Mit !SING - DAY OF SONG kommt die Sonne! Einfach herrlich.

Unglaublich aber wahr: Nach einer Woche Regenwetter riss – pünktlich zu Beginn der Neuauflage des großen Gesangfestivals !SING – DAY OF SONG – der Himmel auf. Bei strahlendem Sonnenschein sangen über 50.000 angemeldete Sängerinnen und Sänger und luden hunderttausende singbegeisterte Menschen zum Mitsingen ein. Nach einer ersten Schätzung konnten über 200.000 Menschen zum Mitsingen mobilisiert werden. Eine quantitative Rückmeldung der Städte wird im Laufe der Woche erwartet.

„Einfach herrlich, soviel Freude, Gesang und gute Stimmung!“, heißt die gemeinsame Formel der DAY OF SONG-Beauftragten aus den Städten. Kita-Zwerge, Grundschulkinder, Knappen-Vereine, Spontanchöre, freche, laute, leise und meisterliche Chöre feierten auf den Bühnen der Metropole Ruhr gemeinsamen Gesang und einen wiederum unvergesslichen Tag.

„Es ist ein gigantischer Erfolg“, resümiert Axel Biermann, Geschäftsführer der Ruhr Tourismus GmbH und Trägerin der Neuauflage, „die Menschen haben Lust auf !SING – DAY OF SONG und zeigen stimmgewaltig, dass der Geist der Kulturhauptstadt lebt. Wenn die Region zusammenhält und die Kräfte gebündelt werden, kann so etwas Großartiges entstehen.“

„Das Singen den Menschen ein Bedürfnis ist, das erlebt man nur am DAY OF SONG“, schildert Barbara Lemke, Organisatorin in Recklinghausen. Beim Hafenfest mit 150 Kindern und vielen Erwachsenen-Chören gab es Gänsehautfeeling pur. „Die Stimmung am Stadthafen und am Rathaus war euphorisch!“

Mindestens 3000 Zuhörer meldet die Stadt Herten und über 4000 Zuhörer und Mitmacher meldet Mülheim für Samstag, Dortmund für Freitag 6000. Überwältigende Menschenmengen sangen in der Halterner Innenstadt, über 2000 Mitsänger waren mittags bei den Wasserklängen in Dorsten dabei; einen vollen Rathausplatz meldet Bochum um 12.10 Uhr, einen ebenso vollen Burgplatz der Sängerkreis in Essen und viele übersenden bereits heute den Hinweis und die Frage von Elke Rüdiger, Organisatorin in Haltern: „Wir reden schon über das nächste Mal. Gibt es den Termin bereits?“

„Der Ruf nach einer Neuauflage ist klar bei uns angekommen“, so Projektleiterin Benedikte Baumann, „Um noch mehr Gesangsbegeisterte zum Verweilen in die Region einzuladen, würde sich das lange Pfingstwochenende 2014 anbieten. Viele Oberbürgermeister und Bürgermeister äußerten sich begeistert zu !SING – DAY OF SONG und würden einer Beibehaltung des Gesangfestivals positiv gegenüber stehen.“ Genau so sehen es die Kulturdezernenten der Städte wie zum Beispiel Andreas Bomheuer aus Essen und Karl Janssen aus Duisburg, die sich am Rande der Konzerte in ihren Städten begeistert zeigten.

Dr. Alfred Wendel, Intendant der Duisburger Philharmoniker, bekam während des Wunschkonzertes „Duisburg wünscht sich was!“ im Theater Duisburg viel Applaus für seinen Satz: „!SING – DAY OF SONG ist die wichtigste Kulturinitiative seit vielen Jahren!“

Quelle: Sing - Day of song Ruhr Tourismus GmbH (RTG)

Saarschleife im Nebel / Foto: © Günther Schneider auf Pixabay
21.05.2024

Genuss und Kultur im Saarschleifenland

Das Saarschleifenland ist ein Genießerland. Die Nähe zu Frankreich und Luxemburg beeinflusst seit Generationen die Küche und schafft in Kombination mit den zahlreichen regionalen Produkten spannende kulinarische Kreationen.
mehr erfahren
Die weitläufige Gartenanlage des ehemaligen Kartäuserklosters Kartause Ittingen ist frei zugänglich. Dort findet sich unter anderem die umfangreichste Sammlung historischer Rosensorten in der Schweiz. / Foto: © Kartause Ittingen
21.05.2024

