Erlebnisfahrten voller Bahn-Romantik mit historischen Zügen im Schwarzwald

Dampflok auf dem Tennetschlucht-Viadukt der Murgtalbahn - Erlebnisfahrten voller Bahn-Romantik mit historischen Zügen im Schwarzwald

Im Schwarzwald gibt es sie noch - echte Eisenbahnromantik: Auf kurzen und längeren Ausflügen kann man mit historischen Zügen durch die Landschaft tuckern. Ob durch dunkle Wälder, über lichte Höhen oder entlang eines der zahlreichen Seen - eine Fahrt mit der nostalgischen Schwarzwaldbahn lohnt sich nicht nur für Eisenbahnfans.

„Achertalbahn“ feiert 125-jähriges Jubiläum

Achertalbahn - „Achertalbahn“ feiert 125-jähriges Jubiläum

Die knapp elf Kilometer lange Achertalbahn von Achern nach Ottenhöfen - eine Stichbahn, die in Achern von der Rheintalbahn abzweigt - wurde 1898 eröffnet. Heute wird sie von der SWEG mit modernen Regioshuttles betrieben und hat nach wie vor eine große Bedeutung für die Region. Anlässlich des 125-jährigen Jubiläums der Bahn geht es am 29. Mai 2023 bei einer Sonderfahrt mit Volldampf zurück in die Vergangenheit: Das vom Achentaler Eisenbahnverein betriebene „Dampfzügle“ mit Waggons aus der Jahrhundertwende startet in Achern. Während die Strecke bis Kappelrodeck zunächst im flachen Rheintal zwischen Obstplantagen verläuft, muss sich die Lokomotive auf den letzten Kilometern durch das gewundene Tal der Acher bis zum Endbahnhof Ottenhöfen mächtig ins Zeug legen.

Für die Fahrgäste hält die Strecke viel Sehenswertes bereit - zum Beispiel die Rainbauernmühle, eine der vielbesungenen „Mühlen des Schwarzwaldes“, die Ottenhöfen auch den Beinamen „Mühlendorf“ eingebracht haben. Eine weitere Dampffahrt ist für September 2023 geplant. www.achertaeler-eisenbahnverein.de

Herrliche Ausblicke ins Wutachtal mit der „Sauschwänzlebahn“

Sauschwänzlebahn unterwegs im Schwarzwald - Herrliche Ausblicke ins Wutachtal mit der „Sauschwänzlebahn“

Die Sauschwänzlebahn ist wohl eine der bekanntesten und zugleich eine der schönsten Bahnstrecken der Ferienregion. Von Blumberg-Zollhaus schlängeln sich die Gleise durch den südlichen Schwarzwald bis nach Weizen. Auf 25 Kilometern geht es über vier Brücken, durch sechs Tunnel und wieder zurück. Unterwegs bieten sich herrliche Ausblicke in die umliegenden Täler und in die Wutachschlucht. Bei gutem Wetter sind sogar die Alpen zu sehen. Von April bis Oktober (und im Dezember zu den Nikolausfahrten) verkehrt die Sauschwänzlebahn stilecht mit historischen Dampflokomotiven und -wagen. Die Lokomotiven haben alle Hände voll zu tun, um die 231 Höhenmeter zu überwinden.

Ihren Namen hat die Museumsbahn von einem der sechs Tunnels auf der Strecke: Die „Große Stockhalde“ bildet in ihrem Verlauf eine Spirale. Der Zug fährt im Tunnel einmal im Kreis und überwindet dabei mehr als 15 Höhenmeter. Und weil diese Streckenführung im Tunnel insgesamt an einen geringelten Schweineschwanz erinnert, heißt die Strecke „Sauschwänzlebahn“. Als technisches Kulturdenkmal präsentiert sie Ingenieurbaukunst des 19. Jahrhunderts - bei der „Schwarzwaldhof-Ingenieurfahrt“ am 21. Mai 2023 (weitere Termine am 9. Juli und 16. September) gibt es allerlei Wissenswertes über den damaligen und heutigen Bahnbetrieb zu erfahren. Bei Erlebnisangeboten wie der „Proseccofahrt“ am 24. Juni 2023, dem Rothaus-Vesperabend am 26. August 2023 oder der „Whiskyfahrt“ am 9. September 2023 kommen auch Genießer auf ihre Kosten.

