Genussradeln durchs Kufsteinerland

Blick über das Inntal von Ebbs - Genussradeln durchs Kufsteinerland

Entspanntes Bikevergnügen mit attraktiven Zwischenstopps entlang sanfter Flussläufe, vorbei an der historischen Stadt Kufstein mit ihrer imposanten Festung oder doch lieber anspruchsvolle Anstiege, die die Wadeln glühen lassen: Im abwechslungsreichen und vielseitigen Radroutennetz des Kufsteinerlandes findet jeder seine Lieblingstour. Unterwegs verkosten die Radler und E-Biker regionale Schmankerln, erleben Tiroler Kultur und Brauchtum und die herzliche Gastfreundschaft der Region.

Kostenlosen Urlaubskatalog bestellen
Aktivurlaub im Kufsteinerland

Aktivurlaub im Kufsteinerland

Kufsteinerland | Tirol | Österreich

Kaum eine andere Feriendestination wie das Kufsteinerland in Tirol besticht mit derart vielen Möglichkeiten den Urlaubsgast. Gerade der abwechslungsreiche Mix aus Natur, Sport, Sehenswürdigkeiten, Events und Kultur macht das Ferienland zu einem derart beliebten Urlaubsziel.

Kostenlosen Urlaubskatalog bestellen
Kufsteinerland – Infobroschüre Familienurlaub Sommer

Kufsteinerland – Infobroschüre Familienurlaub Sommer

Kufsteinerland | Tirol | Österreich

Aus weiter Ferne sind Kuhglocken zu hören. Der Weg geht aufwärts. Stufe um Stufe. Die Bäume spenden angenehmen Schatten, werfen Muster auf den Weg. Der Blick wird frei. Die Festung thront stattlich über Kufstein. Ringsum Häuser, Wiesen, Felder. Das Panorama der Tiroler Bergwelt des Kufsteinerlandes im Hintergrund. Das Naturschutzgebiet Zahmer und Wilder Kaiser. Abtauchen und Eintauchen in das kühle Nass, in die sechs kristallklaren Naturseen und die sechs Erlebnisschwimmbädern des Kufsteinerlandes. Auf dem Rücken der Pferde das Kufsteinerland entdecken oder romantisch mit der Kutsche im Rhythmus der Natur unterwegs. Sommerliche Erlebnisse im Kufsteinerland.

Zwischen dem Naturschutzgebiet Kaisergebirge im Osten und einer reizvollen Seenlandschaft im Westen erstreckt sich das Kufsteinerland als Tor zu den Tiroler Alpen. Rings um die mittelalterliche Festungsstadt Kufstein liegen die 8 malerischen Ortschaften der Region. Eine landschaftlich einzigartige Natur- und Kulturlandschaft, die auch passionierte Radfahrer zu schätzen wissen, denn sie finden hier ein weitläufig ausgebautes Radroutennetz. Urlauber auf zwei Rädern haben die Qual der Wahl – vom beschaulichen Dahinstrampeln am Flussufer, bis hin zu knackigen Touren ins Gelände ist alles dabei, was das Radlerherz begehrt. Im Folgenden also nur ein kleiner Auszug der „Must Rides“ durchs Radlerparadies Kufsteinerland.

Entlang des grünen Inns

Wie ein perfekter Radtag im Kufsteinerland aussieht? Zum Beispiel so: Den Wind um die Nase geht es gemütlich am Ufer des Inn entlang. Idyllische Auen und kleine Sandbänke sind wie gemacht für eine wohltuende Rast in der Sonne. Mit 520 Kilometern ist der Innradweg einer der längsten Fernradwege Europas. Vom Ursprung des grünen Gebirgsflusses im Engadin bis nach Passau, wo der Inn in die Donau mündet. Die fünfte Etappe der Radroute führt direkt durch das Kufsteinerland und eignet sich perfekt für Familien und Genussradler. Zu entdecken gibt es für Groß und Klein Vieles entlang der Strecke, allen voran natürlich das mittelalterliche Kufstein mit seiner imposanten Festung am Fuß des beeindruckenden Kaisergebirges. Unweit des Haflingerdorfes Ebbs legt die Innfähre ab, die noch ganz so aussieht wie anno dazumal. Heute setzt der Fährmann von Ebbs aus vor allem Radler hinüber ins bayrische Kiefersfelden.

