Eine Ode an alles Lebende: Weltkulturerbe Völklinger Hütte feiert das zweite Paradiesfest

Blick auf den Leoparden-Pfad im Paradies - Eine Ode an alles Lebende: Weltkulturerbe Völklinger Hütte feiert das zweite Paradiesfest

Neuer Dschungelpfad ermöglicht kompletten Rundweg in der Garten-Wildnis auf dem Gelände der ehemaligen Kokerei

Die Einladung auf den neuen Leoparden-Pfad, der endlich wieder einen Rundweg im Paradies ermöglicht, Begegnungen mit Musiker:innen, Schauspieler:innen und Tänzer:innen zwischen Birken, Gräsern, Koksbatterien und Schmetterlingsflieder, eine Hütte für die Zukunft, Kinder-Programm sowie eine echte Weltpremiere – das alles bietet das zweite Paradiesfest im Weltkulturerbe Völklinger Hütte. Es startet am Samstag, den 16. Juli 2022 um 21.30 Uhr mit der künstlerischen Tanz-Performance CLIMAX von Ali Salmi und seiner Compagnie OSMOSIS. Am Sonntag, den 17. Juli 2022 von 10 bis 19 Uhr sind Kinder und Erwachsene eingeladen, sich auf eine Expedition in die Garten-Wildnis der ehemaligen Kokerei zu begeben: Es warten außergewöhnliche Erlebnisse zwischen Natur, Industriekultur und Kunst.

„Gerade erst war der französische Gartenarchitekt und Verfechter des „jardin planetaire“ bei uns zu Besuch und hat uns die besondere Qualität, ja Einzigartigkeit der Paradiesnatur zwischen Kokereirelikten und wildem Grün aus allen Erdteilen attestiert“ so Dr. Ralf Beil, Generaldirektor des Weltkulturerbes Völklinger Hütte.

Die Kokerei war einer der schwersten Arbeitsplätze der Völklinger Hütte, wo Hitze, Staub und Feuer regierten. Mehr als 20 Jahre lagen weite Teile des Terrains unbetreten hinter einer Mauer, Tiere und Pflanzen konnten sich frei entfalten. Aus der Hölle wurde das PARADIES, seit 2009 lädt diese Garten-Wildnis zum Verweilen in der Natur ein. Es ist eine einzigartige Symbiose von Industrie, Natur und Kunst und ein Kontrapunkt zu den rostbraunen Stahlwänden der Hochöfen.

2021 wurde auf neu erschlossenem Gelände bereits der „KingKong-Weg“ angelegt, nun folgt der „Leoparden-Pfad“: Er führt von Ottmar Hörls KingKong, am Teerbecken und dem sonst gut verborgenen Urban Art-Leoparden des französischen Künstlers Mosko vorbei über Treppen und dschungelartige Pfade zu dem Areal entlang der Koksbatterien und umgeht dabei elegant neuralgische Stellen der ehemaligen Kokerei. Endlich ist so wieder ein kompletter Rundweg durch das Paradies möglich, der nun gebührend gefeiert wird.

Kostenlosen Urlaubskatalog bestellen
Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Städte Saarland | Saarland | Deutschland

Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist eine von derzeit 39 Welterbestätten der UNESCO in Deutschland. In seiner Bedeutung steht es gleichberechtigt neben den ägyptischen Pyramiden, der Großen Mauer Chinas, dem Kölner Dom oder dem Great Barrier Reef in Australien. Ein Besuch im Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist ein Abenteuer: tief hinein geht es in die dunklen Gänge der Möllerhalle, hoch hinauf führt der Anstieg in luftige Höhe auf die Aussichtsplattform am Hochofen.

Eröffnet wird das Paradiesfest am Samstag, den 16. Juli 2022, um 21.30 Uhr mit der Weltpremiere eines außergewöhnlichen Tanztheaters, das eigens für das Paradies entwickelt wurde: „Eine Ode an alles Lebende“ nennt Ali Salmi und seine Compagnie OSOMOSIS ihre Tanz-Performance CLIMAX im Spannungsfeld des Klimawandels: Videokunst und Tanz umkreisen unsere Ängste vor vorhergesagten Katastrophen, suchen aber auch nach Bildern einer neuen, zukünftigen Welt. Mit dem Paradies des Weltkulturerbes Völklinger Hütte haben die Tänzer:innen und bildenden Künstler:innen den kongenialen Ort für ihre Suche gefunden: Auf dem Areal der ehemaligen Kokerei, dem Ort der Industrialisierung, an dem der Mensch seine Umwelt durch Technik massiv verändert hat, kehrt nach und nach die ‚wilde‘ Natur zurück. Welcher Ort könnte besser geeignet sein um über das Zeitalter der technischen Veränderungen nachzudenken, aber auch um neue Visionen zu erspüren?

