Festivalluft schnuppern in Frankfurt Rhein-Main

Gefeiert wird jetzt von Frühjahr bis Herbst fast überall in der Region Frankfurt Rhein-Main. Zwischen all dem Schwof ragen aber auch immer wieder Events mit Festivalcharakter heraus, die sich konsequent einem Thema verschrieben haben – ob Musik oder Harley, Elvis oder Mittelalter. Zwei „Dinosaurier“ dieser Kultur beispielsweise, das Rheingau-Musikfestival und das Idsteiner Jazz-Festival, sind längst jenseits der Landesgrenzen bekannt. Einfach kommen, schauen, mitmachen!

Frankfurt am Main
Die Wolkenkratzer prägen in Frankfurt die eindrucksvollste Skyline Europas. Beim Wolkenkratzer-Festival am 25. und 26. Mai kann man sie wieder hautnah erleben. Für den Besuch in 18 Türmen wurden 80.000 kostenlose Tickets online vergeben. Auch ohne den Eintritt in die hohen Etagen gibt es am Boden entlang des 5 Kilometer langen Wolkenkratzer-Parcours viel zu erleben. Kräne, Hubsteiger und andere Plattformen tragen die Besucher in luftige Höhe. An einer Fassade wird in der Vertikalen Fußball gespielt, Basejumper segeln an Fallschirmen zu Boden, Spezialtrupps von Polizei und Feuerwehr seilen sich ab und der Schweizer Reinhard Kleidel versucht, einen Weltrekord über 30 Meter auf dem schmalen Slackline-Seil in 185 Metern Höhe aufzustellen. Touristenführer starten an beiden Tagen am Euro-Denkmal auf dem Willy-Brandt-Platz, um über Entstehung und weitere Planung von Hochhäusern zu berichten. Natürlich fehlt es nicht an Unterhaltung und Musik, unter anderem mit Nena am Samstagabend auf der Bühne an der Alten Oper.

Frankfurt am Main bietet viele weitere Festival-Events. Das Opernplatzfestival vom 26. Juni bis zum 5. Juli gilt mit seinem hochklassigen gastronomischen Angebot als besonderes Highlight für Feinschmecker. Beim Apfelweinfestival vom 9. bis zum 18. August feiern die Frankfurter ihr Lieblingsgetränk auf dem Rossmarkt. Das Museumsuferfest vom 23. bis zum 25. August lockt mit Kunst, Kultur und Kulinarik jährlich bis zu drei Millionen Menschen an die Flussufer.

Offenbach Stadt und Kreis
Ein immer wieder beeindruckendes Festival der Vereine ist in Offenbach das Mainuferfest. Schon zum 27. Mal wird es vom 29. bis 30. Juni an den Fluss zwischen Büsingpalais und Isenburger Schloss locken. Sport-, Gesang-, Tanz- oder Modenschauaufführungen werden durch Auftritte regional bekannter Rockbands ergänzt. Und für Jazzliebhaber spielen im Lilipark an beiden Festtagen rund zehn Combos. Romantik pur bietet das Offenbacher Lichterfest (09.08.) mit der Parkillumination durch 70.000 Lichter und dem Open-Air-Konzert der Neuen Philharmonie Frankfurt vor dem Büsingpalais.

Beim Künstlermarkt am 1. September auf dem Wilhelmsplatz stellen Kreative ihre Arbeiten aus, und auf der Bühne gibt es Tanztheater und Modenschau. Übrigens ist Offenbach Finalstadt beim bundesweiten Wettbewerb Mission Olympic – Deutschlands aktivste Stadt gesucht. Das Finale findet am 6. und 7. September an mehreren Stationen in Offenbach statt.

