Herbstradeln zur Industriekultur in der Region Saale-Unstrut

An der Brikettfabrik Herrmannschacht in Zeitz beginnt der Recarbo Kohle-Radweg. - Herbstradeln zur Industriekultur in der Region Saale-Unstrut

Saale-Unstrut: Das ist nicht nur Wein, Mittelalter, Kurwesen und eine Landschaft mit toskanischem Flair. Die Region öffnet mit beeindruckenden Relikten auch verschiedene Kapitel mitteldeutscher Industriekultur. Beim Radfahren findet all das zu anregenden Touren zusammen. Zwei Tipps für den Herbst 2022.

Tourentipp 1: Von Tagebau zu Tagebau

Über Jahrhunderte prägte der Braunkohlebergbau das Leben der Menschen im Geiseltal westlich der Saalestadt Merseburg. Die Ära endete 1993. Aus dem Tagebau entstand durch Flutung Deutschlands größter künstlicher See mit Marinas, Stränden und einem Radrundweg. Der Geiseltalsee ist Ausgangspunkt einer 43 Kilometer langen Radtour von Mücheln über Merseburg in Richtung Wallendorf (Luppe) auf dem Salzstraßen-Radweg.

Ein Abstecher führt in Braunsbedra zur Zentralwerkstatt Pfännerhall. Wo einst Bergbaugeräte repariert wurden, erfahren Besucher heute Wissenswertes zum Braunkohleabbau und zur Archäologie der Region. Weiter geht es über Beuna zum Deutschen Chemie-Museum in Merseburg. Der in Europa einzigartige Technikpark zeigt 300 Exponate der chemischen Industrie, darunter eine historische Ammoniaksynthesekammer. Zwischen den Weltkriegen standen in Mitteldeutschland die damals modernsten Chemieanlagen der Welt.

Östlich von Merseburg befindet sich ein weiteres lohnendes Ziel der Radtour, bevor es zurück nach Merseburg geht. Zwei geflutete Restlöcher des Tagebaus Merseburg Ost bilden heute den Wallendorfer und Raßnitzer See. Vom Aussichtsturm am Raßnitzer See bietet sich ein traumhafter Ausblick auf das junge Naturparadies. Romantische Buchten an den Seen laden zum Picknick ein.

Passende Urlaubskataloge für einen Urlaub in Sachsen-Anhalt alle ansehen

Naumburg an der Saale - Naumburg-Magazin und Gastgeberverzeichnis

Naumburg an der Saale - Naumburg-Magazin und Gastgeberverzeichnis

Saale und Unstrut

Infopaket Unstrutradweg

Infopaket Unstrutradweg

Saale und Unstrut

Infopaket Erlebnis Saaleradweg

Infopaket Erlebnis Saaleradweg

Saale und Unstrut

Tourentipp 2: Auf den Spuren des Salzes

Nicht nur Braunkohle, auch Salz bestimmte früher Leben und Arbeit der Menschen in Saale-Unstrut. Davon erzählen die mächtigen Gradierwerke in Bad Kösen und Bad Sulza. Eine 13 Kilometer lange Radtour auf der Saale-Unstrut-Elster-Rad-Acht verbindet die beiden Industriedenkmäler.

Start ist am Gradierwerk in Bad Kösen, das im 18. Jahrhundert erbaut wurde. Noch immer rinnt hier Sole, salzhaltiges Wasser, aus den Tiefen der Erde über Schwarzdornreisig. Ursprünglich errichtet wurde die Anlage zur Salzgewinnung, bald erkannte man aber die gesundheitsfördernde Wirkung der Sole. So entwickelte sich das Gradierwerk zu einem Teil des Kurbetriebs. Bis heute sind die historischen Salineanlagen, welche die Sole zum Gradierwerk befördern, in Betrieb.

Nach Bad Kösen führt die Tour entlang der Saale unterhalb der berühmten Rudelsburg nach Kaatschen. Hier lohnt ein Zwischenstopp im Restaurant des Weingutes Zahn direkt an der Saale.

Über Großheringen erreichen Radfahrer das Kurstädtchen Bad Sulza. Ein Besuch des Gradierwerks Louise aus dem Jahr 1754 ermöglicht auch hier noch einmal, solehaltige Luft zu atmen. Der feine Solenebel in der angeschlossenen Zerstäuberhalle wird besonders gut von den Lungen aufgenommen. Gerade Menschen mit Heuschnupfen und Asthma sollen davon profitieren.

Im Kurpark lohnt sich ein Besuch der modernen Touristinformation im historischen Gebäude des Inhalatoriums. Hier können Besucher an einem Automaten Weine probieren und regionale Soleprodukte wie Solebonbons und Solemarmelade erwerben. Zum Abschluss der Tour können Radfahrer in der Toskana Therme Bad Sulza, einer weitläufigen Bade- und Saunalandschaft, entspannen.

