Fünf mal mehr Gesundheit, Tradition und Fortschritt

Gleich fünffach treten die Bayerischen Staatsbäder an, wenn es um Qualität, Historie, Know-How und Verlässlichkeit geht. Seit dem 19. Jahrhundert sind die Kurbetriebe im Besitz des Freistaats Bayern und verteilen sich geografisch auf den fränkischen und oberbayerischen Raum. Warum die historischen Kurbäder so einzigartig sind und woher sie ihre Heilmittel beziehen, ist zum Glück kein Staatsgeheimnis.

Ein Quintett an Qualität – das verbindet die staatlichen Bäder in Bad Bocklet, Bad Brückenau, Bad Kissingen, Bad Steben und Bad Reichenhall, wenn es um die Gesundheit des Menschen geht. Gemeinsam schöpfen sie ihr Wissen aus natürlichen Arzneiquellen wie Heilwasser, Mineralien, Moor und mehr. Die Einzigartigkeit der Heilbäder ergibt sich erst aus den unterschiedlichen Anwendungen, die das gesamte Spektrum an Indikationen abdecken. Die lange Tradition des Kurwesens schafft Vertrauen bei den Kurgästen. Historisch gewachsen sind die Bäder zu feudalistischen Zeiten, als die Landesherren aus Heilquellen Kureinrichtungen errichten ließen. Architektonisch geprägt von Bauherren wie Leo von Klenze oder Balthasar Neumann, bieten die Bauten und Parkanlagen heute noch kulturellen Raum für Orchester, Theater und andere Veranstaltungen.

Bad Bocklet
Am Rande der bayerischen Rhön profitiert Bad Bocklet von dem milden Mittelgebirgsklima des Saaletals. Seit über 250 Jahren gilt vor allem die Balthasar-Neumann-Quelle als "Stahlquelle" der Region. Grund genug, den eisenhaltigen Säuerling als Trinkkur, aber auch bei Bäderbehandlungen zur verordnen. Neben seiner hoch eisenhaltigen Quelle bietet der Kurort auch noch Mooranwendungen als Teilpackungen oder Vollbäder an. Buchung und Information unter www.badbocklet.de.

Bad Brückenau
Seit 1747 gilt das historisch anmutende Staatsbad als das königliche Kleinod Bayerns. Das Heilwasser sprudelt hier gleich aus sieben Quellen. Eine Besonderheit ist die Verknüpfung der wertvollen Heilwässer mit herkömmlichen Therapien, Naturheilverfahren, asiatischer Medizin und Medical Wellness. Bei den Anwendungen in den Quellwasser-Pools, der Heilwasser-Lounge und in Wannenbädern verbinden sich Tradition und Moderne. Buchung und Information unter www.badbrueckenau.com.

Bad Kissingen
Im Jahr 1883 wurde das südöstlich des Naturparks Bayerische Rhön gelegene Kissingen zum „Bad“ erhoben. Sieben verschiedene natürliche Quellen verschaffen seit Jahrhunderten Linderung und werden als Trunk, in der Wanne, am Gradierbau oder den Kneipptretbecken eingesetzt. Auf der Basis ebendieser Heilquellen wird Bad Kissingen bis heute deutschlandweit als Mineral- und Moorheilbad geschätzt. Ortstypisch sind vor allem die heißen Mooranwendungen mit besonders heilsamer Tiefenwirkung. Buchung und Information unter www.badkissingen.de.

Bad Steben
Mitten im Naturpark Frankenwald liegt Bad Steben, das höchst gelegene Staatsbad Bayerns, auf 600 Metern Höhe. Einzigartig in Westeuropa ist vor allem die spezielle Kombination der Heilmittel Radon, Kohlensäure und Naturmoor. Seit über 500 Jahren gelten vor allem die „Stebener“ Heilquellen als kostbarer Schatz des Naturparks, auf denen die ausgeprägte Gesundheitskompetenz des Mineral- und Moorheilbades gründet. Buchung und Information unter www.bad-steben.de.

Bad Reichenhall
Schon im Jahre 1159 wurde Reichenhall als Stadt urkundlich erwähnt, bekannt als Zentrum der Salzgewinnung für das südliche Mitteleuropa. Das einzige Staatsbad im Alpenbogen Oberbayerns gilt zu Recht als Atemort im Berchtesgadener Land: Bad Reichenhall mit Bayerisch Gmain bietet neben dem milden Alpenklima natürliche Heilmittel wie Alpensole, Alpensalz, Moor und Latschenkiefer. Information und Buchung unter www.bad-reichenhall.com.