Die Auswahl an Festen und Festivals ist auch im Kreis Offenbach reichhaltig. Für jeden Geschmack gibt es Veranstaltungen. Hier eine kleine Auswahl: Die schottischen Hochlandspiele in Neu-Isenburg bieten am 16. Juni seltsame Disziplinen wie Steinstoßen, Schottenhammerwerfen, Gewichtwerfen an der Kette, Gewicht hochwerfen und Baumstammwerfen. Das Europafest – Internationales Freundschaftsfest der Folklore und Musik in Obertshausen bietet am 23. Juni Tänze und Musik mit Gruppen aus Griechenland, Portugal, Spanien, Italien, Kroatien, der Türkei und Deutschland. Die Burgfestspiele Dreieichenhain gehörten zu den ersten ihrer Art in der Region und bieten auch in diesem Jahr wieder vom 26. Juni bis 11. August mitreißende Live-Musik, berührende Schauspiel-Inszenierungen, Kabarett vom Feinsten und große Oper.

Beim Kultursommer am Schloss Heusenstamm vom 28. Juni bis 21. Juli stehen rund 25 Events an verschiedenen Veranstaltungsorten auf dem Programm. Der Jazzsommer bietet sieben Termine vom 28. Juni bis 7. September an drei Veranstaltungsorten in Rödermark, Rodgau und Seligenstadt. Nicht weniger als 56 Bands unterhalten auf 15 Bühnen beim Open Doors-Musik- spektakel vom 12. bis 14. Juli in Neu-Isenburg das Publikum.

Seit Jahren kommen die Swingfans der Region in Scharen, wenn sich internationale Spitzenmusiker beim Jazz in der Burg zwischen 20. und 21. Juli in Dreieich die Instrumente in die Hand geben. Das Hayner Burgfest in Dreieich bietet vom 13. bis 15. September Mittelalter-Spiele und vor allem viel Musik unter dem Motto „Pax et Libertas – Freiheit und Frohsynn”. Das 25. Rodgauer Familiendrachenfest am Badesee ist vom 28. bis 29. September ein Treffpunkt für Lenkdrachen-Piloten und solche, die es werden wollen.

Hanau
Mit mehr als 1.000 Veranstaltungen im Jahr ist Hanau die unangefochtene Kultur-Hauptstadt im östlichen Rhein-Main-Gebiet und zeichnet sich durch ein facettenreiches Angebot aus. Einen Höhepunkt bilden die Brüder Grimm Märchenfestspiele, die jeden Sommer im überdachten Amphitheater im Park von Schloss Philippsruhe aufgeführt werden. Drei bekannte Märchen stehen vom 17. Mai bis 21. Juli auf dem Spielplan: „Schneeweißchen und Rosenrot“ (Musical), „Tischlein deck dich“ und „König Drosselbart“, ergänzt durch das nordische Märchen „Swanhwita“, einer schwedischen Adaption von „Brüderchen und Schwesterchen“.

Kult-Charakter im ganzen Rhein-Main-Gebiet genießt die Wilhelmsbader Sommernacht (20.07.) – ein Klassik-Crossover-Abend im Staatspark Wilhelmsbad mit stilvollen Champagner-Picknicks und freiem Eintritt. Auch beim Hanauer Kultursommer (12. – 21.07.) in der Altstadt kommt bei Musik oder Feuerspektakel jeder auf seine Kosten. Eines der ältesten Feste Hessens ist das Lamboyfest vom 7. bis 9. Juni in den Gassen und auf den Plätzen der Altstadt mit Live-Musik auf mehreren Bühnen sowie Gauklern. Das Altstadtfest im Stadtteil Steinheim zieht Tausende Besucher in den Bann. Am 24. Juni wird dafür das große Johannisfeuer am Main entzündet. Das Bundesäppelwoifest am Schloss Steinheim huldigt vom 23. bis 26. August dem hessischen Nationalgetränk. Die Internationalen Amateurtheatertage (03. – 06.10.) bieten seit 20 Jahren Aufführungen auf mehreren Bühnen in Hanau und Umgebung.

