Endspurt für die internationale gartenschau hamburg

Vor rund vier Monaten öffnete in Hamburg-Wilhelmsburg die internationale gartenschau hamburg (igs 2013) ihre Pforten. Seitdem haben sich Besucher aus Nah und Fern auf Europas größter Flussinsel auf eine unvergessliche Reise durch unterschiedliche Kulturen sowie Klima- und Vegetationszonen unserer Erde begeben. Nun rückt der 13. Oktober 2013 immer näher - der Tag, an dem die in vielerlei Hinsicht bunte Gartenschau der Sonderklasse zu Ende gehen wird. Wer bis heute noch nicht auf der igs 2013 war, sollte sich also zügig auf den Weg dorthin machen - es lohnt sich. Die Hamburg Tourismus GmbH bietet für den Besuch ein passendes Komplettpaket ab 219 Euro. „Ganz lieben Dank noch einmal für die schönen Stunden auf der igs. Der Besuch war traumhaft und hat meinen Akku wieder mit positiven Energien aufgeladen“, schreibt beispielsweise eine Besucherin in ihrer E-Mail an die Organisatoren der Gartenschau. Und: „Die igs ist ein absoluter Treffer und wunderbar gelungen. Nicht nur die schönen Blumen und Pflanzen. Das gesamte Gelände ist eine gelungene Komposition. Vielen Dank für das schöne Erlebnis," notiert ein Besucher im Gästebuch der Schau.

Beliebt bei der igs 2013 ist nicht nur das komplett neu gestaltete, mehr als 100 Hektar große Freigelände im Süden der Elbmetropole. Begeistert sind die Besucher zum Beispiel auch von der imposanten Blumenschauhalle am Haupteingang. Auf einer Fläche von rund 5.000 Quadratmetern wurden dort bereits rund 20 thematisch unterschiedliche Ausstellungen präsentiert. Zu sehen sind in den verbleibenden Wochen unter anderem noch eine große Dahlienschau mit dem Thema „Von Mexiko nach Madrid“ vom 14. bis zum 22. September sowie vom 5. bis zum 13. Oktober die Sonderschau der Bundesländer Brandenburg und Berlin „Flussaufwärts, von der Elbe an die Havel“.

Ein weiterer noch anstehender Höhepunkt der igs 2013 ist sicherlich das große Kinderwochenende vom 20. bis zum 22. September. Geboten werden ein buntes Kinderfest mit vielen Attraktionen und Angeboten zum Mitmachen im ganzen Park sowie eine ganztägige Gala zum 60. Geburtstag von UNICEF auf der Hauptbühne Süd am 21. September.

Ein besonderes Erlebnis
Die 80 Gärten der igs 2013 sind eingebettet in sieben unterschiedliche Themenwelten: Naturwelten, Welt der Kontinente, Welt der Kulturen, Wasserwelten, Welt der Häfen, Welt der Religionen und Welt der Bewegung. Diese thematischen Rahmen werden durch die Gärten der Schau fantasievoll und dadurch oftmals überraschend interpretiert - jeder der Gärten ist ein Kunstwerk für sich. Auf die Gäste der igs 2013 wartet also in den letzten Wochen nicht nur das wunderbare Blütenmeer der Spätsommerpflanzen, sondern weiterhin viele spannende Begegnungen mit Themen, die unsere Welt bewegen.

Die igs 2013 setzt neue Maßstäbe für zeitgemäße Gartenschauen
Noch nie hat eine derartige Schau so maßgeblich einen Stadtteil weiterentwickelt. Noch nie ist das Thema Bewegung so zentral in Konzeption und Umsetzung eingeflossen. Noch nie ist das Thema Nachhaltigkeit von Anfang an so intensiv mitgedacht worden. Dies macht die igs 2013 noch bis Mitte Oktober zu einem floralen und touristischen Ereignis ersten Ranges.

Grüner geht’s kaum: Mit Hamburg Tourismus die igs 2013 erleben
Mit dem speziellen Pauschalangebot der Hamburg Tourismus GmbH können Gäste nicht nur die Gartenschau mit ihren unterschiedlichen Facetten und Veranstaltungen genießen. Ab 219 Euro pro Person übernachten sie auch zwei Mal so naturnah wie in keiner anderen Großstadt. Das erst in diesem Frühjahr eröffnete „Raphael Hotel Wälderhaus“ befindet sich gleich neben dem Eingang zur igs 2013 und ist komplett baubiologisch eingerichtet - für einen natürlich-erholsamen Schlaf nach einem eindrucksvollen Tag in den sieben grünen Erlebniswelten. Der Eintritt zur hoteleigenen „Wald-Ausstellung“ ist im Pauschalpreis ebenso inbegriffen wie das Frühstück, Rabatte in diversen Restaurants der Stadt, ein Hamburg-Stadtführer sowie die Hamburg CARD - das Entdeckerticket für freie Fahrt in Bussen und Bahnen. Informationen und Buchungen telefonisch unter +49 (0) 40-300 51 720 oder im Internet unter www.hamburg-tourismus.de/igs. Für Gruppen ab 10 Personen gibt es gesonderte Angebote.

