Hochsaison für fränkische Genüsse im Herbst 2022

Weinprobe in den Weinbergen Wipfeld im Fränkisches Weinland - Hochsaison für fränkische Genüsse im Herbst 2022

Genuss pur: Von Federweißer und Tauberschwarz, Streuobst und Sträubla

Pralle Reben leuchten in den Weinbergen in der Sonne. Die Zweige der Obstbäume biegen sich unter dem Gewicht der rotwangigen Äpfel und goldgelben Birnen. Aus den Wirtshäusern und Heckenwirtschaften weht der aromatische Duft von deftigem Zwiebelkuchen und feinen Pilzgerichten: Mit dem Herbst beginnt eine herrliche Zeit für Genießer in Franken und in Bayern.

In den Weinorten des Reiselandes Franken hat die Lese begonnen, die teilweise noch echte Handarbeit ist – etwa im Abt-Degen-Weintal in den Haßbergen mit seinen oft nur schwer zugänglichen Steilhängen mit 40 bis 50 Prozent Neigung. Als erste Kostprobe des neuen Jahrgangs schenken die Winzer in den Heckenwirtschaften den süffigen Federweißer aus. Der Weg zu den Winzerhöfen und Einkehrmöglichkeiten führt durch die Traumkulisse der herbstlichen Weinberge, die anfangs voller üppiger Trauben hängen und sich im Lauf des Herbstes nach und nach in ein Farbenmeer aus leuchtenden Gelb-, Orange- und Rottönen verwandeln. Genießen lässt sich dieses Panorama in den Haßbergen radelnd auf dem „Abt-Degen-Weintal-Weg“ oder zu Fuß auf dem barrierefreien „Abt-Degen-Steig“ sowie etwa auf einem der Themenpfade durch die fränkischen Weinregionen, die Natureindrücke mit spannendem Weinwissen verbinden.

Im Lieblichen Taubertal kommen Wanderer zum Beispiel auf dem rund acht Kilometer langen „Tauberschwarz Wanderweg“ einer alten Regionalsorte auf die Spur: Die Rebsorte Tauberschwarz, aus der unkomplizierte, fruchtige Weine gekeltert werden, darf nur hier angebaut werden. Und in Bamberg dient ein neues Informationszentrum als Ausgangspunkt für einen Besuch der Klosteranlage St. Michael und einen Ausflug in die Weintradition. Der Weinanbau reicht in der bekannten Bierstadt Bamberg über 1000 Jahre zurück und wird heute im Weinberg unterhalb des Klosters lebendig gehalten. Der Silvaner, der dort wächst, ist – wie eine große Auswahl an hochwertigen regionalen Produkten und Feinem aus den eigenen Gärten – im Stiftsladen erhältlich.

Rast in den Haßbergen

Frankens schönste Weinerlebnisse

Weinwissen, verbunden mit traumhaften Panoramablicken, vermitteln auch die 20 „terroir f“-Aussichtspunkte. Diese „magischen Orte des Frankenweins“ sowie die schönsten Weinwandertouren, Winzer und Weingüter, Vinotheken, Restaurants und Weinbars finden Weinreisende auf der Website des Weinlands Franken. Alle Angebote, die hier präsentiert werden, wurden von Experten aus Weinbau und Tourismus geprüft und tragen das Qualitätssiegel „Franken – Wein.Schöner.Land!“. Mit diesem Siegel sind auch die schönsten Veranstaltungen rund um den Frankenwein prämiert.

Im Frühherbst steht hier einiges auf dem Programm: In Sommerach im Fränkischen Weinland öffnen bei den Winzerhof-Tagen am 3. und 4. September 2022 unter dem Motto „Erleben & Genießen“ Weingüter und Gastronomen ihre Tore, um die Gäste mit kulinarischen Genüssen sowie Musik zu verwöhnen. Unter anderem stehen ein geführter Ortsrundgang mit Weinempfang sowie Kräuterführungen auf dem Programm. Die Stadt Volkach verwandelt sich beim Mainschleifen-Weintasting am 17. und 18. September 2022 in eine riesige Freiluft-Vinothek. Weine von rund 50 verschiedenen Winzern lassen sich hier verkosten. Eine perfekte Verbindung von Wein und Kulinarik erleben Feinschmecker außerdem bei der „Wein & Genuss Schlenderei“ in Dettelbach (2., 16. und 30. September sowie 14. Oktober 2022).