Aschaffenburg
„One race…human!“ ist das Motto des Afrika-Karibik-Festivals in Aschaffenburg vom 15. bis 18. August – eines der größten seiner Art in Europa. Neben einem riesengroßen Weltbasar präsentiert das Festival ein musikalisches Angebot auf drei Bühnen.

Die Aschaffenburger Kulturtage und eine Museumsnacht locken vom 27. Juni bis 7. Juli in die Stadt. Kunstausstellungen, Open-Air-Kino, der Kinder-Kultur-Tag und viele weitere Highlights stehen auf dem Programm. Am 24. und 25. August wird das Aschaffenburger Stadtfest gefeiert. Auf Plätzen, Straßen und in den Gassen der gesamten Innenstadt werden Open-Air-Konzerte, Kabarett und Show-Acts geboten. „Bach und Moderne“ lautet das Motto der Bachtage 2013 vom 27. Juli bis 4. August.

Darmstadt
Einmal im Jahr feiert man in der Wissenschaftsstadt die Darmstädter Jugendstiltage. Kultur, Musik und Mode des frühen 19. Jahrhunderts rücken vom 24. bis 26. Mai in den Blickpunkt. Festlicher Höhepunkt ist das Illuminationsfest am Samstag.

Bereits zum 15. Mal ist Darmstadts Innenstadt Kulisse für eines der größten Musikfestivals Deutschlands. Das Schlossgrabenfest bietet auch in seiner Jubiläums-Auflage vom 30. Mai bis 2. Juni ein buntes Musikprogramm Musikrichtungen. Das alles erneut bei freiem Eintritt und mitten in Darmstadts City. Nicht weniger als 100 Bands treten an den vier Tagen auf.

Rüsselsheim
Stets am letzten Sonntag im Juni (30.06.) treffen sich Oldtimerliebhaber an den Opelvillen in Rüsselsheim um ihre Schätze zu zeigen. Autos, Traktoren, Motorräder und Fahrräder aller Fabrikate bis zum Baujahr 1982 sind bei diesem Klassikertreffen zugelassen. Weder Anmeldung noch Standgebühren sind erforderlich.

Das achte Phono Pop Festival findet am 12. und 13. Juli in Rüsselsheim statt. Wer noch mehr Festival-Atmosphäre sucht, sollte sich über das Programm Kultur im Sommer informieren. Zwischen dem 21. Juni und 14. Juli ist von Musik bis Ausstellung alles dabei: www.kultur-im-sommer.de

Mainz
Das echte Mainz lebt das ganze Jahr über in seinen vielen urigen Weinstuben, feiert draußen auf seinen Straßen und Plätzen bereits ab Februar mit dem Rosenmontagszug oder trifft sich im Spätsommer auf dem romantischen Mainzer Weinmarkt. Ein Sommervergnügen ist, vom 21. bis 24. Juni, die Mainzer Johannisnacht.

Ein weiteres Highlight ist Summer in the City, eine Open-Air-Konzertreihe im Mainzer Zollhafen. Mit der Nordmole direkt am Rhein verfügt Mainz über eine außergewöhnliche Location. Stars wie Brian Adams, Elton John und Sting werden hier von Juni bis August vor der historischen Industriekulisse auftreten.

Ein Kontrastprogramm für alle Altersklassen bietet das alternative Open Ohr Festival, das alljährlich an Pfingsten (17. – 20.05.) auf der Zitadelle mit einem vielfältigen Programm begeistert. Politik und Musik verbinden sich zu einer einmaligen Mischung aus ernsthafter Diskussion und ausgelassener Festivalstimmung auf dem kleinen Mainzer Woodstock-Festival. Informieren Sie sich aktuell unter www.mainz-tourismus.com