Eine Fahrt mit der Sauschwänzlebahn lässt sich übrigens gut mit einer Wanderung verbinden: Zum Beispiel entlang des 12 Kilometer langen „Bahnwanderwegs“ von Blumberg nach Lausheim. Erst zu Fuß durch die Natur, dann mit der Sauschwänzlebahn zurück. www.sauschwaenzlebahn.de

Erlebbare Eisenbahnhistorie mit der „Kandertalbahn“

Kandertalbahn - Erlebbare Eisenbahnhistorie mit der „Kandertalbahn“

Die Kandertalbahn bietet erlebbare Eisenbahngeschichte für die ganze Familie: Sie ist eine erhaltene klassische Nebenbahn im südlichen Schwarzwald. In Haltingen, fünf Kilometer nördlich von Basel, zweigt sie von der Rheintalbahn ab und führt über 13 Kilometer durch das liebliche Kandertal in die Töpferstadt Kandern. Hier sind auch die Lokomotiven beheimatet.

Die Fahrt dauert etwa 45 Minuten und wird von Mai bis Oktober angeboten. Jeden Sonntag gibt es drei Fahrten (drei Hin- und drei Rückfahrten) zwischen Kandern und Haltingen. Mehr zum „Chanderli“, wie die Bahn im Dialekt genannt wird: www.kandertalbahn.de

Die 3-Seen-Bahn Vom Titisee zum Schluchsee

Mit der „3-Seenbahn“ zum Titisee, Windgfällweiher und Schluchsee

Mit der „Drei-Seen-Bahn“ geht es mit Volldampf an die Seen - genauer gesagt an drei: Titisee, Windgfällweiher und Schluchsee heißen die drei Seen im Hochschwarzwald, die auf einer 19 Kilometer langen Fahrt mit dem historischen Dampfzug angefahren werden.

Ausgangspunkt der Bahnfahrt und erster der drei Seen ist der südöstlich von Freiburg gelegene Titisee. Weiter geht es zum idyllisch gelegenen Windgfällweiher. Hier finden Urlauber ein Waldbad und eine Surfschule. Am südlichsten Punkt des Schluchsees, in Seebrugg, endet der Zug. Der 930 Meter hoch gelegene Stausee ist der größte Badesee im Schwarzwald.

Die Museumsbahn verkehrt an ausgewählten Wochenendtagen von Juli bis September 2023 und beim „Winterdampf“ vom 28. Dezember 2023 bis 1. Januar 2024. Besonders schön: Das Zugpersonal trägt Originaluniformen aus den 50er Jahren - so kommt im historischen Zug eine besonders authentische Stimmung auf. www.3seenbahn.de

Entlang des Flüsschens Alb mit der „Albtalbahn“

Albtalbahn kurz vor Reichenbach - Entlang des Flüsschens Alb mit der „Albtalbahn“

Im Norden der Ferienregion bei Karlsruhe dampft die Albtalbahn durch den Schwarzwald. Benannt ist die Strecke nach dem Fluss Alb, der sie auf ihrer gesamten Länge begleitet. Am 1. Mai, 28. Mai, 18. Juni, 30. Juli, 27. August, 24. September und 22. Oktober 2023 können Bahnromantiker zwischen Karlsruhe und Bad Herrenalb - mit Zwischenhalten in Ettlingen, Busenbach, Etzenrot, Marxzell und Frauenalb - mit dem historischen Dampfzug echte Eisenbahngeschichte erleben. Alle Dampfzüge sind bewirtschaftet und mit kostenloser Fahrradmitnahme. www.albtal-dampfzug.de

„Murgtalbahn“ punktet mit Gebirgsbahncharakter

Murgtalbahn und im Hintergrund Schloss Eberstein - „Murgtalbahn“ punktet mit Gebirgsbahncharakter

Die Murgtalbahn beginnt ebenfalls am Karlsruher Hauptbahnhof und führt unter anderem über Rastatt, Gaggenau und Gernsbach nach Weisenbach. Der Gebirgsbahncharakter wird durch zahlreiche Brücken und Tunnels unterstrichen. Besonders sehenswert ist das Tennetschluchtviadukt kurz hinter Langenbrand-Bermersbach, eine der wenigen original erhaltenen Steinbrücken. Nach Forbach mit seiner charakteristischen Kirche, Raumünzach und Schönmünzach weitet sich das Tal hinter Schwarzenberg und bald ist über Klosterreichenbach nach etwa 2,5 Stunden Fahrzeit der Zielort Baiersbronn erreicht. Die Murgtalbahn verkehrt am 7. Mai, 4. Juni, 2. Juli, 6. August, 3. September und 15. Oktober 2023. www.albtal-dampfzug.de

Quelle: Schwarzwald Tourismus GmbH

Donutboot auf dem Neckar in Heilbronn. / Foto: © Neckarboot GmbH & Co. KG
17.06.2024

In den wasserreichen Städten des Südens feiern und genießen

Wer in Baden-Württemberg eine Städtereise plant, hat die Qual der Wahl: Urbanes Flair oder historischer Charme, moderne Architektur oder traditionelles Fachwerk, bunte Streetart oder uralte Eiszeitkunst.
mehr erfahren
Residenzstadt Eichstätt - ein Ensemble aus italienischem Flair und barocken Prachtbauten / Foto: © -Rita-👩‍🍳 und 📷 mit ❤ auf Pixabay
13.06.2024