SinnesImpulse beim Grenzenlosen GartenRendezvous 2024 am westlichen Bodensee

Es grünt und blüht in den Gärten und Parks am westlichen Bodensee. 69 dieser üppigen Paradiese können im Rahmen des Grenzenlosen GartenRendezvous 2024 besucht werden.
mehr erfahren
Am Freitag, den 17. Mai 2024, wurde die Ausstellung im Rathaus eröffnet. / Foto: © Stadt Freudenberg
21.05.2024

Kunstausstellung Menschenbilder- eine Reise durch die Vielfalt der Portraitmalerei in Freudenberg

Die Freudenberger Kunstausstellung Menschenbilder wurde am Freitag, 17.05.2024 von Bürgermeisterin Nicole Reschke eröffnet und ist vom 20.05. bis 21.06.2024 zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen.
mehr erfahren
17.05.2024

17 Millionen Gäste in den Swarovski Kristallwelten und Re-Zertifizierung als Green Museum

Der 17-millionste Besucher seit der Eröffnung im Oktober 1995 wurde am 16. Mai 2024 in den Swarovski Kristallwelten begrüßt.
mehr erfahren
Schloss Sanssouci in Potsdam / Foto: © neufal54 auf Pixabay
16.05.2024

Wolle, Wein, Visionen – eine Reise durch Europas Handwerk in Potsdam

Wer Potsdam besucht, begibt sich auf eine Reise durch Europa. Die Schlösser und Gärten erzählen von der Sehnsucht ihrer Erbauer – nach italienischer Leichtigkeit, französischer Eleganz und englischer Erhabenheit.
mehr erfahren
Die Rottalbahn fährt ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2024 barrierefrei, klimatisiert und künftig auch mit modernen elektronischen Informationsanzeigen. / Foto: © Siemens AG
16.05.2024

Rottalbahn mit modernen Zügen

Ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2024 fährt die Rottalbahn barrierefrei, klimatisiert und künftig auch mit modernen elektronischen Informationsanzeigen.
mehr erfahren
Das Rathaus der oberschwäbischen Stadt Memmingen ist ein mehrstöckiger Renaissancebau aus dem 16. Jahrhundert. / Foto: © Hans auf Pixabay
16.05.2024

Memmingen im Allgäu - Stadt der Freiheitsrechte

Auf zwei sehr gut beschilderten Rundwegen kann man die zahlreichen Sehenswürdigkeiten in Memmingen entdecken.
mehr erfahren
Familie Forstnig / Foto: © Hotel GUT Trattlerhof & Chalets**** I Gert Perauer
16.05.2024

Hotel GUT Trattlerhof in Bad Kleinkirchheim in den Kärntner Nockbergen feiert 140 Jahre Gastlichkeit

Der Trattlerhof, ein historisches Juwel im UNESCO-Biosphärenpark Kärntner Nockberge, feiert heuer sein beeindruckendes 140-jähriges Gastgeberjubiläum.
mehr erfahren
Nostalgiezug mit der legendären Kult-Lokomotive Krokodil Ge 6/6 414/415 aus dem Jahr 1929 bei Davos / Foto: © Rhätische Bahn
16.05.2024

Auf den Spuren der Bahnpioniere zwischen Davos Platz und Filisur

Auf eine Zeitreise in die 1920er-Jahre entführt die Rhätische Bahn ihre Fahrgäste vom 11. Mai bis 27. Oktober 2024 in historischen Zugkompositionen von Davos Platz nach Filisur.
mehr erfahren
Einbecker Instawalks / Foto: © Einbeck Tourismus
16.05.2024

InstaWalk 2024 von Einbeck Tourismus - Jetzt bewerben

In jeder Stadt gibt es Ecken und Plätze, die als besonders typisch gelten. Um diese geht es beim diesjährigen InstaWalk, einem Fotospaziergang in 17 niedersächsischen Städten und auch Einbeck ist 2024 dabei.
mehr erfahren