Bingen
Bingen feiert Feste und Festivals von Mai bis Oktober. Internationale Könner und regionale Szene treffen in einer attraktiven Mischung beim 17. Internationalen Jazzfestival Bingen swingt vom 28. bis 30. Juni aufeinander. Mit dem Hildegard-Herbst vom 14. September bis 13. Oktober würdigt die Stadt in einem Veranstaltungsreigen aus Musik, Vorträgen und Ausstellungen Hildegard von Bingen. Von Januar bis November finden die Binger Meisterkonzerte mit Kammermusik internationaler Künstler auf höchstem Niveau im wunderschönen Ambiente der Villa Sachsen statt. Sieben Prachtfeuerwerke, "brennende" Burgen und eine illuminierte Schiffsflotte erwartet Bingen-Besucher am 6. Juli bei Rhein in Flammen – beim Kulturuferfest am 7. Juli verwandelt sich die Rheinpromenade zur Bühne für Gaukler, Straßenkünstler und Musiker.

Die Binger sind stolz auf ihr mit 11 Tagen längstes Weinfest am Rhein, das Binger Winzerfest, das in diesem Jahr vom 30. August bis 9. September stattfindet. Höhepunkte sind das Musikprachtfeuerwerk und der Binger Stadtlauf.

Kulturland Rheingau
Wenn der Rheingau feiert, ist fast immer ein edler Tropfen aus den Weinbergen im Spiel. Den besonderen Reiz macht oft die Kombination mit Kultur und Landschaft aus. Schon seit Jahrzehnten steht das Rheingau Musik Festival für diese gelungene Kombination. Vom 29. Juni bis 31. August gibt es wieder einen Sommer voll klassischer Musik in erlesenen Spielstätten wie Kloster Eberbach, dem Kurhaus Wiesbaden und vielen mehr. Auch das Rheingau Literatur Festival vom 19. bis 29. September hat sich mit interessanten Lesungen in ausgesuchten Locations zu einer festen Größe etabliert. Bei den Rheingauer Schlemmerwochen (26.04. – 05.05.) öffnen 105 Rheingauer Winzer ihre Keller und Höfe, um den Besuchern ihre Köstlichkeiten zu präsentieren.

Beim Deutschen Sekttag in Eltville am Rhein und Rüdesheim am Rhein (11. – 12.05.) laden Sektkellereien ein zu Kellerführungen und einem bunten Rahmenprogramm. Magic Bike Rüdesheim, eines der größten europäischen Harley-Davidson-Treffen, begrüßt vom 30. Mai bis 2. Juni Tausende Biker im Welterbe Oberes Mittelrheintal. Am 6. Juli steht der Rhein in Flammen bei sieben grandiosen Feuerwerken, brennenden Burgen und fröhlichem Treiben am Niederwalddenkmal oder an Bord von einem der rund 50 illuminierten Schiffe.

Mit dem Festzug in historischen Biedermeierkostümen beginnt das beliebte Sekt- und Biedermeierfest in Eltville am Rhein vom 5. bis 8. Juli. Das Ambiente und die Leckerbissen machen dieses Fest zu einem Publikumsmagnet. Jazz, Swing und Blues in Oestrich-Winkeler Weingütern sorgen bei der Jazzwoche vom 18. bis 28. Juli für ein einmaliges Musikerlebnis. Eine Art festlichen Jahresabschluss bilden die Glorreichen Rheingau Tage vom 2. bis 10. November mit erlesenen Weinen und Menüs in ausgesuchten Rheingauer Locations.

Wiesbaden
Seit 1929 treffen sich alljährlich zu Pfingsten die Spitzen des internationalen Reitsports in Wiesbaden zum Internationalen Wiesbadener PfingstTurnier. Die Gala-Show „Wiesbadener Pferdenacht“ auf dem illuminierten Turnierplatz im Schlosspark Biebrich ist dabei eine besondere Attraktion.

Die Internationalen Maifestspiele Wiesbaden sind nach den Bayreuther Festspielen die ältesten Deutschlands. Unter der künstlerischen Leitung von Intendant Manfred Beilharz sind vom 27. April bis 31. Mai bedeutende Schauspiel- und Opernensembles, Ballettkompanien und Musiker aus aller Welt zu Gast in Wiesbaden.