Quelle: Saale-Unstrut-Tourismus e.V. c/o THIEL Public Relations e. K.

Foto: © www.badurina.de, KölnTourismus GmbH
14.09.2022

Herbstliche Fahrrad-Strecke 2022 für Hobbyfotografen

Auf einer rund 25 Kilometer langen Fahrradstrecke entdecken Hobbyfotografen die Domstadt samt einiger der schönsten Stadtmotive von seiner Schokoladenseite.
mehr erfahren
Mit dem E-Bike unterwegs rund um Bayreuth / Foto: © Tourismuszentrale Fichtelgebirge, Florian Trykowski
13.09.2022

Herbstradeln 2022 in und um das Herz Frankens: 10 Jahre Radring Bayreuth

Seit 10 Jahren führt der Radring Bayreuth zu den Attraktionen der Stadt, aber auch zu sehenswerten Markgrafenkirchen im Umland.
mehr erfahren
Wasserschloss Kleinbardorf / Foto: © Ralf Schanze, Haßberge Tourismus e.V. im Naturpark Haßberge
08.09.2022

Spannende neue Erlebnisrouten für E-Bike-Fahrer im Naturpark Haßberge

23 neue Themenrouten für E-Bike-Fahrer vermitteln unterhaltsames Wissen über die Haßberge und das Radwegenetz reicht vom nördlichen Steigerwald bis in den fränkischen Grabfeldgau.
mehr erfahren
Draisinen-Mitarbeiterin Birgit Kampert und Geschäftsführer Gerd Scholten auf der Draisine zwischen Schafen / Foto: © Wirtschaft & Tourismus Stadt Kleve GmbH
06.09.2022

Schafe pflegen die Draisinenstrecke der Grenzland-Draisine

Rund 300 Schafe sorgen seit diesem Jahr dafür, dass die Draisinenstrecke zwischen Kleve und Groesbeek frei von Unkräutern und Sträuchern bleibt und für Fahrrad- und Clubdraisinen problemlos befahrbar ist.
mehr erfahren
Donautal-Radelspaß am 10. und 11.9.2022 / Foto: © Guido Köninger erdgas schwaben
05.09.2022

Donautal-Radelspaß am 10. und 11. September 2022

An dem Donautal-Radelspaß am 10. und 11. September 2022 steht Wertingen und Umgebung ganz im Zeichen des Radfahrens.
mehr erfahren
Kirche St. Peter und Paul (Detwang) / Foto: © Rothenburg Tourismus Service, Willi Pfitzinger
30.08.2022

Genussradeln rund um Rothenburg ob der Tauber - Tour 5

Die Runde der Tour 5 startet in Rothenburg und geht über die Hohenloher Ebene und durch das Münstertal vorbei an einem Badesee und endet beim Riemenschneider-Altar in Creglingen.
mehr erfahren
Traumblick auf der Alpenvorfreude-Tour: Im Württembergischen Allgäu ist die grandiose Alpenkette zum Greifen nah. / Foto: © Stefan Kuhn
17.08.2022

Dreifach-Krönung im Radsüden für die Radregion Oberschwaben-Allgäu

Mit gleich drei Zertifizierungen hat der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) die Bemühungen um den Ausbau der Radstrecken in Oberschwaben und im Württembergischen Allgäu üppig belohnt.
mehr erfahren
Entspannen am Neckarufer in Bad Wimpfen / Foto: © Kultur- & Tourist-Information Bad Wimpfen
16.08.2022

Fahrrad fahren im Neckartal

Entspannt am Fluss entlangradeln, Burgen und Schlösser entdecken, Städte und Kultur genießen: all dies bietet eine Radtour rund um Bad Wimpfen im Kraichgau.
mehr erfahren
Radeln am RegnitzRadweg in der Fränkischen Schweiz / Foto: © FrankenTourismus/Flussparadies Franken/Hammrich
16.08.2022

Stadtkultur und Naturerlebnis im Fluss in Franken

Ein entspanntes wie abwechslungsreiches Aktiverlebnis bietet der Regnitz-Radweg in der Städteregion Nürnberg, der Fränkischen Schweiz, dem Steigerwald und den südlichen Haßbergen.
mehr erfahren
Im Urlaub sind die kompakten E-Falträder ideale Begleiter. / Foto: © djd/bike2care
05.08.2022

Eine Extraportion Mobilität im Urlaub

Die meisten Menschen in Deutschland wundern sich, wie schnell man doch die vergangenen beiden Jahre vergessen und sich auf eine neue Reisesaison praktisch ohne Einschränkungen freuen kann.
mehr erfahren