Kopf aus, Natur an - Wandern in Osttirol

Der Gletscherweg Innergschlöss führt von Matrei/Osttirol aus durch die Kernzone des Nationalparks Hohe Tauern bis zum eindrucksvollen Talschluss der österreichischen Ostalpen, dem Gschlösstal. - Kopf aus, Natur an - Wandern in Osttirol

Weitwander-Tipps: Lienzer Talboden, Iseltrail, Glocknerkrone, Hoch-Tirol-Trail

Im „Land der Berge“ zwischen dem Nationalpark Hohe Tauern, den Lienzer Dolomiten und dem Karnischen Grenzkamm eröffnet sich dem aktiven Wanderer ein Wanderdorado inmitten teilweise unberührter Natur. Die Möglichkeiten für Bergsportbegeisterte sind so vielfältig wie die Ferienregion Osttirol selbst. Sanfte Almwege wie im Lienzer Talboden oder im Defereggental locken Genießer und Familien, hochalpine Routen rund um die 266 Dreitausender begeistern auch anspruchsvolle Alpinisten.

Osttirol punktet mit über 2.500 Kilometern Wanderwegen und mehr als 200 bewirtschafteten Hütten, die zur Einkehr und Übernachtung einladen. Ob Tagestour oder Weitwanderung: Südlich des Alpenhauptkammes findet man nicht nur Routen für jeden Anspruch, sondern vor allem viel Platz, Ursprünglichkeit und meditative Stille, wie man sie in unserer hektischen Zeit nur noch selten findet. Wer sich länger auf den Weg machen möchte, findet auf Osttirols 20 Weitwanderwegen optimale Bedingungen, um in der Freiheit der Berge und bei sich selbst anzukommen. Naturliebhaber erleben eine außergewöhnliche Artenvielfalt inmitten teils unberührter hochalpiner Wildnis, die im Alpenraum ihresgleichen sucht. Sie erreichen ihr Ziel meist mit leichtem Gepäck statt mit viel Ballast.

Einen Überblick über alle Routen sowie eine interaktive Karte mit Angaben zu Streckenlängen, Höhenmetern und Schwierigkeitsgraden gibt es unter: www.osttirol.com

Der erst 2020 eröffnete Iseltrail verläuft entlang des Flusslaufs der Isel, längster frei fließender Gletscherfluss der Alpen. Die 74 Kilometer lange Osttiroler Weitwanderung kann in fünf Etappen absolviert werden.

Walter Mair Rundwanderweg Lienzer Talboden – Geschichte und Kultur erwandern

(44 Kilometer / 4 Etappen / 1.249 Höhenmeter / Schwierigkeit: leicht)

Auf dem neu angelegten „Walter Mair Rundwanderweg Lienzer Talboden“ entdecken Wanderer in vier Etappen die landschaftlichen und historischen Besonderheiten von Tirols flächenmäßig größtem Talboden. Wo vor 12.000 Jahren die Eisströme der Glockner- und Venedigergruppe den Boden bedeckten, zeigt sich heute eine einzigartige Kulturlandschaft. Beim Erwandern der insgesamt zwölf Talbodengemeinden erfreuen sich Naturbegeisterte zum einen am mediterranen Flair der Sonnenstadt Lienz. Zum anderen gewährt der Fußmarsch durch die urigen Dörfer Einblicke in Osttirols geschichtliches Erbe sowie die heimische Kulinarik.

Weitwanderweg Iseltrail – Highlight: Spektakuläre Hängebrücke ab Sommer 2023

(73,7 Kilometer / 5 Etappen / 2.120 Höhenmeter / Schwierigkeit: leicht-mittel)

Genusswanderer und Naturliebhaber sind gleichermaßen begeistert vom Iseltrail, der durchgehend markiert von der sonnigen Dolomitenstadt Lienz bis zum Gletschertor im Nationalpark Hohe Tauern führt. Die Isel gilt als längster, noch frei fließender Gletscherfluss der Alpen und zeigt sich mit vielen Gesichtern: sich mal sanft rauschend durch die Wildnis schlängelnd, mal laut tosend durch Schluchten im ungebremsten Wasserfall. Ab Sommer 2023 erleben Besucher das Naturschauspiel noch näher, wenn die spektakuläre, 87 Meter lange Hängebrücke über der Schlucht im Virgental fertiggestellt ist. Die Krönung der Wanderung ist die unberührte Weite des oberen Iseltals, auch Umbaltal genannt. Die Gletscherzunge des Umbalkees markiert den Beginn der arktisch anmutenden Wildnis. Bis auf die Clarahütte (einzige Unterkunftsmöglichkeit) und vereinzelt weidende Schafherden bleibt der Einfluss des Menschen verschwindend gering. Alle Etappen des Iseltrail bis zum Umbaltal können frei eingeteilt und individuell gestaltet werden. Im Verlauf gibt’s immer wieder Übernachtungsmöglichkeiten sowie öffentliche Busse, die kostenlos mit der Gästekarte genutzt werden können.