Deutschlands ältestes Straßenfest, das Theatrium oder Wilhelmstraßenfest, ist seit mehr als 35 Jahren ein Publikumsmagnet. Straßenkünstler, Kunsthandwerkermarkt, Musikbands und ein internationales kulinarisches Angebot machen das Fest am 7. und 8. Juni zu einem Sommerhit. An rund 120 Ständen präsentieren die Weinbauer Wiesbadens und der Rheingau-Region ihre köstlichen Produkte zur Rheingauer Weinwoche vom 09. bis 18. August, zusammen mit einem Angebot an lokalen Spezialitäten und Unterhaltung. Auch im Jahr 2013 werden wieder mehrere zehntausend Zuschauer live miterleben wie sich über 3.000 Profiathleten und Freizeitsportler dem "härtesten halben Tag des Jahres" stellen. Am 11. August startet der Sparkassen-Finanzgruppe Ironman Germany 70.3 European Championship.

Zum Fest Folklore 2013 vom 23. bis 25. August werden wieder zahlreiche Bands und Comedians auf den Bühnen in der City auftreten. Das jährlich an zehn Tagen im November (15. – 24.11.) stattfindende exground filmfest ist eines der bedeutendsten Independent-Festivals Deutschlands mit rund 300 Höhepunkten aus dem aktuellen Angebot unabhängig produzierter Kurz- und Langfilme.

Bad Homburg und Taunus
Friedrich Hölderlin ist im kulturellen Leben Bad Homburgs allgegenwärtig. Die Verleihung des Hölderlin-Literaturpreises ist vom 5. bis 12. Juni wieder mit dem Poesie- & LiteraturFestival verbunden. Erwartet werden unter anderen Ben Becker, Katharina Thalbach, Dominique Horwitz und Christian Berkel.

Der Bad Homburger Sommer bietet vom 28. Juni bis 20. Juli Kunst, Kultur und Spaß – alles live, im Freien und eintrittsfrei. www.bad-homburger-kultursommer.de Das 15. Ritterturnier in Königstein im Taunus (10.05. – 12.05.) zeigt neben Waffenklirren auch mittelalterliches Handwerk, Gaukler, Spielleute und Feuerkünstler. Fahrten mit der Historischen Eisenbahn im Stundentakt nach Frankfurt-Höchst mit Lokbesichtigung, Führerstandmitfahrten und Draisinenfahrten locken seit 33 Jahren auf das Königsteiner Bahnhofsfest, diesmal vom 19. bis 20. Mai.

Das Idstein Jazz-Festival vom 21. bis 23. Juni ist eine der ältesten und größten Open-Air-Veranstaltungen dieser Art. Auf mehreren Bühnen inmitten der Altstadt reichen die Stilrichtungen des Jazz von Modern und Oldtime bis hin zu Swing und Bebop.

Das Feldbergfest findet am 29. und 30. Juni bereits zum 157. Mal statt und ist somit das älteste Bergturnfest im deutschsprachigen Raum. Am Sonntag gibt es neben Wettkämpfen ein buntes Familienprogramm.

Limburg/Weilburg/Hadamar
Bei den hochkarätig besetzten Weilburger Schlosskonzerten vom 1. Juni bis 27. Juli legt Intendant Stephan Schreckenberger großen Wert auf die Ausgewogenheit zwischen kleinen Ensembles, großen Orchestern, bekannten Musikern und die Entdeckung von Nachwuchskünstlern. Stars der Weltklasse spielen mit namhaften Orchestern, wie den Münchner Symphonikern, dem hr-Sinfonieorchester und der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz. Matineen, Nachtkonzerte, das Barockfest und Kabarettveranstaltungen runden das vielseitige Programmangebot ab. Und noch zwei Top-Events gibt es an der Lahn. Die Freienfelser Ritterspiele (27. – 28. 04., 01.05.) sind eine der größten deutschen Mittelalterveranstaltungen, zu denen sich alljährlich Hunderte von Akteuren aus ganz Europa einfinden. Zum Altstadtfest in Limburg an der Lahn spielt auf allen Plätzen Musik. Vorführungen von Tanzschulen, Fitness-Studios und Ballettschulen runden das Programm vom 28. bis 30. Juni ab.

