Gemeinsam die Natur spüren – aktiv im grünen Vogtland

Kuhberg im Vogtland - Gemeinsam die Natur spüren – aktiv im grünen Vogtland

Familienurlaub bedeutet vor allem eins: gemeinsam eine schöne Zeit zu verbringen. Das Vogtland bietet dazu Abwechslung für alle Generationen. So vielfältig wie die Interessen von Eltern und Kindern, so groß ist die Auswahl an Freizeiteinrichtungen, Ausflugszielen und vor allem Naturerlebnissen im Vogtland.

Aktiv sein ist hier zu jeder Jahreszeit möglich – egal, ob zu Fuß, mit dem Rad oder auf Skiern. Familiengeeignete Wandertouren, Erlebnis- und Themenwege führen zwischen Frühlingsstille, Sommerhitze, raschelndem Herbstlaub und knirschendem Schnee auf die höchsten Bergkämme, entlang von Talsperren und Seen, in zauberhafte Wälder oder durch verwunschene Moore.

Qualitätswege von kurz bis lang

Das Vogtland, dieser grüne Landstrich zwischen Sachsen und Thüringen, lässt sich auf rund 80 unterschiedlichen Wanderungen kennenlernen. Fünf vom Deutschen Wanderverband zertifizierte Qualitätswege durchziehen die Region: der Vogtland Panorama Weg, der Kammweg Erzgebirge- Vogtland, der Elsterperlenweg, der Klingenthaler Höhensteig und der Talsperrenweg Zeulenroda. Diese Routen sind zwischen 45 km und 225 km lang und damit je nach Geschmack ideal für ein entspanntes Aktivwochenende oder eine größere Tour.

Reizvoll sind auch die vogtländischen „Grüntöne“. Dahinter verbergen sich Wanderungen, die für einen Tag Stress und Hektik vergessen machen. Stattdessen beeindrucken sie mit herrlicher Natur und erstaunlichen Entdeckungen. Auf dem Rundweg Zeidelweide in Adorf beispielsweise bleibt genügend Zeit für einen Abstecher in das Perlmutter- und Heimatmuseum mit einer liebevoll gestalteten Ausstellung zur Flussperlmuschel, die einst zahlreich in der Weißen Elster gefunden wurde. Die mittlerweile umfangreichste Sammlung zu diesem Thema in Deutschland widmet sich der Lebensweise dieser heute äußerst seltenen Muschel, der Perlenfischerei und der Perlmuttwarenherstellung in der Gegend. In Adorf treffen Wanderer im „Klein Vogtland“ außerdem auf zahlreiche Sehenswürdigkeiten der Umgebung im Miniaturformat. Die detailgetreuen Modelle im Maßstab 1:25 bis 1:100 befinden sich in idyllischer Lage am botanischen Garten der Stadt.

Oder wie kam die höchstgelegene Stadt des Vogtlandes zu Ihrem Namen? Auf dem Äußeren Ringweg in Schöneck, mit seinen zauberhaften Ausblicken, lernt man die Geschichte kennen. Einst wurde der Landvogt Reuß auf der Jagd von seinem Gefolge getrennt und von einer Bärin angegriffen. Da kam ein junger Köhler und rettete ihm das Leben. Zum Dank durfte er sich ein Stück Land aussuchen und besiedeln. Als er auf einer Bergkuppe ankam rief er „ Das ist eine schöne Ecke, hier wollen wir unser Heim erbauen.” So entstand Schöneck, welches auch als Balkon des Vogtlandes bezeichnet wird.

Spielerisch lernen mit „Henni“, dem Eichhörnchen

Auf die Höhen rund um Erlbach lockt der 17 Kilometer lange Elstergebirgsweg. Immer wieder kann der Blick ungehindert in die Ferne schweifen, ganz besonders spektakulär vom Aussichtsfelsen „Hoher Stein“ auf tschechischer Seite. Wer danach noch Muße hat, sollte im Vogtländischen Freilichtmuseum Eubabrunn vorbeischauen. An dessen Parkplatz startet übrigens der Gewässerlehrpfad durch das Hennebachtal. Auf seinen fünf Kilometern präsentiert das Maskottchen „Henni“, ein Eichhörnchen, Informationen über Teiche und ihre Tier- und Pflanzenwelt. Auch Zapfenwurfspiel, Baumtelefon oder Holzxylophon begeistern die mitwandernden Kinder.

