Kulinarisch-köstliches Wandern von Hütte zu Hütte

So manch Wanderern wird HÜTTENKULT 2018 Kuh Berta bei aussichtsreichen Touren auf der Gerlitzen Alpe begegnen. Das charmante Logo wurde übrigens mit normaler Haarfärbe-Farbe aufgetragen und wächst wie beim Menschen wieder aus dem Fell heraus. - Kulinarisch-köstliches Wandern von Hütte zu Hütte

Hochgenüsse gibt es im Herbst beim HÜTTENKULT in der Region Villach - Faaker See - Ossiacher See im doppelten Sinn für Gäste und Einheimische: Ausgewählte Hütten bieten außergewöhnlich schöne Wandererlebnisse und als Belohnung HüttenKult-Spezialitäten, mal klassisch kärntnerisch, mal kreativ und innovativ. In diesem Herbst wird es noch gschmackiger, denn die HüttenKult-Wirte haben Zuwachs aus Italien bekommen. Los geht es am 1. September 2018 mit der Auftaktveranstaltung.

Dieses Gefühl ist einzigartig und unbezahlbar. Nirgendwo schmeckt es besser, als wenn man nach einer schönen Bergwanderung auf einer Hütte einkehrt. Ein einzigartiges Erfolgserlebnis, nach gebührender Anstrengung ganz oben zu sein und sich mit ruhigem Gewissen sowie wohlverdientem Appetit, die Schmankerln der Hüttenwirte schmecken zu lassen. Genau das zeichnet den HüttenKult in der Region Villach - Faaker See - Ossiacher See aus. Die Kombination aus unterschiedlichen Wanderungen von gemütlich bis anspruchsvoll mit idyllisch gelegenen, traditionsreichen Hütten samt der feinen regionalen Küche, die auch die grenzübergreifenden Qualitäten der Alpe-Adria-Küche drauf hat. Der HüttenKult ist das alpine Pendant zum KüchenKult-Festival, bei dem Gastronomiebetriebe in der Region die Gäste mehrmals im Jahr mit besonderen Spezialitäten verwöhnen.

2018 neu: Genzüberschreitender Genuss

Zum heurigen Herbst wird der HüttenKult noch interessanter und verführerischer. Mit dem neuen Partner Rifugio Zacchi auf 1.380 Metern Höhe bei den Weissenfelser Seen, steigt die Zahl der teilnehmenden Kult-Hütten auf elf. Die Wirte Rosa und Gianni Matiz verwöhnen mit italienischen Akzenten. Ihr HüttenKult-Gericht ganz im Sinne der populären Alpe-Adria-Küche ist eine Piatto Zacchi: Frigga - eine Art Omelette - mit Salsiccia, Polenta und Schwammerl.

Es gibt noch viel mehr Köstliches zu entdecken bei den HüttenKult-Wirten, denn jede der elf teilnehmenden Hütten tischt eine kultige Spezialität auf. Das können Klassiker wie die Kärntner Kasnudeln auf der Rosstratten Hütte oder Kaiserschmarrn der Walderhütte sein, aber auch kreative Gerichte, wie das Alpenzushi, eine Komposition aus Kürbis und Wildspezialitäten am Hundsmarhof. Die Neugarten Almseehütte und die Dreiländereck-Hütte sind bekannt für ihr kräftiges, selbst gebackenes Bergbauernbrot. Bei der Schwarzseehütte sind die hausgemachten Spezialitäten von der Brettljause bis zum Most und Schnaps legendär. Die Geigerhütte und die Pöllingerhütte lieben die Wanderer unter anderem wegen der ausgezeichneten Wildspezialitäten. Auf der Bertahütte steht Apfelstrudel nach Ur-Ur-Großmutters Rezept in der Speisekarte. Und das Gipfelhaus am Dobratsch verwöhnt mit einer deftigen Auswahl an Suppen.

Eifrige HüttenKult-Wanderer werden dieses Jahr erstmals mit einem Sammelpass belohnt. Mit mindestens vier Hüttenstempeln gefüllt nimmt dieser an einer attraktiven Verlosung teil, bei der es einen 500 Euro Gutschein vom Trachten-Lifestyle Haus Pleamle, ein Wochenende im Dobratsch Gipfelhaus sowie 50 Euro Gutscheine von jeder Hütte zu gewinnen gibt (Einsendeschluss 4. November).

Startveranstaltung am 1. September 2018 bei der Neugarten Almseehütte

Start des diesjährigen HüttenKults ist am 1. September bei der Neugarten Almseehütte ab 10 Uhr. Auf dem Programm stehen eine Bergmesse mit Alphornbläsern aus Italien, ein Frühschoppen mit MOS (Musik ohne Strom) und natürlich werden herzhafte Spezialitäten wie Hüttenfrigga, Ritschert-Kessel, Spansau und viele weitere Hüttenschmankerln serviert. Ab 13 Uhr heißt es „Schlager trifft Austropop“ mit Udo Wenders und Doktor Südbahn. Im Eintritt von 18,00 Euro sind 50% Ermäßigung für die Gerlitzen Mautstraße inkludiert. Zudem geht ein Teil der Eintrittsgelder an die karitative Organisation Kiwanis. Alle Infos zum HüttenKult findet man im Booklet und auf www.huettenkult.at, das im Übrigen auch weitere Ausflugs- und Gastronomietipps aus der Region Villach - Faaker See - Ossiacher See bereit hält.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie unter der Adresse www.region-villach.at

