Karwendelmarsch soll ab 2023 nachhaltige Spuren hinterlassen

Der 14. Karwendelmarsch nähert sich mit Riesenschritten: Am 14. Dezember 2022 um 9 Uhr startet der Vorverkauf unter www.karwendelmarsch.info/anmeldung. - Karwendelmarsch soll ab 2023 nachhaltige Spuren hinterlassen

Ein Jahr vor seinem Jubiläum wird der Karwendelmarsch eine Neuausrichtung erleben: Mehr noch als bisher steht das Thema „Nachhaltigkeit“ im Fokus des Events. Erstmals in der Geschichte des „Volksfests für Wander- und Berglaufbegeisterte“ soll ein Teil des Startgeldes direkt dem Naturpark Karwendel zufließen. Mit diesem Beitrag wird das bereits arrivierte Projekt „Naturschutz & Almpflege“ entlang der Laufstrecke forciert werden. Der Vorverkauf für den 14. Karwendelmarsch startet am 14. Dezember 2022 – der Marsch selbst geht Ende August kommenden Jahres „über die Berge“.

Kostenlosen Urlaubskatalog bestellen
Hütten- und Wandertipps - Region Seefeld in Tirol

Region Seefeld in Tirol

Region Seefeld | Tirol | Österreich

Im Herzen der Tiroler Alpen präsentiert sich das Urlaubsparadies der Region Seefeld. Das nach Süden hin offene, auf 1.200 Meter Seehöhe gelegene Hochplateau unterteilt sich in fünf Orte: Seefeld, Leutasch, Mösern-Buchen, Reith und Scharnitz, welche eine ausgesprochene Vielfalt an Sport- und Freizeitmöglichkeiten für Ihren Urlaub in einer atemberaubenden Naturlandschaft bieten. Die Philosophie des Nordic Lifestyles steht im Fokus der Region und verbindet Sport, Genuss und Anregung - ein Konzept mit ganzheitlichem Erlebnis für alle Sinne. Zum Wandern in der Region Seefeld gehört der Besuch einer der vielen Almen, Hütten und Berggasthöfe einfach dazu: kehren Sie ein, kosten Sie heimische Schmankerl und lassen Sie sich von den Blicken auf die umliegende Bergwelt faszinieren.

Eine Großveranstaltung, wie sie der Karwendelmarsch zweifellos darstellt, hinterlässt immer Spuren: Sowohl Abdrücke in der Landschaft als auch positive Eindrücke auf Teilnehmer, Helfer und Publikum. Seit jeher ist das Organisationsteam darauf bedacht und dazu verpflichtet, negative Effekte – wie Müll oder Lärm – zu verhindern, zu vermeiden oder sofort zu beseitigen. Aus dieser Vorgabe heraus entstand das umweltbewusste Credo der „Legende“ unter den Wander- und Berglaufveranstaltungen. Diesem Mindset folgend will man künftig einen weiteren Schritt in Richtung Nachhaltigkeit setzen: „Ab heuer gehen drei Euro pro Starterin und Starter direkt an den Naturpark Karwendel. Bei einem ausverkauften Karwendelmarsch ergibt das in Summe 7.500 Euro pro Jahr, die unmittelbar der Landschaftspflege entlang der Strecke zugutekommen werden. Mit dieser Neuausrichtung der Veranstaltung wollen wir künftig noch mehr für die Umwelt tun, die zugleich ‚Veranstaltungsort‘ aber viel mehr noch unser aller Lebensraum ist“, erklären Martin Tschoner (Geschäftsführer Achensee Tourismus) und Elias Walser (Geschäftsführer der Region Seefeld – Tirols Hochplateau), die gemeinsam für die Durchführung des Karwendelmarschs verantwortlich zeichnen.

Spuren ziehen, Artenvielfalt erhalten: das „Band des Karwendelmarschs“ steht für Nachhaltigkeit

„Die Spuren, die wir durch unsere neue Kooperation hinterlassen wollen, sind primär Spuren der Artenvielfalt. Wir ziehen sie, indem wir gemeinsam längs der Strecke des Karwendelmarschs das bereits erprobte Programm ‚Naturschutz & Almpflege‘ vorantreiben. Durch dieses Projekt wird die Artenvielfalt entlang der Marschroute erhalten oder sogar erweitert. Wie die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gehen wir Schritt für Schritt das „Band des Karwendelmarschs“ entlang, das nicht nur zwei Regionen miteinander verbindet, sondern auch einen Brückenschlag zwischen Sport und Naturschutz darstellt“, so Hermann Sonntag (Geschäftsführer Naturpark Karwendel).

14. Karwendelmarsch am 26. August 2023: Der Vorverkauf beginnt am 14. Dezember 2022

Passenderweise markiert der 14. Dezember den Beginn des Vorverkaufs der Startplätze für den 14. Karwendelmarsch: Um Punkt 9 Uhr wird die Online-Anmeldung freigeschaltet und die Teilnehmer haben die Wahl zwischen einer 35 und einer 52 Kilometer langen Marsch- bzw. Laufstrecke. Gestartet wird in beiden Fällen in Scharnitz, das Ziel der kürzeren Distanz liegt in der Eng. Die längere Version hat man bezwungen, wenn man Pertisau am Achensee erreicht.

