Golfen & Kultur in Bad Aibling

Tagsüber Golfen, abends bei Musik- und Kabarettaufführungen den Tag ausklingen lassen: Das oberbayerische Bad Aibling, charmant im Mangfalltal gelegen, ist ein Dorado für Golfer und hält für seine Gäste außergewöhnliche Kulturevents bereit.

Ein wahres Golf-Dorado – die „wilde“ Karte für fünf Plätze Für Handicap-Spieler und solche, die es werden wollen, laden in und rund um Bad Aibling 19 sowohl schöne als auch anspruchsvolle 9- und 18-Löcher-Golfplätze zum Spiel mit dem weißen Ball ein. Südlich grüßt der Wendelstein, im Osten laden die Chiemsee-Schlösser zum Besuch und westlich der Stadt steht imposant und schön das Schloss Maxlrain. Naturbelassen und anspruchsvoll der dazugehörige Golfplatz: Das 140 Hektar große Areal schließt den im 19. Jahrhundert ganz im Stil englischer Gartenarchitektur errichteten Schlosspark ein. Der „GC Maxlrain“ ist kein Retortenplatz. Teiche, Wasserläufe, Biotope und Wälder bilden naturgegebene Hindernisse. Schön, solange der Ball nicht in den Baumwipfeln einschlägt, sind auch die über 200 Jahre alten Eichen, die die Spielbahnen säumen. Und dazu der herrliche Blick in die Alpen – egal wo abgeschlagen wird. Auf einem abwechslungsreichen 9-Loch-Kurzplatz können Einsteiger von Beginn an "spielend" Golf lernen.

Wer sein Handicap verbessern möchte kann ein Arrangement mit drei Übernachtungen und Frühstück im 3-Sterne-Hotel inklusive einem Tages-Greenfee im Golfclub Maxlrain ab 179 Euro pro Person im Doppelzimmer buchen. Ein einzigartiges Golferlebnis ermöglicht die neue „Bavarian Wildcard.“ Unter dem Motto „5 Anlagen, 99 Löcher, 1 Karte“ lernt der begeisterte Golfer fünf traumhafte Golfplätze zwischen Wendelstein und Tegernsee zu einem Preis von 245 Euro kennen. Die Karte ist seit 2011 erhältlich. Entsprechende Arrangements rund um die Bavarian Wildcard sind buchbar. Die „wilde“ Karte ist für Golfer mit Platzreife und einer Mitgliedschaft in einem international aner-kannten Golfclub. Ganze zwei Jahre haben die Golfer Zeit, um alle fünf Plätze zu bespielen. Sie ist zudem übertragbar. Doch nicht nur wochentags, auch am Wochenende darf abgeschlagen werden. Mit der 245 Euro teuren „Bavarian Wildcard“ gibt es somit umgerechnet zwischen zehn und 50 Prozent Ermäßigung aufs Greenfee.

Einige Bad Aiblinger Hoteliers bieten Arrangements dazu an: etwa das Wellnesshotel Schmelmer Hof. Der Golf-Kurztrip mit drei Übernachtungen und Frühstück, freier Nutzung der Sauna- und Badelandschaft inklusive „Bavarian Wildcard“ kostet ab 399 Euro pro Person im Doppelzimmer. Die Golfwoche mit sieben Übernachtungen und Frühstück inklusive „Bavarian Wildcard“ kostet ab 560 Euro pro Person im Doppelzimmer.

Kultur während des ganzen Jahres – Open-Air im Sommer
Doch nicht nur der Wendelstein und das Kaisergebirge sind in Reichweite. Jedes Jahr im November stehen renommierte Gitarristen aus aller Welt zum Greifen nah auf der Bühne des Kurhauses. Das internationale Gitarrenfestival „Saitensprünge“ präsentiert drei Wochen lang faszinierende Klangwelten der Gitarre mit Weltstars wie Al di Meola, Biréli Lagrène und Mark Ribot. Hotels bieten dazu stilvolles Ambiente für eine kurze Auszeit vom Alltag.

Urlaubsstimmung herrscht besonders in den Sommermonaten. Spürbar wird dies am besten beim Open-Air-Festival „Umsonst & draußen“ von April bis September. Unter dem Motto „Kultur im Park“ veranstaltet das oberbayerischen Bad Aibling jeden Freitagabend ein musikalisches Musikprogramm das seinesgleichen sucht – kostenlos für jeden Besucher. Inmitten des herrlichen Kurparks stehen renommierte Musiker aus der Region und ganz Süddeutsch-land auf der Bühne des Musikpavillons. Das Programm liest sich spannend: Jazz, Funk, Soul, Blues, Dixie, Salsa und Irish Folk.

Wo Berge und Seen sind, locken aber auch herrliche Touren durchs Gebirge. Naheliegend also, dass sich jeden Sommer Anfang Juni begeisterte Autofahrer aus aller Welt bei der „Bavaria Historic“ treffen. Bei der Oldie-Night am Freitagabend wird am Marienplatz gefeiert und Neugierige können die schönen Raritäten, die sich über die gesamte Stadt verteilen, bewundern.

Im Rahmen der Literaturtage im Herbst kommt auch gerne Gerhard Polt, einer der bekanntesten und erfolgreichsten Kabarettisten. Einen aufregenden Jahreswechsel mit Staunen, Feiern und Tanzen verspricht jedes Jahr der Silvesterball.

