Gebietstypisches Getreide im Fokus der Ferienlandschaft Liebliches Taubertal

Die Ferienlandschaft „Liebliches Taubertal“ steht 2018 und 2019 unter dem Motto „Taubertal kulinarisch erleben“. Im Rahmen dieses Schwerpunktthemas werden zahlreiche Termine mit kulinarischen Genüssen angeboten. Ergänzend haben die Touristikgemeinschaft Odenwald und der Tourismusverband „Liebliches Taubertal“ den Flyer „Grünkernregion“ herausgegeben.

Die Ferienlandschaft „Liebliches Taubertal“ wird auch durch ihr kulinarisches Profil bestimmt. Dazu zählen an der Tauber gebraute Biere, der hier gewonnene Wein oder die Produkte der Edelobstbrenner. Ebenso gehören dazu Gerichte aus Wild, Schwein, Bachforelle oder Grünkern. „Mit dem Grünkern besitzen der Odenwald und das Taubertal ein Alleinstellungsmerkmal“, erklärt Vorsitzender Landrat Reinhard Frank vom Tourismusverband „Liebliches Taubertal“.

Der Tourismusverband „Liebliches Taubertal“ hat sich deshalb auf die Fahnen geschrieben, dieses Powerkorn noch bekannter zu machen. So werden etwa gemeinsam mit der Tourismusregion Odenwald jedes Jahr im Juli drei „Grünkernwochen“ veranstaltet. „Zudem bieten wir schon seit vielen Jahren bei unseren Vertriebsaktivitäten Grünkernkostproben an“, ergänzt Geschäftsführer Jochen Müssig.

Mit der Entwicklung der Fördergebiete im Rahmen des aktuellen „Leader“-Programms bot sich die gute Chance, noch intensiver auf den Grünkern und seine Möglichkeiten einzugehen. So entstand die Idee, einen Grünkernflyer herauszugeben. Dieser stellt zunächst die erste Taubertäler Grünkernkönigin, Annika Müller, vor. Sie wurde anlässlich der Mitgliederversammlung des Tourismusverbandes „Liebliches Taubertal“ im März inthronisiert. Es folgt die Geschichte des Grünkerns, die bis 1660 zurückreicht. Der Leser erfährt, dass Grünkern aus dem milchreif geernteten Dinkel gewonnen wird. Durch das Darren erhält er seinen rauchig-würzigen Geschmack.

Neben einem Überblick über die Grünkernmuseen wird auch der Grünkernradweg vorgestellt. „Dieser ist mit einer Karte unterlegt, so dass Radler sich gut orientieren können“, erklärt Geschäftsführer Jochen Müssig weiter. Der Radweg wird im Zuge des aktuellen Projekts auch noch einmal neu beschildert und an die allgemeinen Vorgaben der Arbeitsgemeinschaft Straße und Verkehr angepasst.

Last but not least sind auch Gastronomiebetriebe aus dem Odenwald und dem „Lieblichen Taubertal“ aufgelistet, die Grünkerngerichte anbieten.

Die Broschüre wird mit den Adressen ergänzt, bei denen Grünkern auch außerhalb des Taubertals bezogen werden kann. Die Touristikgemeinschaft Odenwald und der Tourismusverband „Liebliches Taubertal“ versprechen sich dadurch zusätzliche Gäste, die an kulinarischen Angeboten interessiert sind. Der durch das Förderprogramm „Leader“ unterstützte Flyer ist kostenfrei erhältlich beim Tourismusverband „Liebliches Taubertal“, Gartenstraße 1, 97941 Tauberbischofsheim, Telefon 09341/82-5805 und -5806, E-Mail touristik@liebliches-taubertal.de, Internet www.liebliches-taubertal.de.

Quelle: Tourismusverband Liebliches Taubertal

Inszenierung Upside Down vom Theater Titanick / Foto: © metaorange, Luca Migliore
12.04.2024

12. Naumburger Straßentheatertage vom 10. bis 12.05.2024

Naumburgs historische Straßen und Plätze verwandeln sich vom 10. bis 12. Mai 2024 im Rahmen der Straßentheatertage in bunte Bühnen.
mehr erfahren
Der Reinhold-Forster-Erbstolln in Siegen ist ein eindrucksvolles Denkmal der regionalen Bergbaugeschichte. / Foto: © djd/Touristikverband Siegen-Wittgenstein/Achim Meurer
12.04.2024

