Endlich wieder Urlaub im Schwarzwald

Sommer, Sonne, Süden – nur der Sandstrand fehlt. Hier sind es Bergseen und Baggerseen mit Kieselstränden. Sonst hat der Schwarzwald mit Sicherheit alles zu bieten, was Urlauber suchen: spannende Entdeckungen, sportive Herausforderungen, Ruhe, Entspannung, Spaß, grüne Landschaft, Wiesen-Wolken-Blicke, Kletterfelsen, Abenteuerwege für Groß und Klein. Urlaub im Schwarzwald verknüpft auf ganz eigene Weise Genuss und Erlebnis.

Ob Frühstück im Freien vor der Ferienwohnung oder auf der Hotelterrasse, Picknick unterwegs oder Einkehr auf der Wanderhütte – nach Wochen des Stillstands ist jetzt wieder Erlebnis und Freiheit angesagt. Zahlreiche der rund 8.000 „kleinen“ Gastgeber haben ihre Pensionen und Ferienwohnungen auf Vordermann gebracht, rund 3.000 Hotels dürfen rechtzeitig zu Pfingsten öffnen. Da sollte noch jeder seinen Traumplatz finden, auch mit Familie oder Freunden. Doch es gilt wie immer: Wer zuerst kommt…

Was auch in Zeiten von Corona möglich ist, zeigt die neue Internetseite www.kuck-kuck.info. Sie wird laufend aktualisiert mit den neuesten Angeboten der 321 Schwarzwaldorte. Stammgäste haben vielleicht schon ihren Traumurlaub gebucht. Doch auch neue Schwarzwaldurlauber haben noch gute Chancen. Zumal das Risiko gering ist: Rund 160 Gastgeber im Hochschwarzwald geben sogar eine kostenfreie Rücktrittsgarantie. Wer bis zum 19. Juli 2020 bei ihnen einen Urlaub – egal ob im Familienhotel, in Ferienwohnungen auf dem Bauernhof oder im exklusiven Wellnesshotel – antreten will, kann jetzt günstig buchen und bis sieben Tage vor der Anreise kostenfrei stornieren.

Am 29. Mai 2020 öffnen auch wieder die Freizeitparks. Selbst wenn die Zutrittszahlen begrenzt sind, Abstands- und Maskenpflicht gilt: Es ist wieder Freizeitvergnügen für die ganze Familie angesagt. Im „Europa-Park“ in Rust am Westrand der Ferienregion versprechen 15 Achterbahnen actionreiche und pulsierende Erlebnisse. Nur wenige Kilometer weiter nördlich in Kappel-Grafenhausen können Kids in der „Funny World“ mit einer neuen, schwindelerregenden Attraktion abheben: dem „Mexikanischen Adlerflug“.

Auch die Tierparks freuen sich wieder auf Besucher: Auf die Spur von wilden sowie einheimischen Tieren können Familien im Karlsruher Zoo, auf dem Freiburger Mundenhof und im „Schwarzwaldzoo“ in Waldkirch gehen. Spannende Begegnungen mit Luchs, Wolf und Bär verspricht ein Besuch im „Alternativen Wolf- und Bärenpark“ in Bad Rippoldsau-Schapbach im Norden der Ferienregion. Und in der „Tatzmania“ in Löffingen gibt es mit Tiger und Löwe die größten Raubkatzen der Welt zu sehen. Der Vogtsbauernhof in Gutach an der Schwarzwaldbahn ist ebenfalls in die Saison gestartet. Zwar sind die spannenden Vorführungen des jahrhundertalten Handwerks im größten Freilichtmuseum des Landes noch nicht wieder möglich, aber dafür entschädigt eine neue App: Mit dem Smartphone in der Hand lässt sich die Arbeit der Strohflechterinnen, der Bollenhutmacherin oder des Schmieds bei drei spannenden Rundgängen digital erleben. Auch Mitmachmuseen wie das „Experimenta“ in Freudenstadt oder das „Schwarzwaldhaus der Sinne“ in Grafenhausen versprechen Familien spannende Tage.