Bad Aibling, Bayerns ältestes Moorheilbad und jüngstes Thermalheilbad, präsentiert sich modern – Sport, Kultur und Momente der Entspannung finden hier harmonisch zueinander. Während des ganzen Jahres ist die Stadtmitte beliebter Treffpunkt bei Gästen und Anwohnern.

Quelle: AIB-KUR GmbH & Co. KG

Spatenstich für das Explorer Hotel Stubaital v. links: Katja Leveringhaus (Gründerin der Explorer Hotels), Ing. Thomas Kernbichler (Projektleiter, Bodner Bau), Markus Schöpf (Bereichsleiter GU Tirol, Bodner Bau), Alexandra Eberle (Geschäftsführerin der Explorer Hotels), Andreas Gleirscher (Bürgermeister Gemeinde Neustift), Roland Volderauer (Geschäftsführer TVB Stubai) / Foto: © Explorer Hotels
23.02.2024

Nachhaltigkeit auf Erfolgskurs: Explorer Hotel entsteht im Stubaital

Auf ihren ökologischen Fußabdruck achten immer mehr Menschen auch im Urlaub. Maßstäbe für nachhaltigen Tourismus im Alpenraum setzen weiterhin die Explorer Hotels und bauen in Neustift im Stubaital ein neues Hotel.
mehr erfahren
Genießen Sie paradiesische Natur beim Radfahren / Foto: © Leonie Lorenz
23.02.2024

Bad Füssing – unvergessliche aktive Auszeit in Europas beliebtesten Thermen

Bad Füssing begeistert seine jährlich rund 1,6 Millionen Gäste mit der Kraft seines legendären Thermalwassers: Der natürliche, heilkräftige Schatz, der 56 Grad heiß aus 1.000 Metern Tiefe emporsprudelt.
mehr erfahren
Unterwegs auf dem Traumpfädchen Löfer Rabenlaypfad / Foto: © Klaus-Peter Kappest
22.02.2024

Premium-Wanderregion Traumpfade im Rhein-Mosel-Eifel-Land

Im Norden von Rheinland-Pfalz führen insgesamt 27 Rundwanderwege und 14 Spazierwanderwege zu den besonderen Plätzen der Region Rhein-Mosel-Eifel.
mehr erfahren
Burgruine Wegelnburg / Foto: © Kurt Groß
21.02.2024

Dahner Felsenland veröffentlicht neues Gastgeberverzeichnis 2024-2025

Das Dahner Felsenland, die Premium Wanderregion der Pfalz, zeigt sich gedruckt von seinen besten Seiten: Das neue Gastgeberverzeichnis für 2024/2025 ist erschienen.
mehr erfahren
Der Drago Milenario-Drachenbaum ist in Icod de los Vinos und ist angeblich 1000 Jahre alt. / Foto: © Turismo de Islas Canarias
20.02.2024

Artenvielfalt auf den Kanarischen Inseln entdecken

Angenehme Temperaturen, traumhafte Sandstrände und eine weltweit einzigartige Flora und Fauna machen die Kanarischen Inseln zu einem einzigartigen Reiseziel und einem begehrten Hotspot für die wissenschaftliche Forschung.
mehr erfahren
Radfahrer vor dem Denkmal des Ludwig-Donau-Main-Kanals in Neumarkt / Foto: © Thomas Linkel
20.02.2024

Neumarkt in der Oberpfalz - ein bunter Erlebnismix

Starke Kultur und überraschende Geschichte(n) erwarten Sie in Neumarkt, der Pfalzgrafenstadt zwischen Nürnberg und Regensburg im Bayerischen Jura.
mehr erfahren
Blick vom Seekarkreuz / Foto: © Tourismus Lenggries, A. Greiter
20.02.2024

Sport, Spaß und Erholung im Outdoor-Paradies Lenggries

Erleben Sie Ihren Urlaub beim Wandern, Bergsteigen und Radfahren im Tölzer Land. Auch Urlaub mit der Familie wird in Lenggries ganz Groß geschrieben.
mehr erfahren
Auf dem DonAUwald-Wanderweg das blaue Band der Donau entdecken / Foto: © Thorsten Günthert
20.02.2024

Dillinger Land - eine Auszeit zwischen Donautal und Alb

Fernab von Stress und Großstadthektik genießen Sie in der einzigartigen Naturlandschaft rund um das blaue Band der Donau Bewegung an der frischen Luft, intensives Naturerlebnis, innere Ruhe und Entspannung.
mehr erfahren
Soweit das Auge reicht kann man die Landschaft auf den EifelSpuren genießen / Foto: © Eifel Tourismus GmbH, Dominik Ketz
16.02.2024

Wenn Sie eine Auszeit vom Alltag benötigen, dann sind Sie #eifelreif

Unweit der großen Städte im Rheinland können Sie in der Nordeifel in eine andere Welt mit unberührte Natur, besondere Schätze, ein oftmals funkelnder Sternenhimmel und die deutschlandweit sauberste Luft eintauchen.
mehr erfahren
Hedwigsturm bei Bad Marienberg im Westerwald. / Foto: © Tourist-Information Bad Marienberg
16.02.2024

Im Westerwald ganz oben - Bad Marienberg

Bad Marienberg ist eine kleine Stadt mit großem Charme, mitten im Westerwald, und mitten durch die Innenstadt verläuft der WesterwaldSteig.
mehr erfahren