Mit Genuss auf Tour

Radln am Drauradweg - Mit Genuss auf Tour

Ob zügig oder gemütlich, entlang von Flüssen, in der Ebene oder in den Bergen. In Österreich finden Genussradler ihr Glück. Der Fahrtwind erfrischt, die Landschaft bezaubert, von Meter zu Meter gibt es Neues zu erschauen. Wo auch immer man mit dem Rad oder E-Bike unterwegs ist: Überall finden sich schöne Plätze für einen genussvollen Stopp und besuchenswerte Sehenswürdigkeiten. Südliches Flair umgibt Radfahrer zum Beispiel am Drauradweg. Die Weiten der pannonischen Tiefebene macht eine Umrundung des Neusiedler Sees erlebbar. Von Genussstation zu Genussstation radelt man auf der „Weinland Steiermark“-Radtour.

Weitere Empfehlungen und Informationen für österreichweite Genussradwege:

Am Fluss entlang

Flusslandschaften haben einen besonderen Reiz. Umso mehr, wenn man das Wechselspiel von Auwäldern, Feldern, Städten und Dörfern in gemächlichem Tempo per Rad erkundet. Ganz im Süden Österreichs bietet sich der Drauradweg für eine genussvolle Mehrtagestour an. Die Reise beginnt in Lienz in Osttirol und führt stets am Fluss entlang, quer durch Kärnten bis nach Lavamünd an der Grenze zu Slowenien.

Wer mit der Familie den österreichischen Abschnitt des Drauradwegs erkunden möchte, wählt das Angebot „Familienhit“. Es inkludiert sechs Übernachtungen mit Frühstück in Drei-Sterne-Hotels und Gasthöfen zwischen Lienz und Villach sowie den Gepäcktransport. Die Tagesetappen sind zwischen 20 bis 30 Kilometer lang. So bleibt genug Zeit für Bade-Stopps, Besichtigungen und zum Erholen. Das Package kostet ab 409 Euro für Erwachsene, die Kinderermäßigungen sind nach Alter gestaffelt. Halbpension sowie ein Leih-Tourenrad oder ein Leih-E-Bike kann man dazubuchen.

Vier Länder verbindet der 510 Kilometer lange Drauradweg, vom ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad Club) als erster E-Bike-Radweg Europas mit fünf Sternen zertifiziert. Die erste Etappe führt von Toblach in Italien nach Lienz in Österreich. Auf den Etappen zwei bis fünf radelt man durch Kärnten. Etappe sechs endet in Marburg in Slowenien, Etappe sieben in Varaždin in Kroatien. Details zum Drauradweg finden sich unter www.austria.info/at/aktivitaten/radfahren/rad-urlaub-in-osterreich/genussradfahren/drauradweg

Rund um den See

Ein ganz eigenes Landschaftsbild zeigt sich im Osten Österreichs. Wo die pannonische Tiefebene beginnt, sind der Neusiedler See und der Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel beliebte Ziele für Wassersportler, Vogelkundler und Bewegungsfreudige. Radfahrer schätzen das ebene Terrain und die Fahrt durch kilometerlange Schilfgürtel. Vorbei an sanft geneigten Weinbergen, durch historische Orte und zu Plätzen, wo regionale Köstlichkeiten und exzellente Weine verwöhnen. Gemütliche 125 Kilometer lang ist der Radweg, der den als UNESCO Weltkulturerbe ausgezeichneten Neusiedler See umrundet.

Drei oder vier Übernachtungen mit Frühstück, wahlweise in Hotels oder in Privatzimmern, inkludiert das Package „Rad- und Naturgenuss“. Im Preis ab 140,- Euro pro Person enthalten sind außerdem ein Leihfahrrad für einen Tag, eine begleitete Exkursion im Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel sowie die Neusiedler-See-Card für die Dauer des Aufenthaltes. Sie gilt als Eintrittskarte für See- und Freibäder, für Schlösser, Museen und Ausstellungen und gewährt 50 Prozent Ermäßigung für Schifffahrten auf dem Neusiedler See.

Mehr Informationen über den Neusiedler-See-Radweg und Entdeckenswertes rund um den See findet Sie unter www.neusiedlersee.com

Vom Morillon zum Kernöl

Auch wenn der Wein der Radtour durch die Steiermark den Namen verleiht, so gibt es doch viele weitere regionale Spezialitäten, die unterwegs verkostet werden wollen. Österreichs größtes Apfelanbaugebiet liegt ebenso auf der Strecke wie Kürbisfelder und Kernmühlen, in denen das bekannte steirische Kernöl entsteht.

Vom Morillon zum Kernöl - Radfahren im Weinland Steiermark

Sieben Etappen umfasst die 402 Kilometer lange „Weinland Steiermark“-Tour. Für den Einstieg in die teils ebene, teils hügelige Genuss-Radreise bieten sich mehrere Orte an. Starten kann man in der Landeshauptstadt Graz, in Hartberg im Apfelland, in der Heimat des Kernöls in Bad Radkersburg oder dort, wo der Wein zuhause ist, in Leibnitz oder in Deutschlandsberg.

Apropos Wein. In der Steiermark werden vor allem Weißweine von erstklassiger Qualität kultiviert. Zu den typischen Sorten zählen Welschriesling, Weißburgunder, Sauvignon blanc und „Morillon“, wie hierzulande der Chardonnay heißt. Eine Besonderheit ist der „Schilcher“. Er entsteht aus der autochtonen Rebsorte „Blauer Wildbacher“, die nur rund um Deutschlandsberg gedeiht und einen erfrischenden, rosé-farbenen Wein ergibt.