Kostenlosen Urlaubskatalog bestellen
Osttirol – Glocknerkrone Höhenrundwanderweg in Kals

Osttirol – Glocknerkrone Höhenrundwanderweg in Kals

Osttirol | Tirol | Österreich

Im Reich des Königs Großglockner bietet der majestätische Höhenrundweg in Kals am Großglockner eine tollen 60 km langer Wanderweg, den man innerhalb von sechs Tagesetappen gut erwandern kann. Bergbäuerliche Kulturlandschaften und der Nationalpark Hohe Tauern mitsamt seinen berühmten Gipfeln prägen diesen Weg. Neben der Edelweißwiese und dem Kraftplatz Spinevitrol erwartet die Wanderer weitläufige Almweiden. Letzteres lässt einen sogar wie in einem tibetischen Hochtal fühlen.

Glocknerkrone – Majestätischer Höhenweg in Kals am Großglockner

(65 Kilometer / 6 Etappen / 3.737 Höhenmeter / Schwierigkeit: mittel)

Einmal durch alle Vegetationszonen verläuft der 2023 neu angelegte Osttiroler Weg „Glocknerkrone“ im Gebiet von Österreichs höchstem Gipfel, dem Großglockner. Die sechs Etappen führen von saftigen Blumenwiesen bis in vergletschertes Hochgebirge – dazwischen bergbäuerliche Kulturlandschaften, die teilweise an tibetische Hochtäler erinnern. Insgesamt fünf urige Hüttenjuwele bieten sich entlang der Strecke wahlweise als tägliches Etappenziel oder als Übernachtungsmöglichkeit an. Tipp: Der Zu- und Abstieg ist bei jedem Abschnitt möglich, also ideal für all jene, die nur für einen Tag lang Glockner-Luft schnuppern wollen.

Hoch-Tirol-Trail – die Grenztour zwischen Südtirol und Osttirol

(25 Kilometer / 3 Etappen / 1.490 Höhenmeter / Schwierigkeit mittel-schwer)

Die neue Mehrtageswanderung verbindet die Südtiroler Ortschaft Prettau im Ahrntal mit dem Bergsteigerdorf Prägraten am Fuß des Großvenedigers in Osttirol in drei Etappen. Der anspruchsvolle, hochalpine Steig durchquert die Ur-Bergwelten des Naturparks Riesenferner-Ahrn und des Nationalparks Hohe Tauern. Die Übernachtung hoch oben in der Gipfelwelt bleibt sicher unvergesslich: Als Stützpunkte dienen die eindrucksvolle Lenkjöchlhütte (2.603 Meter) auf Südtiroler und die urige Clarahütte (2.038 Meter) auf Osttiroler Seite. Für beide wird eine frühzeitige Reservierung empfohlen. Die An- und Rückreise zum Ausgangs- beziehungsweise Endpunkt des Hoch-Tirol-Trail erfolgt mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder den örtlichen Wandertaxis.

Quelle: AHM Kommunikation

Naturnaher, sanfter und ökologischer Tourismus bietet der Nationalpark Hohe Tauern / Foto: © Susanne auf Pixabay
14.06.2024

Spannende und Neue Naturerlebnisse 2024 rund um Österreich

Spannende und neue Naturerlebnisse rund um Österreich für den Sommer 2024 präsentieren wir Ihnen heute. Tiefenentspannt und gestärkt: Erholsam Wohlfühlen ist in Österreich ganz einfach.
mehr erfahren
Der Chiemsee ist wunderschön gelegen vor den Chiemgauer Bergen / Foto: © 🌼Christel🌼 auf Pixabay
13.06.2024

Traumhafte Rückzugsorte: Entspannung und Genuss an den schönsten Seen Deutschlands