Wetterau
Die 15. Gederner Kulturtage laden vom 13. Juni bis 6. Juli ein zum Mitmachen und Anschauen bei Musik, Kino und Ausstellungen. So zeigen Schüler Kunstwerke zum Thema „Eisenhart: Waffen, Werkzeug, Wohlstand - von den Kelten bis heute“. Außerdem gibt es die 6. Gederner Open-Air-Kinonacht, ein Open-Air-Singen der Chöre und nicht zuletzt das 23. Gederner Open-Air-Musikfestival.

Manchmal dauert die Reise ins Mittelalter nur eine knappe Stunde – etwa wenn man von Frankfurt nach Büdingen in der Wetterau reist. Mit viel Atmosphäre in der Altstadt vor und hinter der dicken Stadtmauer lockt das 6. Mittelalterfest in Büdingen. Mehr als 170 Händler, 60 Handwerker, Künstler, Gaukler, Musiker, Rittersleut und fahrendes Volk werden hier vom 12. bis 14. Juli unterwegs sein.

Noch weiter zurück in die Vergangenheit entführt am 27. und 28. Juli das Museumsfest der Keltenwelt in Glauburg unter dem Motto 7000 Jahre Glauberg.

Klein, aber fein in den Burghöfen über der Altstadt und unter dem weithin sichtbaren Turm wird am 24. und 25. August der Mittelaltermarkt auf Burg Lißberg gefeiert. Eher in die Neuzeit entführen zwei große Festivals in Bad Nauheim. Vom 15. bis 18. August lockt das European Elvis Festival. Konzerte, Ausstellungen, Cadillac-Harley-Paraden, Führungen und vieles mehr erinnern an den legendären Superstar, der hier an der Schnittstelle von Wetterau und Taunus seine Zeit in der US-Army verbracht hat.

Das Jugendstilfestival vom 6. bis 8. September in Bad Nauheim vermittelt ein schillerndes Kaleidoskop lebendigen Jugendstils. Dafür sorgt ein Veranstaltungsreigen aus Erlebnisführungen, Konzerten, Ausstellungen, Film- und Kochvorführungen sowie Lesungen und Fachvorträgen – und nicht zuletzt der Jugendstil-Kunsthandwerker- und Restauratorenmarkt.

Seit mehreren Jahrzehnten wird jährlich einmal der untere Kurpark in Nidda-Bad Salzhausen stimmungsvoll und farbenprächtig herausgeputzt. Diesmal findet am 29. und 30. Juni das Park- und Lichterfest statt, dem sich am Sonntag ein Künstlermarkt anschließt.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie unter der Adresse www.frankfurt-tourismus.de

Quelle: Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main

In der Markgräflichen Residenz arbeitete Simon Marius als Hofastronom. / Foto: © djd/Stadt Ansbach/Florian Trykowski
21.02.2024

Auf den Spuren von Simon Marius in Ansbach, dem Konkurrenten von Galileo Galilei

Zum 400. Todestag feiert Ansbach ein großes Jubiläumsjahr. Zu erleben sind Ausstellungen über die Astronomie früher und heute, Konzerte, Lesungen und eine Kindererlebnisführung als poetische Reise zu den Sternen.
mehr erfahren
Stadtgrabenfest 2018 / Foto: © Anna Meurer
20.02.2024