Geologisch sehr interessant sind die Felsenwege in der Nähe von Falkenstein mit ihren verschiedenen Gesteinsformationen wie dem Löwenkopf. Weiter östlich hingegen wird es kulinarisch. Entlang des kurzweiligen Kräutererlebnispfades in Schönheide wachsen über 200 verschiedene Arten heimischer Kräuter, Bäume und Sträucher. Von Mai bis September finden samstags geführte Wanderungen mit Kräuterpädagogen statt. Eine andere typische Spezialität des Vogtlandes ist die Kartoffel, die bereits seit 1675 auf den Feldern angebaut wird. Ihrer Geschichte kann man auf dem Knollensteig bei Hundsgrün nachspüren.

g

Viadukt im Vogtland

Wandern am Wasser

Auf der Suche nach Naturschauspielen lohnt sich ein Besuch im Pöllwitzer Wald nahe Zeulenroda. Hier gibt es einen Moorerlebnisweg und im Frühjahr ist das blühende Wollgras eine Augenweide. Auf einem hölzernen Laufsteg warten zum Zeitvertreib ein paar knifflige Aufgaben rund um „Moosi Moosbeere“ auf kleine Entdecker. Der Pöllwitzer Wald kann entlang des 23 Kilometer langen familienfreundlichen Sagenweges auch mit dem Fahrrad erkundet werden. Noch mehr mystische oder lustige Geschichten werden auf den Infotafeln von Lindwurmpfad, Drachenrundweg, Burgsteinpfad und Müllerburschenweg erzählt.

Und das beliebte Wandern am Wasser macht den Talsperrenweg Pöhl, die Strecke zur Aumatalsperre bei Weida oder die Route um den Frießnitzer See zu besonderen Erlebnissen.

Die Grüntöne - 21 Top-Wanderwege im Vogtland

Sächsisches Vogtland

• Kräuterlehrpfad Schönheide (6 km)
• Lindwurfpfad Kürbitz (6 km)
• Talsperrenrundweg Pöhl (7 km)
• Rundweg Zeidelweide Adorf (8 km)
• Drachenrundweg Syrau (10 km)
• Rundweg Göltzschtalbrücke Reichenbach-Netzschkau (12 km)
• Ringweg Bad Elster (12 km)
• Burgsteinlehrpfad Weischlitz- Burgstein (13 km)
• Jößnitzer Rundweg Plauen – Jößnitz (13 km)
• Felsenweg 1 Grünbach (14 km)
• Äußerer Ringweg Schöneck (15 km)
• Elstergebirgsweg Erlbach (17 km)
• Felsenweg 2 Muldenhammer- Hammerbrücke (18 Km)
• Vogtl. Knollensteig Mühlental (22 km)

Thüringer Vogtland

• Pilzerlebnispfad Schleiz – Gräfen warth (6 km)
• Von der Osterburg zur Aumatalsperre – Weida (13 km)
• Rund um Triebes – Zeulenroda- Triebes (13 km)
• Rundwanderweg Pöllwitzer Wald – Pöllwitz (16 km)
• Wünschendorfer Wanderangebot – Wünschendorf (18 km)
• Rundwanderweg Frießnitzer See – Großebersdorf (21 km)
• Rundweg Röschnitzgrund-Schlöten grund – Greiz (22 km)

Quelle: Tourismusverband Vogtland e. V.

