinter einer Mauer, Tiere und Pflanzen konnten sich frei entfalten. Aus der Hölle wurde das PARADIES, seit 2009 lädt diese Garten-Wildnis zum Verweilen in der Natur ein. Es ist eine einzigartige Symbiose von Industrie, Natur und Kunst und ein Kontrapunkt zu den rostbraunen Stahlwänden der Hochöfen.

2021 wurde auf neu erschlossenem Gelände bereits der „KingKong-Weg“ angelegt, nun folgt der „Leoparden-Pfad“: Er führt von Ottmar Hörls KingKong, am Teerbecken und dem sonst gut verborgenen Urban Art-Leoparden des französischen Künstlers Mosko vorbei über Treppen und dschungelartige Pfade zu dem Areal entlang der Koksbatterien und umgeht dabei elegant neuralgische Stellen der ehemaligen Kokerei. Endlich ist so wieder ein kompletter Rundweg durch das Paradies möglich, der nun gebührend gefeiert wird.

Kostenlosen Urlaubskatalog bestellen
Völklinger Hütte – 30 Jahre Weltkulturerbe

Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Städte Saarland | Saarland | Deutschland

Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist eine von derzeit 39 UNESCO-Welterbestätten in Deutschland. Es steht in seiner Bedeutung auf einer Stufe mit den ägyptischen Pyramiden, der Großen Mauer in China, dem Kölner Dom oder dem Great Barrier Reef in Australien. Ein Besuch des Weltkulturerbes Völklinger Hütte ist ein Abenteuer: Tief hinein geht es in die dunklen Gänge der Möllerhalle, hoch hinaus führt der Aufstieg auf die Aussichtsplattform am Hochofen.

Eröffnet wird das Paradiesfest am Samstag, den 16. Juli 2022, um 21.30 Uhr mit der Weltpremiere eines außergewöhnlichen Tanztheaters, das eigens für das Paradies entwickelt wurde: „Eine Ode an alles Lebende“ nennt Ali Salmi und seine Compagnie OSOMOSIS ihre Tanz-Performance CLIMAX im Spannungsfeld des Klimawandels: Videokunst und Tanz umkreisen unsere Ängste vor vorhergesagten Katastrophen, suchen aber auch nach Bildern einer neuen, zukünftigen Welt. Mit dem Paradies des Weltkulturerbes Völklinger Hütte haben die Tänzer:innen und bildenden Künstler:innen den kongenialen Ort für ihre Suche gefunden: Auf dem Areal der ehemaligen Kokerei, dem Ort der Industrialisierung, an dem der Mensch seine Umwelt durch Technik massiv verändert hat, kehrt nach und nach die ‚wilde‘ Natur zurück. Welcher Ort könnte besser geeignet sein um über das Zeitalter der technischen Veränderungen nachzudenken, aber auch um neue Visionen zu erspüren?

Nach der Premiere auf dem Paradiesfest der Völklinger Hütte geht CLIMAX auf große Tournee zu weiteren Industrie-Orten der Großregion wie dem Parc Explor Wendel in Frankreich und dem Fonds Belval in Luxemburg sowie international nach Indien, Südkorea, Dänemark und in die Türkei. Die Premiere von CLIMAX im Paradies des Weltkulturerbe Völklinger Hütte wird durch das Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes gefördert.

Paradiesfest 2021 im Weltkulturerbe Völklinger Hütte, Akteur:innen des Netzwerks Freie Szene Saar, von links: Bérengère Brulebois, Julien Blondel, Juliane Lang

Am 17. Juli 2022, dem Familiensonntag des Paradiesfestes, sind wie im Vorjahr zahlreiche Kooperationspartner am Start und ermöglichen zusammen mit dem Weltkulturerbe überraschende und inspirierende Erlebnisse inmitten dieses ganz besonderen Ortes. Die Freie Szene Saar sorgt dafür, dass die Besucher:innen bei Ihrer Expedition durch ‚wilde‘ Natur, Industriekultur und Urban Art immer wieder auf theatralische Überraschungen treffen: Französische Chansons im Wald, Jazz, Theater zwischen Koksbatterien und Tanzimprovisation mit einem Sessel – alles ist möglich. Das Theaterabenteuer für Kinder und Erwachsene „Jenny Hübner greift ein“ wird sogar in voller Länge von 45 Minuten aufgeführt. Um 11 Uhr rettet die Bücherdetektivin Jenny Hübner auf der Theater-Wiese des Paradieses Leser:innen aus Abenteuergeschichten, die sich beim Lesen verstrickt haben. Aus der Zusammenarbeit mit den Spekulativen Nomad:innen der HBKsaar ist das Projekt HOPE FUTURE HUT des Künstlers Yannik Herter im Paradies entstanden. In der Holzhütte aus recycelten Materialien werden Ideen für eine nachhaltige Gestaltung der Zukunft gesammelt — erste Möglichkeit, sich als Besucher:in zu beteiligen, ist am Paradiesfest. Weitere künstlerische Teams aus dem Umfeld der Handwerkergasse werden das Terrain mit ihren Performances und künstlerischen Interventionen bereichern.

Ein spezielles Programm für Kinder bietet Kunstschule Kassiopeia: Schwerpunkt ist dabei die Technik des Papierschöpfens. Die Kinder können gemeinsam mit ihren Eltern herausfinden, wie man aus alten Zeitungen und gebrauchtem Papier etwas Neues herstellt. Die Künstlerin Karin Karrenbauer-Müller, die mit dem Rohmaterial Papier arbeitet, lässt sich beim Paradiesfest über die Schulter schauen und gibt Tipps zur Entwicklung eigener Ideen. Passend zum Stadtjubiläum bastelt die Kunstschule mit den Kindern 1.200 Papierblumen für Völklingen.