Nach der Premiere auf dem Paradiesfest der Völklinger Hütte geht CLIMAX auf große Tournee zu weiteren Industrie-Orten der Großregion wie dem Parc Explor Wendel in Frankreich und dem Fonds Belval in Luxemburg sowie international nach Indien, Südkorea, Dänemark und in die Türkei. Die Premiere von CLIMAX im Paradies des Weltkulturerbe Völklinger Hütte wird durch das Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes gefördert.

Paradiesfest 2021 im Weltkulturerbe Völklinger Hütte, Akteur:innen des Netzwerks Freie Szene Saar, von links: Bérengère Brulebois, Julien Blondel, Juliane Lang

Am 17. Juli 2022, dem Familiensonntag des Paradiesfestes, sind wie im Vorjahr zahlreiche Kooperationspartner am Start und ermöglichen zusammen mit dem Weltkulturerbe überraschende und inspirierende Erlebnisse inmitten dieses ganz besonderen Ortes. Die Freie Szene Saar sorgt dafür, dass die Besucher:innen bei Ihrer Expedition durch ‚wilde‘ Natur, Industriekultur und Urban Art immer wieder auf theatralische Überraschungen treffen: Französische Chansons im Wald, Jazz, Theater zwischen Koksbatterien und Tanzimprovisation mit einem Sessel – alles ist möglich. Das Theaterabenteuer für Kinder und Erwachsene „Jenny Hübner greift ein“ wird sogar in voller Länge von 45 Minuten aufgeführt. Um 11 Uhr rettet die Bücherdetektivin Jenny Hübner auf der Theater-Wiese des Paradieses Leser:innen aus Abenteuergeschichten, die sich beim Lesen verstrickt haben. Aus der Zusammenarbeit mit den Spekulativen Nomad:innen der HBKsaar ist das Projekt HOPE FUTURE HUT des Künstlers Yannik Herter im Paradies entstanden. In der Holzhütte aus recycelten Materialien werden Ideen für eine nachhaltige Gestaltung der Zukunft gesammelt — erste Möglichkeit, sich als Besucher:in zu beteiligen, ist am Paradiesfest. Weitere künstlerische Teams aus dem Umfeld der Handwerkergasse werden das Terrain mit ihren Performances und künstlerischen Interventionen bereichern.

Ein spezielles Programm für Kinder bietet Kunstschule Kassiopeia: Schwerpunkt ist dabei die Technik des Papierschöpfens. Die Kinder können gemeinsam mit ihren Eltern herausfinden, wie man aus alten Zeitungen und gebrauchtem Papier etwas Neues herstellt. Die Künstlerin Karin Karrenbauer-Müller, die mit dem Rohmaterial Papier arbeitet, lässt sich beim Paradiesfest über die Schulter schauen und gibt Tipps zur Entwicklung eigener Ideen. Passend zum Stadtjubiläum bastelt die Kunstschule mit den Kindern 1.200 Papierblumen für Völklingen.

Der Eintritt zum Paradiesfest am Sonntag, den 17. Juli 2022 ist frei. Gleiches gilt für die Premiere von CLIMAX. Lediglich die Ausstellung THE WORLD OF MUSIC VIDEO mit ihrem Multimedia-Guide ist am Sonntag, den 17. Juli kostenpflichtig.

Quelle: Weltkulturerbe Völklinger Hütte - Europäisches Zentrum für Kunst und Industriekultur

Bis in den Herbst hoch hinaus – bis einschließlich 3. Oktober 2022 läuft die Sommersaison in der österreichischen Region St. Anton am Arlberg / Foto: © TVB St. Anton am Arlberg/Fotograf Patrick Bätz
05.08.2022

St. Anton am Arlberg verlängert den Sommer bis 3. Oktober 2022

Bis einschließlich 3. Oktober 2022 sind alle Leistungen der St. Anton Sommer-Karte inklusive des Wochenprogramms und der Bergbahnen nutzbar.
mehr erfahren
Kurz vor Sonnenaufgang ziehen ihn die Fischer in die Boote: den Wildfang des Tages. / Foto: © REGIO Konstanz-Bodensee-Hegau e.V.
03.08.2022