Drei erstklassige Hotels in Deutschland bieten Erholungssuchenden, eingebettet in die atemberaubende Schönheit der Seen, ideale Rückzugsorte und verbinden Naturerlebnis mit kulinarischen Genüssen.
mehr erfahren
Herzschaukel auf dem Goethe-Erlebnissweg / Foto: © Mario Hochhaus I Weimarer Land Tourismus
13.06.2024

Weimarer Land: Sehnsuchtsort für Träumer, Denker und Genießer

Im Herzen Thüringens liegt das Weimarer Land. Es ist eine der vielfältigsten Regionen des Freistaates und ein Sehnsuchtsort für Träumer, Denker und Genießer.
mehr erfahren
Yoga im Park: Yoga stärkt die Koordinationsfähigkeit, die Flexibilität, die Kraft und Ausdauer, bringt den Stoffwechsel in Schwung. / Foto: © Kur- & GästeService Bad Füssing/Leonie Lorenz
11.06.2024

Wohlfühl- und Aktivsommer 2024 zwischen den Thermen in Bad Füssing

Bad Füssing in Niederbayern, mit zwei Millionen Übernachtungen pro Jahr Deutschlands beliebtester Gesundheitsurlaubsort, hat auch in den warmen Sommermonaten Hochsaison und begeistert mit einer großen Urlaubsvielfalt.
mehr erfahren
Gemeinsam wandern entlang von Talsperren bei den Bergischen Wanderwochen. / Foto: © Stephanie Kröber / Das Bergische
10.06.2024

Erfolgreiche Bergische Wanderwoche im Frühjahr 2024

Der Bergische Tourismusverband blickt auf eine erfolgreiche Bergische Wanderwoche im Frühjahr zurück, die vom 27. April bis 5. Mai 2024 stattfand.
mehr erfahren
Der Lechweg – von der Quelle bis zum Fall  wurde 2012 als erster Leading Quality Trail in Europa ausgezeichnet. Er führt durch fünf touristische Regionen in Deutschland und Österreich. / Foto: © Verein Lechweg/Fabian Heinz
07.06.2024

Wandertipp: Acht Naturwunder entlang des Lechwegs

Der Lechweg – von der Quelle bis zum Fall wurde 2012 als erster Leading Quality Trail in Europa ausgezeichnet. Er führt durch fünf touristische Regionen in Deutschland und Österreich.
mehr erfahren
Innehalten im Wald in Neumarkt i.d. OPf. / Foto: © Günter Standl I Amt für Touristik der Stadt Neumarkt i.d. OPf.
03.06.2024

Entschleunigung und Achtsamkeit: Neuer Waldbaden-Parcours in Neumarkt in der Oberpfalz

Entdecken Sie den neuen Waldbaden-Parcours in Neumarkt/OPf., der Entspannung und Naturerlebnis auf einzigartige Weise verbindet. Darüber hinaus bietet die Stadt Neumarkt in der Oberpfalz viele weitere Veranstaltungen.
mehr erfahren
Caldera de Taburiente / Foto: © Tourismo de Islas Canarias
29.05.2024

Nachhaltiger Tourismus auf den Kanaren

Die Natur der Kanarischen Inseln ist weltweit einzigartig: wild, unberührt, überraschend. Fünf der insgesamt acht Hauptinseln sind offizielle UNESCO-Biosphärenreservate - ganz oder teilweise.
mehr erfahren
Gemeinde Schömberg eröffnete Kur- und Heilwald, dieser bietet einen gesundheitlichen Mehrwert für Gäste und Bevölkerung / Foto: © Gemeinde Schömberg
29.05.2024

Meilenstein in heilklimatischer Naturerlebnisgemeinde Schömberg

Natur erleben, Gesundheit stärken und Heilklima genießen - das sind die herausragenden Attribute des Kur- und Heilwaldes, den die Gemeinde Schömberg am letzten Aprilwochenende 2024 eröffnet hat.
mehr erfahren
In der Biosphärenstadt Blieskastel im Südosten des Saarlandes. / Foto: © Tourismus Zentrale Saarland GmbH I Marcus Gloger
27.05.2024

Ungetrübte Urlaubsfreuden 2024 im Saarland

Glücklicherweise sind nicht alle Regionen des Saarlandes vom aktuellen Hochwasser betroffen. Ausgewählte Radrouten, sehenswerte Ausstellungen zum Thema Urban Art und besondere Kulturtipps empfiehlt die Tourismus Zentrale Saarland.
mehr erfahren