Quelle: Gemeinschaft der Bayerischen Staatsbäder c/o Bayerisches Staatsbad Kur-GmbH

Erlebnis „Räuchern mit allen Sinnen in Bad Tölz / Foto: © Referat für Tourismus und Kultur Bad Tölz
20.01.2023

Winterstark – Gesund durch den Winter 2023 in Bad Tölz

Besonders wenn die Nächte lang und die Tage kurz sind bietet es die perfekte Grundlage sich auf das Erlebnis Räuchern mit allen Sinnen in Bad Tölz einzulassen.
mehr erfahren
CMT 2023: Premiere für die Tauchsportmesse Interdive in Halle 9 / Foto: © Interdive
18.01.2023

Abtauchen, abschlagen und abschalten mit der CMT 2023

Ab Donnerstag den 19. Januar 2023 steht die Halle 9 der Messe Stuttgart im Zeichen von Golf, Kreuzfahrt, Schifffahrt, Wellness, Thermik und Tauchen.
mehr erfahren
Das Bild zeigt von links nach rechts den Bad Füssinger Bürgermeister Tobias Kurz, Kur- & Tourismusmanagerin Daniela Leipelt, Katharina Meier vom Hotel Schweizer Hof, Barbara Meier vom Aparthotel Grabner sowie die Bad Füssinger Messeverantwortliche Lilly Pichler. / Foto: © Kur- & GästeService Bad Füssing
17.01.2023

Bad Füssing auf der CMT 2023 in Stuttgart: Ein Messeauftakt nach Maß

Deutschlands beliebtester Kurort Bad Füssing in Bayern präsentiert sich aktuell bei der größten Touristikmesse Europas, der CMT 2023 in Stuttgart.
mehr erfahren
Die Camping-Anlage Max 1 in Bad Füssing ist ADAC Superplatz 2023: ADAC-Pressesprecher Thomas Reimann überreichte die Auszeichnung an Betreiberin Doris Fuchs. / Foto: © Kur- & GästeService Bad Füssing
15.12.2022

Bad Füssinger Camping-Anlage Max 1: Premium-Auszeichnung als ADAC Superplatz 2023

Erstmals hat jetzt ein Campingplatz, die Anlage Max 1, in Europas beliebtestem Kurort Bad Füssing in Niederbayern die renommierte Würdigung erhalten.
mehr erfahren
Thermalbad in Bad Füssing / Foto: © Bad Füssing, Peter von Felbert
01.12.2022

Quellen des guten Lebens: Die Heil- und Thermalbäder im Bayerischen Golf- und Thermenland bieten heilende Auszeit im Winter 2022

Die Heil- und Thermalbäder im Bayerischen Golf- und Thermenland im Osten Bayerns bieten heilende Auszeit im Winter 2022,
mehr erfahren
An der Nordsee bläst im Winter eine frische Brise, die gesunde Seeluft in die Atemwege füllt. / Foto: © djd/TMN/Alexander Kaßner
19.10.2022

Draußen aktiv, im Innern entspannt: Wohltuende Wintertage zwischen Nordsee, Harz und Heide

In Niedersachsens typischen Landschaften wird es im Winter still und zahlreiche Wanderwege bieten urtümliche Entdeckungen, wenn die kahlen Bäume neue Aussichten eröffnen.
mehr erfahren
Der Moor-Weg in Bad Gögging führt durch eine mystische Landschaf, / Foto: © TI Bad Gögging, Foto Mayer
19.10.2022

Entspannung und Wellness mit Moor aus Bad Gögging

Für Gesundheitsorte wie Bad Gögging in Niederbayern ist das naturreine und nachhaltige Heilmittel Moor ein Segen, hilft es doch gegen so manche Volkskrankheit unserer Zeit.
mehr erfahren
von links nach rechts: Rolf Rubsamen (Kur und Bäder GmbH), Andreas Geiser (Planungsbüro Ettenheim), Architektin Fanny Ruch, Staatssekretär Patrick Rapp und Bürgermeister Volker Kieber / Foto: © Kur und Bäder GmbH Bad Krozingen
18.10.2022

Festliche Einweihung der Erweiterung der Vita Classica in Bad Krozingen

Nach zweijähriger Bauphase wurde am Montag, den 17. Oktober 2022 die Erweiterung der Vita Classica in Bad Krozingen festlich eingeweiht.
mehr erfahren
Gradierwerk Bad Orb | Spessart-Mainland / Foto: © FrankenTourismus/Bad Orb/Hub
04.10.2022

Wasser, Wellness, Waldbaden - Energie tanken und entspannen im Gesundheitspark Franken

Schon seit langer Zeit ist Franken für seine Heilquellen bekannt. Aus Altem Wissen entstand eine einzigartige Badekultur, die sich heute in den Heilbädern und Kurorten des Gesundheitsparks Franken erleben lässt.
mehr erfahren
Bad Gögging hat den Zertifizierungsprozess erfolgreich abgeschlossen und  darf weiter das Prädikat Heilbad führen. / Foto: © Foto Mayer
14.09.2022

Das Bad als Qualitätsmerkmal - Re-Zertifizierung Bad Göggings als Heilbad erfolgreich abgeschlossen

Bad Gögging hat 2022 die Re-Zertifizierung als BAD abgeschlossen und sich den Titel eines zertifizierten Heilbades erfolgreich bestätigen lassen.
mehr erfahren