An der Donau rund um Passau kommen Radurlauber und Wanderer Natur und Kultur ganz nah. / Foto: © djd/Tourismus Passauer Land/Maximilian Semsch
16.05.2022

Wandern und Radeln am Donaulimes

Im Passauer Land bewegen sich Wanderer und Radfahrer auf Schritt und Tritt in einer artenreichen Naturlandschaft und zugleich auf geschichtsträchtigem Boden.
mehr erfahren
Auf Nepomuk's Weg der Sinne kommt man dem tosenden Hirzbach Wasserfall ganz nahe. / Foto: © djd/TVB Bruck Fusch/Matthias Kendler
12.05.2022

Aufregend, erfrischend und belebend

Die Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern in Österreich mit dem knapp 3.800 Meter hohen Großglockner, dem höchsten Berg Österreichs, steht für unberührte Natur und viel Platz fernab vom Massentourismus.
mehr erfahren
Auf dem Badeplatz in Bad Bibra können sich Wanderer im Kneippbecken abkühlen. / Foto: © Saale-Unstrut-Tourismus e.V., Transmedial
11.05.2022

Wandern mit Kneipp Effekt in der Wein- und Kulturregion Saale Unstrut

Am 17. Mai jährt sich Sebastian Kneipps Geburtstag zum 201. Mal. Saale-Unstrut präsentiert zum Anlass wohltuende Kneipp-Spaziergänge und Wanderungen zu kühlen Quellen.
mehr erfahren
Am Hübichenstein über Bad Grund erwartet die Wanderer eine atemberaubende Aussicht. / Foto: © djd/TOURISTAG Bad Grund/Fotoweberei/Luca Weber
10.05.2022

Nachhaltige Wandertouren im Harz

Die Harzer Bergstadt Bad Grund wurde als nachhaltiges Reiseziel ausgezeichnet, denn die schönsten Wanderwege starten hier direkt vor der Tür.
mehr erfahren
Auf dem Trekkingplatz Döbraberg im Frankenwald / Foto: © Frankenwald Tourismus / Faltenbacher / Tourismusverband Franken e.V.
06.05.2022

Aktive Freiheit für den Frühling 2022 in Franken

Gerade jetzt im Frühling ist die ideale Zeit, um die einzigartigen Landschaften im Urlaubsland Franken in Bayern beim Wandern und Radeln zu entdecken.
mehr erfahren
Eine fordernde Bergtour, die Schwindelfreiheit und Trittsicherheit voraussetzt, führt Bergsportler hinauf auf den Bettelwurf. / Foto: © djd/Tourismusverband Region Hall-Wattens/Moritz Klee
06.05.2022

Vielseitige Wandererlebnisse in Tirol

Die Ferienregion Hall-Wattens im Herzen Tirols glänzt im Sommer wie Herbst mit einem Wanderparadies am Berg und im Tal.
mehr erfahren
Trailrunning in Mittersill / Foto: © Trailrun Austria, Mittersill Plus GmbH
06.05.2022

Über Stock und Stein laufen in der Region Mittersill-Hollersbach-Stuhlfelden

Im Laufschritt erkunden Trailrunner*innen, ausgehend von Mittersill im SalzburgerLand, die Hohen Tauern und die Kitzbüheler Alpen.
mehr erfahren
Sound of Seefeld - Echt weitläufig - Seefelder Spitze im Herbst / Foto: © Region Seefeld, Mathias Obmascher
05.05.2022

Griass di, Tirols Hochplateau

Seefelds langjähriger Vorname Olympiaregion ist ab sofort Schnee von gestern. Die Vielfalt auf 1.200 Metern zu jeder Jahreszeit sowie die besondere Lage zwischen Berg und Tal bestimmen die Identität der Region. Deshalb trägt sie ab sofort einen neuen Namen: Region Seefeld – Tirols Hochplateau.
mehr erfahren
Der Bayerische Wald lockt mit einer Vielzahl von Lieblingsplätzen, die dazu einladen, zu verweilen und neue Energie zu sammeln / Foto: © Woidlife, Tourismusverband Ostbayern
05.05.2022

Weite Blicke über das Grüne Dach Europas

Der Bayerische Wald lockt mit einer Vielzahl von Lieblingsplätzen, die dazu einladen, zu verweilen und neue Energie zu sammeln.
mehr erfahren
Foto: © ideenwerk werbeagentur gmbh, SalzburgerLand Tourismus
05.05.2022

Kinderleicht.Wandern im Salzburger Pongau

Der Salzburger Pongau gilt mit seinen Almen, Tälern und Gipfeln, Erlebnisbergen, Themenwanderwegen und Bergbahnen als besonders beliebte und attraktive Wanderdestination für Familien.
mehr erfahren