Plätze, um regionale Weine zu verkosten, gibt es viele: von urigen Buschenschänken bis zu Restaurants mit Auszeichnungen von Gourmetführern. Dazu schmecken die typische „Brettljause“ oder ein Backhendl, selbstverständlich mit Salat, dem Kernöl die perfekte steirische Note gibt.

Wer sich die Aufstiege erleichtern möchte, kann sich in mehreren Orten ein E-Bike ausleihen. Fürs Übernachten bieten sich zertifizierte „Bett + Bike“-Gastgeber an.

Weitere Informationen für Entdeckungen entlang der „Weinland Steiermark“-Radtour finden sich unter www.austria.info/at/aktivitaten/radfahren/rad-urlaub-in-osterreich/genussradfahren/weinland-steiermark-radtour

Quelle: Österreich Werbung

Reklassifizierung Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland für das Gasthaus Zum Jossatal, v.l.n.r.: Stefan Ziegler (Bad Soden-Salmünster), Egon und Sabine mit Sebastian Kröckel (Gasthaus „Zum Jossatal“) Bernhard Mosbacher (Spessart Tourismus und Marketing GmbH), Die Aufnahme erfolgte im Dezember 2022. / Foto: © Spessart Tourismus und Marketing GmbH
30.01.2023

Gasthaus Zum Jossatal in Mernes wird 2023 mit dem Siegel Wanderbares Deutschland rezertifiziert

Gasthaus Zum Jossatal in Mernes im Spessart wurde im Dezember 2022 wird mit dem Siegel Wanderbares Deutschland rezertifiziert.
mehr erfahren
Moselschleife in Kröv / Foto: © Dominik Ketz, Mosellandtouristik GmbH
26.01.2023

Mosel Reisebroschüren neu im Jahr 2023 aufgelegt

Antikes Weltkulturerbe, erhabene Burgen, moderne Weinarchitektur und genussvolle Weinkultur erwarten die Besucher an der Mosel.
mehr erfahren
Mit Alpakas im Schwarzwald unterwegs / Foto: © Wolftal Tourismus
20.01.2023

Mit Alpakas im Schwarzwald und dem Wolftal wandern

Das Wolftal In der Nationalparkregion Schwarzwald ist gleich mit mehreren, zündenden Ideen für seine Gäste ins neue Jahr 2023 gestartet, um diese erstmals auf der Urlaubsmesse CMT zu präsentieren.
mehr erfahren
One Night Camps im Schwarzwald / Foto: © MyCabin
19.01.2023

Neuigkeiten 2023 im Wanderparadies Schwarzwald

One-Night-Camps, neue Mehrtagestour im Albtal, prämierte Genießerpfade und der Westweg als Kinofilm erwarten die Besucher im Wanderparadies Schwarzwald.
mehr erfahren
CMT 2023: Der Deutsche Wanderverband (DWV) zeichnete die Qualitätswege und Qualitätsregionen Wanderbares Deutschland aus. / Foto: © Landesmesse Stuttgart GmbH
18.01.2023

Qualitätswege und Wanderregionen auf der CMT 2023 in Stuttgart ausgezeichnet

Deutscher Wanderverband vergibt auf der CMT 2023 allein 26 Urkunden für Wanderstrecken innerhalb Baden-Württembergs.
mehr erfahren
Burgruine Altenstein in den Haßbergen / Foto: © Folker Bergmann
16.01.2023

Erkundungstour 2023 auf Burgen, Schlösser und Ruinen in den Haßbergen

Für Wanderer und Radfahrer gibt es in den Haßbergen und der Tourismusregion Coburg.Rennsteig zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten zu entdecken.
mehr erfahren
Wahl zum Wanderweg des Jahres 2023 in der Nordeifel / Foto: © Paul Meixner
10.01.2023

Wahl Wanderweg des Jahres 2023 in der Nordeifel

Die Nordeifel ist wunderbar, wanderbar mit den Wanderwegen EifelSchleifen sowie EifelSpuren – und das im Frühling, Sommer, Herbst und Winter.
mehr erfahren
Weite atmen auf dem Trekkingplatz am Döbraberg / Foto: © Frankenwald Tourismus / Faltenbacher
21.12.2022

Vielfalt auf Fränkisch: Kultur, Natur und Genuss 2023 im Urlaubsland Franken

Vielfalt zeichnet das Reiseland Franken im Norden Bayerns mit seinen 16 unterschiedliche Ferienlandschaften mit seiner köstlicher Küche, Bier- und Weinspezialitäten, Sehenswürdigkeiten und lebendiger Kultur aus.
mehr erfahren
Die Burgruine Altenstein von oben gesehen / Foto: © Folker Bergmann, Haßberge Tourismus e.V.
16.12.2022

Von Burg zu Burg in den Haßberge bis ins Coburger Land

Die Haßberge bis ins Coburger Land sind als Land der Burgen, Schlösser und Ruinen bekannt und die Faltkarte Burgen erkunden & erleben ist nun neu erschienen.
mehr erfahren
Wer die Ranger Sabine und Hans begleitet, erfährt viel Wissenswertes über Flora und Fauna. / Foto: © LRA Bad Tölz-Wolfratshausen
16.12.2022

Winter-Wissen to-go: Neue Ranger-Angebote 2023 im Tölzer Land

Entlang der Isar oder auf den Berg – gerne auch mal mit Hund: Die neuen Touren im Tölzer Land versprechen interessante Streifzüge durch die Voralpenlandschaft mit Mehrwert.
mehr erfahren