Apfelernte in der Fränkischen Schweiz

Die Wurzeln des Genusses

Feste und Veranstaltungen zeigen, wie sich in Franken Weintradition mit frischen Ideen und Weltoffenheit verbindet – etwa im renommierten Weingut Hans Wirsching in Iphofen, das jetzt auch koscheren Silvaner produziert. Die Stadt im Fränkischen Weinland ist außerdem seit diesem Jahr um zwei Anlaufstellen für Feinschmecker reicher: Die Vinothek hat eine neue Pächterin und das Genusshaus direkt am Marktplatz bietet neben frischen Snacks sowie hausgemachten Kuchen und Torten einen Laden für regionale Spezialitäten. Diese sorgen nicht nur in Iphofen, sondern in allen fränkischen Urlaubsgebieten für einzigartige Genussmomente. Nicht umsonst sind mehr als die Hälfte der „100 Genussorte Bayern“, die das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten zusammen mit der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau prämiert hat, in Franken zu finden. Mit der Auszeichnung dürfen sich nur Orte schmücken, deren besondere Spezialitäten eine Verbindung zur lokalen Geschichte oder zu Handwerk und Tradition haben.

Kostenlose Kataloge aus dem Reiseland Franken alle ansehen

Romantisches Franken – Infobroschüre

Romantisches Franken – Infobroschüre

Romantisches Franken

Frankenwald – Wandertouren & Gastgeber

Frankenwald – Wandertouren & Gastgeber

Frankenwald

Romantischen Franken - Urlaubsmagazin

Romantischen Franken - Urlaubsmagazin

Romantisches Franken

Das gilt vielerorts für den Wein, zum Beispiel im Genussort Schweinfurt, wo eindeutig die Weißweine wie Silvaner, Müller-Thurgau oder Bacchus dominieren, ergänzt durch Rotweine wie Spätburgunder und Domina sowie die örtliche Bierkultur. Zu den Spezialitäten der Genussorte gehören aber auch Holzofenbrot aus dem Obermain•Jura, Kräuter aus dem Fichtelgebirge und dem Nürnberger Land, Wurstspezialitäten aus Nürnberg oder süße Versuchungen wie Coburger Schmätzchen und frisch gebackene „Sträubla“ aus dem Frankenwald. Eine wichtige Rolle spielt außerdem die Ernte der Streuobstwiesen, die im Herbst eingebracht wird: Im Steigerwald werden Birnen zu süßen Hutzeln getrocknet, im Romantischen Franken werden Äpfel zu Saft und Most gepresst und in der Fränkischen Schweiz sowie in der Rhön fangen Brenner den Geschmack der alten Obstsorten in ausgezeichneten Bränden ein (www.frankentourismus.de/genussorte).

Nürnberger Bratwürste vom Bratwursthäusle

Das Beste aus Wald und Wasser

Höchstadt a.d.Aisch und Neustadt a.d.Aisch im Steigerwald verdanken ihre Auszeichnung als Genussorte einer Delikatesse, die im September nach der Sommerpause endlich wieder serviert wird: Der Start der Karpfensaison wird mit den Aischgründer Karpfenschmeckerwochen vom 1. September bis 1. November 2022 gefeiert. Den ganzen Herbst über liefern Fisch und weitere saisonale Genüsse Anlass für kulinarische Aktionen, etwa bei den "Wild- und Weinwochen“ im Spessart-Mainland vom 17. September bis 30. Oktober 2022, beim „Wilden Herbst“ in Berching im Naturpark Altmühltal vom 1. bis 16. Oktober 2022, beim „Fränkisches Seenland Fischerfest“ in Gunzenhausen am 8. und 9. Oktober 2022 oder bei der Fisch-Erntewoche in Dinkelsbühl vom 29. Oktober bis 6. November 2022. Überhaupt lassen sich die Küchenchefs in Franken gern von den besten heimischen Zutaten der Saison inspirieren – ob in den zahlreichen Sternerestaurants oder in den traditionellen Wirtshäusern.

Appetit auf das Reise- und Genießerland Franken machen die umfassenden Broschüren von FrankenTourismus: „Franken – Land der Genüsse.“ und „Franken – Wein.Schöner.Land!“ sowie „Franken – Heimat der Biere.“ nehmen Interessierte mit auf eine kurzweilige und informative Reise durch die fränkischen Genusslandschaften. Alle drei sind online kostenlos bestellbar und stehen als Blätterkataloge zur Verfügung (www.frankentourismus.de/prospekte). Inspiration für die nächste Entdeckertour zu Wein und Genuss liefern natürlich auch die FrankenTourismus-Website und die Social-Media-Kanäle des Reiselandes.

