Kufsteinerland Radmarathon 2022 - Der Radklassiker für Sportler und Genussfahrer

Kufsteinerland Radmarathon 2021 - Kufsteinerland Radmarathon 2022 - Der Radklassiker für Sportler und Genussfahrer

Mehr Abwechslung und mehr Naturschönheiten sind kaum noch möglich. Der Kufsteinerland Radmarathon verwöhnt die Teilnehmer:innen mit den vielen faszinierenden Passagen und traumhaften Plätzen. Er fordert sie aber auch. Vor allem die Marathonstrecke, der Klassiker schlechthin mit 124 Kilometern und gut 2000 Höhenmetern, hat etliche selektive Passagen. Das beginnt schon kurz nach dem Start in der Kufsteiner Altstadt, wo auch 2018 die Weltelite das große Weltmeisterschaftsrennen begann. Mit einem langen Anstieg fährt man hinauf zum malerischen Thiersee, nach einer Schleife zurück Richtung Inntal und auf herrlichen Nebenstraßen über die Reintaler Seen bis Kramsach. Ein Abschnitt, auf dem man sich erholen kann, bevor es zu einem Abstecher rechts hinauf in das abgelegene Brandenberger Tal geht. Eine echte Naturidylle. Zurück in Kramsach folgt die Strecke dem Inn flussabwärts, macht noch wirklich sehenswerte Abstecher hinauf nach Angerberg und zum Schluss über die sanft hügelige Strecke bei Bad Häring nach Kufstein.

Kostenlosen Urlaubskatalog bestellen
Aktivurlaub im Kufsteinerland

Aktivurlaub im Kufsteinerland

Kufsteinerland | Tirol | Österreich

Kaum eine andere Feriendestination wie das Kufsteinerland in Tirol besticht mit derart vielen Möglichkeiten den Urlaubsgast. Gerade der abwechslungsreiche Mix aus Natur, Sport, Sehenswürdigkeiten, Events und Kultur macht das Ferienland zu einem derart beliebten Urlaubsziel.

Drei Runden von 48 bis 124 Kilometern, von gemütlich bis anspruchsvoll

Ähnlich vielversprechend aber weniger anspruchsvoll ist die 99 Kilometer lange Seenrunde. Sie verläuft ähnlich wie der Marathon an der Westseite des Inntals vorbei an der mächtigen Wallfahrtskirche Mariastein bis Breitenbach und danach bis Kramsach und Rattenberg, verzichtet aber auf den Ausflug hinein ins Brandenberger Tal. Da bleiben dann immer noch schweißtreibende 860 Höhenmeter. Zurück führt die Tour auf der Ostseite des Inntals Richtung Kufstein. Thiersee und Reintaler Seen gehören zu den Highlights, die den Namen Seenrunde mehr als rechtfertigen.

Wer es ganz entspannt will, gerne auf schönen Strecken unterwegs ist und die Landschaft erleben und genießen will, für den oder die ist die Panoramarunde die ideale Variante. Eine 48 Kilometer lange Rundstrecke von Kufstein am Inn entlang vorbei an der Wallfahrtskirche Mariastein bis Breitenbach, dann zurück über den aussichtsreichen Angerberg, wieder hinunter zum Inn und weiter flussabwärts, ohne größere Anstrengungen direkt hinein in die Kufsteiner Altstadt. Lediglich 400 Höhenmeter sind auf dieser Strecke zu bewältigen.

Drei Runden von 48 bis 124 Kilometern, von gemütlich bis anspruchsvoll erwartet die Teilnehmer

Wichtige Termine und praktische Details

Dass der Radmarathon ein unvergessliches Erlebnis bleibt, dafür sorgen auch das Rahmenprogramm und viele attraktive Details. Gestartet wird am Oberen Stadtplatz, also genau dort, wo auch die Profis bei der Weltmeisterschaft auf die Strecke gelassen wurden. Das Nenngeld beträgt je nach Strecke und Meldetermin zwischen 33 und 62 Euro. Der Startermin für den Marathon und die Seenrunde ist um 7.30 Uhr, für die Panoramarunde um 7.40 Uhr. Die obligatorische Pasta Party gibt es ab 11.00 Uhr. Um 11.30 Uhr stehen die Siegerehrungen für die Panoramarunde, die Gesamtsieger und die Sieger der Altersklassen auf dem Programm. Ab 14.00 Uhr sind dann die Siegerehrungen für den Marathon und die Seenrunde inklusive Gesamtsieger und die Besten in den Altersklassen dran. Und noch ein praktisches Detail: Duschgelegenheiten findet man beim arte Hotel in der Marktgasse 2 und in der Volksschule in der Kinkstraße.