Der Eintritt zum Paradiesfest am Sonntag, den 17. Juli 2022 ist frei. Gleiches gilt für die Premiere von CLIMAX. Lediglich die Ausstellung THE WORLD OF MUSIC VIDEO mit ihrem Multimedia-Guide ist am Sonntag, den 17. Juli kostenpflichtig.

Quelle: Weltkulturerbe Völklinger Hütte - Europäisches Zentrum für Kunst und Industriekultur

In der Biosphärenstadt Blieskastel im Südosten des Saarlandes. / Foto: © Tourismus Zentrale Saarland GmbH I Marcus Gloger
27.05.2024

Ungetrübte Urlaubsfreuden 2024 im Saarland

Glücklicherweise sind nicht alle Regionen des Saarlandes vom aktuellen Hochwasser betroffen. Ausgewählte Radrouten, sehenswerte Ausstellungen zum Thema Urban Art und besondere Kulturtipps empfiehlt die Tourismus Zentrale Saarland.
mehr erfahren
Eintauchen in die römische Badekultur ist am UNESCO-Welterbetag im Römischen Museum für Kur- und Badewesen angesagt. / Foto: © Tourismusverband Ostbayern
27.05.2024

Bad Gögging feiert UNESCO-Welterbetag am 2. Juni 2024

Am 2. Juni 2024 erwartet die Besucher in Bad Gögging ein Tag voller Geschichte und Kultur. Kostenlose Führungen im Kastell Abusina und im Römischen Kur- und Bädermuseum entführen in die Antike.
mehr erfahren
Natur im Zwielicht / Foto: © Weimarer Land Tourismus I Roman Möbius
24.05.2024

Mit Goethe und Feininger durchs Weimarer Land

Idylle mit Tiefgang: Das Weimarer Land, die Region rund um die Goethestadt Weimar, ist ein Eldorado für Kultur- und Naturliebhaber.
mehr erfahren
Museumsuferfest in Frankfurt am Main / Foto: © #visitfrankfurt I Holger Ullmann
23.05.2024

Frankfurter Sommerzauber: Open-Air-Kultur und versteckte Stadtperlen entdecken

Tauchen Sie ein in den Sommer in Frankfurt am Main und erleben Sie eine Stadt, die vor Leben pulsiert. Frankfurt im Sommer 2024: Ihr perfektes Ziel für einen Städtetrip voller Genuss und Kultur.
mehr erfahren
Besucherweg im Weltkulturerbe Völklinger Hütte / Foto: © Oliver Dietze / Weltkulturerbe Völklinger Hütte
23.05.2024

2. Juni: UNESCO-Welterbetag 2024 in Deutschland

Am 2. Juni 2024 laden die Deutsche UNESCO-Kommission und der Verein UNESCO-Welterbestätten Deutschland dazu ein, das Welterbe im ganzen Land vor Ort und digital zu erkunden.
mehr erfahren
Besucherweg im Weltkulturerbe Völklinger Hütte / Foto: © Oliver Dietze / Weltkulturerbe Völklinger Hütte
23.05.2024

UNESCO-Welterbetag und Festwochenende 30 Jahre Welterbe Völklinger Hütte

Als Höhepunkt des Jubiläumsjahres 30 Jahre Weltkulturerbe Völklinger Hütte feiert das ehemalige Eisenwerk um den UNESCO-Welterbetag mit zahlreichen Gästen am 1. und 2. Juni 2024 ein großes Festwochenende.
mehr erfahren
Bad Kösen feiert sein Brunnenfest mit einem großen historischen Festumzug / Foto: © T.Biel
23.05.2024

Hier liegt Salz in der Luft - Brunnenfest 2024 in Bad Kösen

Bad Kösen feiert die Entdeckung seiner Solequellen, die die Flößerstadt zum beliebten Kur- und Badeort machten, vom 31. Mai bis 2. Juni 2024.
mehr erfahren
v.l.n.r: Andreas Bilo, Geschäftsführer Kassel Marketing GmbH Hubert Henselmann, Bereichsleiter Tourist Service Kassel Marketing GmbH Dr. Norbert Wett, Tourismusdezernent und Aufsichtsratsvorsitzender der Kassel Marketing GmbH / Foto: © Kassel Marketing GmbH, Foto: Mario Zgoll
23.05.2024

Erfolgreicher Saisonstart 2024 auf dem Kasseler Camping- und Wohnmobilplatz

Auf sonnige Tage an der Fulda können sich die Gäste des Camping- und Reisemobilstellplatzes Kassel freuen - und auf attraktive Neuerungen
mehr erfahren
Markgräfliches Opernhaus in Bayreuth / Foto: Michael Sander [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons
22.05.2024

Markgräfliches Opernhaus in Bayreuth: Welterbe & Museum

Das Markgräfliche Opernhaus in Bayreuth, seit 2012 UNESCO-Weltkulturerbe, ist das bedeutendste und besterhaltene Beispiel barocker Theaterkultur.
mehr erfahren
Saarschleife im Nebel / Foto: © Günther Schneider auf Pixabay
21.05.2024

Genuss und Kultur im Saarschleifenland

Das Saarschleifenland ist ein Genießerland. Die Nähe zu Frankreich und Luxemburg beeinflusst seit Generationen die Küche und schafft in Kombination mit den zahlreichen regionalen Produkten spannende kulinarische Kreationen.
mehr erfahren