Wilder Fisch frisch auf dem Tisch am Bodensee - die BodenseefischWochen 2022

Vom 12. September bis 9. Oktober 2022 zaubert jedes der teilnehmenden 21 Restaurants seine ganz eigene Interpretation des perfekten Bodensee-Fischmenüs bei den BodenseefischWochen 2022.
mehr erfahren
Das Team der Avocadobar verwendet viele Biozutaten aus der Region / Foto: © Wertheim Village
02.08.2022

Wenn die Shopping-Pause zum Genuss wird

In der Luxus-Shoppingdestination Wertheim Village können angesagte Fashion- und Beauty-Trends in über 100 Boutiquen, aber auch zahlreiche Restaurants und Pop-up Food-Konzepte entdeckt werden.
mehr erfahren
Das ehemalige Römerkastell Abusina ist heute Bestandteil des UNESCO Welterbe Limes. / Foto: © TI Bad Gögging | Foto Mayer
02.08.2022

Eintauchen in römische Geschichten - 2022 in Bad Gögging möglich

Zwischen Regensburg und Ingolstadt bietet Bad Gögging Wellness und Gesundheit in und mitsamt römischem Ambiente.
mehr erfahren
Pause auf dem Radweg R1 in Ferch / Foto: © PMSG André Stiebitz
01.08.2022

Von der Welterbestadt Potsdam in die Spargelstadt Beelitz radeln

Brandenburgs Landeshauptstadt und Beelitz trennen etwa 30 sehr sehenswerte Kilometer und da die Spargelstadt in diesem Jahr zur Landesgartenschau lädt, empfiehlt sich ein kleiner Abstecher in den Fläming.
mehr erfahren
HUK COBURG Open-Air-Sommer in Coburg / Foto: © Coburg Marketing
01.08.2022

Zwischen Unterwelt und Lichtgestalten - Außergewöhnliche Stadterlebnisse in Franken

Frankens Städte sind immer eine Reise wert und überraschen bei jedem Besuch mit ungewöhnlichen Erlebnissen. Wir stellen wir Euch einige Tipps vor, bei denen ihr die Städte aus einer neuen Perspektive erleben könnt.
mehr erfahren
Pünktlich zur Blauen Stunde wird der Altenburger Markt zum Konzertsaal im Freien. / Foto: © djd/Kulturbetrieb der Stadt Arnstadt/Ronny Ristok
01.08.2022

Städtereisen 2022 nach Thüringen für jeden Geschmack

Thüringens Städte sind einen Besuch wert: ob Erfurt und Weimar oder eine der kleineren Städte wie Arnstadt, Meiningen, Sondershausen und Altenburg.
mehr erfahren
Die Römische Villa Borg in der Moselgemeinde Perl  ist die einzige vollständig rekonstruierte antike Villenanlage. / Foto: © Yannik Planta, Tourismus Zentrale Saarland (TZS)
27.07.2022

Saarland-Erlebnis-Kalender für den August 2022

Was ist los im August 2022 im Saarland. Die Tourismus Zentrale Saarland stellt acht besondere Veranstaltungen für einen Trip ins Saarland vor.
mehr erfahren
289. Arolser Kram- und Viehmarkt vom 4. – 7. August 2022 / Foto: © Stadt Bad Arolsen
27.07.2022

289. Arolser Kram- und Viehmarkt vom 4. – 7. August 2022

Nach zweijähriger Zwangspause wird in der Zeit vom 4. bis 7. August 2022 das traditionelle Arolser Kram- und Viehmarkt zum 289. Mal auf dem Königsberg in Bad Arolsen gefeiert.
mehr erfahren
Die frisch restaurierte Löwenburg ist einer der Gründe, warum sich eine Reise nach Kassel auch jenseits der documenta lohnt. / Foto: © djd/Museumslandschaft Hessen Kassel/Mirja van IJken
27.07.2022

Die nordhessische Stadt Kassel hat sehr viel zu bieten

Städtereisen boomen: Bei einem Kurztrip kommen Kulturliebhaber ebenso auf ihre Kosten wie Shoppingfans. In diesem Jahr sollte man einen Ausflug nach Kassel einplanen.
mehr erfahren