Kostenlosen Urlaubskatalog bestellen
Karlsruhe auf einen Blick - Entdecken & Erleben

Karlsruhe auf einen Blick

Mittlerer Oberrhein | Baden-Württemberg | Deutschland

Jeder kennt Karlsruhe aus den Nachrichten, wenn ein wichtiges Urteil der höchsten deutschen Bundesgerichte verkündet wird. Das Vorurteil „der langweiligen Beamtenstadt“ tut Karlsruhe unrecht, denn hinter Karlsruhe versteckt sich eine Stadt mit herausragendem Kulturangebot, viel Grün und viel badischer Lebensart.

Die Geschichte der Kuckucksuhr ist im „Deutschen Uhrenmuseum“ in Furtwangen und in verschiedenen Heimatmuseen wieder zu entdecken. Moderne Kunst erwartet Besucher wieder im „Museum Frieder Burda“ in Baden-Baden, im Augustinermuseum in Freiburg, der Kunsthalle Messmer in Riegel oder im ZKM in Karlsruhe.

In Bad Wildbad bietet sich auf dem wieder geöffneten Baumwipfelpfad ein weiter Blick über das Wäldermeer des nördlichen Schwarzwalds. Er ist auch mit Kinderwagen gut zu begehen und windet sich zwischen den Bäumen hinauf bis zur Aussichtsplattform in 40 Metern Höhe. Mehr Mut ist bei der benachbarten Hängebrücke „Wild Line“ gefragt. Sie spannt sich 380 Meter weit über Talgrund und Schwarzwaldtannen. Wer sie betritt, scheint geradewegs Richtung Himmel zu gehen. Wer den Schwarzwald intensiv erleben will, kann dies an Kletterfelsen, beim Gleitschirmfliegen, Mountainbiken, beim In-der-Wiese-Liegen und auf unzähligen Wander- und Radwegen tun. Mit fast 24.000 Kilometer ausgeschilderten Wanderwegen lässt sich die Ferienregion naturnah kreuz und quer entdecken. Auf anspruchsvolle Langstrecken-Wanderer warten der legendäre Westweg und weitere Fern- und Weinwanderwege.

Äußerst beliebt und mit sechs bis 18 Kilometern Wegelänge genussvoll zu wandern sind die „Schwarzwälder Genießerpfade“. Sie kombinieren gekonnt die abwechslungsreiche Wegeführung von zertifizierten Premiumwegen mit zusätzlichen Schwarzwälder Genussreizen, wie Wein- oder Schnapsbrünnle, Wanderkühlschränke oder Vesperstationen. Wanderer können sich so unterwegs problemlos und preiswert stärken.

Ein Highlight für Genussradler ist der neue Badische Weinradweg: Er führt auf und ab durch die Weinberge, schlängelt sich 460 Kilometer weit durch sieben der neun Weinregionen Badens zwischen Weil am Rhein an der Schweizer Grenze und Laudenbach an der hessischen Landesgrenze. Zwar summieren sich die Anstiege auf gut 3000 Höhenmeter, aber dafür locken trotz Corona einige der mehr als 300 Weingüter, Winzergenossenschaften und Vinotheken entlang des Weges zur Pause. Die mittelalterlichen Stadtkerne von Staufen, Endingen, Gengenbach oder Durbach wollen bestaunt werden, Weinhotels, Winzerhöfe oder auch „Bett&Bike“-Betriebe laden ab 29. Mai 2020 wieder zur Übernachtung ein.

Mehr Infos gibt es bei der Schwarzwald Tourismus GmbH unter Tel. 0761.89646-0 sowie im Internet unter www.schwarzwald-tourismus.info und www.kuck-kuck.info

Quelle: Schwarzwald Tourismus GmbH (STG)

Spatenstich für das Explorer Hotel Stubaital v. links: Katja Leveringhaus (Gründerin der Explorer Hotels), Ing. Thomas Kernbichler (Projektleiter, Bodner Bau), Markus Schöpf (Bereichsleiter GU Tirol, Bodner Bau), Alexandra Eberle (Geschäftsführerin der Explorer Hotels), Andreas Gleirscher (Bürgermeister Gemeinde Neustift), Roland Volderauer (Geschäftsführer TVB Stubai) / Foto: © Explorer Hotels
23.02.2024