Quelle: Tourismusverband Franken e.V.

17.05.2024

17 Millionen Gäste in den Swarovski Kristallwelten und Re-Zertifizierung als Green Museum

Der 17-millionste Besucher seit der Eröffnung im Oktober 1995 wurde am 16. Mai 2024 in den Swarovski Kristallwelten begrüßt.
mehr erfahren
Schloss Sanssouci in Potsdam / Foto: © neufal54 auf Pixabay
16.05.2024

Wolle, Wein, Visionen – eine Reise durch Europas Handwerk in Potsdam

Wer Potsdam besucht, begibt sich auf eine Reise durch Europa. Die Schlösser und Gärten erzählen von der Sehnsucht ihrer Erbauer – nach italienischer Leichtigkeit, französischer Eleganz und englischer Erhabenheit.
mehr erfahren
Die Rottalbahn fährt ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2024 barrierefrei, klimatisiert und künftig auch mit modernen elektronischen Informationsanzeigen. / Foto: © Siemens AG
16.05.2024

Rottalbahn mit modernen Zügen

Ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2024 fährt die Rottalbahn barrierefrei, klimatisiert und künftig auch mit modernen elektronischen Informationsanzeigen.
mehr erfahren
Das Rathaus der oberschwäbischen Stadt Memmingen ist ein mehrstöckiger Renaissancebau aus dem 16. Jahrhundert. / Foto: © Hans auf Pixabay
16.05.2024

Memmingen im Allgäu - Stadt der Freiheitsrechte

Auf zwei sehr gut beschilderten Rundwegen kann man die zahlreichen Sehenswürdigkeiten in Memmingen entdecken.
mehr erfahren
Familie Forstnig / Foto: © Hotel GUT Trattlerhof & Chalets**** I Gert Perauer
16.05.2024

Hotel GUT Trattlerhof in Bad Kleinkirchheim in den Kärntner Nockbergen feiert 140 Jahre Gastlichkeit

Der Trattlerhof, ein historisches Juwel im UNESCO-Biosphärenpark Kärntner Nockberge, feiert heuer sein beeindruckendes 140-jähriges Gastgeberjubiläum.
mehr erfahren
Nostalgiezug mit der legendären Kult-Lokomotive Krokodil Ge 6/6 414/415 aus dem Jahr 1929 bei Davos / Foto: © Rhätische Bahn
16.05.2024

Auf den Spuren der Bahnpioniere zwischen Davos Platz und Filisur

Auf eine Zeitreise in die 1920er-Jahre entführt die Rhätische Bahn ihre Fahrgäste vom 11. Mai bis 27. Oktober 2024 in historischen Zugkompositionen von Davos Platz nach Filisur.
mehr erfahren
Einbecker Instawalks / Foto: © Einbeck Tourismus
16.05.2024

InstaWalk 2024 von Einbeck Tourismus - Jetzt bewerben

In jeder Stadt gibt es Ecken und Plätze, die als besonders typisch gelten. Um diese geht es beim diesjährigen InstaWalk, einem Fotospaziergang in 17 niedersächsischen Städten und auch Einbeck ist 2024 dabei.
mehr erfahren
Festspielbesucher in der Hofstallgasse in Salzburg während der Salzburger Festspiele / Foto: © Tourismus Salzburg GmbH I B. Reinhart
14.05.2024

Salzburg feiert seine Geschichte und das Erbe seiner Fürsterzbischöfe

Mit attraktiven Angeboten und Programmen feiern die Salzburger Museen im Sommer 2024 ihre Jubiläen. Dazu kommen bemerkenswerte museale Entwicklungen und neue Inszenierungen der Salzburger Festspiele.
mehr erfahren
Fischerei Dittmar in Schweinfurt / Foto: © Tourist-Information Schweinfurt 360° I F. Trykowski
14.05.2024

Öffentlichen Gästeführungen der Tourist-Information Schweinfurt 360 ° im Juni 2024

Die Tourist-Information Schweinfurt 360° lädt auch im Juni 2024 zu vielen interessanten öffentlichen Führungen ein.
mehr erfahren
Rothenburg ob der Tauber - Mittelalterstadt im Grünen / Foto: © Manuel auf Pixabay
14.05.2024

Rothenburg ob der Tauber - Mittelalter im Grünen erleben

Romantiker wie Mittelalterfans kommen in Rothenburg ob der Tauber in der Ferienregion Liebliches Taubertal ebenso auf ihre Kosten wie Freunde der Natur.
mehr erfahren