Lessingstadt Wolfenbüttel: Jetzt Städtetour 2024 planen

Die Lessingstadt Wolfenbüttel ist ein echter Geheimtipp für alle, die 2024 eine Städtereise abseits der großen Metropolen wie Berlin oder Hamburg unternehmen möchten.
mehr erfahren
Der Frühling am Bodensee erweckt auch bei Radfahrern und Wanderern die Lebensgeister. / Foto: © djd/Echt Bodensee/Florian Trykowski
20.02.2024

Blütenmeer am Bodensee - der Frühlingszauber hat 2024 begonnen

Das milde Klima rund um den Bodensee verwandelt die Kirsch- und Apfelbäume spätestens im April in ein rosa-weißes Meer.
mehr erfahren
Begleiten Sie den Nachtwächter auf seinem abendlichen Rundgang durch die Schweinfurter Altstadt. / Foto: © Frank auf Pixabay
19.02.2024

Interessante Themen-Führungen im März 2024 in Schweinfurt Stadt und Land

Die Tourist-Information Schweinfurt 360° lädt auch im März 2024 zu vielen interessanten öffentlichen Gästeführungen ein. Eine Übersicht stellen wir Ihnen vor.
mehr erfahren
Sorgt seit 1924 für Strom: Das Walchenseekraftwerk am Kochelsee. / Foto: © Tourist Information Kochel a. See, Thomas Kujat
19.02.2024

100 Jahre Walchenseekraftwerk

100 Jahre und kein bisschen müde: Am 26. Januar 1924 ging das imposante Walchenseekraftwerk ans Netz. Im Jubiläumsjahr wird es mit Vorträgen, Sonderausstellungen, zwei Tagen der offenen Tür und Konzerten gebührend gefeiert.
mehr erfahren
Badewannenmeister / Foto: © Teun de Wijs
19.02.2024

Vom Badewannenmeister bis zum Mittelalterhafen - LEGO®-Fanausstellung phaenoBricks mit einmaligen Unikaten

Wie daraus ein mittelalterlicher Hafen oder eine Filmszene aus Harry Potter und vieles mehr entsteht, davon können sich die Besucher der LEGO® Fan-Ausstellung phaenoBRICKS in Wolfsburg überzeugen.
mehr erfahren
Neu erschienen: die Broschüre Leipzig und Region barrierefrei erleben / Foto: © Elli Flint
16.02.2024

Leipzig und Region barrierefrei erleben

Zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele in Leipzig und der Region bieten vielfältige Angebote für einen barrierefreien Besuch und die neue Broschüre Leipzig und Region barrierefrei erleben dient als erste Inspiration für einen Besuch.
mehr erfahren
Soweit das Auge reicht kann man die Landschaft auf den EifelSpuren genießen / Foto: © Eifel Tourismus GmbH, Dominik Ketz
16.02.2024

Wenn Sie eine Auszeit vom Alltag benötigen, dann sind Sie #eifelreif

Unweit der großen Städte im Rheinland können Sie in der Nordeifel in eine andere Welt mit unberührte Natur, besondere Schätze, ein oftmals funkelnder Sternenhimmel und die deutschlandweit sauberste Luft eintauchen.
mehr erfahren
Der Frühling verzaubert das Landschaft in der Region Rhein-Voreifel in ein buntes Blumenmeer. / Foto: © Rhein-Voreifel Touristik e.V.
16.02.2024

Der Frühling lockt 2024 in die Region Rhein-Voreifel

Der Frühling verwandelt die Landschaft der Region Rhein-Voreifel in ein buntes Blumenmeer und lässt die Herzen der Menschen höher schlagen.
mehr erfahren
Chiemgau: Winter in der Natur / Foto: © Chiemgau GmbH Tourismus
15.02.2024

Winterliche Erlebnisse & Genuss im Chiemgau

Der Winter 2024 im Chiemgau hält eine Reihe von spannenden und genussvollen Veranstaltungen bereit - mit Fondue, Alpakas oder einem mysteriösen Mordfall.
mehr erfahren