Radeln auf den Spuren von Wolfgang Amadeus

Auf den Spuren des Wunderkindes Wolfgang Amadeus Mozart führt der Mozartradweg über 450 Kilometer von Bayern durch Tirol nach Salzburg und streift dabei auf zwei abwechslungsreichen Etappen das Kufsteinerland. Auf durchwegs asphaltierten Radrouten und verkehrsarmen Nebenstraßen geht es für die Radler mit Blick auf das majestätische Kaisergebirge von Rosenheim ins Genussdorf Niederndorf, dem Ziel der elften Etappe des Mozartradweges. Mit 29 km Distanz und 150 Höhenmetern hat diese Strecke einen leichten Charakter. Erlebnisse wie die Zahnradbahn auf den Wendelstein, der Waldseilgarten und die Sommerrodelbahn in Oberaudorf oder das Waldschwimmbad und die Kapelle Maria Heimsuchung in Niederndorf runden das Tagesprogramm ab. Die 12. Etappe ist etwas anspruchsvoller und führt auf knapp 20 km mit 270 Höhenmetern von Niederndorf nach Kössen.

Mozart-Radweg

Kaiserweis‘: Genuss als Programm

“Wer nicht genießt, wird ungenießbar”, sagt ein Sprichwort. Im Kufsteinerland mit seiner herzlichen Tiroler Gastfreundschaft und seinen köstlichen regionalen Schmankerln kann das nicht passieren. Auf der großen Kaiserweis‘ Genussradrunde ist das Genießen Programm. Es gibt unzählige Möglichkeiten bei regionalen Läden anzuhalten, Spezialitäten zu verkosten und diese gleich zu kaufen. Von Kufstein, über den Walchsee bis Kössen und über Rettenschöss und Niederdorf geht es zurück zum Ausgangspunkt der Strecke. Im eigenen Rhythmus kräftig in die Pedale treten, die atemberaubend schöne Landschaft im Blick, sich wieder einmal so richtig spüren – das hat etwas Meditatives. Dabei ist die Tour mit rund 720 Höhenmetern durchaus anspruchsvoll. Gut, dass es auf der fast 72 Kilometer langen Route viele Gründe gibt, um zwischendurch vom Rad abzusteigen: Bei der Heumilchkäserei Plangger zum Beispiel, wo im Laden Käsespezialitäten aus regionaler Milch verkostet werden können. Durch ein Panoramafenster blicken Besucher in den hauseigenen Felsenkeller, in dem die Laibe bei einer konstanten Temperatur von 12 bis 13 Grad lagern. Weitere Tipps sind der Kaissenhof in Ebbs mit seiner gemütlichen Hofschenke oder die Schaubrennerei Zum Messerschmied, wo exzellente Destillate in historischem Ambiente gebrannt werden.

Rundwege um den Pölven und das Kaisergebirge

Auf zwei Rädern rund um das spektakuläre Bergmassiv des Kaisergebirges geht es entlang der 80 Kilometer langen Kaiserradrunde. Von Kufstein aus führt der Weg entspannt entlang saftiger Wiesen, den Inn zur Linken und den Zahmen Kaiser zur Rechten. Alpiner Soundtrack für die landschaftlich einzigartige Etappe: das beruhigende Läuten der Kuhglocken. In Ebbs lohnt ein Zwischenstopp im Raritätenzoo, wo es Rhesusaffen, Sibirische Streifenhörnchen und andere exotische Tiere zu sehen gibt. Ein Besuch im Fohlenhof in Ebbs ist ein Programmpunkt, der die Herzen von Pferdeliebhabern höherschlagen lässt. Um die 100 Haflingerpferde erwarten mit ihren markanten blonden Mähnen Jung und Alt.