Quelle: Hamburg Tourismus GmbH

Gewandführung Hugo von Trimberg / Foto: © Tourist Information Schweinfurt 360° I Bettina Beuerlein
19.04.2024

Interessante Themen-Führungen im Mai 2024 in Schweinfurt Stadt und Land

Die Tourist-Information Schweinfurt 360° lädt im Mai 2024 zu interessanten öffentlichen Gästeführungen ein.
mehr erfahren
Die Nordeifel feiert, feiern Sie mit! / Foto: © Nordeifel Tourismus GmbH
18.04.2024

Die Nordeifel feiert ihren zehnten Erlebnistag Zu Gast in der eigenen Heimat!

Am 4. und 5. Mai 2024 lädt die Nordeifel Tourismus GmbH (NeT) gemeinsam mit 30 Ausflugszielen und regionalen Unternehmen zum zehnten Erlebnistag Zu Gast in der eigenen Heimat ein.
mehr erfahren
Freeway Dance - Ayaka Nakama / Foto: © Hideto Maezawa
18.04.2024

St. Pölten 2024: Eine Kulturstadt im Aufbruch

Im Herzen Niederösterreichs, eingebettet in die vielfältige Natur- und Kulturlandschaft des Alpenvorlandes, entwickelt sich die Landeshauptstadt St. Pölten zu einem kulturellen Hotspot.
mehr erfahren
DAS FEST in Karlsruhe / Foto: © Andrea Fabry I KTG Karlsruhe Tourismus GmbH
17.04.2024

Hier spielt die Musik: Festivals im Schwarzwald

So vielfältig wie die Naturlandschaften des Schwarzwalds sind auch die Konzerterlebnisse in der Region: Das gilt für die Musikrichtungen von Klassik bis Elektro ebenso wie für die Veranstaltungsorte und einige Festivals im Jahr 2024.
mehr erfahren
Die St.Galler Bratwurst gehört zu den populärsten der Schweiz. (Hier von der Bechinger Spezialitäten-Metzgerei) / Foto: © Gabriele Griessenböck
16.04.2024

St.Gallen ist die kulinarische Genussregion der Schweiz

Die kulinarischen Genussorte bieten Feinschmeckern die Möglichkeit, eine authentische Schweiz abseits der üblichen Klischees zu entdecken und seit 2024 darf sich St.Gallen auch Kulinarischer Genussort der Schweiz nennen.
mehr erfahren
Neustädter Havelbucht / Foto: © PMSG I Andre Stiebitz
16.04.2024

Stadtteilführungen in Potsdam - unterwegs in den Kiezen

Potsdam steht nicht nur für Schlösser und Gärten, sondern auch für spannende Architektur und Filmgeschichte. Bei den Stadtteilführungen entdecken Gäste und Potsdamer die Stadt neu. Neue Termine für das Jahr 2024.
mehr erfahren
Oberes Belvedere in Wien / Foto: © Leonhard Niederwimmer auf Pixabay
15.04.2024

Aufblühen in Wien: 5 Tipps, wie Sie den Frühling in der österreichischen Metropole am besten genießen können

In Wien, mit einem Naturflächenanteil von fast 50 Prozent eine der grünsten Städte der Welt, zeigt sich der Frühling ab April von seiner schönsten Seite.
mehr erfahren
Inszenierung Upside Down vom Theater Titanick / Foto: © metaorange, Luca Migliore
12.04.2024

12. Naumburger Straßentheatertage vom 10. bis 12.05.2024

Naumburgs historische Straßen und Plätze verwandeln sich vom 10. bis 12. Mai 2024 im Rahmen der Straßentheatertage in bunte Bühnen.
mehr erfahren
Der Reinhold-Forster-Erbstolln in Siegen ist ein eindrucksvolles Denkmal der regionalen Bergbaugeschichte. / Foto: © djd/Touristikverband Siegen-Wittgenstein/Achim Meurer
12.04.2024

In Siegen-Wittgenstein hat der Bergbau eine lange Geschichte

Bergbausiedlung, Wodanstollen, Stahlbergmuseum und EisenZeitReiseWeg - das ist nur eine kleine Auswahl der Möglichkeiten, die sich in Siegen-Wittgenstein für eine spannende Zeitreise in die jahrtausendealte Bergbaugeschichte bieten.
mehr erfahren
Autor Stefan Kämpfen hat die besten 246 "signs" aus fast 140.000 Fotos ausgewählt. / Foto: © Stefan Kämpfen
11.04.2024

Signs, Signs, Signs: Mit Stefan Kämpfens Buch auf eine Weltreise durch das Schilder-Universum

Mehr als 20 Jahre, fast 70 bereiste Länder und rund 140.000 Fotos später hat sich der Journalist und Weltenbummler Stefan Kämpfen entschieden, die 246 besten Bilder in seinem dritten Buch festzuhalten.
mehr erfahren