Quelle: Region Villach Tourismus GmbH c/o FEUER & FLAMME. DIE AGENTUR

Reklassifizierung Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland für das Gasthaus Zum Jossatal, v.l.n.r.: Stefan Ziegler (Bad Soden-Salmünster), Egon und Sabine mit Sebastian Kröckel (Gasthaus „Zum Jossatal“) Bernhard Mosbacher (Spessart Tourismus und Marketing GmbH), Die Aufnahme erfolgte im Dezember 2022. / Foto: © Spessart Tourismus und Marketing GmbH
30.01.2023

Gasthaus Zum Jossatal in Mernes wird 2023 mit dem Siegel Wanderbares Deutschland rezertifiziert

Gasthaus Zum Jossatal in Mernes im Spessart wurde im Dezember 2022 wird mit dem Siegel Wanderbares Deutschland rezertifiziert.
mehr erfahren
Moselschleife in Kröv / Foto: © Dominik Ketz, Mosellandtouristik GmbH
26.01.2023

Mosel Reisebroschüren neu im Jahr 2023 aufgelegt

Antikes Weltkulturerbe, erhabene Burgen, moderne Weinarchitektur und genussvolle Weinkultur erwarten die Besucher an der Mosel.
mehr erfahren
Mit Alpakas im Schwarzwald unterwegs / Foto: © Wolftal Tourismus
20.01.2023

Mit Alpakas im Schwarzwald und dem Wolftal wandern

Das Wolftal In der Nationalparkregion Schwarzwald ist gleich mit mehreren, zündenden Ideen für seine Gäste ins neue Jahr 2023 gestartet, um diese erstmals auf der Urlaubsmesse CMT zu präsentieren.
mehr erfahren
One Night Camps im Schwarzwald / Foto: © MyCabin
19.01.2023

Neuigkeiten 2023 im Wanderparadies Schwarzwald

One-Night-Camps, neue Mehrtagestour im Albtal, prämierte Genießerpfade und der Westweg als Kinofilm erwarten die Besucher im Wanderparadies Schwarzwald.
mehr erfahren
CMT 2023: Der Deutsche Wanderverband (DWV) zeichnete die Qualitätswege und Qualitätsregionen Wanderbares Deutschland aus. / Foto: © Landesmesse Stuttgart GmbH
18.01.2023

Qualitätswege und Wanderregionen auf der CMT 2023 in Stuttgart ausgezeichnet

Deutscher Wanderverband vergibt auf der CMT 2023 allein 26 Urkunden für Wanderstrecken innerhalb Baden-Württembergs.
mehr erfahren
Burgruine Altenstein in den Haßbergen / Foto: © Folker Bergmann
16.01.2023

Erkundungstour 2023 auf Burgen, Schlösser und Ruinen in den Haßbergen

Für Wanderer und Radfahrer gibt es in den Haßbergen und der Tourismusregion Coburg.Rennsteig zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten zu entdecken.
mehr erfahren
Wahl zum Wanderweg des Jahres 2023 in der Nordeifel / Foto: © Paul Meixner
10.01.2023

Wahl Wanderweg des Jahres 2023 in der Nordeifel

Die Nordeifel ist wunderbar, wanderbar mit den Wanderwegen EifelSchleifen sowie EifelSpuren – und das im Frühling, Sommer, Herbst und Winter.
mehr erfahren
Weite atmen auf dem Trekkingplatz am Döbraberg / Foto: © Frankenwald Tourismus / Faltenbacher
21.12.2022

Vielfalt auf Fränkisch: Kultur, Natur und Genuss 2023 im Urlaubsland Franken

Vielfalt zeichnet das Reiseland Franken im Norden Bayerns mit seinen 16 unterschiedliche Ferienlandschaften mit seiner köstlicher Küche, Bier- und Weinspezialitäten, Sehenswürdigkeiten und lebendiger Kultur aus.
mehr erfahren
Die Burgruine Altenstein von oben gesehen / Foto: © Folker Bergmann, Haßberge Tourismus e.V.
16.12.2022

Von Burg zu Burg in den Haßberge bis ins Coburger Land

Die Haßberge bis ins Coburger Land sind als Land der Burgen, Schlösser und Ruinen bekannt und die Faltkarte Burgen erkunden & erleben ist nun neu erschienen.
mehr erfahren
Wer die Ranger Sabine und Hans begleitet, erfährt viel Wissenswertes über Flora und Fauna. / Foto: © LRA Bad Tölz-Wolfratshausen
16.12.2022

Winter-Wissen to-go: Neue Ranger-Angebote 2023 im Tölzer Land

Entlang der Isar oder auf den Berg – gerne auch mal mit Hund: Die neuen Touren im Tölzer Land versprechen interessante Streifzüge durch die Voralpenlandschaft mit Mehrwert.
mehr erfahren