Genussradeln durchs Kufsteinerland

Knapp 30 Kilometer lang ist die gemütliche Pölvenradrunde, bei der es in einem welligen Höhenprofil rund um den markanten Pölven geht. Der Start ist in Bad Häring. Entlang des Weges beeindrucken prachtvoll geschmückte Bauernhöfe, kulinarische Verlockungen warten hinter jeder Kurve: in Schwoich können hungrige Radler ein zünftiges Tiroler Gröstl oder warmen Apfelstrudel im traditionellen Gasthof Neuwirt genießen, außerdem empfiehlt sich ein Abstecher in die Craftbeerbrauerei Bierol und dem dazugehörigen Taproom. Zum Abschluss locken selbstgemachte Kuchenspezialitäten und regionale Köstlichkeiten im Bistro-Cafe Schönwetter in Bad Häring.

Rundumservice für Radler und E-Biker

Ein eigenes Rad ist im Kufsteinerland nicht unbedingt Vorrausetzung. E-Bikes, Mountain-Bikes oder Kinderräder können in einem der Sport- und Radshops ganz bequem gemietet werden. Dort kümmert man sich auch um die kleineren und größeren Reparaturen, die bei einer Radtour schon mal anfallen. Wer seinen Reifen lieber selbst flickt, findet entlang der Radrouten Bike Boxen mit dem nötigen Werkzeug.

Lieblingsquartiere gibt es im Kufsteinerland jede Menge: Von kleinen, familiengeführten Pensionen, über charmante Stadthotels in der naturnahen Festungsstadt, bis hin zum schicken Wellness-Resort. Maßgeschneiderte Pauschalen, wie zum Beispiel das Angebot „Bike und Hike am Berg und im Tal“, warten auf die Aktivurlauber. Darin sind 5 Übernachtungen pro Person im Doppelzimmer ab Euro 249,00 mit Frühstück buchbar. Weiters sind täglich wechselnde Aktivitäten, wie geführte Wanderungen und Radrunden, E-Bike Test, Stadtführungen, Gesundheits- und Naturprogramm und selbstverständlich die KufsteinerlandCard enthalten. Die clevere Gästekarte sorgt neben zahlreichen Inklusivleistungen und unzähligen Ermäßigungen in der Region vor allem für die nötige Mobilität: Ausflugsbusse und der öffentliche Nahverkehr - zum Teil sogar bis nach Bayern – können kostenlos genutzt werden.

Alle Informationen zu den Touren, zur Tourenplanung mit interaktiven Karten, Download-Möglichkeit für Radkarten und die Radfibel sowie die passenden Pauschalangebote sind unter www.kufstein.com/de/tirol-natur/sommer/radfahren-mountainbiken zu finden.

Quelle: Tourismusverband Kufsteinerland c/o FEUER & FLAMME. DIE AGENTUR

An der Donau rund um Passau kommen Radurlauber und Wanderer Natur und Kultur ganz nah. / Foto: © djd/Tourismus Passauer Land/Maximilian Semsch
16.05.2022

Wandern und Radeln am Donaulimes

Im Passauer Land bewegen sich Wanderer und Radfahrer auf Schritt und Tritt in einer artenreichen Naturlandschaft und zugleich auf geschichtsträchtigem Boden.
mehr erfahren
Auf Nepomuk's Weg der Sinne kommt man dem tosenden Hirzbach Wasserfall ganz nahe. / Foto: © djd/TVB Bruck Fusch/Matthias Kendler
12.05.2022