Residenzstadt Eichstätt - ein Ensemble aus italienischem Flair und barocken Prachtbauten

Mitten im Zentrum des Naturparks Altmühltal liegt die barocke Residenzstadt Eichstätt. Durch ihre kunstvoll gestalteten Plätze und kleinen Gassen bringt sie italienisches Flair in die Urlaubsregion.
mehr erfahren
Spaziergang im Hofgarten mit Personen / Foto: © Mikhail Butovskiy
13.06.2024

Der perfekte Mädelstrip nach Bayreuth

Ob Konzerte, Shopping in kleinen Boutiquen, Wellness oder kulinarische Genüsse - eine der schönsten Städte Deutschlands verspricht unvergessliche Tage. Fünf spannende Erlebnisse in Bayreuth für den perfekten Girlstrip.
mehr erfahren
Nordeifel Mordeifel 2024: Krimifestival vom 31. August bis zum 8. September in und um den Nationalpark Eifel / Foto: © Nordeifel Tourismus GmbH
13.06.2024

Krimifestival Nordeifel Mordeifel vom 31. August bis zum 8. September 2024

17 Veranstaltungen an neun Festivaltagen: das Krimifestival Nordeifel Mordeifel 2024 findet vom 31. August bis zum 8. September in und um den Nationalpark Eifel statt.
mehr erfahren
Der Chiemsee ist wunderschön gelegen vor den Chiemgauer Bergen / Foto: © 🌼Christel🌼 auf Pixabay
13.06.2024

Traumhafte Rückzugsorte: Entspannung und Genuss an den schönsten Seen Deutschlands

Drei erstklassige Hotels in Deutschland bieten Erholungssuchenden, eingebettet in die atemberaubende Schönheit der Seen, ideale Rückzugsorte und verbinden Naturerlebnis mit kulinarischen Genüssen.
mehr erfahren
Herzschaukel auf dem Goethe-Erlebnissweg / Foto: © Mario Hochhaus I Weimarer Land Tourismus
13.06.2024

Weimarer Land: Sehnsuchtsort für Träumer, Denker und Genießer

Im Herzen Thüringens liegt das Weimarer Land. Es ist eine der vielfältigsten Regionen des Freistaates und ein Sehnsuchtsort für Träumer, Denker und Genießer.
mehr erfahren
Wattener Lizum Außermelang Alm / Foto: © hall-wattens.at
12.06.2024

Region Hall-Wattens: Vom Almkäse zum Haubenkoch

Die Region Hall-Wattens im Herzen Tirols ist klein, aber fein. Vor allem kulinarisch: Denn hier wird regionale Qualität mit internationaler Spitzengastronomie kombiniert.
mehr erfahren
Schimpansengruppe mit Beschäftigungsmaterialen auf der Außenanlage von Pongoland. / Foto: © Zoo Leipzig
11.06.2024

Vielfältigkeit zu den Entdeckertagen Affen am 15. und 16. Juni 2024 im Zoo Leipzig

Ob Krallenaffen, Menschenaffen oder Lemuren - die Ordnung der Herrentiere ist vielfältig und diese Vielfalt wird während der Entdeckertage Affen am 15. und 16. Juni 2024 mit insgesamt 18 Affenarten im Zoo Leipzig anschaulich unter Beweis gestellt
mehr erfahren
Zwischen See und Vulkanen wird in diesem Jahr Geschichte lebendig. Über 30 Persönlichkeiten aus dem Mittelalter plaudern während des Jubiläumsjahrs „1300 Jahre Reichenau“ am westlichen Bodensee aus ihrem Leben. Als Silhouetten sind sie an den verschiedensten Orten platziert. Im Bild: Die Weinbäuerin Änlin aus dem Hegau. / Foto: © REGIO e.V.
10.06.2024

Am westlichen Bodensee wird das Mittelalter lebendig

Über 30 Persönlichkeiten aus dem Mittelalter erzählen im Jubiläumsjahr 1300 Jahre Reichenau am westlichen Bodensee anschaulich aus ihrem Leben.
mehr erfahren
In Köln ist Kicken Kult / Foto: © Michal Jarmoluk auf Pixabay
10.06.2024

Fußballvernarrte Rheinmetropole: In Köln ist Kicken Kult

Der Ball rollt wieder: In wenigen Tagen beginnt die Fußball-Weltmeisterschaft und langsam aber sicher steigt die Vorfreude in der Bundesrepublik. Auch in Köln - insgesamt fünf Spiele finden in der Domstadt statt.
mehr erfahren