Nachhaltigkeit auf Erfolgskurs: Explorer Hotel entsteht im Stubaital

Auf ihren ökologischen Fußabdruck achten immer mehr Menschen auch im Urlaub. Maßstäbe für nachhaltigen Tourismus im Alpenraum setzen weiterhin die Explorer Hotels und bauen in Neustift im Stubaital ein neues Hotel.
mehr erfahren
Genießen Sie paradiesische Natur beim Radfahren / Foto: © Leonie Lorenz
23.02.2024

Bad Füssing – unvergessliche aktive Auszeit in Europas beliebtesten Thermen

Bad Füssing begeistert seine jährlich rund 1,6 Millionen Gäste mit der Kraft seines legendären Thermalwassers: Der natürliche, heilkräftige Schatz, der 56 Grad heiß aus 1.000 Metern Tiefe emporsprudelt.
mehr erfahren
Unterwegs auf dem Traumpfädchen Löfer Rabenlaypfad / Foto: © Klaus-Peter Kappest
22.02.2024

Premium-Wanderregion Traumpfade im Rhein-Mosel-Eifel-Land

Im Norden von Rheinland-Pfalz führen insgesamt 27 Rundwanderwege und 14 Spazierwanderwege zu den besonderen Plätzen der Region Rhein-Mosel-Eifel.
mehr erfahren
Burgruine Wegelnburg / Foto: © Kurt Groß
21.02.2024

Dahner Felsenland veröffentlicht neues Gastgeberverzeichnis 2024-2025

Das Dahner Felsenland, die Premium Wanderregion der Pfalz, zeigt sich gedruckt von seinen besten Seiten: Das neue Gastgeberverzeichnis für 2024/2025 ist erschienen.
mehr erfahren
Der Drago Milenario-Drachenbaum ist in Icod de los Vinos und ist angeblich 1000 Jahre alt. / Foto: © Turismo de Islas Canarias
20.02.2024

Artenvielfalt auf den Kanarischen Inseln entdecken

Angenehme Temperaturen, traumhafte Sandstrände und eine weltweit einzigartige Flora und Fauna machen die Kanarischen Inseln zu einem einzigartigen Reiseziel und einem begehrten Hotspot für die wissenschaftliche Forschung.
mehr erfahren
Radfahrer vor dem Denkmal des Ludwig-Donau-Main-Kanals in Neumarkt / Foto: © Thomas Linkel
20.02.2024

Neumarkt in der Oberpfalz - ein bunter Erlebnismix

Starke Kultur und überraschende Geschichte(n) erwarten Sie in Neumarkt, der Pfalzgrafenstadt zwischen Nürnberg und Regensburg im Bayerischen Jura.
mehr erfahren
Blick vom Seekarkreuz / Foto: © Tourismus Lenggries, A. Greiter
20.02.2024

Sport, Spaß und Erholung im Outdoor-Paradies Lenggries

Erleben Sie Ihren Urlaub beim Wandern, Bergsteigen und Radfahren im Tölzer Land. Auch Urlaub mit der Familie wird in Lenggries ganz Groß geschrieben.
mehr erfahren
Auf dem DonAUwald-Wanderweg das blaue Band der Donau entdecken / Foto: © Thorsten Günthert
20.02.2024

Dillinger Land - eine Auszeit zwischen Donautal und Alb

Fernab von Stress und Großstadthektik genießen Sie in der einzigartigen Naturlandschaft rund um das blaue Band der Donau Bewegung an der frischen Luft, intensives Naturerlebnis, innere Ruhe und Entspannung.
mehr erfahren
Soweit das Auge reicht kann man die Landschaft auf den EifelSpuren genießen / Foto: © Eifel Tourismus GmbH, Dominik Ketz
16.02.2024

Wenn Sie eine Auszeit vom Alltag benötigen, dann sind Sie #eifelreif

Unweit der großen Städte im Rheinland können Sie in der Nordeifel in eine andere Welt mit unberührte Natur, besondere Schätze, ein oftmals funkelnder Sternenhimmel und die deutschlandweit sauberste Luft eintauchen.
mehr erfahren
Hedwigsturm bei Bad Marienberg im Westerwald. / Foto: © Tourist-Information Bad Marienberg
16.02.2024

Im Westerwald ganz oben - Bad Marienberg

Bad Marienberg ist eine kleine Stadt mit großem Charme, mitten im Westerwald, und mitten durch die Innenstadt verläuft der WesterwaldSteig.
mehr erfahren