Aufregend, erfrischend und belebend

Die Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern in Österreich mit dem knapp 3.800 Meter hohen Großglockner, dem höchsten Berg Österreichs, steht für unberührte Natur und viel Platz fernab vom Massentourismus.
mehr erfahren
Auf dem Badeplatz in Bad Bibra können sich Wanderer im Kneippbecken abkühlen. / Foto: © Saale-Unstrut-Tourismus e.V., Transmedial
11.05.2022

Wandern mit Kneipp Effekt in der Wein- und Kulturregion Saale Unstrut

Am 17. Mai jährt sich Sebastian Kneipps Geburtstag zum 201. Mal. Saale-Unstrut präsentiert zum Anlass wohltuende Kneipp-Spaziergänge und Wanderungen zu kühlen Quellen.
mehr erfahren
Am Hübichenstein über Bad Grund erwartet die Wanderer eine atemberaubende Aussicht. / Foto: © djd/TOURISTAG Bad Grund/Fotoweberei/Luca Weber
10.05.2022

Nachhaltige Wandertouren im Harz

Die Harzer Bergstadt Bad Grund wurde als nachhaltiges Reiseziel ausgezeichnet, denn die schönsten Wanderwege starten hier direkt vor der Tür.
mehr erfahren
Auf dem Trekkingplatz Döbraberg im Frankenwald / Foto: © Frankenwald Tourismus / Faltenbacher / Tourismusverband Franken e.V.
06.05.2022

Aktive Freiheit für den Frühling 2022 in Franken

Gerade jetzt im Frühling ist die ideale Zeit, um die einzigartigen Landschaften im Urlaubsland Franken in Bayern beim Wandern und Radeln zu entdecken.
mehr erfahren
Eine fordernde Bergtour, die Schwindelfreiheit und Trittsicherheit voraussetzt, führt Bergsportler hinauf auf den Bettelwurf. / Foto: © djd/Tourismusverband Region Hall-Wattens/Moritz Klee
06.05.2022

Vielseitige Wandererlebnisse in Tirol

Die Ferienregion Hall-Wattens im Herzen Tirols glänzt im Sommer wie Herbst mit einem Wanderparadies am Berg und im Tal.
mehr erfahren
Trailrunning in Mittersill / Foto: © Trailrun Austria, Mittersill Plus GmbH
06.05.2022

Über Stock und Stein laufen in der Region Mittersill-Hollersbach-Stuhlfelden

Im Laufschritt erkunden Trailrunner*innen, ausgehend von Mittersill im SalzburgerLand, die Hohen Tauern und die Kitzbüheler Alpen.
mehr erfahren
Sound of Seefeld - Echt weitläufig - Seefelder Spitze im Herbst / Foto: © Region Seefeld, Mathias Obmascher
05.05.2022

Griass di, Tirols Hochplateau

Seefelds langjähriger Vorname Olympiaregion ist ab sofort Schnee von gestern. Die Vielfalt auf 1.200 Metern zu jeder Jahreszeit sowie die besondere Lage zwischen Berg und Tal bestimmen die Identität der Region. Deshalb trägt sie ab sofort einen neuen Namen: Region Seefeld – Tirols Hochplateau.
mehr erfahren
Der Bayerische Wald lockt mit einer Vielzahl von Lieblingsplätzen, die dazu einladen, zu verweilen und neue Energie zu sammeln / Foto: © Woidlife, Tourismusverband Ostbayern
05.05.2022

Weite Blicke über das Grüne Dach Europas

Der Bayerische Wald lockt mit einer Vielzahl von Lieblingsplätzen, die dazu einladen, zu verweilen und neue Energie zu sammeln.
mehr erfahren
Foto: © ideenwerk werbeagentur gmbh, SalzburgerLand Tourismus
05.05.2022

Kinderleicht.Wandern im Salzburger Pongau

Der Salzburger Pongau gilt mit seinen Almen, Tälern und Gipfeln, Erlebnisbergen, Themenwanderwegen und Bergbahnen als besonders beliebte und attraktive Wanderdestination für Familien.
mehr erfahren