Frühlingserwachen im Sächsischen Elbland

Das Sächsische Elbland rings um Dresden hat sich seinen ursprünglichen Charme bewahrt. Links und rechts der Elbe erstreckt sich offenes, sanft hügeliges Land mit weiten Feldern, verträumten Heidelandschaften und entzückenden Ortschaften. Malerische Weinhänge erzählen aus der Geschichte des sächsischen Weinbaus, der hier vor über 850 Jahren begann. Es ist einer der schönsten Flecken Deutschlands, um die erwachende Natur zu begrüßen.

Zabeltitzer Frühlingserwachen

Den Auftakt gibt am 6. März 2016 das „Zabeltitzer Frühlingserwachen“. Zabeltitz ist ein kleiner Ort, in dem 1728 Graf von Wackerbarth, seines Zeichens Staatsminister, Geheimrat und Bauherr am sächsischen Hof, eine der bedeutendsten und größten sächsischen Parkanlagen nach dem Vorbild Versailles errichten ließ. Prächtige Linden- und Kastanienalleen, Lustwäldchen, Rondelle mit Sandsteinskulpturen sowie ein einzigartiges Teichsystem säumen seither das im 16. Jahrhundert errichtete Renaissance-Schloss.

Zum Frühlingserwachen bieten im Schlosssaal regionale Händler florale Kreationen, Osterschmuck und seltenes Dekor. Kunsthandwerker zeigen alte Fertigkeiten, wie Spinnen und Stricken. Und Frauen in der traditionellen Tracht der Sorben, einer in Sachsen lebenden slawischen Minderheit, verzieren die für die Region typischen sorbischen Ostereier kunstvoll mit aufwendigen Ornamenten.

Start in die Radsaison

Die Gegend um Zabeltitz, das Elbe-Röder-Dreieck, verführt mit idyllischer Natur und historischer Architektur zu entspannten Rad- und Wandertouren. Geschützte Fluss- und Teichlandschaften wechseln mit verborgenen Schlössern und romantischen Kirchen.

Den Start in die Radsaison markiert das traditionelle Anradeln am 1. Mai. Etwa 200 Hobbyradler steuern in einer Sternfahrt zum gemeinsamen Ziel, dem Radler- und Familienfest im Zabeltitzer Bauernmuseum. Wer dabei sein möchte, kommt mit eigenem oder geliehenem Fahrrad – Verleihstationen gibt es in der ganzen Region – zu einem der Startpunkte in den umliegenden Ortschaften. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung erfolgt vor Ort.

Frühlingswandern im Weinberg

Das Sächsische Elbland ist ein Dorado für Genießer – und der Sächsische Weinwanderweg führt mitten hindurch. Er folgt der glitzernden Elbe entlang sonnenverwöhnter Hang- und Steillagen und verbindet die schönsten Genussziele zwischen Pirna und Diesbar-Seußlitz. Die vergleichbar kleine Weinregion bringt unter Kennen geschätzte Raritäten hervor. Und die zahlreichen Kleinwinzer der Region laden unterwegs zum Probieren der ersten Jungweine ein.

Ein besonderer Höhepunkt ist das Deutsche Weinwanderwochenende am 25. und 26. April 2016. Initiiert vom Deutschen Weininstitut und regionalen Weinbauverbänden, wird das Fest in zwölf deutschen Anbaugebieten begangen. In Sachsen gibt es an beiden Tagen über vierzig genussreiche Weinbergtouren, geführt von lokalen Winzern, fachkundigen Weingästeführern oder der 25. Sächsischen Weinkönigin Katja Riedel. Kulinarischer Genuss, Weinproben und ein kulturelles Programm umrahmen das vinologische Erlebniswochenende.

Ein Hoch auf die „Méthode champenoise“

Schloss Wackerbarth in Radebeul begrüßt den Frühling am 5. Mai, dem Deutschen Sekttag, mit einem besonderen Jubiläum: Vor 180 Jahren brachte Joseph Mouzon die handwerkliche Kunst der Flaschengärung (Méthode champenoise) aus der Champagne in das Sächsische Elbland. Es war die Geburtsstunde der ersten Sektkellerei in Sachsen.

Zum nationalen Sekttag lässt sich der Kellermeister des Erlebnisweingutes beim Degorgieren – dem Entfernen des Hefedepots aus dem Flaschenhals – zusehen. Für Genießer öffnet er kostbare Jahrgänge. Die Besucher können durch die barocke Schloss- und Gartenanlage spazieren und sich in einer neuen Sektausstellung umfassend über die Geschichte der Sektbereitung in Sachsen informieren.

Viele weitere Ideen für einen frühlingshaften Kurzurlaub sowie jede Menge Reisetipps und Pauschalen für die Rad- und Wandersaison hält der Tourismusverband Sächsisches Elbland im neu erschienenen „Erlebnisführer – Kultur, Natur und Genuss 2016“ sowie im Internet unter www.elbland.de parat.

Über das Sächsische Elbland

Das Sächsische Elbland bezeichnet das Gebiet beiderseits der Elbe zwischen Dresden und Torgau im Freistaat Sachsen. 850 Jahre Weinbautradition, fürstliche Kulturdenkmäler, die Wiege der europäischen Porzellanherstellung und Zeugnisse der Reformation bilden mit der malerischen Flusslandschaft der Elbe sowie urwüchsigen Mischwäldern und weitläufigen Teich- und Heidelandschaften ein reizvolles Ziel für anspruchsvolle Kultur- und entspannte Rad- und Wanderurlauber.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie unter der Adresse www.elbland.de

Quelle: Tourismusverband Sächsisches Elbland e.V.