Und wer wirklich perfekt vorbereitet sein will, der oder dem kann man nur das Arrangement Rennradurlaub im Kufsteinerland mit drei Übernachtungen inklusive Frühstück und KufsteinerlandCard ab 169 Euro empfehlen. Optional kann man auch RadGuides und Leihräder buchen zuzüglich Nenngeld für den Radmarathon.

Quelle: Tourismusverband Kufsteinerland c/o FEUER & FLAMME. DIE AGENTUR

Fahrradausleihe schnell und einfach via Smartphone / Foto: © VVV-Stadt- und Citymarketing Nordhorn e.V.
09.11.2022

Fahrradausleihe schnell und einfach via Smartphone in Nordhorn möglich

Der VVV startet Pilotphase seines digitalen Fahrradverleihs in Nordhorn mit der stadtbekannten App Chayns.
mehr erfahren
Den Unstrutradweg mit dem Smartphone erkunden / Foto: © Unstrutradweg e.V.
09.11.2022

Unstrutradweg mit neuer Webseite

Die Webseite www.radweg-unstrut.de kommt ab sofort mit einem frischen Layout und einigen Funktionserweiterungen daher für den Unstrutradweg.
mehr erfahren
Hohenwarte Stausee / Foto: © Willfried Wende auf Pixabay
17.10.2022

Saaleradweg - über 403 Kilometer Natur, Kultur und Genuss

Die Broschüre Erlebnis Saaleradweg in der 5. Auflage erschienen und der Saaleradweg e.V. verstärkt sich weiter.
mehr erfahren
Titelbild der neuen Radbroschüre: Radfahrer unterwegs / Foto: © Schwäbische Alb Tourismus, Foto: Gregor Lengler
05.10.2022

Die schönsten Radtouren auf der Mittleren Schwäbischen Alb zusammengefasst in einer neuen Broschüre

Die Tourismusgemeinschaft Mythos Schwäbische Alb veröffentlichte ihre neue Radbroschüre im Herbst 2022 mit vielen abwechslungsreichen Touren für einen Radurlaub.
mehr erfahren
Foto: © www.badurina.de, KölnTourismus GmbH
14.09.2022

Herbstliche Fahrrad-Strecke 2022 für Hobbyfotografen

Auf einer rund 25 Kilometer langen Fahrradstrecke entdecken Hobbyfotografen die Domstadt samt einiger der schönsten Stadtmotive von seiner Schokoladenseite.
mehr erfahren
Mit dem E-Bike unterwegs rund um Bayreuth / Foto: © Tourismuszentrale Fichtelgebirge, Florian Trykowski
13.09.2022

Herbstradeln 2022 in und um das Herz Frankens: 10 Jahre Radring Bayreuth

Seit 10 Jahren führt der Radring Bayreuth zu den Attraktionen der Stadt, aber auch zu sehenswerten Markgrafenkirchen im Umland.
mehr erfahren
Wasserschloss Kleinbardorf / Foto: © Ralf Schanze, Haßberge Tourismus e.V. im Naturpark Haßberge
08.09.2022

Spannende neue Erlebnisrouten für E-Bike-Fahrer im Naturpark Haßberge

23 neue Themenrouten für E-Bike-Fahrer vermitteln unterhaltsames Wissen über die Haßberge und das Radwegenetz reicht vom nördlichen Steigerwald bis in den fränkischen Grabfeldgau.
mehr erfahren
Draisinen-Mitarbeiterin Birgit Kampert und Geschäftsführer Gerd Scholten auf der Draisine zwischen Schafen / Foto: © Wirtschaft & Tourismus Stadt Kleve GmbH
06.09.2022

Schafe pflegen die Draisinenstrecke der Grenzland-Draisine

Rund 300 Schafe sorgen seit diesem Jahr dafür, dass die Draisinenstrecke zwischen Kleve und Groesbeek frei von Unkräutern und Sträuchern bleibt und für Fahrrad- und Clubdraisinen problemlos befahrbar ist.
mehr erfahren
An der Brikettfabrik Herrmannschacht in Zeitz beginnt der Recarbo Kohle-Radweg. / Foto: © Transmedial
05.09.2022

Herbstradeln zur Industriekultur in der Region Saale-Unstrut

Zwei Touren-Tipps für Radfahren im Herbst 2022 in der Region Saale-Unstrut: Das ist nicht nur Wein, Mittelalter, Kurwesen und eine Landschaft mit toskanischem Flair.
mehr erfahren
Donautal-Radelspaß am 10. und 11.9.2022 / Foto: © Guido Köninger erdgas schwaben
05.09.2022

Donautal-Radelspaß am 10. und 11. September 2022

An dem Donautal-Radelspaß am 10. und 11. September 2022 steht Wertingen und Umgebung ganz im Zeichen des Radfahrens.
mehr erfahren