In Siegen-Wittgenstein hat der Bergbau eine lange Geschichte

Bergbausiedlung, Wodanstollen, Stahlbergmuseum und EisenZeitReiseWeg - das ist nur eine kleine Auswahl der Möglichkeiten, die sich in Siegen-Wittgenstein für eine spannende Zeitreise in die jahrtausendealte Bergbaugeschichte bieten.
mehr erfahren
Autor Stefan Kämpfen hat die besten 246 "signs" aus fast 140.000 Fotos ausgewählt. / Foto: © Stefan Kämpfen
11.04.2024

Signs, Signs, Signs: Mit Stefan Kämpfens Buch auf eine Weltreise durch das Schilder-Universum Über

Mehr als 20 Jahre, fast 70 bereiste Länder und rund 140.000 Fotos später hat sich der Journalist und Weltenbummler Stefan Kämpfen entschieden, die 246 besten Bilder in seinem dritten Buch festzuhalten.
mehr erfahren
Die Fassade des Karlsruher Schlosses bietet eine prächtige Leinwand für die Schlosslichtspiele. / Foto: © djd/KTG Karlsruhe Tourismus/Jürgen Rösner
11.04.2024

Kultursommer 2024 in Karlsruhe

Kultur hat in Karlsruhe schon immer einen hohen Stellenwert. Doch im Sommer 2024 erobert sie auch Straßen und Plätze und macht die ganze Stadt zu einem Highlight.
mehr erfahren
Die auf der Insel Reichenau am 20. April 2024 neu eröffneten Klostergärten, die sich an mittelalterlicher Gartengestaltung orientieren, laden zu Führungen oder Entdeckungstouren auf eigene Faust ein. / Foto: © Achim Mende
11.04.2024

Ins Reich der Sinne laden die Kräuterwochen am westlichen Bodensee ein

Kräuter sind in der Region allgegenwärtig - ob als Wildkräuter, in blühenden Gärten oder in der heimischen Küche. Diesen Reichtum feiern die Kräuterwochen am westlichen Bodensee vom 11. Mai bis 16. Juni 2024.
mehr erfahren
Panoramaansicht von Rothenburg ob der Tauber / Foto: © Rothenburg Tourismus Service I W. Pfitzinger
11.04.2024

Rothenburg ob der Tauber feiert 2024 750 Jahre Reichsstadt

Am 15. Mai 1274 bestätigte König Rudolf von Habsburg Rothenburg das Privileg einer Reichsstadt. Im Jahr 2024 sind es also 750 Jahre und die Stadt Rothenburg ob der Tauber feiert dieses Jubiläum mit einem besonderen Programm.
mehr erfahren
Aussicht vom Baumwipfelpfad an der Saarschleife / Foto: © Lukas Huneke
11.04.2024

Kleines Land, große Freizeit: Zwölf Gründe für einen Besuch im Saarland

Das Saarland, das flächenmäßig kleinste Bundesland Deutschlands, überrascht mit einer Fülle von Erlebnissen, die Erholungssuchende, Kulturinteressierte und Aktivurlauber gleichermaßen begeistern.
mehr erfahren
Im Liebhabertheater Schloss Kochberg wird die Opernsatire Die Theatralischen Abentheuer aufgeführt. / Foto: © Maik Schuck
10.04.2024

Saale-Unstrut feiert den Theatersommer 2024

Von der Inszenierung wie zur Goethezeit bis zum internationalen Straßentheaterfestival: Saale-Unstrut ist im Sommer 2224 ein Mekka für Schauspielbegeisterte.
mehr erfahren
Zeitgenössische Kunst trifft traditionelles Handwerk in Bayreuth / Foto: © SUTOSUTO
10.04.2024

Bildende Kunst aus Frankreich trifft oberfränkisches Brauhandwerk in Bayreuth

Spätestens seit der Eröffnung des Liebesbier Urban Art Hotels im Jahr 2022 ist das Brauereigelände von Maisel & Friends im oberfränkischen Bayreuth ein absoluter Geheimtipp für Kunstliebhaber.
mehr erfahren
Die Ginsburg ist die Ruine einer hochmittelalterlichen Höhenburg / Foto: © TVSW | Michael Bahr
08.04.2024

Auf den Spuren der Geschichte: Ritterpfad Ginsburg

Die Ginsburg, die Ruine einer hochmittelalterlichen Höhenburg beim Hilchenbacher Stadtteil Grund, ist das ganze Jahr über ein besonderes Ausflugsziel.
mehr erfahren