Einen energiereichen Start in den Tag bietet Ramona Mühlbacher beim Morgenyoga im Strandbad Tengling. / Foto: © djd/Waging am See/Axel Effner
21.05.2024

Rund um den Waginger See sorgen Natur und Mensch für Wohlbefinden und Entspannung

Wie geschaffen, um den Geist zur Ruhe und den Körper sanft in Bewegung zu bringen, scheint die sanft hügelige Bilderbuchlandschaft rund um den oberbayerischen Waginger See.
mehr erfahren
Selfie vor dem Hintergrund von Heilbad Heiligenstadt, der deutschen Wanderhauptstadt 2024. / Foto: © djd/www.dwt2024.de/HVE/Eichsfeld Touristik
21.05.2024

Grenzenloses Wandervergnügen auf dem Deutscher Wandertag 2024

Heilbad Heiligenstadt und das Eichsfeld im Dreiländereck Thüringen, Niedersachsen und Hessen sind vom 19. bis 22. September 2024 Gastgeber des 122. Deutschen Wandertages des Deutschen Wanderverbandes.
mehr erfahren
Urkundenübergabe an das Romantik Hotel I Restaurant Hirsch: v.l.n.r. Sarah Reinhardt, Gerd Windhösel, Silke Windhösel, Ulrike Müller / Foto: © Mythos-Schwäbische-Alb
17.05.2024

Romantik Hotel | Restaurant Hirsch erneut als Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland rezertifiziert

Das Romantik Hotel | Restaurant Hirsch in Sonnenbühl-Erpfingen wurde erneut als Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland zertifiziert.
mehr erfahren
Die EifelSpur „Soweit das Auge reicht“  ist Wanderweg des Jahres 2024 / Foto: © Nordeifel Tourismus GmbH
15.05.2024

EifelSpur Soweit das Auge reicht zum beliebtesten Wanderweg 2024 gewählt

Beliebtester Wanderweg 2024 in der Nordeifel ist mit über 18% aller Stimmen die EifelSpur Soweit das Auge reicht in Mechernich.
mehr erfahren
Robert Kürzinger (Geschäftsführer der Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald), Elke Ohland (Nationalpark Bayerischer Wald), Alois Grobauer (Vorsitzender der Nationalpark-Partner) und Josef Wanninger (Nationalpark Bayerischer Wald) präsentieren das neue Erlebnisangebot mit zahlreichen Führungen für die Sommersaison sowie die Gutscheine der Nationalpark-Partnerbetriebe, welche an Gäste und Kunden der Partnerbetriebe ausgegeben werden. / Foto: © FNBW, Lisa Schuster
14.05.2024

Start in die Sommersaison 2024 in der Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald

Gäste und Kunden der Nationalpark-Partner erhalten in diesem Sommer Gutscheine für kostenlose Führungen aus dem Erlebnisprogramm des Nationalparks Bayerischer Wald.
mehr erfahren
Gruppenwanderung in Oberwiesenthal / Foto: © TVE, Dirk Rueckschloss
07.05.2024

Zum Tag des Wanderns am 14. Mai 2024 im Erzgebirge unterwegs

Zum Tag des Wanderns am 14. Mai 2024 laden neun geführte Touren im Erzgebirge dazu ein, die Wanderschuhe zu schnüren und die herrliche Natur im Frühling zu erkunden.
mehr erfahren
Schluchting im Murgtal / Foto: © TMBW / Lengler
06.05.2024

Wildes Wasserreich: Erfrischende Mikroabenteuer in Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg ist es nie weit zum nächsten Wassererlebnis. Ob Flusshöhlenexpedition auf der Schwäbischen Alb, Canyoning im Schwarzwald oder SUP-Yoga am Bodensee.
mehr erfahren
Von Kartitsch in Osttirol/Österreich aus laufen Wanderer über einen Grat bis zur Öfenspitze. / Foto: © TVB Osttirol/Elias Bachmann
06.05.2024

Raus, rauf, glücklich: Wandern in Osttirol

Osttirol zieht mit seiner Ursprünglichkeit Familien, Abenteurer und Erholungssuchende gleichermaßen an und liegt inmitten der markanten Gipfel südlich des Alpenhauptkammes.
mehr erfahren
Sieben Hütten gibt es am Sattel vor dem Roß- und Buchstein. / Foto: © Lenggries Tourismus, Adrian Greiter
29.04.2024

Geführte Almwanderungen und Kulinarische Vielfalt: Der Sommer 2024 in Lenggries

Bei den geführten Almwanderungen zur Seiboldsalm und Feichtenalm ist dies vom 19. Juni bis 11. September 2024 jeden Mittwoch in Lenggries im Tölzer Land möglich.
mehr erfahren
An den Weihern im Romantischen Franken lässt es sich auch gut rasten. / Foto: © djd/Touristinformation Feuchtwangen/Andreas Strunz
25.04.2024

Per Rad und zu Fuß durch eines der Teichparadiese Deutschlands

Südwestlich von Nürnberg hat sich das Romantische Franken ganz den Süßwasserfischen verschrieben. Wie Perlenketten ziehen sich die Teiche durch die Region und prägen seit Jahrhunderten das Landschaftsbild.
mehr erfahren