Zum Vorverkauf: Wer mitwandern will, muss schnell sein. Der Andrang auf die maximal 2.500 Plätze ist traditionell groß. Üblicherweise sind die Plätze schnell vergriffen. Deshalb empfehlen die Verantwortlichen allen Interessierten sich ihren Startplatz rasch zu sichern: www.karwendelmarsch.info/anmeldung

Quelle: ARGE Karwendelmarsch - TVB Achensee und TVB Seefeld c/o ProMedia

Reklassifizierung Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland für das Gasthaus Zum Jossatal, v.l.n.r.: Stefan Ziegler (Bad Soden-Salmünster), Egon und Sabine mit Sebastian Kröckel (Gasthaus „Zum Jossatal“) Bernhard Mosbacher (Spessart Tourismus und Marketing GmbH), Die Aufnahme erfolgte im Dezember 2022. / Foto: © Spessart Tourismus und Marketing GmbH
30.01.2023

Gasthaus Zum Jossatal in Mernes wird 2023 mit dem Siegel Wanderbares Deutschland rezertifiziert

Gasthaus Zum Jossatal in Mernes im Spessart wurde im Dezember 2022 wird mit dem Siegel Wanderbares Deutschland rezertifiziert.
mehr erfahren
Moselschleife in Kröv / Foto: © Dominik Ketz, Mosellandtouristik GmbH
26.01.2023

Mosel Reisebroschüren neu im Jahr 2023 aufgelegt

Antikes Weltkulturerbe, erhabene Burgen, moderne Weinarchitektur und genussvolle Weinkultur erwarten die Besucher an der Mosel.
mehr erfahren
Mit Alpakas im Schwarzwald unterwegs / Foto: © Wolftal Tourismus
20.01.2023

Mit Alpakas im Schwarzwald und dem Wolftal wandern

Das Wolftal In der Nationalparkregion Schwarzwald ist gleich mit mehreren, zündenden Ideen für seine Gäste ins neue Jahr 2023 gestartet, um diese erstmals auf der Urlaubsmesse CMT zu präsentieren.
mehr erfahren
One Night Camps im Schwarzwald / Foto: © MyCabin
19.01.2023

Neuigkeiten 2023 im Wanderparadies Schwarzwald

One-Night-Camps, neue Mehrtagestour im Albtal, prämierte Genießerpfade und der Westweg als Kinofilm erwarten die Besucher im Wanderparadies Schwarzwald.
mehr erfahren
CMT 2023: Der Deutsche Wanderverband (DWV) zeichnete die Qualitätswege und Qualitätsregionen Wanderbares Deutschland aus. / Foto: © Landesmesse Stuttgart GmbH
18.01.2023

Qualitätswege und Wanderregionen auf der CMT 2023 in Stuttgart ausgezeichnet

Deutscher Wanderverband vergibt auf der CMT 2023 allein 26 Urkunden für Wanderstrecken innerhalb Baden-Württembergs.
mehr erfahren
Burgruine Altenstein in den Haßbergen / Foto: © Folker Bergmann
16.01.2023

Erkundungstour 2023 auf Burgen, Schlösser und Ruinen in den Haßbergen

Für Wanderer und Radfahrer gibt es in den Haßbergen und der Tourismusregion Coburg.Rennsteig zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten zu entdecken.
mehr erfahren
Wahl zum Wanderweg des Jahres 2023 in der Nordeifel / Foto: © Paul Meixner
10.01.2023

Wahl Wanderweg des Jahres 2023 in der Nordeifel

Die Nordeifel ist wunderbar, wanderbar mit den Wanderwegen EifelSchleifen sowie EifelSpuren – und das im Frühling, Sommer, Herbst und Winter.
mehr erfahren
Weite atmen auf dem Trekkingplatz am Döbraberg / Foto: © Frankenwald Tourismus / Faltenbacher
21.12.2022

Vielfalt auf Fränkisch: Kultur, Natur und Genuss 2023 im Urlaubsland Franken

Vielfalt zeichnet das Reiseland Franken im Norden Bayerns mit seinen 16 unterschiedliche Ferienlandschaften mit seiner köstlicher Küche, Bier- und Weinspezialitäten, Sehenswürdigkeiten und lebendiger Kultur aus.
mehr erfahren
Die Burgruine Altenstein von oben gesehen / Foto: © Folker Bergmann, Haßberge Tourismus e.V.
16.12.2022

Von Burg zu Burg in den Haßberge bis ins Coburger Land

Die Haßberge bis ins Coburger Land sind als Land der Burgen, Schlösser und Ruinen bekannt und die Faltkarte Burgen erkunden & erleben ist nun neu erschienen.
mehr erfahren
Wer die Ranger Sabine und Hans begleitet, erfährt viel Wissenswertes über Flora und Fauna. / Foto: © LRA Bad Tölz-Wolfratshausen
16.12.2022

Winter-Wissen to-go: Neue Ranger-Angebote 2023 im Tölzer Land

Entlang der Isar oder auf den Berg – gerne auch mal mit Hund: Die neuen Touren im Tölzer Land versprechen interessante Streifzüge durch die Voralpenlandschaft mit Mehrwert.
mehr erfahren